Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Onkyo TX-SR 875 + Stereo Endstufe = sinn ?

+A -A
Autor
Beitrag
peter_m16
Stammgast
#1 erstellt: 10. Nov 2010, 20:31
hi leute,


ich habe da mal eine frage ob meine idee sinn macht oder jemand vieleicht einen besseren vorschlag hat.

ich habe einen Onkyo TX-SR 875 und höre aber meist im stereobereich.

ich weiss man kauft sich nicht eine 7.1 kiste obwohl man stereo hört. es war ein schnäppchen.

jedoch möchte ich auf kino nicht vezichten.

meine idee ist für den onkyo einen röhrenverstärker oder eine stereo endstufe zu kaufen und diese über zone 2 oder 3 zu betreiben.

an den onyko soll ein 5.1 system, jedoch möchte ich 2 zusätzliche standboxen zum musikhören verwenden. das 5.1 system soll klein sein und an der wand hängen. z.B Teufel concept S (nur für ab und zu mal film schaun)

also "zwei" anlagen sozusagen betreiben.

so nun kenn ich mich mit endstufen nicht aus.

hat jemand eine idee ?

preislich habe ich mir so etwas zwischen 300 und 500 euro vorgestellt.

zimmer 24qm
LS zurzeit Monitor Audio GR10 + passenden Sub.
jedoch in planung: standboxen von Monitor Audio

so ich danke euch schon mal....

lg
peter
john_frink
Administrator
#2 erstellt: 10. Nov 2010, 20:59
Hi.

Ich finde es eigentlich geschickter, die Standlautsprecher in das bestehende System einzubauen. Wunderschöne Musik gibts ja nicht ausschließlich auf CD, auch Filmscores oder Live Konzerte machen richtig Spass (gerade letztere werden nicht selten übertragen und haben mich schon unerwarteter Weise das ein oder andere Mal vor den TV gefesselt, eben weil der Klang über die Lautsprecher so gut rüberkam), soetwas hättest du bei einem Concept S dann weniger. Ein weiterer Vorteil ist natürlich ein wesentlich besserer (weil zu den Standls abgestimmter) Center, der das ganze Filmgeschen natürlich noch besser rüberbringt als ein Brüllwürfel.

Auch wenn mich die Stereofraktion gleich steinigt, halte ich einen Onkyo 875 für potent genug, mit Monitor Audio GS Lautsprechern den Raum mit Klang zu füllen. Sollte das nicht reichen, kann per Preout eine zusätzliche Endstufe angeschlossen werden - wobei eine Endstufe, die den Onkyo in Grund und Boden spielt, weitaus teurer als die anvisierten 3-500 Euro werden dürfte (ausser PA).


Gruss, le john
ALUFOLIE
Inventar
#3 erstellt: 10. Nov 2010, 20:59
Eigentlich ist die Idee nicht verkehrt. Voraussetzung dafür wären meiner Meinung nach aber 2 Dinge.

1: Eine Röhrenendstufe wäre die einzige Sache, bei der du einen deutlichen Unterschied hören wirst.

2: Für das Budget bekommt man keine vernünftige Endstufe. Schon gar keine Röhre.

Außerdem wäre noch die Frage, ob die Röhre die anstehenden Standboxen auch vernünftig antreiben kann. Vielleicht ist es in dem Fall besser, die Lösung mit den Kompakten + Sub zu behalten.
peter_m16
Stammgast
#4 erstellt: 10. Nov 2010, 21:31
ok

zurzeit habe ich eine center aus der bronce serie.

vieleicht sollte ich doch nur auf standboxen umstellen.
mir dazu nur für hinten paar gute real ls zulegen die nicht viel platz brauchen und alles dann nur mit dem onkyo betreiben.
zusätzlich könne ich den sub. behalten und ihn dann nur bei film bzw. beim 5.1 betrieb einschalten.

wenn ich für 3-500 euro keinen unterschied merken werde, dann macht das auch keinen sinn.

dazu muss ich sagen, das ich ja noch keine stand-ls an dem onkyo hatte.

was sagt ihr zu den neuen T400 von teufel?????

wäre das eine lösung ?

an der einen wand steht meine couch und an der anderen die anlage. abstand von wand zur wand sind 4m.

danke schon mal für eure antworten

lg
peter
peter_m16
Stammgast
#5 erstellt: 10. Nov 2010, 21:36
ach was ich noch vergass...

bei mir muss es nicht laut sein...

hautsache es klingt....

soll einfach nur alles einen guten klang in guter zimmerlautstäre bringen......
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 11. Nov 2010, 10:23

peter_m16 schrieb:
ach was ich noch vergass...

bei mir muss es nicht laut sein...

hautsache es klingt....

soll einfach nur alles einen guten klang in guter zimmerlautstäre bringen......


...und dann denkst Du dabei an eine Teufel T 400...???

Wie meine Vorredner schon geschrieben haben, für unter 500€ gibt es keine Endstufen die an einem 876 etwas bringen.
Zu mal Du ja ein Leisehörer bist, dafür hat der Onkyo, der nicht gerade ein Leichtgewicht ist, genügend Reserven.
Entsprechende Lsp., die zu Deinen vh. MA passen, bringen Dich (hörbar und nachvollziehbar) klanglich deutlich weiter.

Saludos
Glenn
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Onkyo TX SR 507 ?
boep am 16.01.2010  –  Letzte Antwort am 18.01.2010  –  7 Beiträge
Onkyo TX-SR 674e // Suche Lautsprecher dazu
jjalex am 05.05.2007  –  Letzte Antwort am 05.05.2007  –  2 Beiträge
Stereo Regal-LS für 18m² mit Onkyo TX SR 500E
deadly_serious am 02.11.2014  –  Letzte Antwort am 05.12.2014  –  16 Beiträge
Onkyo tx sr 313
musicman67 am 23.09.2013  –  Letzte Antwort am 24.09.2013  –  10 Beiträge
Verstärker Onkyo TX-SR 804
Zebra777 am 06.12.2006  –  Letzte Antwort am 07.12.2006  –  7 Beiträge
Endstufe für Onkyo TX-NR 906
Mark_MK_1978 am 21.04.2010  –  Letzte Antwort am 27.04.2010  –  7 Beiträge
Heco Victa 700 im Zusammenspiel mit Onkyo TX SR 507 ?
Keaninski am 25.12.2009  –  Letzte Antwort am 25.12.2009  –  4 Beiträge
JBL ES 90 bk an Onkyo TX SR 307 5.1?
Henoch am 16.09.2013  –  Letzte Antwort am 19.09.2013  –  6 Beiträge
Onkyo TX NR801E vs. Onkyo TX-SR 607
dapoppa am 12.02.2010  –  Letzte Antwort am 13.02.2010  –  7 Beiträge
Onkyo Stereo Verstärker ?
tommy269 am 22.12.2012  –  Letzte Antwort am 24.12.2012  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Kaufberatung Stereo Widget schließen

  • Canton
  • Yamaha
  • Bose
  • Magnat
  • Klipsch
  • Heco
  • Elac
  • Denon
  • Dali

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 11 )
  • Neuestes MitgliedDeja-Vu81
  • Gesamtzahl an Themen1.345.355
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.663.769