Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


PA-Verstärker oder Hifi?

+A -A
Autor
Beitrag
tobi2691
Neuling
#1 erstellt: 24. Nov 2010, 18:56
Hallo!
Bin neu in diesem Forum!
Habe gerade folgende Entscheidungsschwierigkeit.
Ich suche für unsere Partyhütte einen passenden Verstärker!
Angeschlossen soll werden: 4 Boxenpaare mit je ca.100W und ein Subwoofer (passiv) ist recht groß, Leistung weiß ich aber nicht genau. Nun meine Frage, was würdet ihr empfehlen?
PA-Verstärker+kleines Mischpult
oder
Hifi-Vollverstärker (z.B. Sony 530ES)

Den Sony 530ES besitze ich schon, und hatte ihn letzte Woche mal dran hängen, wurde aber warm!
Ich hoffe ihr könnt mir helfen!

Danke
harman68
Inventar
#2 erstellt: 24. Nov 2010, 19:05

tobi2691 schrieb:
hatte ihn letzte Woche mal dran hängen, wurde aber warm!


wen wundert's, bei 4! Boxenpaaren...
wieviel Ohm haben die LS denn (müsste auf der Rückseite stehen)
wenn es 8ohm-LS wären könntest du gerade so 4 einzelne LS an den Sony anschliessen, aber 4 Paare ist schon etwas zu viel.
Poste mal genaueres zum Raum, zu den boxen und was du da vor hast.
Hast du leistungsdaten vom Sony?
Was für einen Sub hast du, ist er auch passiv, oder besitzt er eine eingebaute endstufe (aktiv)?
Wie oft und wie lange ist die anlage dann im einsatz und wie viele Leute gehen in den raum?
Party oder Hintergrundbeschallung?
tobi2691
Neuling
#3 erstellt: 24. Nov 2010, 19:12
also Subwoofer ist leider passiv!
deswegen denke ich ne PA Anlage mit Lüfter und Mischpult dran und gut.
In den Raum gehn um die 50 leute, für Partybeschallung (nicht zu extrem!)
ISt ab und an um die 6h im Einsatz
harman68
Inventar
#4 erstellt: 24. Nov 2010, 19:19
jetzt weiss ich immer noch nicht, wieviel ohm die jeweiligen komponenten haben...
wenn du all das zeug so einfach an eine PA-Endstufe klemmst, wird die wohl ebenfalls in die Knie gehen
da muss man schon was genauer an die sache rangehen.
tobi2691
Neuling
#5 erstellt: 24. Nov 2010, 19:22
Ohm-Zahlen weiß ich nicht, muss morgen nachschauen gehn!
Leistungsmäßig hat der Verstärker 2x120 Watt sinus an 4ohm, wird aber wenn er leistung bringen muss laut vielen besitzern warm.
Verstärker hat ausgänge für 4 Boxenpaare!


[Beitrag von tobi2691 am 24. Nov 2010, 19:41 bearbeitet]
halo_fourteen
Stammgast
#6 erstellt: 24. Nov 2010, 19:56
Es wäre günstig wenn du dich ein wenig in das Thema einliest, dann wird vieles klarer und die Suche einfacher.

Stichwörter:
-aktive Frequenzweiche
-Impedanz


Kann es außerdem sein das du das Wort Paar relativ inflationär benutzt?
Der Sony hat nur 4 Anschlüsse für Lautsprecher.
Bild ganz unten

Gibt es wenigstens Bilder zu deinen Lautsprechern, wenn nicht gar die genaue Bezeichnung?

GlennFresh
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 24. Nov 2010, 20:03
Hallo

Um hier mal ein paar Dinge klar zu stellen, 4 Boxenpaaare wären insgesamt 8 Lsp., der Sony hat aber nur Anschlüsse für 2 Boxenpaare, also 4 Lsp.
Dem Sony kann man keinesfalls 4 Lsp. und einen passiven Subwoofer zumuten, das führt unweigerlich zum Tod, insbesondere bei Partypegel.
Selbst 4 Lsp. mit 8 Ohm Impedanz (was wir ja nicht gesichert wissen), würde ich dem Sony auf Dauer mit Partylautstärke nicht zumuten wollen.

Ohne genaue Angaben zu den Boxen und dem Subwoofer kann man allerdings nur spekulieren, daher würde ich auf Nummer sicher gehen.
Für deine gewünschte Anwendung, ist Hifi Equipment ganz sicher nicht der richtige Partner, ich empfehle daher, dich bei PA Geräten umzusehen.

Wie hoch ist eigentlich das Budget?

Saludos
Glenn
harman68
Inventar
#8 erstellt: 24. Nov 2010, 20:10
um wieviele lautsprecher geht es jetzt eigentlich?, bin mir nicht mehr sicher ob hier "Stückzahl" mit "Paar" verwechselt wird
haben die LS oder der sub denn wenigstens nen namen?, dann könnte man ja mal recherchieren
Grundsätzlich schliese ich mich meinem Vorredner an...PA ist die sichere wahl, aber nur mit mehr infos kannst du auch entsprechend zuverlässig beraten werden
tobi2691
Neuling
#9 erstellt: 24. Nov 2010, 20:12
ja du hast recht ;-) klar 2 Boxenpaare also insgesamt 4 Boxen :-P
Infos muss ich erst noch einholen. Ohne Subwoofer dürfte alles ohne Probleme funktionieren! Habe zuhause an dem Verstärker auch 4 Boxen hängen mit jeweils 60Watt/4Ohm
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 24. Nov 2010, 20:17

tobi2691 schrieb:

Infos muss ich erst noch einholen. Ohne Subwoofer dürfte alles ohne Probleme funktionieren! Habe zuhause an dem Verstärker auch 4 Boxen hängen mit jeweils 60Watt/4Ohm


Theoretisch verkraftet der Sony auch 2 Ohm bis zu gewissen Pegeln, fragt sich aber nur...wie lange!

Ist aber dein Ding, ich rate allerdings davon ab....

Warten wir es mal ab, vielleicht bekommen wir ja noch mehr Infos zu den Boxen und dem Sub.

Saludos
Glenn
harman68
Inventar
#11 erstellt: 24. Nov 2010, 20:33
4 oder 8 oder paar oder stück...da kann man ja schon mal durcheinander kommen ;-)
4x 4-ohm-boxen dürften dem Sony trotzdem probleme bereiten, schliesslich ist er kein 4 Kanal-verstärker, sondern besitzt nur 2, auf denen dann jeweil 2 parallel angeklemmt würden.
mit 8-ohm-boxen geht das gerade so, ist aber auf dauer nicht empfehlenswert, zumal musik hören zuhause mit der dauerbelastung auf partys nicht zu vergleichen ist.
den sub auf keinen fall mit an den sony anklemmen, der sollte in jedem fall ne eigene endstufe bekommen,...auch um ihn von den oberen frequenzen zu trennen und ihn lautstärkemäßig anzugleichen
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 24. Nov 2010, 20:41

harman68 schrieb:

...auch um ihn von den oberen frequenzen zu trennen....


Als Passivsubwoofer hat er vermutlich eine Frequenzweiche eingebaut.
Eine weitere aktive Frequenzweiche wäre dann wohl zu viel des guten.

Wie man sieht, ohne genaue Infos, bringt das alles nix....

Saludos
Glenn
harman68
Inventar
#13 erstellt: 24. Nov 2010, 20:51
in den meissten passiven subs ist - wenn überhaupt - lediglich ne Spule verbaut, mit max 6db filterwirkung.
So läuft der bass dann oft bis weit in den Stimmenbereich hoch....geht nix kaputt, klingt aber nicht.
Du hast aber recht, ohne genauere Infos bewegen wir uns im bereich der spekulation
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 24. Nov 2010, 20:54

harman68 schrieb:
in den meissten passiven subs ist - wenn überhaupt - lediglich ne Spule verbaut, mit max 6db filterwirkung.
So läuft der bass dann oft bis weit in den Stimmenbereich hoch....geht nix kaputt, klingt aber nicht.
Du hast aber recht, ohne genauere Infos bewegen wir uns im bereich der spekulation 8)


Mag sein, aber wenn der Sub aktiv getrennt werden soll (was natürlich effektiver ist) muss die interne Frequenzweiche raus, beide zusammen ist kontraproduktiv.

Saludos
Glenn
harman68
Inventar
#15 erstellt: 24. Nov 2010, 21:13
...gehört hier vielleicht nicht hin,...
aber warum bist du denn der Meinung, das die Spule "rausmuss", wenn man aktiv trennt?
meines wissens hebt sich da nix auf oder wirkt sonstwie kontraproduktiv.
warum sollte man die übertragungskurve, die nach einer 6-db-weiche veräuft nicht noch zusätzlich mit einer aktiv-weiche (meisst 12db) beschneiden dürfen?
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 24. Nov 2010, 21:21
Ganz einfach, Du schreibst selbst:

in den meissten passiven subs ist - wenn überhaupt - lediglich ne Spule verbaut, mit max 6db filterwirkung.
So läuft der bass dann oft bis weit in den Stimmenbereich hoch....geht nix kaputt, klingt aber nicht.


Wenn Du also die Spule drinn lässt, kann was passieren...?

Saludos
Glenn
harman68
Inventar
#17 erstellt: 24. Nov 2010, 21:34
jetzt machst Du's aber spannend...rembrandt?
was soll da passieren?
Stell dir eine seichte Kurve vor, die man durch einen steileren filter dann eben früher und steiler abfallen lässt....da sehe ich kein Problem
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 24. Nov 2010, 21:47
Was das mit Rembrandt zu tun hat, erschliesst sich mir nicht wirklich?

Egal, "minderwertige" passive Bauteile verschlechtern den Klang wenn sie im Signalweg sitzen, wie Du schon selbst schreibst.
Bleibt der Filter also erhalten, ist die Möglichkeit relativ groß, das der Klang verfälscht wird, ist wohl kaum im Sinne des Erfinders.

Oder ist Dein Motto, doppelt gemoppelt hält besser?

saludos
Glenn
harman68
Inventar
#19 erstellt: 24. Nov 2010, 21:57
vergiss das mit "rembrandt", ist ne Redewendung ;-)

was die "doppelte" Filterung betrifft, so mag das eventuell nicht ultra-mega-supi die elektroakustisch beste wahl sein, ich halte es aber auch nicht für nötig, dafür die Kiste auseinander zu nehmen um die spule rauszuoperieren...
Wenn's ein Bandpasssystem ist, ist eh ne aktive filterung nicht wichtig, wenn der bass "offen" ist, macht es rein klanglich schon Sinn, die Mitten aktiv (bei ca 100 hz)rauszufiltern.
mich würde trotzdem - am rande - interessieren, inwieweit der klang deiner meinung nach "verfälscht" wird, wenn man "doppelt" filtert.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 24. Nov 2010, 22:06

harman68 schrieb:

mich würde trotzdem - am rande - interessieren, inwieweit der klang deiner meinung nach "verfälscht" wird, wenn man "doppelt" filtert.


Das ist abhängig von der Güte des Subwoofers, aber der (Tief)Bassqualität, sofern vorhanden, ist es mit Sicherheit nicht zuträglich.
Mir ist es aber müsig darüber weiter zu diskutieren, wenn Du der Meinung bist, das tut nicht Not, bitteschön, jeder soll machen was er für richtig hält.

Im übrigen reden wir hier über ungelegte Eier solange wir das Subwoofermodell nicht kennen....

Saludos
Glenn
harman68
Inventar
#21 erstellt: 24. Nov 2010, 22:10
hi glenn,

bitte nicht falsch verstehen, mich interessiert das wirklich, da ich auch in der eigenen Praxis oft genug damit zu tun habe.
z.b. filtere ich doppelt zwischen Surround-receiver und aktiv-sub, allerdings doppelt aktiv...
und im PA-Bereich nutze ich Subs, die zwar ne Spule eingebaut haben, hier und da aber das signal über ne aktivweiche bekommen.


[Beitrag von harman68 am 24. Nov 2010, 22:11 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 24. Nov 2010, 22:25

harman68 schrieb:

z.b. filtere ich doppelt zwischen Surround-receiver und aktiv-sub, allerdings doppelt aktiv...


Dabei stellt man die Trennung beim Sub oder AVR auf die höchst mögliche Übergangsfrequenz, wenn möglich, warum, damit sich beide nicht ins Gehege kommen.
Optimal ist es allerdings, wenn man eine Frequenzweiche, meistens bei guten Subwoofern möglich, deaktivieren oder umgehen kann, warum wohl?


harman68 schrieb:

und im PA-Bereich nutze ich Subs, die zwar ne Spule eingebaut haben, hier und da aber das signal über ne aktivweiche bekommen.


Da Du die genaue Filterung der Passivweiche nicht kennst, kann es hier zu Überschneidungen kommen, was man eigentlich aus o.g. Gründen vermeiden sollte.
Es ist doch logisch, das viele Bauteile im Signalweg, die sich noch dazu im Wege sind, nicht zuträglich für den Klang sein können, oder was meinst Du?
Allerdings ist der Einfluss auf den Klang immer von der Qualität des Equipments abhängig, ob es in deinem Fall was bringt, musst Du selbst entscheiden.

So, genug jetzt, von meiner Seite habe ich alles zu dem Thema, was meine Ansichten betrifft gesagt....

In diesem Sinne, gutes Nächtle...

Saludos
Glenn
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Technics SU3500 oder Sony TA-F 530ES
formae am 19.06.2016  –  Letzte Antwort am 19.06.2016  –  2 Beiträge
PA oder Hifi ?
cappuccino1809 am 11.01.2012  –  Letzte Antwort am 23.01.2012  –  18 Beiträge
Beschallung Partyhütte 30m² - PA oder HiFi
haisl-elekriker am 28.01.2007  –  Letzte Antwort am 28.01.2007  –  4 Beiträge
PA-Boxen an Hifi-Verstärker
Speedrocker am 02.12.2003  –  Letzte Antwort am 02.12.2003  –  2 Beiträge
Suche Verstärker für 2 getrennte Boxenpaare
FuXXz am 08.04.2010  –  Letzte Antwort am 09.04.2010  –  18 Beiträge
Hifi- vs. PA-Verstärker?
kokamola am 09.06.2011  –  Letzte Antwort am 14.06.2011  –  10 Beiträge
Hifi oder PA Anlage kaufen?
miculix am 21.04.2012  –  Letzte Antwort am 10.06.2012  –  6 Beiträge
laute Hifi oder PA?
Mr.BlaBla am 04.08.2004  –  Letzte Antwort am 10.08.2004  –  33 Beiträge
HiFi Verstärker
Roadrunner003 am 14.04.2004  –  Letzte Antwort am 16.04.2004  –  15 Beiträge
Verstärker?
Head-Shot am 12.01.2004  –  Letzte Antwort am 13.01.2004  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Highscreen

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 57 )
  • Neuestes MitgliedZippel1957
  • Gesamtzahl an Themen1.345.962
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.675.628