Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Neue Anlage! Pa oder Hifi?

+A -A
Autor
Beitrag
King-Dyeon
Stammgast
#1 erstellt: 07. Jul 2008, 08:14
Hallo,
meine Anlage ist mir selber ein bisschen schwach. Deshalb wollte ich eine neue kaufen!
Gut das ich eure Gesichter nicht sehen kann wenn ihr euch meine Anlage anseht...
2x Sony SS-E410 mit 120W max.
Sub: Raveland:D 2x 150W --> persöhnlich würde ich seine Leistung als nicht schlecht bezeichnen, was wohl daran liegt das ich noch keinen vergleichbar besseren Sub zum hören hatte.
Cd-Player: Pioneer PD-7100
Verstärker: ein 50Jahre alter Braun Verstärker ( Freund sagte das er richtig Wert hätte, wegen seines Alters?!)
Hier mal ein paar Bilder:
http://s6.directupload.net/file/d/1482/z7jyp25x_jpg.htm
http://s1.directupload.net/file/d/1482/2b9lobpm_jpg.htm
http://s6.directupload.net/file/d/1482/y7aco2rp_jpg.htm
http://s6.directupload.net/file/d/1482/ec5t9pv9_jpg.htm
http://s6.directupload.net/file/d/1482/ec5t9pv9_jpg.htm
z.Z. habe ich den Subwoofer auf 8Ohm gebrückt und dieser läuft zusammen mit nur einer Sony box, was wohl auch keine Dauerlösung ist.
Wenn ich den Verstärker mal etwas höher aufdrehe, springt mir auch schon fast der Bass-Lautsprecher der Sony box entgegen, sodass ich evtl neue Boxen mit viel mehr Belastbarkeit benötige.(höre fast nur Hiphop, bisschen Techno)
Dafür müsste ich aber auch erstmal meine sachen verkaufen. Was meint ihr was ich dafür bekommen würde?


[Beitrag von King-Dyeon am 07. Jul 2008, 08:34 bearbeitet]
jopetz
Inventar
#2 erstellt: 07. Jul 2008, 08:42

King-Dyeon schrieb:
Dafür müsste ich aber auch erstmal meine sachen verkaufen. Was meint ihr was ich dafür bekommen würde?

Das kann dir nur der 'Markt' -- z.B. eBay -- beantworten. Dort spinnen nicht nur die Römer manchmal, aber es würde mich wundern, wenn du wesentlich über 150 Euro für alles erlösen könntest, eher zwischen 100 und 150 Euro.

Was hat deine Frage eigentlich mit dem Beitragstitel zu tun?


Jochen


[Beitrag von jopetz am 07. Jul 2008, 08:43 bearbeitet]
King-Dyeon
Stammgast
#3 erstellt: 07. Jul 2008, 08:47

jopetz schrieb:

King-Dyeon schrieb:
Dafür müsste ich aber auch erstmal meine sachen verkaufen. Was meint ihr was ich dafür bekommen würde?

Das kann dir nur der 'Markt' -- z.B. eBay -- beantworten. Dort spinnen nicht nur die Römer manchmal, aber es würde mich wundern, wenn du wesentlich über 150 Euro für alles erlösen könntest, eher zwischen 100 und 150 Euro.

Was hat deine Frage eigentlich mit dem Beitragstitel zu tun?


Jochen


,,Neue Anlage'' wäre dann der zweite Punkt.
Meinst du das ich nicht mehr als 150€ bekomme ? Oo
Könnt ihr mir etwas günstiges vorschlagen, welches ich gebraucht bei ebay kaufen könnte?
Dachte an 2x Verstärker, 2x Tops, 1x sub
terr1ne
Stammgast
#4 erstellt: 07. Jul 2008, 13:10
In welchen Preissegmenten bewegen wie uns denn bei deiner neuinvestition?
Und wieso willst du dir PA-Equipment ins zimmer stellen? Hast du denn den Platz für sowas? Kann ja sein das du ne 4m Truss-Brücke in deinem 200m² Wohnraum hast und ein Line-Array aufhängen willst...

Wir brauchen Input für Output.

Grüße
germi1982
Moderator
#5 erstellt: 08. Jul 2008, 00:02

King-Dyeon schrieb:
Verstärker: ein 50Jahre alter Braun Verstärker ( Freund sagte das er richtig Wert hätte, wegen seines Alters?!)


Das ist ein Braun Regie 510 Stereo Receiver, und 50 Jahre hat der nicht auf dem Buckel, mach 34 draus und es passt.

Aus dem Prospekt:

http://wegavision.pytalhost.com/braun74/braun74-24.jpg

Gebrauchsanweisung:

http://wegavision.pytalhost.com/BRAUN_REGIE510.pdf

Schaltbild, immer gut wenn mal was dran sein sollte:

http://wegavision.pytalhost.com/braunRegie510/

Die Regie-Serie war damals die Spitzenserie von Braun, wurde dann aber abgeschafft und dafür die damals günstigere Atelier-Serie qualitativ verbessert.

Und so viel wert ist die Braun auch nicht, allerdings ist die Verarbeitungsqualität bei dem Gerät so gut, da müsstest du heute einen ordentlichen Batzen Geld hinlegen um sowas zu bekommen.


[Beitrag von germi1982 am 08. Jul 2008, 00:04 bearbeitet]
King-Dyeon
Stammgast
#6 erstellt: 08. Jul 2008, 08:54

germi1982 schrieb:

King-Dyeon schrieb:
Verstärker: ein 50Jahre alter Braun Verstärker ( Freund sagte das er richtig Wert hätte, wegen seines Alters?!)


Das ist ein Braun Regie 510 Stereo Receiver, und 50 Jahre hat der nicht auf dem Buckel, mach 34 draus und es passt.

Aus dem Prospekt:

http://wegavision.pytalhost.com/braun74/braun74-24.jpg

Gebrauchsanweisung:

http://wegavision.pytalhost.com/BRAUN_REGIE510.pdf

Schaltbild, immer gut wenn mal was dran sein sollte:

http://wegavision.pytalhost.com/braunRegie510/

Die Regie-Serie war damals die Spitzenserie von Braun, wurde dann aber abgeschafft und dafür die damals günstigere Atelier-Serie qualitativ verbessert.

Und so viel wert ist die Braun auch nicht, allerdings ist die Verarbeitungsqualität bei dem Gerät so gut, da müsstest du heute einen ordentlichen Batzen Geld hinlegen um sowas zu bekommen.



Ein Freund hat sich vor knapp 2 Monaten einen neuen Yamaha Verstärker gekauft. Wir hatten beide parallel laufen lassen und der Yamaha Verstärker konnte dem Braun verstärker im Bereich Bass nicht das Wasser reichen.
Aber 150€ sollten fuer den Braun doch drinn sein oder?
hifi-zwerg
Stammgast
#7 erstellt: 08. Jul 2008, 09:53
Hallo,

King Deyon schrieb:


Aber 150€ sollten fuer den Braun doch drinn sein oder?


bei e-bay gibt es die schöne Funktion "nur abgschlossene Auktionen zeigen" dann siehst Du was deine Geräte so bringen, für den Braun habe ich das mal verlinkt (weis nicht ob das andere auch sehen können). Mit 150,- wirds wohl nichts, daß alleine 3 geräte im Angebot sind spricht auch dafür, daß es nicht gerade eine Rarität ist.
Braun Preise

Mein Tip wäre ehr, Cd und Verstärker erst mal behalten und für deine Wünsche passende Boxen zu suchen (ggf gebraucht).

Für Empfehlungen müsstes Du aber schon etwas mehr von Dir verraten (Raumgröße, Hörgewohnheiten, warum suchst Du PA, Wie kommst Du auf "Dachte an 2x Verstärker, 2x Tops, 1x sub", in welche Klangrichtung soll es gehen, wieviel Geld willst Du ausgeben, kommt Selbstbau in Frage ...)

Gruß
Zwerg
King-Dyeon
Stammgast
#8 erstellt: 08. Jul 2008, 11:23

hifi-zwerg schrieb:



Für Empfehlungen müsstes Du aber schon etwas mehr von Dir verraten (Raumgröße, Hörgewohnheiten, warum suchst Du PA, Wie kommst Du auf "Dachte an 2x Verstärker, 2x Tops, 1x sub", in welche Klangrichtung soll es gehen, wieviel Geld willst Du ausgeben, kommt Selbstbau in Frage ...)

Gruß
Zwerg


1) 32m²
2) Hiphop^^
3)1. verstärker fuer die tops, 2. verstärker fuer sub^^
4)wie 2
5) mh, möglichst günstig^^
6) Ja
terr1ne
Stammgast
#9 erstellt: 08. Jul 2008, 13:38

King-Dyeon schrieb:

hifi-zwerg schrieb:



Für Empfehlungen müsstes Du aber schon etwas mehr von Dir verraten (Raumgröße, Hörgewohnheiten, warum suchst Du PA, Wie kommst Du auf "Dachte an 2x Verstärker, 2x Tops, 1x sub", in welche Klangrichtung soll es gehen, wieviel Geld willst Du ausgeben, kommt Selbstbau in Frage ...)

Gruß
Zwerg


1) 32m²
2) Hiphop^^
3)1. verstärker fuer die tops, 2. verstärker fuer sub^^
4)wie 2
5) mh, möglichst günstig^^
6) Ja


zu 1) Eine Einzimmerwohnung? Oder ein Extra Raum?
zu 2) -
zu 3) Hier sind dann schon wieder deine Preisvorstellungen interessant
zu 4) -
zu 5) Für manche sind 100€ günstig, für manche 1000€...
zu 6) -

Thema PA...auch hier gibt es Edel-Lösungen und billigvarianten.
"Edle" Hersteller sind zB:
- Kling&Freitag (http://www.kling-freitag.info/)
- d&b audiotechnik (http://www.dbaudio.com/de/)
- Meyer Sound (http://www.meyersound.de/)
- L-Acoustics (http://www.l-acoustics.com/)

Dazu brauchst du dann noch PA-Endstufen (KEINE HIFI-ENDSTUFEN!!! Das kann mitunter zum Tot der Lautsprecher führen!), eine entsprechende Vorstufe (zB ein Mischpult) und jeh nach System eine Frequenzweiche/Systemcontroller.

Oder eine Günstige Lösung mit:
2x Top
2x Sub
2x Endstufen
Entsprechender Controller
Alles im Case
Link: http://www.thomann.de/de/the_box_pro_set_1.htm

Ja, ich übertreibe grad ein wenig...aber ohne Preisrahmen ist es schwer einen Produktrahmen zu finden.

Gruß
King-Dyeon
Stammgast
#10 erstellt: 08. Jul 2008, 16:18

terr1ne schrieb:


zu 1) Eine Einzimmerwohnung? Oder ein Extra Raum?
zu 2) -
zu 3) Hier sind dann schon wieder deine Preisvorstellungen interessant
zu 4) -
zu 5) Für manche sind 100€ günstig, für manche 1000€...
zu 6) -

Thema PA...auch hier gibt es Edel-Lösungen und billigvarianten.
"Edle" Hersteller sind zB:
- Kling&Freitag (http://www.kling-freitag.info/)
- d&b audiotechnik (http://www.dbaudio.com/de/)
- Meyer Sound (http://www.meyersound.de/)
- L-Acoustics (http://www.l-acoustics.com/)

Dazu brauchst du dann noch PA-Endstufen (KEINE HIFI-ENDSTUFEN!!! Das kann mitunter zum Tot der Lautsprecher führen!), eine entsprechende Vorstufe (zB ein Mischpult) und jeh nach System eine Frequenzweiche/Systemcontroller.

Oder eine Günstige Lösung mit:
2x Top
2x Sub
2x Endstufen
Entsprechender Controller
Alles im Case
Link: http://www.thomann.de/de/the_box_pro_set_1.htm

Ja, ich übertreibe grad ein wenig...aber ohne Preisrahmen ist es schwer einen Produktrahmen zu finden.

Gruß


1) extra Raum, ich wohne in einem ,,Haus''^^
3&5) Ich gehöre eher zu denjenigen die 100€ als günstig sehen!
Mh, 2600€ komplett sehe ich als zu teuer.
Ich will allerdings auch nichts kaufen, was laut ist und nach Schrott klingt.
Also unter 1000Euro sollte es auf jeden fall sein. Wenn möglich noch weiter runter^^
Houseaholic
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 09. Jul 2008, 04:23
hier mein vorschlag um billig davon zu kommen:
LS:
http://cgi.ebay.de/I...QQrdZ1QQcmdZViewItem
oder besser:
http://cgi.ebay.de/I...QQrdZ1QQcmdZViewItem
dazu verstärker:
http://cgi.ebay.de/P...QQrdZ1QQcmdZViewItem
der könnte deine LS zerstören, deshalb evtl. den:
http://cgi.ebay.de/D...QQrdZ1QQcmdZViewItem
alles zusammen sicher unter 1000,- sogar unter 500,-, hört sich auch gut an + laut.
MfG MT
King-Dyeon
Stammgast
#12 erstellt: 09. Jul 2008, 08:09

Houseaholic schrieb:
hier mein vorschlag um billig davon zu kommen:
LS:
http://cgi.ebay.de/I...QQrdZ1QQcmdZViewItem
oder besser:
http://cgi.ebay.de/I...QQrdZ1QQcmdZViewItem
dazu verstärker:
http://cgi.ebay.de/P...QQrdZ1QQcmdZViewItem
der könnte deine LS zerstören, deshalb evtl. den:
http://cgi.ebay.de/D...QQrdZ1QQcmdZViewItem
alles zusammen sicher unter 1000,- sogar unter 500,-, hört sich auch gut an + laut.
MfG MT


Hey, danke
Die sm-155 reizen mich schon^^.....
den Verstärker könnte ich mir evtl. sparen, vllt. würde der Braun auch noch gehen. (Finde den sehr nice^^, hat 2x120W)
Wie sieht es mit Selbstbau aus?
Würde ich da nicht noch besser wegkommen, sodass Komponenten besser aufeinander abgestimmt werden könnten undso?
Würde auch leicht an Buchenholz rankommen.


[Beitrag von King-Dyeon am 09. Jul 2008, 08:09 bearbeitet]
jopetz
Inventar
#13 erstellt: 09. Jul 2008, 15:00

King-Dyeon schrieb:
vllt. würde der Braun auch noch gehen. (Finde den sehr nice^^, hat 2x120W)

Wo kommen die Werte denn her? In der BDA steht 2x50 W an 4 Ohm bzw. 2x35 W an 8 Ohm (Sinus).


King-Dyeon schrieb:
Würde auch leicht an Buchenholz rankommen.

Wie bei allem gehen auch hier die Meinungen auseinander, aber Echtholz ist m.E. für den LS-Bau nicht optimal geeignet. Üblicherweise verwendet man da MDF -- das ist leicht zu verarbeiten, 'arbeitet' bei wechselnder Luftfeuchte nicht und ist resonanzarm.


Jochen


[Beitrag von jopetz am 09. Jul 2008, 15:02 bearbeitet]
HiPhi
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 09. Jul 2008, 15:33
Darf ich mich mal einmischen....

Ich hab grad die Fotos angeschaut, von der Anlage, und ich war mal auf nem ähnlichen Trip (2 Verstärker, 6 Boxen, 2 Subwoofer, Mischpult.....)

PA-Anlagen sind halt für was anderes gemacht: Stundenlang ohrenbetäubende Pegel und das Abend für Abend, Jahr für Jahr, und am besten jeden Tag 1x abbauen, 1x aufbauen. Klang eher zweitrangig, dafür mehr Wirkungsgrad und höhere Abstrahlwinkel.

Wenn Du zu Hause Musik hörst, würde ich in die Hifi-Ecke gehen und alles entsprechend dimensionieren. Wenn du entsprechende Subwoofer reinstellst (Nubert z.B....) wirst du auch Pegel erzeugen können, die weder die Nachbarn noch deine Einrichtung lang mitmachen. Bei besserem Klang....

Ich jedenfalls war mit dem ganzen Zeug das ich hatte lang nicht zufrieden; Dann kamen 2 gscheite (Stand-)Boxen ins Zimmer und plötzlich war alles gut. Die tun jetzt seit 10 Jahren ihren Dienst und ich vermisse (fast) nichts...

Stephan
King-Dyeon
Stammgast
#15 erstellt: 09. Jul 2008, 16:53

jopetz schrieb:

Wo kommen die Werte denn her? In der BDA steht 2x50 W an 4 Ohm bzw. 2x35 W an 8 Ohm (Sinus).

Jochen


Unter dem Verstärker steht: 240W
jopetz
Inventar
#16 erstellt: 09. Jul 2008, 17:41

King-Dyeon schrieb:
Unter dem Verstärker steht: 240W

Das ist allenfalls die max. Leistungsaufnahme (wobei mir das fast ein bisschen hoch vorkommt), aber ziemlich sicher nicht das, was der Verstärker an Leistung abgeben kann. Da würde ich jedenfalls eher auf die (oben verlinkte) BDA setzen...


Jochen
King-Dyeon
Stammgast
#17 erstellt: 09. Jul 2008, 21:18
aber ich kann mir das beim besten willen nicht vorstellen, der Verstärker nur 2x35W hat, da ich damals einen ganzen Schulhof mit dem viech beschallt habe!
germi1982
Moderator
#18 erstellt: 09. Jul 2008, 21:45
Doch, das kommt hin

Du kannst die Wattangaben von früher nicht mehr mit denen von heute vergleichen. Die Angaben und auch die Verfahren wie die Leistung zu bestimmen ist waren früher genormt, und zwar wurde das von der DIN 45500 vorgeschrieben. Die Leistung wurde hierbei mit dem sog. "rosa Rauschen" nach DIN 45324 gemessen. Heute macht jeder was er will...leider, dadurch sind die Leistungsangaben nicht mehr transparant genug um sie tatsächlich miteinander zu vergleichen. Das extremste Beispiel hierzu ist, wenn bei der Leistungsangabe PMPO steht...

http://de.wikipedia.org/wiki/Rosa_Rauschen

http://de.wikipedia.org/wiki/Pmpo


[Beitrag von germi1982 am 09. Jul 2008, 21:46 bearbeitet]
King-Dyeon
Stammgast
#19 erstellt: 10. Jul 2008, 08:12

germi1982 schrieb:
Doch, das kommt hin

Du kannst die Wattangaben von früher nicht mehr mit denen von heute vergleichen. Die Angaben und auch die Verfahren wie die Leistung zu bestimmen ist waren früher genormt, und zwar wurde das von der DIN 45500 vorgeschrieben. Die Leistung wurde hierbei mit dem sog. "rosa Rauschen" nach DIN 45324 gemessen. Heute macht jeder was er will...leider, dadurch sind die Leistungsangaben nicht mehr transparant genug um sie tatsächlich miteinander zu vergleichen. Das extremste Beispiel hierzu ist, wenn bei der Leistungsangabe PMPO steht...

http://de.wikipedia.org/wiki/Rosa_Rauschen

http://de.wikipedia.org/wiki/Pmpo


Mh und könnte man denn i-wie errechnen wieviel watt ausgangsleistung nun mein alter braun verstärker wirklich hat, wenn man von heute ausgeht?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
laute Hifi oder PA?
Mr.BlaBla am 04.08.2004  –  Letzte Antwort am 10.08.2004  –  33 Beiträge
HIFI oder PA Anlage für Vereinsheim
x-treme888 am 29.10.2012  –  Letzte Antwort am 02.11.2012  –  21 Beiträge
Hifi oder PA Anlage kaufen?
miculix am 21.04.2012  –  Letzte Antwort am 10.06.2012  –  6 Beiträge
Hifi, PA oder Monitore?
Puppetmaster87 am 31.05.2008  –  Letzte Antwort am 02.06.2008  –  13 Beiträge
Neue Hifi-Anlage
pitschi24 am 13.12.2004  –  Letzte Antwort am 13.12.2004  –  6 Beiträge
Neue Hifi-Anlage
Raiker am 09.05.2006  –  Letzte Antwort am 11.08.2006  –  22 Beiträge
Neue Stereo "HiFi" Anlage
braveheart04 am 19.03.2005  –  Letzte Antwort am 20.03.2005  –  7 Beiträge
Kaufberatung neue HiFi-Anlage
marliesq am 26.01.2008  –  Letzte Antwort am 27.01.2008  –  5 Beiträge
Eine neue HiFi Anlage
Taimon am 30.06.2008  –  Letzte Antwort am 02.07.2008  –  13 Beiträge
Neue HiFi-Anlage - Kaufberatung
gugo am 16.06.2009  –  Letzte Antwort am 16.06.2009  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Infinity
  • Denon
  • JBL

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 78 )
  • Neuestes MitgliedAdl0r
  • Gesamtzahl an Themen1.345.880
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.083