Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Yamaha AX-500 oder Yamaha A-720?

+A -A
Autor
Beitrag
Petersilie99
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 26. Dez 2010, 20:53
Hallo,
ich habe die Wahl zwischen einem 'Yamaha AX-500' und einem A-720, wobei der A-720 10 Euro mehr kosten würde.


Yamaha A-720 Yamaha AX-500

Der Verstärker soll ein Paar 'Grundig Box M1500' mit 25 cm Tieftöner betreiben (4Ohm, 100/150W, sehr hoher Wirkungsgrad).

Der A-720 wurde von 85-86 hergestellt und der AX-500 von 86-88.
Der A-720 ist sozusagen der größere Bruder des AX-500, nur eben aus der vorherigen Generation.

Der A-720 ist ein wenig größer und wiegt rund 3 Kilo mehr, es ist ein Lautsprecherpaar mehr anschließbar (wobei ich mich frage, welche Lautsprecher da keine Impedanzprobleme machen würden), brauche ich aber ohnehin nicht.

Die 4 Ohm Leistung des AX-500 beträgt 120W, die des A-720 150W.
Der Klirrfaktor an 4 Ohm und 8 Ohm ist laut Hifi-Wiki aber beim AX-500 um einiges höher. Hat das irgendetwas zu sagen? Die Größe des Klirrfaktors spielt bei solchen Zahlen (0,01% / 0,005% an 8 Ohm) doch keine Rolle oder? Warum ist dann der 'Gesamtklirrfaktor' des AX-500 geringer?

Der Dämfungsfaktor des AX-500 ist ein wenig höher. (45/50), spielt sicher auch keine Rolle, oder?

Der A-720 hat eine 15 dB höhere Stereokanaltrennung, was bedeutet das?

Der A-720 hat im Gegensatz zum AX-500 eine 'Auto Class A'-Schaltung. Bringt die etwas?

Außerdem steht auf dem A-720 'Zero Distortion Rule'. Ich weiß, dass das eine besondere Schaltung ist, was hat es damit auf sich?


Der A-720 hat die Lautsprecheranschlüsse anscheinend unterschiedlich geschaltet. Wie ist das, was muss ich da beachten?


Und was hat sich im allgemeinen in diesen zwei Jahren getan?

Was sollte ich noch wissen?

Was habe ich falsch verstanden?
Detektordeibel
Inventar
#2 erstellt: 27. Dez 2010, 04:04
[quote]Und was hat sich im allgemeinen in diesen zwei Jahren getan?[/quote9

Defakto nix.


Der 720 ist kräftiger, größer und aufwendiger gebaut und besser ausgestattet, defakto besser und hochwertiger, also jeden der 10€ mehr Wert.
Petersilie99
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 30. Dez 2010, 18:34
Habe den A-720 jetzt.
Alles funktioniert einwandfrei und auch optisch sieht er sehr gut aus, aber eine Sache macht mir doch noch zu schaffen.

Wenn man die Tony-Bypass-Taste betätigt wird die Musik um einiges lauter, schriller und kommt nur noch aus dem linken Kanal.

Was könnte das Problem sein?

Wieviel kostet es ca., soetwas reparieren zu lassen?
Detektordeibel
Inventar
#4 erstellt: 30. Dez 2010, 19:44
Der Bypass setzt doch Bass und Trouble auf Anschlag?

Wegen "überholung" frag mal da nach, sind auch hier im Forum.

http://www.good-old-hifi.de
0300_Infanterie
Inventar
#5 erstellt: 30. Dez 2010, 19:49
... ne setzt Bass & Treble auf Defeat - also 0-Stellung.
Was er aber auch auf 0 setzt ist die Loudness-regelung, die ja bekanntlich die Gesamtlautstärke reduziert und Bass & Höhen auf dem vorherigen Level hält ...
Meine Meinung: Ich würde den 720er nehmen...
Petersilie99
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 04. Jan 2011, 20:01
Ich habe den A-720 jetzt mal getestet. Den AX-500 hatte ich davor eine Woche getestet und ihn dann zurückgeschickt, einfach weil er mir zu teuer war (dafür dass er kleiner ist) und der A-720 viel besser aussieht. Obwohl die Kante am AX-500 auch etwas für sich hatte...naja, der A-720 ist einfach beeindruckender, mit seiner Größe

So, meine Eindrücke sind folgendermaßen:

Irgendwie wirkt der A-720 unharmonischer...ich weiß nicht, irgendetwas stört mich. Die Musik wirkt kälter und das Klangbild ein wenig...zerbrechlicher?

Das habe ich schon festgestellt bevor ich die kleinen Defekte bemerkt habe, also denke ich nicht, dass das reine Einbildung ist.

Die "kleinen" Defekte: Der Tone Bypass ist kaputt und der Klangregler geht sehr schwer. Alle anderen Regler wurden anscheinend frisch gereinigt und gehen so leicht, wie es bei den alten Yamahas eigentlich (meines Wissens) nicht üblich ist. Oder war das bei manchen Modellen so?
Außerdem ist es möglich, mehrere Lämpchen der Eingangswahlschalter leuchten zu lassen, wenn man z.B. die Phono Taste nicht stark genug drück leuchten CD und Phono.

Was könnte das sein? Könnte das Probleme verursachen?

Ach ja und...kann es sein dass jemand da zu starke Lämpchen eingebaut hat?! Sie leuchten ein wenig stark °-°
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung Yamaha Ax-V401 oder Yamaha A-720
THEQwertzuiop am 01.11.2011  –  Letzte Antwort am 04.11.2011  –  2 Beiträge
"Yamaha AX-500" oder "AX-496/396"
SirF am 08.09.2003  –  Letzte Antwort am 08.09.2003  –  2 Beiträge
Denon PMA-980 oder Yamaha AX-750
sdz am 17.01.2008  –  Letzte Antwort am 20.01.2008  –  3 Beiträge
Teac A-R600 oder Yamaha ax 596???
dernikolaus am 24.03.2004  –  Letzte Antwort am 26.03.2004  –  4 Beiträge
Pioneer a-757 oder Yamaha AX-1050?
bockbier27 am 17.06.2007  –  Letzte Antwort am 25.07.2007  –  61 Beiträge
Yamaha AX 397 oder Onkyo A-9155
vladi89 am 19.06.2011  –  Letzte Antwort am 20.06.2011  –  3 Beiträge
Yamaha AX 1050 oder Onkyo A 65
sebo4 am 17.07.2016  –  Letzte Antwort am 17.07.2016  –  4 Beiträge
Erfahrungen Yamaha A-S 500
thomas_300TDT am 04.11.2010  –  Letzte Antwort am 19.09.2011  –  53 Beiträge
Passende Boxen für Yamaha AX-500 gesucht
Snik4s am 10.12.2010  –  Letzte Antwort am 11.12.2010  –  15 Beiträge
Yamaha AX 596 & Tangent SR-500
kartal03 am 28.08.2014  –  Letzte Antwort am 28.08.2014  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2010
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Kaufberatung Stereo Widget schließen

  • Canton
  • Yamaha
  • Bose
  • Magnat
  • Klipsch
  • Heco
  • Elac
  • Denon
  • Dali

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 74 )
  • Neuestes Mitgliedttosch
  • Gesamtzahl an Themen1.344.815
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.416