Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Klangverbesserung an Yamaha AX-500

+A -A
Autor
Beitrag
der_mythos
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 03. Okt 2007, 17:19
Hallo,

also ich hab daheim einen Yamaha AX-500 stehen mit 2 heco PCX-2 und will klanglich eine Steigerung.

Der Verstärker hängt an meinem pc der mit einer xfi extreme music ausgestattet ist.

Jetz wollte ich mal wissen ob es sich lohnen würde für ca. 200€/Paar neue Boxen zu kaufen und wenn ja welche? Hab auch kein Problem mit gebrauchten.

Bevorzugt höre ich Rap/RNB und ein bischen House/Elektro ....


[Beitrag von der_mythos am 03. Okt 2007, 17:20 bearbeitet]
armindercherusker
Inventar
#2 erstellt: 03. Okt 2007, 18:31
Hallo der_mythos !

Die PCX-2 kenne ich nicht ( weiß nur, daß sie 1984 ca. 500,-- DM gekostet hat )

Da wir ( ich ) nicht wissen können, was Dir klanglich gefällt, solltest Du mal ProbeHören gehen.

Wenn Du aktuelle LS um 500,-- Euro Neupreis hörst und Dir davon eine gut gefällt, hast Du gewisse Chancen,
diese auf dem Gebrauchtmarkt für Dein Budget zu erhalten.

Gruß
der_mythos
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 03. Okt 2007, 18:46
also ich hab leider das Problem dass ich in meiner Umgebung keinen Hifi-laden kenne.

Macht es Sinn im Media Markt und co probe zu hören?

Würde es sich rein logisch vom Klang her lohnen sich andere Ls zu hohlen wenn die alten eig auch schon relativ teuer waren ?
armindercherusker
Inventar
#4 erstellt: 03. Okt 2007, 18:52

der_mythos schrieb:
...Macht es Sinn im Media Markt und co probe zu hören?...

Ja - und anhand dieser "Grundlagen" können wir wahrscheinlich auch weitere Tips geben.

Denn so erhalten wir ( und vor allem Du ! ) einen Eindruck von Deinen Hörvorlieben.

der_mythos schrieb:
...Würde es sich rein logisch vom Klang her lohnen sich andere Ls zu holen wenn die alten eig auch schon relativ teuer waren ?

Ja - denn es hat sich ja auch in Sachen LS-Entwicklung etwas getan.

Außerdem kann es ja sein, daß Dir ein anderer Klang viel besser gefällt.

( das Klangverhalten von LS-Herstellern ist doch sehr unterschiedlich - trotz ähnlicher Preise )

Gruß
der_mythos
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 03. Okt 2007, 18:56
Ok dann werd ich mal im Media Markt vorbeischauen wenn ich wieder Gesund bin (hab grad iwie Erkältung)

edit: muss ich eigentlich irgendetwas beachten weil ich doch sehr nahe an den boxen sitze und diese haben ca. 5cm abstand zur wand ... kann ich evtl daran noch etwas verbessern ?


[Beitrag von der_mythos am 03. Okt 2007, 19:14 bearbeitet]
Tänzer_Ffm
Gesperrt
#6 erstellt: 03. Okt 2007, 19:02
Hi!

Ich möchte Dir ja nicht zu nahe treten, aber Du hast eher die Einsteigerklasse. Ich würde am Deiner Stelle mir ein guten gebrauchten CD-Player holen, das wird wohl bei Dir am meisten bringen. Ich persönlich halte nicht viel davon Musik vom PC zu spielen, die Qualität leidet einfach darunter.
Ich weiß, viele sehen das anders,
der_mythos
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 03. Okt 2007, 19:17
Also mit cd-player ist so eine Sache weil ich meine Musik in digitaler Form habe und deswegen geht es algemein schlecht mit einem cd-player ... hab sogar einen alten von Onkyo rumstehen.

edit: muss ich eigentlich irgendetwas beachten weil ich doch sehr nahe an den boxen sitze und diese haben ca. 5cm abstand zur wand ... kann ich evtl daran noch etwas verbessern ?


[Beitrag von der_mythos am 03. Okt 2007, 19:43 bearbeitet]
Tänzer_Ffm
Gesperrt
#8 erstellt: 03. Okt 2007, 21:12
Mit anderen Worten Du hörst nur MP3?
der_mythos
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 03. Okt 2007, 21:34
Teils teils (wenn mp3 dann min. 320kbit - weils sich sonst einfach nur shize anhört)
Tänzer_Ffm
Gesperrt
#10 erstellt: 03. Okt 2007, 21:54
Schön, daß es hier auch noch Leute gibt die Unterschiede hören, viele behaupten nämlich einfach, daß man bei MP3s keine Unterschiede hört.
der_mythos
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 03. Okt 2007, 22:36
also wer das behauptet hört warscheinlich mit 50 cent radio aus dem nächsten spielwarenhandel .

btw: sollte man sich andere ls kaufen wenn man relativ nahe an den ls sitzt also sprich ca. 70cm - 1m ? ... geht in meinem zimmer schlecht anderst.

und hatt vlt jemand erfahrungen mit den heco pcx-2, da ich nicht gerade ein experte in sachen hi-fi bin.


[Beitrag von der_mythos am 03. Okt 2007, 22:38 bearbeitet]
armindercherusker
Inventar
#12 erstellt: 04. Okt 2007, 04:58
Für solch nahe Abstände eignenn sich besser die sog. Nahfeld-Monitore wie sie auch in Studios genutzt werden.
Die sind i.d.R. im Klang neutraler als so manch anderer LS.

Für den Einen hört sich das gut und natürlich an ( v.A. klassische Musik ), für den Anderen klingt´s eher "langweilig".

z.B. Behringer ist ein Hersteller von ( auch preisgünstigen ) Monitoren :

http://www.thomann.de/de/passive_nahfeldmonitore.html

Gruß
der_mythos
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 04. Okt 2007, 09:50
Ok danke für den Tipp, werde dann auch mal versuchen einen solchen Nahfeld-Monitor probezuhören. Gibt es evtl. noch Alternativen dazu(fürs Nahfeldhören?)
CarstenO
Inventar
#14 erstellt: 04. Okt 2007, 12:03
Hallo,

ich habe hier gerade den AX-500 an einer Mordaunt Short MS 902i laufen. Die gibt´s ab 79,00 EUR pro Stück und sie klingen prima.

Carsten
der_mythos
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 04. Okt 2007, 12:11
Hab auch schon ein bisschen über die Mordaunt gelesen und hört sich auch nicht schlecht an hab mir überlegt evtl die Behringer B2031 P aber die haben 4ohm und der Yamaha ax-500 hatt meines Wissens nach 8ohm ?
Tänzer_Ffm
Gesperrt
#16 erstellt: 04. Okt 2007, 12:37
Du willst doch nicht im ERNST Deinen Yamaha gegen Behringer tauschen?
der_mythos
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 04. Okt 2007, 12:41
Wie kommst du auf tauschen ?
Also ich hab mir so überlegt dass die Behringer B2031P vlt meine neuen boxen werden könnten da ich hier im Forum einige positive Sachen gelesen habe.
Tänzer_Ffm
Gesperrt
#18 erstellt: 04. Okt 2007, 12:51
Ok, das sind Boxen. Ich dachte Du wolltest den Klang verbessern? Wie kommst Du auf die Idee, daß man das mit Billig-Boxen von Behringen machen kann? Das klingt ja dann noch schlechter!
der_mythos
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 04. Okt 2007, 12:58
Naja weiter oben wurde mir geraten mal nach Nahfeld-Monitoren zu schauen und da hab ich halt die Behringer gefunden und hab teilweisse echt positive Sachen gelesen.

Zu was für Ls würdest du mir denn raten ?
Tänzer_Ffm
Gesperrt
#20 erstellt: 04. Okt 2007, 13:08
Tut mir leid, aber in den Bereichen kenne ich mich nicht aus, solche "Qualität" würde ich niemals kaufen.

An Deiner Stelle würde ich mir gebrauchte Boxen von namhaften Herstellern kaufen, Behringer und Bose kannst Du ganz bergessen, eventuell würde ich mal nach KEF schauen.

Für 79€ bekommst Du aber bei keinem Hersteller auch nur einigermaßen vernünftige Boxen! Wenn Du im Moment kein Geld hast, dann spar lieber ein bißchen auf kauf Dir was richtiges und kauf keine Plastik- oder Papplautsprecher!
der_mythos
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 04. Okt 2007, 13:16
Ja also ich habs ja nicht wirklich eilig, meine alten Ls sin noch top in Ordnung ... will halt ein bischen mehr

Und Geld könnte ich auch ein bischen mehr ausgeben aber hab mir die Grenze bei etwa 200€ gesetzt.

Edit: war grad bischen in der Bucht nach KEF schauen ... was hälst du denn von den iQ1 ?


[Beitrag von der_mythos am 04. Okt 2007, 13:23 bearbeitet]
Boettgenstone
Inventar
#22 erstellt: 04. Okt 2007, 13:23
Hallo,
die 2031P Truth würde ich nicht in die Nähe von Bose bringen da sind IMO einige Qualitätswelten dazwischen.
Man sieht ihnen durchaus ihre Chinaherkunft an. Aber in dem Preissegment muss man irgendwo Abstriche machen. Die würde ich eher beim Finish und dem Namen machen.
Nur falls jemand vergessen hat zu gucken um was für Boxen es sich handelt.
Behringer 2031 P



edit: Hörst du über deinen Rechner eigentlich nur Musik oder spielst du hauptsächlich?


[Beitrag von Boettgenstone am 04. Okt 2007, 13:26 bearbeitet]
CarstenO
Inventar
#23 erstellt: 04. Okt 2007, 13:26
Hallo der_mythos,

ich denke, mit den Behringer Truth B 2031 P kannst Du auch ein Paar gute Boxen bekommen. Ich finde die recht verfärbungsarm mit leichter Baßbetonung. Das könnte sogar zum Yamaha AX-500 etwas besser passen, als die von mir vorgeschlagene Mordaunt Short-Box.

Auf Deine Eingangsfrage bezogen, sehe ich gute Möglichkeiten Boxen unter 200 EUR für Deinen AX-500 zu bekommen. Wie gesagt, ich hab´ ihn selbst. Nach meinen Erfahrungen sind ihm die aktuellen 250 EUR-Amps überlegen.

@ Tänzer_Ffm:

Es wäre schön, wenn Du, bevor Du Aussagen, wie "Für 79€ bekommst Du aber bei keinem Hersteller auch nur einigermaßen vernünftige Boxen!" tätigst, Deine Maßstäbe nennen würdest. Da Du ja die Marke "Behringer" noch nicht kennen gelernt hast, bin ich auch auf Deine Empfehlung gespannt.

@ all:

Sieht noch jemand einen Zusammenhang zwischen Behringer und Bose?

Carsten
der_mythos
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 04. Okt 2007, 13:26
Bei den Behringer ist leider das Problem, dass sie 4ohm haben und mein Verstärker 8ohm braucht und will den eig. nicht Verpulvern.
CarstenO
Inventar
#25 erstellt: 04. Okt 2007, 13:27
Unfug! (Sorry)

Ich betreibe mit der KEF iQ 3 auch recht niederohmige Boxen am AX 500.

Carsten
der_mythos
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 04. Okt 2007, 13:30
Ok ja gut kenn mich im Bereich Hi-Fi überhaupt nicht aus und hab das mal gelesen.

Wenn das geht, geh ich mir die Behringer mal anhören.
Glaubt ihr Media-Markt und co haben die ? ... Weil ich kenn in meiner Gegend keinen Hi-Fi laden.
horstilein
Stammgast
#27 erstellt: 04. Okt 2007, 13:31

Tut mir leid, aber in den Bereichen kenne ich mich nicht aus


Aha...

Aber die Behringer gleich mal abqualifizieren und einen neuen CD Player empfehlen. Alles klar.


@der_mythos:

Wenn es geht, hol dir dei Behringer zum testen.
Alternativ empfehle ich dir ein paar gute Breitbänder für sehr kurze Hörentfernungen, z.B. ein paar Omnes Audio BB3.01 im "Goldkehlchen" von Akustik-Art
Wenn du nicht zurückschreckst ein paar Brettchen zusammen zu leimen eine hervorragende Lösung für weniger als 100 Euro fürs Paar(!)
Tänzer_Ffm
Gesperrt
#28 erstellt: 04. Okt 2007, 13:32
Tut mir leid, für mich ist das absoluter Schrott, Bose übrigens auch, wenn auch auf etwas höheren Niveau!

KEF Lautsprecher habe ich schon gehört, ich fand sie für die Größe schon ziemlich gut, allerdings weiß ich nicht mehr die Nr. Geh doch man in einen Laden und höre sie Dir an.

Du weißt aber schon, daß Lautsprecherpreise Stückpreise sind? Du bist dann nämlich schon bei etwa 300€, das würde ich aber schon investieren
CarstenO
Inventar
#29 erstellt: 04. Okt 2007, 13:36

Tänzer_Ffm schrieb:
Tut mir leid, für mich ist das absoluter Schrott, Bose übrigens auch, wenn auch auf etwas höheren Niveau!


Behringer? Und Bose überzeugt Dich mehr?

Mal ´was ganz anderes ...

Carsten
horstilein
Stammgast
#30 erstellt: 04. Okt 2007, 13:38

Tut mir leid, für mich ist das absoluter Schrott, Bose übrigens auch, wenn auch auf etwas höheren Niveau!


Das Bose Schrott ist, is mal klar... aber der Rest der Aussage ist schlicht Quatsch.


Du weißt aber schon, daß Lautsprecherpreise Stückpreise sind? Du bist dann nämlich schon bei etwa 300€, das würde ich aber schon investieren


Wer lesen kann ist klar im Vorteil.
der_mythos
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 04. Okt 2007, 13:39
@horstilein: Ist das dann so eine Art Subwoofer?
Mit Eigenbau hab ich absolut kein Probleme da ich zur Not auch noch einen Schreiner und co kenne

edit: Hatt sich erledigt da ich gesehen habe, dass die sich mit einem Sw noch erweitern lassen. Ist ein Breitband dann so zu sagen hoch-mittel-tief ton in einem ?


[Beitrag von der_mythos am 04. Okt 2007, 13:47 bearbeitet]
Tänzer_Ffm
Gesperrt
#32 erstellt: 04. Okt 2007, 13:45
Wenn Du meinst, daß das Quatsch ist, ist das Dein Problem, Bose kommt bei mir jedenfalls nicht ins Haus!
Boettgenstone
Inventar
#33 erstellt: 04. Okt 2007, 13:48
Nein kein Subwoofer, nur ein Lautsprecher der alle Frequenzen überträgt. Der Omnes Audio ist eigentlich ein guter Lautsprecher. Allerdings haben die alle ihren etwas eigenen Klang, mir gefällts durchaus.
Hörst du grösstenteils Musik über den Rechner oder spielst du hauptsächlich im ersten Fall würde ichspäter noch die Soundkarte ersetzen im reinen Stereobereich gibt es IMO besseres als die X-Fi.
horstilein
Stammgast
#34 erstellt: 04. Okt 2007, 13:49

Mit Eigenbau hab ich absolut kein Probleme da ich zur Not auch noch einen Schreiner und co kenne


Perfekt...

nö. ein Subwoofer ist das nicht. Sind dann zwei kleine Boxen im Format 18x18x18 cm. Man braucht halt nur ein Chassis für alle Frequenzen statt Hochtöner + Tiefmitteltöner.
Der Bass ist nicht besonders "kräftig" aber dafür recht tief und man bekommt eine wunderbar räumliche und ausgewogene Wiedergabe. Später einen Subwoofer dazustellen und du hast schon was richtig feines für kleinere Räume.
CarstenO
Inventar
#35 erstellt: 04. Okt 2007, 13:50
Oh, bitte Bauplan nennen, falls er nicht aus einer K+T oder Hobby HiFi stammt.

Carsten
der_mythos
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 04. Okt 2007, 13:54
@Boettgenstone: Normalerweisse spiele ich auch recht häufig aber leider habe ich gerade Sehnenscheidenentzündung(schon relativ Chronisch ^^), hab mich beabsichtigt für x-fi entschieden da es zum spielen relativ geeignet sein soll.

@horstilein: also Eigenbau wäre schon interessant weiss leider jetzt bloß nicht ob es sich lohnt da ich eig gar nicht so schlechte ls habe?
horstilein
Stammgast
#37 erstellt: 04. Okt 2007, 13:58

Wenn Du meinst, daß das Quatsch ist, ist das Dein Problem, Bose kommt bei mir jedenfalls nicht ins Haus!


Bei mir auch nicht.

hatte ich aber auch gar nicht gesagt...


Oh, bitte Bauplan nennen, falls er nicht aus einer K+T oder Hobby HiFi stammt.


Würd ich gern tun, aber frag mal besser bei Akustik Art nach, wegen Urheberrecht etc. Sind nette Leute, die helfen sicher weiter und wenn man den Bausatz dort kauft sowiso.

Ich glaube, der Plan war frei, aber ich weiß nicht mehr wo ich ihn her hatte.


weiss leider jetzt bloß nicht ob es sich lohnt da ich eig gar nicht so schlechte ls habe?


Tja, dass is natürlich die Frage

Kenne deine LS leider nicht, könnte mir aber durchaus vorstellen, dass das mit den Omnes besser klingt, vor allem auf die kurze Distanz. Einen Versuch ist es denke ich wert.
Boettgenstone
Inventar
#38 erstellt: 04. Okt 2007, 14:00
Hallo,
wenn du viel spielst gibts nichts besseres die Unterstützung ist halt da ich hab die alte X-Fi im Spielerechner aber wenn mans drauf anlegt sind ein paar Modelle von M-Audio, Esi oder die leider in D nicht erhältlichen Onkyo Karten(gibts nur per Eigenimport ) besser. Gibt noch ein paar andere aber die hab ich halt schon gehört.
Sehnenscheidenentzündung...
In den letzten Jahren hab ich nicht mehr genug zeit gehabt um so viel zu zocken, gute Besserung.
der_mythos
Ist häufiger hier
#39 erstellt: 04. Okt 2007, 14:06
Also ich hab jetzt mal im Shop von Akustik Art geschaut und finde das Goldkehlchen nicht ^^. Kp ob ich zu doof bin ;).

Aber nicht einmal die Suche hatt etwas gefunden:(

@Boettgenstone : Danke


[Beitrag von der_mythos am 04. Okt 2007, 14:07 bearbeitet]
horstilein
Stammgast
#40 erstellt: 04. Okt 2007, 14:22
Schau nach unter "Lautsprecher + Selbstbau", da findest du das Goldkehlchen.
Im Shop ist der Bausatz nicht gelistet, aber die verkaufen den mit Sicherheit. Einfach mal anfragen.


[Beitrag von horstilein am 04. Okt 2007, 14:23 bearbeitet]
der_mythos
Ist häufiger hier
#41 erstellt: 04. Okt 2007, 14:25
Auf der Hp hab ich das goldkehlchen auch gefuden gehabt bloß hab ich mir gedacht die müssen des Teil bestimmt auch verkaufen ^^.

Werd mal nachfragen was der Bausatz bei denen so kostet und dann entscheiden ob es sich lohnt ihn mal zu testen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Yamaha Verstärker AX 870 - Leistungssteigerung > Klangverbesserung?
derunentschlossene am 05.02.2011  –  Letzte Antwort am 06.02.2011  –  5 Beiträge
"Yamaha AX-500" oder "AX-496/396"
SirF am 08.09.2003  –  Letzte Antwort am 08.09.2003  –  2 Beiträge
Lautsprecher für yamaha ax-500
wcr91 am 31.08.2014  –  Letzte Antwort am 05.09.2014  –  25 Beiträge
Yamaha AX-500 - Der richtige?
°Sab° am 20.03.2007  –  Letzte Antwort am 24.03.2007  –  8 Beiträge
Yamaha AX 596 & Tangent SR-500
kartal03 am 28.08.2014  –  Letzte Antwort am 28.08.2014  –  10 Beiträge
Heco Metas 500 An Yamaha AX 492, oder?
patrick78 am 15.09.2014  –  Letzte Antwort am 19.09.2014  –  4 Beiträge
Yamaha AX-500 oder Yamaha A-720?
Petersilie99 am 26.12.2010  –  Letzte Antwort am 04.01.2011  –  6 Beiträge
AX 870 an Metas 500
feelreal am 03.11.2010  –  Letzte Antwort am 09.11.2010  –  3 Beiträge
Suche Kompaktlautsprecher an Pioneer a-10 / Yamaha AX-492 bis 500 ?
Heinrao am 05.04.2015  –  Letzte Antwort am 03.05.2015  –  5 Beiträge
yamaha ax-500 und heco pcx-2
der_mythos am 03.03.2007  –  Letzte Antwort am 04.03.2007  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • KEF

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 27 )
  • Neuestes MitgliedJan-KO
  • Gesamtzahl an Themen1.345.697
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.670.175