Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Lautsprecher für yamaha ax-500

+A -A
Autor
Beitrag
wcr91
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 31. Aug 2014, 21:31
Hallo liebes Forum,

ich bin relativ neu in der Szene und ganz neu im Forum. ich habe mir, nach längerer Suche und Recherche im Internet einen yamaha ax-500 zugelegt. (An dem halte ich fest :))

Ich suche dafür passende Boxen. Der zu "beschallende Raum" ist knapp 20qm gross. Die Boxen würden in Ecken stehen und zur Raummitte gedreht werden - Standboxen bevorzugt. Also nicht so kleine Regal-Dinger. Ich glaube an Qualität durch Größe. Klang braucht raum (meine Devise)

Jetzt der Haken, ich bin Student. (juhu?) Und daher finanziell eingeschränkt. Ich wollte eigentlich nicht mehr als 250 Eur für passable Boxen ausgeben, die trotzdem gut klingen. Ich bin kein profi, ich höre nicht den Unterschdied zwischen einer B&W Schnecke und einem Kef Tower, aber ich höre wenn Boxen schrott sind.

Mit meinem finanz. Pool kann ich nicht hoch greifen, aber ich wäre offen für Hinweise, weil ich nicht wirklich weiss wo ich ansetzen soll.

Vielen Dank für konstruktive Hilfe!!

Willi
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 31. Aug 2014, 21:40
wie kannst du sie aufstellen? gehen auch gebrauchte? wenn ja dann teile uns deine PLZ mit.
A_Koch
Stammgast
#3 erstellt: 31. Aug 2014, 21:44
Raumskizze verfügbar?

Was hast Du für Anforderungen an den Schallwandler?

Probieren geht über Studieren.

Ein Tipp, der voll in Dein Budget passt

http://m.kleinanzeig...utsprecher/233784059
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 31. Aug 2014, 21:45

wcr91 (Beitrag #1) schrieb:


Die Boxen würden in Ecken stehen und zur Raummitte gedreht werden - Standboxen bevorzugt. Also nicht so kleine Regal-Dinger. Ich glaube an Qualität durch Größe. Klang braucht raum (meine Devise)



in die ecken stellen ist keine gute idee.
größe hat nicht direkt mit der qualität zu tun, schon gar nicht bei 250,-
wcr91
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 31. Aug 2014, 22:01
Danke für die Beiträge. Skizze, nein. Fast quadratischer raum. Sofas an der Wand, ein Fernseher. Kleiner Beistelltisch... Ein typisches Studenten-Wohnzimmer. Keine Schränke.
Ehm.. Schallwandler? Ich bin echt neu in dem Bereich

lg
Sasmo9
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 31. Aug 2014, 22:04
Schallwandler ist die exaktere Bezeichnung für Lautsprecher

Klugscheissermodus off !!!
baerchen.aus.hl
Inventar
#7 erstellt: 31. Aug 2014, 22:06

in die ecken stellen ist keine gute idee.
größe hat nicht direkt mit der qualität zu tun, schon gar nicht bei 250,-


Nun ja, jedenfalls sollte man nicht jeden Lautsprecher in eine Ecke stellen, das mit der Größe stimmt jedoch


Ach ja und man kauft auch keinen Lautsprecher passen zum Verstärker, sondern passend zu den eigenen Ohren. Daher solltest Du mal die örtlichen Händler abklappern und dir einige Lautsprecher anhören, damit Du feststellen kannst was dir gefallen könnte, Dann gucken wir mal was sich am (Gebraucht-)Markt so findet
Sasmo9
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 31. Aug 2014, 22:08
Gibt Kleinanzeigen in denen z.B. Canton Lautsprecher verkauft werden oder JBL.
Wenn in Deiner Nähe jemand wohnt der welche abzugeben hat kannst Du vielleicht auch mal probehören.
Besser noch Du hörst Dir an wie sie bei Dir zu Hause klingen...
wcr91
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 31. Aug 2014, 22:12
Alles klar. Also probehören. hab ich mir gedacht Ist ja auch rchtig so. dann schliesse ich den thread hier erstmal und melde mich, wenn ich neue Fragen habe.

Danke für die schnellen Antworten und für das neue Fremdwort "Schallwandler". herrliches Wort.
Cheers
wcr91
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 04. Sep 2014, 16:44
Re-Open

Also, danke nochmal für den Input. Sehr hilfreich. Ich bin einige Schritte weiter. Jetzt kommen Anfänger-Fragen.

Mein Verstärker sieht hinten so aus:http://www.hifi-pict...ha%20AX-500/back.jpg


Ich komme nicht ganz mit den Beschreibungen der Ohm-Zahlen klar. Was für Schallwandler gehen, welche nicht und wie in Kombination und vor Allem: Warum? (habe gesehen, es gibt 4 Ohm, 6 Ohm, 8 Ohm Boxen usw. Sicher noch mehr. Aber ich weiss nicht was ich da anschließen kann/sollte und was lieber nicht.

Danke für die Hilfe!!

PS: auf der Website hier ist ein Verstärker meiner Art beschrieben mit den Möglichen Anschlüssen. Ich werde daraus nicht schlau. Danke im Voraus!!
Fanta4ever
Inventar
#11 erstellt: 04. Sep 2014, 17:55
wcr91
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 04. Sep 2014, 19:20
danke für den Link. Ergo kann ich nur 2x 4 Ohm LS anschließen?
Fanta4ever
Inventar
#13 erstellt: 04. Sep 2014, 20:01
Was wolltest du denn anschließen ?

LG Beyla
wcr91
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 04. Sep 2014, 22:01
meine frage war ob auch 8 ohm boxen gingen, oder 6 Ohm (hab bei ebay welche gesehen).
Und auf der Rückseite wo die LS-Kabel reinkommen steht:

A or B: 8Ohm Min/Speaker
A and B: 16Ohm Min/Speaker.

Daraus werd ich noch nicht ganzs schlau
Tywin
Inventar
#15 erstellt: 04. Sep 2014, 22:17

A or B: 8Ohm Min/Speaker


Lautsprechergruppe A oder B = Mindestimpedanz (Mindest-Nennwiderstand der angeschlossenen Lautsprecher) 8 Ohm


A and B: 16Ohm Min/Speaker.


Lautsprechergruppe A und B = Mindestimpedanz 16 Ohm

Verstehst Du das besser?


[Beitrag von Tywin am 04. Sep 2014, 22:19 bearbeitet]
wcr91
Schaut ab und zu mal vorbei
#16 erstellt: 04. Sep 2014, 22:39
Das heisst ich kann 4 LS anschliessen. In 2 gruppen und muss da Gucken dass ich die Mindestimpendanz nicht unterschreite, sonst geht mir der Amp flöten?

Ergo: 2x 4 Ohm an beide (A und B). Und wenn ich dann alle LS zuschalte sind die min 16 Ohm erreicht. Ich denke das macht Sinn.

In meinem Fall wären das also 2x 4 Ohm LS (mehr Boxen hol ich sowieso nicht ran). An eine Seite angeschlossen (A oder B) und dann passt das. Korrekt?
Tywin
Inventar
#17 erstellt: 04. Sep 2014, 22:46
Da bist Du aber gehörig auf dem Holzweg:

http://www.frustfrei...-elektrotechnik.html

Liegen zwei Widerstände parallel, lautet die Formel:

(Impedanz 1 x Impedanz 2) geteilt durch (Impedanz 1 + Impedanz 2)

**************

Wenn Du an deinem Amp zwei Paar Lautsprecher gleichzeitig betreiben willst, benötigst Du zwei Paar Lautsprecher mit einer Nennimpedanz von 16 Ohm je Lautsprecher.

Willst Du nur ein Paar Lautsprecher betreiben, reichen 8 Ohm Nennimpedanz pro Lautsprecher.


[Beitrag von Tywin am 04. Sep 2014, 22:53 bearbeitet]
dialektik
Inventar
#18 erstellt: 04. Sep 2014, 22:50
Nicht korrekt! Du solltest mal genau die Antwort lesen!
Ein Paar gleich 8 Ohm jeder LS

Zwei Paare gleich 16 Ohm jeder LS

Und zwei Paare bei Stereo gleichzeitig in einem Raum ist absoluter Hör-Nonsens - wenn man nicht nur Krach erzeugen will
wcr91
Schaut ab und zu mal vorbei
#19 erstellt: 04. Sep 2014, 23:15
Haha Fail meinerseits. Verstanden. Und ja, völlig Logisch dass man nur 2 LS benötigt. Ich danke dir!!
wcr91
Schaut ab und zu mal vorbei
#20 erstellt: 04. Sep 2014, 23:53
Ich habe nun ein Paar LS gefunden. Allerdings ist es sehr schwer 8 Ohm LS aufzutreiben. 4 Ohm geht nicht, richtig? Und auf manchen Canton LS steht 4 bis 8 Ohm drauf. Wie darf man das deuten?


((Folgende LS könnte ich relativ günstig bekommen. Kann ich die anschliessen oder ist mein Amp zu schwach (ich denke da an die Watt-Zahl)))


[Beitrag von wcr91 am 05. Sep 2014, 00:16 bearbeitet]
Tywin
Inventar
#21 erstellt: 05. Sep 2014, 06:01
Lautsprecher sind keine Festwiderstände, sondern verändern im Betrieb den Widerstand. Bei Lautsprechern mit der Angabe 4-8 Ohm handelt es sich um 4 Ohm Lautsprecher.


((Folgende LS könnte ich relativ günstig bekommen.


Die von Dir genannten Lautsprecher sind Bühnenmonitore und nicht für HiFi-Stereo gedacht und geeignet.

Es stellt sich mir aber die Frage ob Du überhaupt etwas mit HiFi-Stereo anfangen kannst? Willst Du überhaupt HiFi-Stereo? Hast Du eine Ahnung was damit gemeint ist?

Willst Du im Stereodreieck sitzen und dort "nur" Musik so genießen wie sie z.B. im Original auf Konzerten zu hören ist. Eine Geige soll dann z.B. möglichst wie ein Geige klingen und ein Flügel wie ein Flügel.

Wenn ich Dich richtig einschätze, willst Du PA, Party, Disko, BumBum Sound aus allen Richtungen auf die Ohren und in den Magen. Das hat mit HiFi-Stereo "GAR NICHTS" zu tun und das ist dann auch gar nicht schlimm. Es geht ja um deinen Musikgeschmack.


Kann ich die anschliessen oder ist mein Amp zu schwach (ich denke da an die Watt-Zahl)))


Was bedeutet denn die angegebene Wattzahl? Leistung kann es ja nicht sein, da kein Verstärker eingebaut ist, der etwas leisten könnte. Die Wattangabe besagt, ab welcher zugeführten Verstärkerleistung die Lautsprecher kaputt gehen und sonst gar nichts. Die kannst Du also anschließen.

Wo wohnst Du denn , kannst Du uns eine Postleitzahl in deiner Nähe nennen, dann könnten wir nach für solche Zwecke geeignete gebrauchte Boxen in den Kleinanzeigen schauen.


ich habe mir, nach längerer Suche und Recherche im Internet einen YAMAHA AX-500 zugelegt. (An dem halte ich fest )


Zum Yamaha AX 500 ... meinst Du das folgende Gerät?

http://www.hifi-wiki.de/index.php/Yamaha_AX-500

Wenn es sich um dieses Gerät handelt dann würde ich mir an deiner Stelle - auf deine Gefahr - keine Gedanken darüber machen, wenn "ein Paar" angeschlossene Boxen eine Nennimpedanz von 4-8 Ohm hat.


[Beitrag von Tywin am 05. Sep 2014, 06:48 bearbeitet]
wcr91
Schaut ab und zu mal vorbei
#22 erstellt: 05. Sep 2014, 11:57
Hallo Tywin,

danke für die ausfühlriche Antwort. Erfasst: Ich suche keine LS um mich im Dreieck hinzusetzen und Konzerten zu lauschen. Ich suche ein anständiges Musiksystem für mich und meine WG um Musik zu hlören die super klingt aber auch mal eine Party schmeissen zu können. Auf empfehlung habe ich den ax 500 (genau der deiner Beschreibung) gekauft weil der Preis-Leistungs-Technisch gut sein soll und flexibel einsetzbar.

Ok, die Bühnenmonitore habe ich verstanden Ich bin neu auf dem Gebiet. DIe Musik ist eher Deep House, Techhouse im schwerpunkt. Muss aber nicht abartug viel Bass sein. Einfach angenehm. Aber reine Jazzboxen wären mir nur ruhig im tiefen Bereich.

Ich wohne in Zürich, das erschwert meine Kleinanzeigen-Suche einwenig. Aber genrell wäre ich für Beispiele offen

Ich habe zB Technics SB 7 gefunden, die könnte ich günstig bekommen. Wäre das was? Oder eher ruasgeschmissenes Geld für mein Ziel?
zuglufttier
Inventar
#23 erstellt: 05. Sep 2014, 12:08
Ahoi,

dein Verstärker passt für so ziemlich alle Lautsprecher, die es am Markt gibt. Fertig

Die Ohm und Watt Zahlen an den Lautsprechern sind erstmal unerheblich. Es gibt da ein paar Exoten aber die wirst du wohl kaum treffen. Wenn es nur ein bisschen gut klingen soll, guck dich nach älteren Lautsprechern in deiner Gegend um. Vielleicht irgendwas von Canton... eBay Kleinanzeigen ist dein Freund.

Richtig ist, dass du nur mit einer guten Aufstellung ordentlichen Klang aus den Lautsprechern holst und du verschenkst sehr viel Potential aber ich kann dein Anliegen auch verstehen. Deswegen: Gib nicht zuviel für die Lautsprecher aus!

Sowas z. B. wäre vielleicht was für dich: http://kleinanzeigen...-172-7983?ref=search

Nur mal als Beispiel und womöglich auch zu teuer. In den 70ern und 80ern kamen viele Modelle raus, die noch dicke Bässe verbaut haben und auch entsprechen breite Gehäuse aufweisen. Das ist heute nicht mehr modern aber deswegen bekommt man auch oft für 100 Euro sehr guten Klang!

Viel besser klingen die neuen Lautsprecher meistens nicht...

PS: Guck dir mal die Technics SB 7 an! Die Sicken sind aus Gummi, das ist schon mal gut und schlecht klingen sollten sie auch nicht. Die Dinger sind unter Sammlern sicherlich auch halbwegs gesucht und somit beim Wiederverkauf auch noch was wert. Bei wandnaher Aufstellung bringen die bestimmt auch dicken Bass

PPS: Hier wurden die sogar mal durchgemessen: http://www.diy-hifi-forum.eu/forum/showthread.php?t=6415 Bisschen wenig Tiefbass aber wie gesagt, bei wandnaher Aufstellung kommt da mehr raus...


[Beitrag von zuglufttier am 05. Sep 2014, 12:13 bearbeitet]
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 05. Sep 2014, 12:24

wcr91 (Beitrag #22) schrieb:
Ich suche keine LS um mich im Dreieck hinzusetzen und Konzerten zu lauschen. Ich suche ein anständiges Musiksystem für mich und meine WG um Musik zu hlören die super klingt aber auch mal eine Party schmeissen zu können.


damit es aber super klingt müssen sie vernünftig aufgestellt sein, ob du im stereo dreieck sitzt oder nicht. die meisten lautsprecher machen probleme wenn sie an der wand oder gar in der ecke stehen. das döhnen ist schneller da als man denkt.
http://www.audiophysic.de/aufstellung/regeln.html

wenn du die möglichkeit hast die technics zu hören dann macht das und nimm sie wenn sie dir gefallen, schlecht sie sie nicht.

die wären was
http://www.ricardo.c...gland/v/an742931050/
Fanta4ever
Inventar
#25 erstellt: 05. Sep 2014, 12:39

wcr91 (Beitrag #22) schrieb:
Auf empfehlung habe ich den ax 500 (genau der deiner Beschreibung) gekauft weil der Preis-Leistungs-Technisch gut sein soll und flexibel einsetzbar

Ob das PLV gut ist hängt vom Preis den du bezahlt hast ab, ansonsten wurde der AX 500 von 1986 - 1988 gebaut, er ist also mindestens 26 Jahre alt.

Ich hätte da auf jeden Fall eher so etwas empfohlen Denon PMA-710AE

LG Beyla
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Passende Boxen für Yamaha AX-500 gesucht
Snik4s am 10.12.2010  –  Letzte Antwort am 11.12.2010  –  15 Beiträge
Welche Lautsprecher für Yamaha AX-592
benestrophe am 09.05.2011  –  Letzte Antwort am 11.05.2011  –  10 Beiträge
Yamaha AX 596 & Tangent SR-500
kartal03 am 28.08.2014  –  Letzte Antwort am 28.08.2014  –  10 Beiträge
Standlautsprecher für Yamaha AX-550 ?
dan0r am 13.11.2009  –  Letzte Antwort am 16.11.2009  –  6 Beiträge
Yamaha AX -570 --
chris_1986_ am 07.02.2009  –  Letzte Antwort am 08.02.2009  –  5 Beiträge
Klangverbesserung an Yamaha AX-500
der_mythos am 03.10.2007  –  Letzte Antwort am 04.10.2007  –  41 Beiträge
Lautsprecher für Yamaha AX 497 ?
Nordicone am 21.09.2008  –  Letzte Antwort am 22.09.2008  –  2 Beiträge
Lautsprecher für Yamaha AX-470
Rade20 am 11.11.2009  –  Letzte Antwort am 12.11.2009  –  10 Beiträge
Lautsprecher für Yamaha AX-397
sgt._Pepper007 am 31.12.2010  –  Letzte Antwort am 31.12.2010  –  6 Beiträge
Lautsprecher für yamaha ax-496
Jolt am 10.01.2011  –  Letzte Antwort am 10.01.2011  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Heco
  • Denon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 4 )
  • Neuestes MitgliedBenz190E
  • Gesamtzahl an Themen1.344.989
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.004