Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Nachfolger für Onkyo A-8640 gesucht

+A -A
Autor
Beitrag
damir21
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 09. Jan 2011, 15:18
Hallo Forengemeinde,

da sich in nächster Zeit wahrscheinlich mein Onkyo A-8640 verabschieden wird brauche ich einen Rat von Euch. Was ist am Besten für mich geeignet, gebraucht und/oder Vintage gar kein Problem??

Anforderungen:
1. Min. 1x Phono MM IN, sehr Wichtig, so gut wie geht, für das Budget von 30-200 Euro!
2. Kopfhörerausgang, so gut wie geht für obiges Budget. Es wird mit AKGK-701 gehört.
3. 4x AUX in für den Rest der Kette.

Ich habe nur ein kleines Zimmer zur Verfügung in dem kein Platz ist für Lautsprecher, vielleicht mal in Zukunft ein Paar kleine Monitoren, somit ist eine kraftvolle Endstufe nicht so wichtig. Gehört wird mit KH AKG K-701.


Meine Anforderungen müssten mMn auch nur mit einem Vorverstärker zu erreichen sein. Auch sind mir noch folgende Kombinationen eingefallen, was ist am sinnvollsten?

1. Quellenwähler (kein Vorverstärker) mit integriertem PhonoIn und Kopfhörerausgang
2. Quellenwähler mit externem Phonoentzerrer und KHV
3. Keine Ahnung

Ich habe gelesen der Yamaha AX-700/900 soll sehr gut meine Anforderungen erfüllen für sein Geld, wie ist Eure Meinung dazu, was gibt es für Alternativen.
Kann man einen Vorverstärker überhaupt längere Zeit ohne Endstufe betreiben?

Ich würde mich über Hilfestellung sehr freuen.

Gruß

Damir
weimaraner
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 09. Jan 2011, 19:58
Hallo,

wo klemmst du am Vorverstärker die Lautsprecher an??


Gruss
damir21
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 09. Jan 2011, 20:33
Hallo weimaraner,

zur Zeit habe ich ja keine LS aber wenn es mal so weit sein sollte, das wird die nächsten Jahre nicht sein, kann ich mir zum Vorverstärker (falls es einer werden sollte) ja eine passende Endstufe besorgen. So zumindest ist der Plan, Murphy lässt grüssen. Hast du vielleicht einen Tip?

Gruß

Damir
weimaraner
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 09. Jan 2011, 21:48
Ja,
aber mit einem Vorverstärker alleine kannst du keine passiven Lautsprecher betreiben,

weshalb du ihn im Moment doch gar nicht benötigst.

Wer weiss was die Zukunft bringt....

Gruss
damir21
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 09. Jan 2011, 22:11
Naja,
wenn ich Glück habe dauert es noch eine Zeit bis der A-8640 den Geist aufgibt, aber zucken tut er schon. Ich möchte für mich die Frage klären, was mach ich dann?

Nur um noch einmal zu verdeutlichen: Die nächste Zeit wird mit dem Kopfhörer Musik gehört, Lautsprecher, für die ich einen Verstärker benötigen würde habe ich schon seit ca. 4 Jahren nicht mehr und so wird es auch erst einmal bleiben.

Ich bin auf der Suche nach einer "qualitativen + preisgünstigen" Lösung für die Vorgabe Quellen->Dieses Ding suche ich->Kopfhörer mit den oben genannten Anforderungen.

Natürlich ist es auch möglich das ich den Wald vor lauter Bäumen nicht sehe und die Lösung recht einfach ist. Ich war/bin der Meinung das ich durch so eine Kombi günstiger fahren würde als wenn ich noch eine (eingebaute) Endstufe mitbezahlen müsste. Kann sein das ich mich täusche!

Was gäbe es denn für Vollverstärker-Alternativen mit gutem Phonoeingang und gutem Kopfhörerausgang?

Auf den Yamaha A-700/900 habe ich schon ein Auge geworfen, der sollte mit Glück im Budget liegen und zumindest einen sehr guten Phonoeingang besitzen. Über den Kopfhörerausgang habe ich noch nichts gefunden, da bin ich noch am Suchen.
Bin über jeden Hinweis dankbar.

Gruß

Damir
roger23
Stammgast
#6 erstellt: 09. Jan 2011, 22:25
Wenn Du ohnehin ein Gebrauchtgerät in Erwägung ziehst - warum nimmst Du nicht den Onkyo nochmal?
damir21
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 09. Jan 2011, 22:32
Hallo roger23,

ich wollte, wenn es geht, "aufsteigen". Auch habe ich gelesen das der Kopfhörerausgang nicht so gut sein soll da nur mit Wiederstände von der Endstufe abgezweigt. Ich wollte mal hören wie sich eine höherwertige Lösung anhört.
roger23
Stammgast
#8 erstellt: 09. Jan 2011, 22:41
Ich denke, so ziemlich alle Vollverstärker steuern die Kopfhörer über Widerstände an. Da bliebe nur ein reinrassiger KHV - der hat aber weder Phono noch 4x aux...
damir21
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 09. Jan 2011, 22:56
Deswegen hatte ich ja die Idee mit dem Vorverstärker. Da keine Endstufe bezahlt werden muss sollte mehr Gled für die Komponeneten im Inneren übrig sein, so zumindestens mein Gedanke.
roger23
Stammgast
#10 erstellt: 10. Jan 2011, 09:23
Das ist schon richtig. Die Auswahl ist allerdings nicht so groß.
baerchen.aus.hl
Inventar
#11 erstellt: 10. Jan 2011, 09:54
Hallo,

ich würde den Onkyo erst mal zur Inspektion/Überholung in eine Meisterwerkstatt bringen. Das "Zicken" ist wahrscheinlich nur eine Kleinigkeit..... Der neue Yamaha 700 ist zwar Designmäßig aktueller aber sonst tut er sich imho schwer sich von deinem Onkyo abzusetzen....

Gruß
Bärchen
damir21
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 10. Jan 2011, 12:23
Hallo,

danke Euch für Eure Hilfe!

@Bärchen: Ich habe den Onkyo schon offen gehabt, dabei sind mir dunkle Ringe auf der Platine um die zwei dicken Elkos aufgefallen ausserderm sind ein paar kleine Elkos "locker", ich meine damir das man sie ein bischen hin und her bewegen kann. Ich glaube nicht das man das auf die Kondensatorbeinchen schieben kann. Meiner Meinung nach müssen, mindestens, die zwei großen und so ca 5 kleine Elkos gewechselt werden wenn ich Glück habe. Somit beschleicht mich die Befürchtung das die Wartung/Reparatur auf jeden Fall im dreistelligen Bereich anzusiedeln ist (150 - 300 Euro). Dazu komen noch 2x Versandkosten da ich nicht überzeugt bin in meiner Gegend (BGL) eine Werkstatt zu finden die Ahnung hat und der ich vertraue. Falls jemand eine Werkstatt kennt der er vertraut, nur her damit!

Ich bin schon am Überlegen ob ich mich selber rantrauen soll an meinen Onkyo, da ist halt auf jeden Fall die Frage wo ich die zwei großen Kondensatoren (10.000 Microfarad/63V). Kann man da jeden hernehmen der diese zwei Kriterien erfüllt oder muss ich noch auf was anderes achten?

@roger23: Hättest du einen Tip oder wie hoch muss ich gehen um ein gutes Preis-Leistungsverhältnis zu erreichen?

Hat jemand vieleicht eine Vintage-Empfehlung?
Wie sieht es mit den Onkyo TA-2500 bis 4500 aus? Sind die was, weil, damals als sie rausgekomen sind waren sie wirklich nicht als billig zu bezeichnen?

Freue mich über jede Hilfe!

Gruß

Damir
baerchen.aus.hl
Inventar
#13 erstellt: 10. Jan 2011, 12:28
Nun, in der Umgebung von BGL kenne ich keine Meisterwerkstatt. Hier bei mir wäre das kein Problem.... ist bei den einheitlichen Versandkosten von DHL im Prinzip auch Banane
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Nachfolger für Onkyo A-8670 -> schwierig!!!
DerOttifant am 17.09.2005  –  Letzte Antwort am 28.06.2012  –  10 Beiträge
Nachfolger für Verstärker "Pioneer A-777" gesucht.
Schlappen. am 09.08.2010  –  Letzte Antwort am 19.09.2010  –  19 Beiträge
Verstärker-Ersatz für Onkyo A-8230 gesucht
El_Mero-Mero am 28.10.2007  –  Letzte Antwort am 28.10.2007  –  4 Beiträge
Standlautsprecher für Onkyo A-9155 Verstärker gesucht
Der_Fidylitilist am 01.01.2010  –  Letzte Antwort am 07.01.2010  –  10 Beiträge
Nachfolger für Technics Vor- und Endstufe gesucht
FreakInCake am 28.09.2011  –  Letzte Antwort am 28.09.2011  –  17 Beiträge
Ersatz für Onkyo A-8450 gesucht (Onkyo, Pioneer, Denon .)
sbi am 20.10.2014  –  Letzte Antwort am 04.11.2014  –  22 Beiträge
Nachfolger für dual cv 1600 um 300,- ? gesucht! Onkyo TX-8050?
kingCoconut am 03.01.2012  –  Letzte Antwort am 07.01.2012  –  4 Beiträge
Würdiger Nachfolger gesucht
huutschii am 05.07.2014  –  Letzte Antwort am 06.07.2014  –  5 Beiträge
Nachfolger für AMC CVT3030 gesucht
Alec_Tronic am 20.07.2008  –  Letzte Antwort am 12.09.2008  –  3 Beiträge
Nachfolger für Cowon iAudio7 gesucht
EisenPM am 21.09.2014  –  Letzte Antwort am 22.02.2015  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedkleineMax
  • Gesamtzahl an Themen1.344.994
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.026