Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Yamaha CX-630 und MX630. Brauchbar oder eher nicht?

+A -A
Autor
Beitrag
Pin]-[eaD
Stammgast
#1 erstellt: 25. Mrz 2011, 14:49
Hallo zusammen,

überleg mir eine Yamaha CX 630 und zugehörige MX 630 zu zulegen. Hat mir jemand von euch vielleicht Infos, was die beiden Stücke so drauf haben? Liegen bei den Geräten schwächen vor? Aussehen gefällt mir unheimlich aber das Alter stört mich einwenig. Möchte mir nix zulegen, dass nach einem halben Jahr schon in die Werkstatt muss, wegen irgendwelchen Kindheitskrankheiten. Hatte des öfteren gelesen, dass bei den alten Yamis die Potis und Wahlschalter anfällig sein sollten. Die CX 630 hat zwar keinen Wahlschalter sondern nur Knöpfe aber gibts da ähnliche Macken?

Btw: Möchte an der Kombo T+A Helios Midi 2 versuchen. Was meint ihr, könnt das was werden?

Wäre über jede Info happy.

Grüsse
Pin]-[eaD


[Beitrag von Pin]-[eaD am 25. Mrz 2011, 15:20 bearbeitet]
Pin]-[eaD
Stammgast
#2 erstellt: 26. Mrz 2011, 11:43
Hat keiner irgendetwas zu der Hifi-Kombo zu sagen.
CarstenO
Inventar
#3 erstellt: 27. Mrz 2011, 06:25

Pin]-[eaD schrieb:
überleg mir eine Yamaha CX 630 und zugehörige MX 630 zu zulegen. ... Möchte an der Kombo T+A Helios Midi 2 versuchen. Was meint ihr, könnt das was werden?


Hallo,

ich kenne diese Kombination und weiß daher, dass die Potis nach nun 20 Jahren sicher eine Reinigung vertragen können. Klanglich gefiel mir damals der AX-930 als größter Stereovollverstärker besser als die Kombination. Beide würden m.E. sicherlich leistungsmäßig, jedoch nicht klanglich die T+A Helios Midi 2 ausreizen.

Nun kommt es auch auf den Preis an. Betrachte ich Deine Anfrage rein auf den Klang bezogen, würde ich für 450 EUR zum AMC XIA greifen und diesen im Vergleich Deinem Yamaha RX-V 3000 im Stereobetrieb gegenüber stellen. Wenn Du die Kombination für 150 oder 200 EUR kaufen und vorher testen kannst, wäre das ein Preis, wo ich auch zugreifen würde. Die Vorstufe finde ich klanglich - speziell in der Phonostufe - ganz gut. Die Endstufe müsste ich nicht zwingend besitzen.

Gruß, Carsten
darkraver
Inventar
#4 erstellt: 27. Mrz 2011, 10:57
CX - MX630 habe ich bereits seit auch etwa 20J und sieht noch immer top aus.

MX630 funktioniert noch immer, nie Probleme gehabt.
CX630, steht schon seit Jahren im Keller.


dass die Potis nach nun 20 Jahren sicher eine Reinigung


besser gesagt bereits nach 5J

War immer recht zufrieden mit diese Sachen.
Wenn gut erhalten dann warum nicht, wenn der Preis stimmt !
Pin]-[eaD
Stammgast
#5 erstellt: 27. Mrz 2011, 11:07
vielen Dank für eure Antworten. Gut, die Frage mit dem Kauf von der Kombi hat sich jetzt erledigt. Ich hab mir jetzt einen NAD C320 BEE zugelegt. Hatte in der Vergangenheit schon mal zwei Geräte von NAD und war mehr als zufrieden. Hab ihn neuwertig für 219Euro in der Bucht ersteigert. Mal gespannt, wie das Stück mit den Helios klingt.

Wegen dem möglichen Vergleich zwischen einem AMC XIA und dem RX-V3000. Wenn ich ehrlich bin, hat mir der 3000 nicht wirklich gut im Stereoklang gefallen. Irgendwie teils zu schwammig im Bass, leblos und in manchen Stücken zu dynamisch. Sagen wirs so, ich kam bei ihm nicht drüber hinweg, die Höhen- und Bassregler zu bedienen und eigentlich fahr ich beim Stereo immer gerne "pure" Im Film ist aber das Gerät eine Wucht! Dagegen lässt sich garnichts sagen.


[Beitrag von Pin]-[eaD am 27. Mrz 2011, 11:15 bearbeitet]
CarstenO
Inventar
#6 erstellt: 28. Mrz 2011, 04:37

Pin]-[eaD schrieb:
Wenn ich ehrlich bin, hat mir der 3000 nicht wirklich gut im Stereoklang gefallen. Irgendwie teils zu schwammig im Bass, leblos und in manchen Stücken zu dynamisch.


Ich habe mich mit dem RX-V 3000 nie befasst. Aber Deine Beschreibung könnte auch folgende Ursachen darstellen:

Lautsprecher zu groß (Ausprägung Basswiedergabe) für den Raum
Lautsprecher verkehrt (zu nah an den Wänden) aufgestellt
Lautsprecher nicht im Hörraum, sondern beim Händler ausgewählt (wo er anders klingt)
Lautsprecher und Receiver sind gut, passen aber nicht zusammen

Gruß, Carsten
Pin]-[eaD
Stammgast
#7 erstellt: 28. Mrz 2011, 12:16
Mhh auch möglich. Hatte davor aber an dem System einen NAD T752. Klang göttlich, bis er den Löffel abgegeben hat. Der Yamaha war eher ein schneller Ersatzkauf auf guter Preisbasis.
Im Endeffekt hat sich das nun auch erledigt. Alles Erfahrungen, die bleiben Freu mich nun auf meinen NAD.

Thx für eure Antworten

Greetz
Pin]-[eaD
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
brauche beratung zu yamaha CX 630 und MX 630
schasenhatz1 am 11.11.2008  –  Letzte Antwort am 12.11.2008  –  5 Beiträge
Alternative zu YAMAHA MX-630 Endstufe
jojo55 am 19.10.2006  –  Letzte Antwort am 19.10.2006  –  4 Beiträge
Celestion 3 oder Heco Superio 630?
Gi am 02.10.2009  –  Letzte Antwort am 03.10.2009  –  3 Beiträge
B&W DM 630
Noel0401 am 30.06.2014  –  Letzte Antwort am 30.06.2014  –  2 Beiträge
2.1 oder 2.0 musik+tv ca. 800euro, sony ta210 brauchbar?
offadriffa am 31.12.2014  –  Letzte Antwort am 01.01.2015  –  4 Beiträge
Cambridge CX oder Audioblock 100
Walter_H am 27.07.2016  –  Letzte Antwort am 04.08.2016  –  39 Beiträge
Yamaha CX-2
2_XP am 21.11.2003  –  Letzte Antwort am 02.07.2007  –  14 Beiträge
Yamaha CX/MX 1000
roli63 am 13.10.2006  –  Letzte Antwort am 14.10.2006  –  2 Beiträge
Stereosystem bis 400?, Verstärker brauchbar?
cyox am 03.01.2012  –  Letzte Antwort am 06.01.2012  –  15 Beiträge
sony TA-FE 370 brauchbar?
quantumleaper am 16.10.2004  –  Letzte Antwort am 16.10.2004  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • NAD
  • AMC

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 129 )
  • Neuestes Mitgliedmikeaefer7
  • Gesamtzahl an Themen1.345.340
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.663.550