Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


LS-Kabel, NF-Kabel für 200 Euro noch seriös?

+A -A
Autor
Beitrag
johem
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 18. Jun 2011, 18:24
ich habe mir von einem händler ein angebot machen lassen für zwei standboxen b&w 683, einen stereo-vollverstärker (uvp 1300 euro) und einen cd-player (uvp 800 euro).
wir lagen bei dem angebot preislich ca. 250 euro unter meinem absoluten limit.
dann meinte er, ich bräuchte für diese klasse (lautsprecher, verstärker, player) noch entsprechend gute ls-kabel und nf-kabel.
das würde mich noch mal ca. 200 euro kosten.
ist das noch seriös, oder will er nur mein limit voll ausreizen?
was muss ich für lautsprecherkabel 2x3m und nf-kabel 1m wirklich kalkulieren?
Chohy
Inventar
#2 erstellt: 18. Jun 2011, 18:31
Ich würde sagen, der will noch ein gutes Geschäft machen

Lass dir nix aufschwatzen!

LS-Kabel 1-2€ Meter, wenn du auf schöne Optik stehst kannste das selber noch mit Gewebeschläuchen o.ä. optimieren.
NF-Kabel nimmst du das, was dabei ist.

gruß chohy


[Beitrag von Chohy am 18. Jun 2011, 18:32 bearbeitet]
zuyvox
Inventar
#3 erstellt: 18. Jun 2011, 20:55
Also ich nutze für meine super tollen Quadral Boxen einfache Kupferkabel. Ich glaube 2,5mm Dicke. Kann auch 4mm sein. (Gabs gebraucht mit dazu...) Klingt wunderbar und sieht gar nicht schlecht aus. So durchsichtig und dann das quasi nacktew Kabel. Macht was her finde ich.
10 Meter Kabel "von der Rolle" gibt es in verschiedenen Querschnitten in jedem MediaMarkt usw. Ich würde mindestens 2,5mm nehmen. Kostet die Rolle vielleicht 10-15 Euro.
(Und es muss nicht Oehlbach oder Goldkabel draufstehen, es reicht auch ein NoName Kabel)

Bei der Cinch Verbindung habe ich schon unterschiede gehört. Allerdings war das über Kopfhörer und das verwendete Kabel kostete 1,99 Euro.
Wenn es sein MUSS, kannst du da ein optisch ansprechendes nehmen von oben genannten Marken. Gibt es zwischen 20 und 30 Euro. Die Stecker sind schick und sitzen sehr fest.
Prinzipiell reicht aber auch ein grundsolides Kabel, zum Beispiel von HAMA oder so.
Habe damals für ein langes 1,5 Meter Cinchkabel um die 11 Euro gezahlt. Ich kann keinen Unterschied zum Oehlbach hören, das ich mal für 27 Euro gekauft habe.

Aber das Oehlbach sieht besser aus.
johem
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 18. Jun 2011, 21:18
das dachte ich mir doch!
dann werde ich mich wohl von diesem händler distanzieren.
kokamola
Inventar
#5 erstellt: 18. Jun 2011, 21:22
unseriös würde ich das Ganze nicht nennen. Ich bin zwar auch kein Kabelklanghörer, aber wenn man 3-4000 € in eine Anlage investiert kann man auch etwas Geld in etwas bessere Kabel investieren. Ob es nun 200,- sein müssen, weiß ich nicht. Verdrilltes OFC reicht mri als LS-Kabel aus, aber ein Cinch mit wertigen Steckern etc. kann schon durchaus mal 50,- kosten.
Sag ihm einfach, wie du es siehst und lass hm eine Chance, alles andere fänd ich unfair, denn soo übertrieben war es nun auch wieder nicht, wenn ich mir überlege was z.B. ein Kimber oder Voodoo Cable oder Eichmann Bullet Plug kostet.
<gabba_gandalf>
Stammgast
#6 erstellt: 18. Jun 2011, 21:25
Allgemein würde ich die Budgetverteilung etwas umstrukturieren.
So wie es sich für mich gerade liest, wolltest du allein 2100€ für die Elektronik ausgeben ... für imho eher mittelprächtigen LS.

Ich würde dir grundsätzlich empfehlen, den Großteil in die LS zu investieren, den Rest in Elektronik (da gibt es solide Geräte schon für ca. 400-500€ pro Komponente) und für Voodoo-Gendönz wie Kabel so wenig wie möglich ... max 50€ für LS und Cinch zusammen.
zuyvox
Inventar
#7 erstellt: 18. Jun 2011, 21:27

max 50€ für LS und Cinch zusammen

Ein guter Richtwert. !!!
johem
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 18. Jun 2011, 21:49
die lautsprecher stehen mit den b&w 683 definitiv fest.
ich habe sehr viel probegehört, teilweise deutlich teurere modelle, bin aber immer wieder an den b&w 683 hängen geblieben.
lautsprecher deutscher hersteller empfand ich zwar für die ersten 2-3 minuten als sehr interessant, dann aber nur noch als anstrengend und nervend.
ich will lautsprecher, mit denen ich stundenlang entspannt musik genießen kann. hierfür scheinen die b&w 683 perfekt zu sein.
allgemein würde ich hierfür britische hersteller bevorzugen.
aber auch im direkten vergleich zweier b&w modelle, 683 gegen cm9, habe ich mich für die 683 entschieden.
der verstärker steht allerdings noch nicht fest, hier bin ich noch auf der suche.
<gabba_gandalf>
Stammgast
#9 erstellt: 19. Jun 2011, 07:44
Ok dann ist das natürlich alles ok, ich dachte nur vielleicht hättest du dir von deinem Händler so eine komische Budgetverteilung einreden lassen.
Aber wenn die 683er dir auch im Vergleich zu deutlich teureren Modellen gefällt, dann ist das doch gut. Sie muss ja nicht mir gefallen, sondern dir.

Seitens der Elektronik bin ich der Meinung, dass sich die Unterschiede zwischen verschiedenen Komponenten (v.A. CD-Player) eher in Grenzen halten. Von daher würde ich da keine Unsummen investieren, sondern lieber einen Teil deines Budgets in die Raumoptimierung stecken. Das kann dir klanglich mehr bringen.

Gruß
global-skywalker
Stammgast
#10 erstellt: 19. Jun 2011, 08:07
Die Kabel sollte er dir eigentlich so mit dazu geben.

Gruß Patrick
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welches NF-Kabel kaufen?
flowie am 25.07.2003  –  Letzte Antwort am 26.07.2003  –  7 Beiträge
NF-Kabel für Rotelverstärker
fineshoe am 10.12.2004  –  Letzte Antwort am 10.12.2004  –  4 Beiträge
Neues NF Kabel
Danzig am 22.06.2004  –  Letzte Antwort am 23.06.2004  –  4 Beiträge
Oehlbach NF 214 oder NF 14 chinch-Kabel
wolle76 am 11.10.2004  –  Letzte Antwort am 11.10.2004  –  6 Beiträge
NF-Kabel für meine Kette.
waschbär21 am 04.10.2005  –  Letzte Antwort am 08.10.2005  –  12 Beiträge
NF Kabel
-x30n- am 28.12.2004  –  Letzte Antwort am 04.01.2005  –  12 Beiträge
Kabel
Jetfire am 08.06.2009  –  Letzte Antwort am 09.06.2009  –  4 Beiträge
Welches (lange) NF Kabel für Endstufe?
Thargor am 04.12.2004  –  Letzte Antwort am 06.12.2004  –  4 Beiträge
Tipp für versilbertes LS-Kabel
Ruddl am 25.01.2005  –  Letzte Antwort am 25.01.2005  –  3 Beiträge
LS-Kabel, aber welches ?
gruenrock am 27.12.2006  –  Letzte Antwort am 27.12.2006  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Bowers&Wilkins

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 98 )
  • Neuestes Mitgliedkokotron
  • Gesamtzahl an Themen1.345.296
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.662.738