Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Beratung zu dieser Zusammenstellung

+A -A
Autor
Beitrag
Leviathan82
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 07. Nov 2011, 21:12
Hallo,

ich würde mir gerne eine Anlage zusammestellen und habe mir folgende Komponenten ausgesucht.

CD Spieler: Onkyo DX 7355

http://www.amazon.de...id=1320693838&sr=1-1

Verstärker: Onkyo A 9155

http://www.amazon.de...id=1320693899&sr=1-1

Lautsprecher: Teufel VT11 oder Teufel Ultima 20

Ich habe mir "die kleine Polemik" zur Kaufempfehlung durchgelesen. Vermutlich hätte ich mich wirklich besser informieren sollen bevor ich frage. Meine Hifi Erfahrungen beschränken sich bis jetzt auf ein einfaches CD einlegen - Play drücken - hören. Aber wie genau sollte man sich vorher informieren? Je mehr ich alleine bei den Beschreibungen der Lautsprecher gelesen habe umso komplizierter wurde es. Welche Kabel, analog oder digital, 5.1. oder 3D Sound ... Ich versuche es trotzdem mal zu fragen und grenze ein so gut es geht.

Also was will ich?

Eine Anlage zum Abspielen von CD´s (und fern am Horizont vielleicht LP´s). Kein MP3 und keine DVD´s oder BlueRay, kein 5.1. und auch kein 3D Sound. Ich will auch weder Fernsehr noch Konsole anschließen.

Die Lautstärke wäre auch gemäßigt. Also keine Discolautstärke sondern so, daß man sich noch unterhalten kann oder die Türklingel zu hören ist.

Der Raum ist etwa 18m².

Der Klang sollte schon ehr warm/organisch sein, nicht blechern. Und ich mag´s wenn der Bass richtig brummt. Als Beispiel wäre dieses Lied.

http://www.youtube.com/watch?v=Z1BL0ll4QCw

Wie gesagt, ich habe im Prinzip überhaupt keine Ahnung und die einzelnen Teile bilden auch so ziemlich meinen preislichen Rahmen. Allerdings gibt es ja von unzähligen Herstellern CD Spieler. Wäre es ratsam hier einen etwas billigeren zu nehmen und dafür wieder etwas bei den Lautsprechern draufzulegen? Wobei 500€ Lautsprecher für mich nicht in Frage kommen. Wie entscheidend ist der CD Spieler für den Klang? Und welche Alternativen zu Onkyo gäbe es? Diese Firma scheint ja doch etwas hochwertiger zu sein. Und letztlich sollten die Sachen auch eine Weile halten.

Würde diese Zusammenstellung so passen? Habe ich etwas wichtiges vergessen? Klanglich bin ich bis jetzt nicht unbedingt verwöhnt. Es sollte aber schon etwas besser klingen, als ein kleines Kofferradio

Wäre prima, wenn mir jemand weiterhelfen könnte
zerone11
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 08. Nov 2011, 17:09
Hi

Der CD-Player und der Verstärker sind völlig OK.
Da würde ich nichts mehr dran ändern.

Bei den Lautsprechern würde ich noch die Heco victa 501 und die Heco music colors 100 vorschlagen,
Denn ich habe gehört das die Teufel Lautsprecher nicht so gut verarbeitet sind.
Falsch liegst du bei den Teufel aber nicht.

Gruß
Zerone
yahoohu
Inventar
#3 erstellt: 08. Nov 2011, 19:27
Moin,

beim CD-Player und Verstärker schließe ich mich meinem Vorschreiber an. Die Kombi ist ok.

Lautsprecher? Da muss man die Teufel wirklich nicht nehmen.
Da gibt es besseres. Und der Klang steht und fällt mit den Lautsprechern. Die Hecos sind ganz in Ordnung.

Was besseres kriegt man mit einem höheren Budget, mit Selbstbau, oder mit Gebrauchten. Da kannst Du mir ruhig glauben, das da Welten zwischen liegen.

Gruß Yahoohu
Leviathan82
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 08. Nov 2011, 20:02
Danke für die Antworten!!

Hab derweil noch hier im Forum herumgelesen. Diese Kombination für CD Spieler und Verstärker wurde auch schon mal empfohlen. Und sonst liest man auch nichts negatives über die zwei Geräte (zumindest habe ich nichts gefunden).

Was mich jedoch wundert, ist diese enorme Spanne an Meinungen bei den Teufel Lautsprechern. Hier reicht es ja von Spitzenqualität bis zum Chinaknaller.

Wenn ich es richtig verstanden habe wären aber z.B. die Nubert 311 auch nicht schlecht. Jedenfalls habe ich auch dazu nichts wirklich negatives gelesen.

Was wäre denn von diesen 3 Modellen die beste Wahl ...

Heco Victa 501
Heco Music Colors 100
Nubert 311

Leider reicht mein Budget nicht für mehr, aber diese Zusammenstellung sollte doch schon deutlich über Radiowecker-Niveau liegen?

Ich werde dein Wissen sicher nich anzweifeln wollen Yahoohu, nur fehlt mir für einen Selbstbau absolut die Erfahrung (und wohl noch mehr das Händchen für technische Sachen). Und bei gebrauchten Lautsprechern kann es gut gehen oder nicht, Neuware kann ich jedenfalls umtauschen wenn es nicht funktioniert.

Was noch wichtig wäre, egal welche Lautsprecher ich nun nehmen sollte, es würde in dieser Kombination funktionieren? Ich meine Lautsprecher und Verstärker zusammen. Im Lautsprecher FAQ steht ja, daß erst bei hoher Lautstärke der Verstärker auf die Lautsprecher abgestimmt sein sollte? Fehlt da sonst noch etwas?
yahoohu
Inventar
#5 erstellt: 08. Nov 2011, 20:22
Moin,

kurz: die Nubert!

Ist eine gute Wahl, Extrempegel willst Du ja nicht fahren.
Ich denke da kommt Spaß auf.
Ist eine nette Einsteigeranlage.

Gruß Yahoohu
Leviathan82
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 08. Nov 2011, 21:11
Danke!! Dann werde ich es dabei belassen

Ich kann mich ja nochmal melden, wenn ich die Anlage dann habe. Kann noch ein paar Tage dauern
zerone11
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 08. Nov 2011, 22:01
Dann wünsche ich dir schonmal viel Spaß mit der Anlage.

Leviathan82
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 08. Nov 2011, 22:26
Danke
Tricoboleros
Inventar
#9 erstellt: 08. Nov 2011, 22:50
Bevor du die kleinen Nubis holst, geh dir die Magnat Quantum 603 anhören, Die gibt es zz als Auslaufmodell für 130,-€ das Paar und dagegen sind die Nubis nix.

Auch die Infiniy <beta 20 oder ASW Sonus DC 70 sind sehr gute LS.
Leviathan82
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 09. Nov 2011, 09:44
Danke für den Hinweis!

Aber ich finde das Paar der Magnat Quantum nur für 199€. Wo gibt es das Angebot für 130€?

Und ist der Unterschied zu den Nubert so groß? Ich weiß, am besten selber hören ... aber man kann ja trotzdem mal fragen
gammelohr
Inventar
#11 erstellt: 09. Nov 2011, 10:03

Und ist der Unterschied zu den Nubert so groß?


Ob groß oder klein, ist alles Auslegungssache, antwortet dir hier jetzt jemand drauf ist das eine eigene und persönliche Ansicht.

Du solltest das wirklich selbst erhören, denn niemand auf der Welt weiss wie dein Hörempfinden wirklich ist.

Leviathan82
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 09. Nov 2011, 10:13
Ich befürchte nur, daß in der Gegend kaum ein Geschäft eine größere Auswahl hat. Da wäre die Alternative wohl bestellen, testen und behalten was gefällt.

an Stoffels Freetime

Wäre trotzdem prima wenn du mir sagen könntest wo es dieses Angebot für 130€ gibt.
gammelohr
Inventar
#13 erstellt: 09. Nov 2011, 11:31
Richtig, wenn es nicht gefällt schickst du es eben zurück, ab einem Warenwert von 40€ ist das für den Käufer kostenlos.

Außerdem hat probe hören in den eigenen 4 Wänden den Vorteil das du gleich weisst wie die LS bei dir zu Hause klingen.
Leviathan82
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 09. Nov 2011, 11:36
Probehören heißt aber nicht anschließen, eine CD hören, gefällt/gefällt nicht? Ich habe gelesen, daß man die Lautsprecher erst eine Weile laufen lassen sollte, bis sie richtig klingen oder sich eingespielt haben. Stimmt das so?
gammelohr
Inventar
#15 erstellt: 09. Nov 2011, 11:41
Naja du hast ja bis 14 Tage Zeit zum "testen"

Ich würds so machen, Anlage an, CD rein und erstmal mit mäßiger Lautstärke etwas dudeln lassen (so 5 Stunden in dem Dreh.)

Danach kann man dann oder auch am nächsten Tag eine Hörsitzung machen, am besten aus allem ne Mischung was man eben gern so hört.

Verschiedene Hörpositionen testen wenns möglich ist.

Wichtig ist (aber das muss man ja nicht erwähnen) mit den Lautsprechern sorgsam umzugehen damit die Rückgabe wenn nötig auch klappt.
Leviathan82
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 09. Nov 2011, 12:18
Amazon hat für die Magnat 2-5 Wochen Lieferzeit

Magnat gibt auch Otto als Händler an. Die haben auch viel von Magnat nur leider die Quantum 603 nicht. Kann es sein, daß die schon ausverkauft sind oder nicht mehr produziert werden? Nur als Stück für 149€ finde ich sie noch.

Bei ebay gibts B-Ware Magnat 603 das Stück für 99€.

Bin ich zu spät?
Leviathan82
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 09. Nov 2011, 14:45
Hab die 603 von Amazon Warehouse genommen. Da gab es das Paar noch für 159€. Hoffentlich sind die auch noch in Ordnung.
Hifi-Tom
Inventar
#18 erstellt: 09. Nov 2011, 15:36

Hab derweil noch hier im Forum herumgelesen. Diese Kombination für CD Spieler und Verstärker wurde auch schon mal empfohlen. Und sonst liest man auch nichts negatives über die zwei Geräte (zumindest habe ich nichts gefunden).

Was mich jedoch wundert, ist diese enorme Spanne an Meinungen bei den Teufel Lautsprechern. Hier reicht es ja von Spitzenqualität bis zum Chinaknaller.


Es wird immer unterschiedliche Meinungen geben, egal wie gut od. schlecht ein Produkt ist, daher ist es auch ganz wichtig eigene Hörerfahrungen zu sammeln!
Tricoboleros
Inventar
#19 erstellt: 09. Nov 2011, 16:32
Die 603 gabs bei mehreren Saturn so günstig, aber 159€ ist auch in Ordnung.

Jetzt wäre es natürlich prima, wenn du noch ein anderes Paar zum vergleichen hättest.

Viel Spaß beim Reinhören.
Leviathan82
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 09. Nov 2011, 18:10
Ich werde es wohl erstmal dabei belassen. Wenn ich mich richtig erinnere hatte ja ein Nubert 311 soviel gekostet wie die beiden Magnat 603 zusammen. Das kommt mir ganz gut entgegen.

Ich bin nur etwas neigierig, warum Amazon den Zustand mit "Gut" angegeben hat. Sie werden hoffentlich keine größeren Mängel haben. Aber in zwei Tagen sollte ich es genauer wissen
Tricoboleros
Inventar
#21 erstellt: 09. Nov 2011, 19:16
Mach dir mal keinen Kopp, die Magnats sind voll in Ordnung, vor allem für den Preis.

Jetzt mußt du nur noch ein Reinsilber-Kabel für 680,-€ dazu kaufen, da die Magnats sonst ihre Leistung nicht bringen können.



[Beitrag von Tricoboleros am 09. Nov 2011, 20:10 bearbeitet]
Leviathan82
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 09. Nov 2011, 20:26
Jetzt mach mich doch nicht ganz verrückt
gammelohr
Inventar
#23 erstellt: 09. Nov 2011, 21:01
Vergiss nicht eins von diesen Wundersteinchen auf deine Anlage zu stellen damit die Musik homogener im Raum verteilt wird

Leviathan82
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 09. Nov 2011, 21:05
Ja, macht nur eure Späße mit einem Grünschnabel. Ich könnte auch Butter auf die Lautsprecher schmieren damit es schön fett klingt
gammelohr
Inventar
#25 erstellt: 09. Nov 2011, 21:06
Auch ne nette Idee^^

P.S. Wenn dir die Lautsprecher dann immer noch net fett genug klingen, dünge sie, die werden dadurch größer
Leviathan82
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 09. Nov 2011, 21:17
Womit düngen? Mit McDonald Fraß?? Davon wird alles Fett warum nicht auch der Lautsprecher
gammelohr
Inventar
#27 erstellt: 09. Nov 2011, 21:18
Na wenn dann schon mit Düngemittel;)

Aber wenn er Burger mag immer rein damit^^
Leviathan82
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 09. Nov 2011, 21:27
Ich meinte tatsächlich hier im Forum gelesen zu haben, daß jemand bei einem Lautsprecher die Bassöffnung mit einem Tuch ausgestopft hat. Und Tuch oder Burger ... das sind doch nur Details mit denen man sich nicht aufhalten sollte
gammelohr
Inventar
#29 erstellt: 09. Nov 2011, 21:28
Das mit dem tuch hat man wohl gemacht weil der Bass sonst zu übertrieben wär in dem fall oder?
Leviathan82
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 09. Nov 2011, 21:39
Tut mir leid, ich habe die letzten 3 Tage hier soviel gelesen, ich konnte es mir nicht merken. Ich glaube, es war sogar in einem größeren Erfahrungebericht über die Magnat 603. Es wurde da auch nur beiläufig erwähnt und nicht weiter darauf eingegangen.
gammelohr
Inventar
#31 erstellt: 09. Nov 2011, 21:41
Muss dir net Leid tun, wenn man so viel lesen muss wird man ja auch erst mal total überfahren, ich kenne das selbst. Das dauert ne weile bis sich das festigt...

Und ich depp vergesse dann wieder zu viel
Tricoboleros
Inventar
#32 erstellt: 09. Nov 2011, 21:54
dassss liiechd aaaver am alolhool
Leviathan82
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 09. Nov 2011, 21:56
Es bringt sicher nichts sich viel anzulesen, wenn man sich nicht ständig damit beschäftigt bleibt das Meiste wohl nicht hängen (ist auf mich bezogen). Sollte nicht zufällig wirklich jemand Hamburger in die Anlage stopfen werde ich mir so schnell auch keine andere kaufen. Schon allein weil ich das Geld dazu nicht hätte.

Wenn ich so sehe was es alles gibt. Ohm berechnen, Frequenzen ausmessen, all die Diagramme und Tabellen, welches Material, wo steht der Lautsprecher etc. Vor ein paar Tagen habe ich nur vermutet - nicht gewußt - daß ich einen Verstärker brauchen werde. Da wird wohl keine große Hifi Leuchte aus mir werden
gammelohr
Inventar
#34 erstellt: 09. Nov 2011, 21:58
Das musst du auch nicht, wichtig ist für dich nur das du etwas bescheit weißt über das was du tun willst und dann langt das auch.

Tricoboleros
Inventar
#35 erstellt: 09. Nov 2011, 22:16
Aber mach bitte ne Rückmeldung, wie die Magnats für dich sind, damit kannst du anderen helfen bei ihrer LS-Suche.
Leviathan82
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 09. Nov 2011, 22:23
Das hatte ich vor. Soll ich dann hier weiter schreiben oder in der Lautsprecherecke nochmal ein neues Thema öffnen?
Tricoboleros
Inventar
#37 erstellt: 09. Nov 2011, 22:26
Ruhig hier in der Kaufberatung weiter schreiben, dass lesen dann andere, die ähnliches suchen.
gammelohr
Inventar
#38 erstellt: 09. Nov 2011, 22:27
Es ist ja dein Thread also würde ich persönlich hier eine Rückmeldung schreiben, dann lesen alle die sich hier beteiligt haben es:)
Leviathan82
Ist häufiger hier
#39 erstellt: 09. Nov 2011, 22:34
Gut, dann lesen wir uns ja bald hier wieder. Amazon hat gerade geschrieben, daß die Sachen verschickt wurden. Da bin ich mal gespannt, wie das Ganze dann klingt
gammelohr
Inventar
#40 erstellt: 09. Nov 2011, 22:36
Viel spass beim hören:)

Leviathan82
Ist häufiger hier
#41 erstellt: 09. Nov 2011, 22:42
Danke!
Leviathan82
Ist häufiger hier
#42 erstellt: 11. Nov 2011, 17:25
Jetzt wird es vermutlich richtig peinlich ... Lautsprecher anschließen


Kabel waren ja nicht dabei. Also habe ich mir jetzt welche in einem Geschäft gekauft. Dort gab es nur diese eine Sorte, Zaelum 4mm². Wie ich die an den Verstärker bekomme leuchtet mir noch ein. Aber wie befestige ich die am Lautsprecher? Die Isolierung habe ich etwa 1cm entfernt und versucht es mit der Schraube einzuklemmen. Aber das Kabel ist sicher viel zu dick, es rutscht zu leicht wieder heraus.

Nun traue ich mich garnicht weiter zu hantieren. Nicht, daß ich noch eine Kurzschluß verursache. Außerdem ist das Kabel schwarz/weiß und ohne Markierung für +/-.

Wie soll ich jetzt weitermachen?
gammelohr
Inventar
#43 erstellt: 11. Nov 2011, 17:29
Also ist eine litze schwarz und die andere weiss?

nimm die weisse als plus und die andere als minus. die farben sollen ja nur zur orientierung dienen.

Den schraubanschluss so wit aufdrehen das er noch nicht abfällt, dann sienst du das loch in der gewindestange... und da muss das kabel rein.

wenn du das so so machst siehst du auch ob 1 cm abisoliert reichen.
Tricoboleros
Inventar
#44 erstellt: 11. Nov 2011, 17:47
Na los, jetzt schließ an und leg ne CD rein, keinen MP3 oder sonstwas. Laß hööören!
gammelohr
Inventar
#45 erstellt: 11. Nov 2011, 17:49
mensch gedult, ich finde es gut das er als Anfänger sich Gedanken um die Verkabelung macht als gleich murks zu fabrizieren...
Tricoboleros
Inventar
#46 erstellt: 11. Nov 2011, 17:57
He du Gammelohr , ich hab ihm die Quantums empfohlen und will natürlich seine niederschmetternde Kritik endlich haben
gammelohr
Inventar
#47 erstellt: 11. Nov 2011, 17:58
Das habe ich mir gedacht das du deswegen so ungeduldig bist
Leviathan82
Ist häufiger hier
#48 erstellt: 11. Nov 2011, 17:59
Prima, es klappt!! Danke

Also werde ich mal fleißig hören und dann berichten.
gammelohr
Inventar
#49 erstellt: 11. Nov 2011, 18:00
Cool, bitte:)
Leviathan82
Ist häufiger hier
#50 erstellt: 13. Nov 2011, 15:32
So, was sag ich jetzt am besten zu meinen Eindrücken?

Vielleicht kann ich es am besten erst mal so beschreiben. Man hat zuhause einen Sessel, der ist nicht besonders schön und bequem schon garnicht. Mit der Zeit gewöhnt man sich aber daran und irgendwie passiert es, daß man meint doch nicht sooo schlecht zu sitzen. Es erfüllt ja seinen Zweck und die Federn stechen auch nicht ... zumindest wenn man seine Sitzposition unter umständlichen Verrenkungen danach ausrichtet.

Das funktioniert dann solange, bis man irgendwo in einem besseren Sessel sitzt. Plötzlich überfällt dich die Erkenntnis, daß keine 10 Pferde erreichen können, daß du deinen A***H jemals wieder auf dieser Krücke platzierst. Es offenbart sich der Unterschied zwischen einer Konstruktion die dir das Hocken etwas angenehmer macht einem Sessel in den man sich hineinfallen lassen und entspannen kann.

Alberner Vergleich aber vielleicht wird deutlich, worauf ich hinaus will

Stoffels Freetime, ich würde gerne etwas für dich niederschmettern. Nur habe ich kein zweites Paar Lautsprecher bestellt. Daß heißt, ich kann die Magnat mit nichts vergleichen (außer mit meinen kleinen Logitech am Laptop - siehe alter Sessel )

Es macht wieder richtig Spaß Musik zu hören!!

Am Verstärker habe ich noch nichts verstellt. Es klingt so schon alles sehr gut. Da ich nicht so laut höre benutze ich die loudness Funktion (sollte ja nichts schaden???). Nur der CD Spieler ist etwas laut, soll das so sein?


[Beitrag von Leviathan82 am 13. Nov 2011, 15:32 bearbeitet]
Tricoboleros
Inventar
#51 erstellt: 13. Nov 2011, 15:38
Na, da hab ich nochmal Glück gehabt. Schön dass es dir gefällt.

Zum CD-Player, umtauschen oder verkaufen, ich höre auch oft leise und da stört ein lauter Player einfach.
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Gute Zusammenstellung?
Clinton192 am 24.10.2009  –  Letzte Antwort am 25.10.2009  –  8 Beiträge
Was meint ihr zu dieser Zusammenstellung?
oO_KIWI_Oo am 27.01.2003  –  Letzte Antwort am 29.01.2003  –  9 Beiträge
Beratung für günstige Zusammenstellung
sphinx_sx am 13.12.2004  –  Letzte Antwort am 16.12.2004  –  15 Beiträge
Beratung bezüglich Komponenten-Zusammenstellung
Ixioideae am 03.01.2011  –  Letzte Antwort am 07.01.2011  –  7 Beiträge
Beratung
miickey23 am 03.04.2004  –  Letzte Antwort am 06.04.2004  –  10 Beiträge
Was haltet Ihr von dieser Zusammenstellung?
studi940 am 26.01.2004  –  Letzte Antwort am 26.01.2004  –  3 Beiträge
Stereoanlage -Beratung
M.C.W am 07.08.2005  –  Letzte Antwort am 16.08.2005  –  35 Beiträge
Beratung anlagenkauf
spülmeise am 14.03.2011  –  Letzte Antwort am 14.03.2011  –  5 Beiträge
Beratung Verstärkerkauf
pelosa1 am 06.02.2005  –  Letzte Antwort am 03.03.2005  –  15 Beiträge
Brauche beratung
Hifineuling1982 am 08.12.2009  –  Letzte Antwort am 08.12.2009  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Heco
  • ASW
  • Infinity
  • Onkyo
  • Magnat

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 109 )
  • Neuestes MitgliedSirHiuc
  • Gesamtzahl an Themen1.345.457
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.665.850