Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Spielpartner für Eckhorn 18 gesucht! Was kann man gebraucht kaufen?

+A -A
Autor
Beitrag
king_pip
Inventar
#1 erstellt: 14. Dez 2011, 17:12
Hallo Gemeinde,

ich bin auf der Suche nach einer Anlage für mein Zimmer (ca. 18m²). Das wird zwar erst im kommenden Jahr bezugsfertig sein, aber wie bekannt ist fängt ja der Frühe Vogel dern Wurm!
Das ganze soll am PC laufen. Ich brauche also irgendwelchen Kram wie DVD/CD-Player, Plattenspieler etc. nicht.
Ich hab mir fest in den Kopf gesetzt ein Eckhorn 18 zu bauen.
...es sollte also auch eine Anlage sein, die dagegen anstinken kann! Ich hab an ein Pärchen Standlautsprecher gedacht...
Im Threat "Viel Gegenwert fürs Geld? Kleine Budget? Kein Problem!" hab ich gelesen das man schon für wenig Geld gute Komponenten bekommen kann. Ein Fan von Ebay bin ich sowieso!
Ich habe vor bis maximal 200€ auszugeben für den Verstärker und die Lautsprecher zusammen.

Könnt Ihr mir sagen welche Herstelle bei Verstärkern und bei Lautsprechern zu empfehlen sind bzw. was ich meiden soll?? Auf was ist beim Gebrauchtkauf zu achten?
Ich kenn mich leider nur etwas im Car Hifi Bereich aus, Home Hifi ist für mich totales Neuland!

Noch eine Frage zum Eckhorn: Das Teil soll über ein Aktivmodul befeuert werden. Wie schließe ich das Ganze an? Direkt an den PC? Oder gibt es einen Vorverstärkerausgang am Verstärker dazu??

Beste Grüße
P!P


[Beitrag von king_pip am 14. Dez 2011, 17:45 bearbeitet]
-B-S-W-
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 14. Dez 2011, 17:45
Hi

Das kommt eigentlich auf das Aktivmodul und den verwendeten Verstärker an und dabei gibt es dann evtl. mehrere Möglichkeiten:
1. Du schließt den Subwoofer über einen Pre-Out am Verstärker an, sofern dieser einen besitzt.
2. Du schließt den Subwoofer über die High-Level Anschlüsse parallel zu den Lautsprechern am Verstärker an(wenn das Aktivmodul die entsprechenden Anschlüsse hat).
3. Du schließt den Subwoofer am Pc an, sofern der Pc einen Ausgang für diesen hat.

Wie hoch soll denn das Budget für die Lautsprecher + Verstärker sein ?

Viele Grüße
-B-S-W-
king_pip
Inventar
#3 erstellt: 16. Dez 2011, 08:54
wie ich oben geschrieben hab 200€ für beides zusammen hab ich mir vorgestellt. da jetzt eh alle welt nach 5.1 schaut muss das doch möglich sein!

was ist von den componenten zu halten:

-Yamaha A-1020
-Canton LE 107

gibts irgendwelche heißen kandidaten nach denen ich unbedingt schauen sollte??

beste grüße
P!P
king_pip
Inventar
#4 erstellt: 18. Dez 2011, 20:43
sooo... ich hab mir jetzt einen yamaha AX-470 geschossen! ich hoffe das teil taugt was?!?
gammelohr
Inventar
#5 erstellt: 18. Dez 2011, 20:49
schlecht ist er nicht aber achte auf Kontaktprobleme beim Quellenwahlschalter.
A-Abraxas
Inventar
#6 erstellt: 18. Dez 2011, 20:53
Hallo,

der AX-470 ist ok - Deine Preisvorstellungen für ein Paar LS, die mit dem Eckhorn 18 mithalten können, sind allerdings etwas übermütig , man könnte auch unrealistisch sagen.

Die billigste Variante sind ein Paar Viecher, die können von der Lautstärke her einigermaßen mithalten, sind allerdings ziemlich groß und klangliche Ansprüche darfst Du daran auch nicht stellen.

Mit der Suche zu Eckhorn 18 findest Du sicher viele Varianten, was zusammen verwendet wird ... richtig billig dürften sie wohl alle nicht sein.

Vielleicht solltest Du im ersten Schritt das Eckhorn 18 überdenken und Dir erstmal vernünftige LS aussuchen oder bauen.
Wie wäre es mit der Triple Play
http://www.lautsprec...hifi/triple_play.htm
das geht "für den Anfang" schon sehr gut und könnte ggfs. später mit dem Eckhorn ergänzt werden.

Viele Grüße
king_pip
Inventar
#7 erstellt: 18. Dez 2011, 22:13
naja, das mit dem mithalten is so ne sache, nach den videos die ich so gesehen hab...
ich will halt einfach paar LS die (für mich als novizen auf diesem gebiet) klingen und zum musik hören und etwas heimkino ausreichend druck bringen.
das mit dem horn is einfach so ne spinnerei von mir. ich hab da vor nen kumpel gebranst das ich mir so ein teil bau und jetz muss ich es durchziehen! ich weiß das das ganze so zweckdienlich ist wie mit einem V8-boliden brötchen zu holen
den amp hab ich übrigens für 54€ incl. versand bekommen. ist das ok?? das mit dem quellenwahlschalter bekommt man doch als bastel-wastel wieder hin, oder??

was ist von den canton LE 107 für mein vorhaben zu halten?

-e-
gegen selbstbau hab ich übrigens garnix! das tiple play gefällt mir sehr sehr gut. leider aber deutlich über meinen limit :-/ 120€ für die LS würde ich mit arschbacken zusammen kneifen gerade noch abdrücken...


[Beitrag von king_pip am 18. Dez 2011, 22:15 bearbeitet]
gammelohr
Inventar
#8 erstellt: 18. Dez 2011, 22:14

das mit dem quellenwahlschalter bekommt man doch als bastel-wastel wieder hin, oder??


Wenn du glück hast ist er noch in Ordnung, wenn nicht dann wirds bei dem Yammi etwas aufwändiger.

Aber erstmal abwarten vielleicht ist ja auch alles okay.

king_pip
Inventar
#9 erstellt: 18. Dez 2011, 22:59
Soooo... bin nun auch Besitzer 2er Canton LE 107. Zusammen mit dem AX 470 sollte das doch für den Anfang reichen, oder?
Ich liebe Ebay!!


[Beitrag von king_pip am 18. Dez 2011, 23:00 bearbeitet]
gammelohr
Inventar
#10 erstellt: 18. Dez 2011, 23:05
Das beantworten dir dann deine Ohren ob die gewählte Kombi zu deinem Geschmack passt.

king_pip
Inventar
#11 erstellt: 19. Dez 2011, 09:39
naja, besser als ne plastik-mini-anlage ausm mediamarkt wird es doch wohl sein! ...und mit der war ich schon recht zufrieden.
gammelohr
Inventar
#12 erstellt: 19. Dez 2011, 12:27
Mag sein. Ich persönlich stehe nicht so auf Canton, das bedeutet nicht das ich sie schlecht find, andere hingegen mögen Lautsprecher dieser Marke.

Verschiedene Produkte, verschiedene Meinungen
king_pip
Inventar
#13 erstellt: 19. Dez 2011, 16:22
mhh... also ich hab ein canton 130mm 2-wege combo in einer mobilen anlage. klanglich find ich die super (für den preis).

und die haben schon richtig was ausgehalten! komplett mit schlamm eingedeckt, einmal zum männertag im fluss abgesoffen, 2 tage nass stehen lassen, jede menge party's wo irgendwelche leute das radio (mit viel zu wenig ausgangsleistung) auf maximum gedreht haben.
--> die dinger sehen aus wie scheiße, aber spielen immernoch astrein!!
gammelohr
Inventar
#14 erstellt: 19. Dez 2011, 17:23


tja deine Boxen sind dann wohl Überlebenskünstler
king_pip
Inventar
#15 erstellt: 20. Dez 2011, 19:47
...der "beer grylls" unter den combosystemen


[Beitrag von king_pip am 20. Dez 2011, 19:48 bearbeitet]
gammelohr
Inventar
#16 erstellt: 20. Dez 2011, 20:00
king_pip
Inventar
#17 erstellt: 21. Dez 2011, 17:27
hey, mal zurück zum thema:
ich überlege ja noch wie ich die den vollverstärker und später auch den woofer ansteuere. würde das hier für meine zwecke funktionieren?
http://www.thomann.de/de/behringer_cx2310_super-x_pro.htm

oder gibts da auch was von ratiopharm? ne, spaß! ich meine, gibts da auch was bei ebay, das ich für die zwecke gebrauchen kann? sollte ich mir vielleicht einen vorverstärker zulegen??
...bei dem Mivoc AM 120, das als Aktivmodul herhalten muss steht nur "High- und Low-Level Eingänge"
king_pip
Inventar
#18 erstellt: 23. Dez 2011, 18:02
also ich muss schon sagen, was ich höre gefällt mir sehr!!
unglaublich, die membranen bewegen sich überhaupt ne und das drückt schon mehr als die philips anlage die ich vorher hatte!
vom klang mal ganz zu schweigen! das is ja ne auflösung die ich so nicht erwartet habe
nur ne frage zu der einstellung: was mach ich mit dem loudnessregler? kann man sich das vorstellen wie den gain bei einer endstufe im auto? steht ja drauf -30dB bis 0...
und noch was zur impedanz:
der yamaha verträgt laut aufschrift nur 6 ohm, meine canton haben allerdings 4 ohm! ist das schlimm?
gammelohr
Inventar
#19 erstellt: 23. Dez 2011, 18:11
mit der Impedanz ist noch ok.

Der loudness-regler ist dazu da um bei kleinen Lautstärken die Bässe und Höhen anzuheben weil das Gehör da unempfindlicher bei kleinen Lautstärken ist.

click mich.

viele Verstärker haben das als Schalter, yamaha löst das mit der stufenlosen Regelung.

wenn dir der klang ohne den Regler gefällt lass den einfach auf flat.

wenn du manchmal bei kleinen Lautstärken mehr Schub willst dann stell den Volumenregler etwas lauter und regel mit dem loudness Regler dann die Lautstärke so weit runter bis du die gewünschte Abhörlautstärke hast.
king_pip
Inventar
#20 erstellt: 23. Dez 2011, 18:48
alles klar, das hilft enorm weiter! thanks!
gammelohr
Inventar
#21 erstellt: 23. Dez 2011, 18:49
nix zu tanken ähhh danken^^

king_pip
Inventar
#22 erstellt: 26. Dez 2011, 15:50
hey, mal noch ne frage an die horn spezialisten:
mein zimmer soll ca. 20m² werden. ist das für's eckhorn 18 zu klein?? es geht nicht darum ob es vernüftig ist, sondern ob es in so einen kleine raum vernünftig funktioniert.
ich hab ja in sachen tiefgang schon so einiges gelesen, von "mehr als ausreichend" bis "marginal"
noch hab ich die möglichkeit das zimmer auf ca. 30m² zu erweitern, würde das dann reichen? bzw. reicht es wenn zwischen den 20m² raum und dem 10m² raum ein durchgang (200x80cm) ist???
ich möchte das horn schließlich auch zum film schauen verwenden!
king_pip
Inventar
#23 erstellt: 05. Jan 2012, 17:53
UPDATE:

der raum wird nun 32m² groß! das sollte, passen für das eckhorn 18, oder?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
2 Standlautpsrecher low budget gesucht was kann man kaufen ?
Da_SouL_ am 12.04.2006  –  Letzte Antwort am 14.04.2006  –  14 Beiträge
Aufnahmegerät gesucht, nur was?
Jan## am 12.09.2009  –  Letzte Antwort am 14.09.2009  –  5 Beiträge
Vorverstärker gebraucht für BM14 gesucht
siggi8 am 12.07.2007  –  Letzte Antwort am 13.07.2007  –  2 Beiträge
Guter Spielpartner?
BenCologne am 16.08.2005  –  Letzte Antwort am 17.08.2005  –  11 Beiträge
Gebraucht, günstig gesucht.
flachzange11 am 15.03.2012  –  Letzte Antwort am 18.03.2012  –  7 Beiträge
CD Player gesucht am besten gebraucht
Phoenix666_ am 24.06.2015  –  Letzte Antwort am 27.06.2015  –  5 Beiträge
Standlautsprecher für +/- 400 ? gesucht (18qm2, gebraucht)
Antiphon am 19.02.2012  –  Letzte Antwort am 19.02.2012  –  2 Beiträge
Standbox gesucht für Raum ca. 18-20 qm
birnentod am 20.12.2010  –  Letzte Antwort am 19.07.2011  –  53 Beiträge
Stereo-Komponenten (viell. gebraucht) gesucht
Silverlord am 22.05.2010  –  Letzte Antwort am 09.06.2010  –  11 Beiträge
Lautsprecher/ CD-Player gebraucht kaufen?
ciaobella am 09.09.2003  –  Letzte Antwort am 10.09.2003  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2011
2012

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 101 )
  • Neuestes MitgliedD0M3-2030
  • Gesamtzahl an Themen1.344.877
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.656.561