Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Libratone Live

+A -A
Autor
Beitrag
zwelch82
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 15. Jan 2012, 17:01
Hat jemand von euch schon einen Libratone Live zu Hause stehen?

Ich interessiere mich sehr dafür und hätte gerne einen Erfahrungsbericht.
Bei einem Preis von 700 Euro sollte die Klangqualität dann schon passen.
zwelch82
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 17. Jan 2012, 14:35
Hat denn sowas bisher niemand gekauft bzw. getestet???
AntonGrenzgänger
Neuling
#3 erstellt: 21. Jan 2012, 14:19
Da kann ich Dich getrost beruhigen. Die Klangqualität des Libratone Live ist für den Preis absolut in Ordnung. Wenn nicht sogar überragend.

Ich hatte mir eigentlich zu Weihnachten einen Libratone Beat in mein Büro stellen wollen, da ich schon lange von einem stylischen Funklautsprecher Leider war die gewünschte Farbe damals nicht lieferbar und Herr Fuchs vom volpe-shop hat mir dann die Möglichkeiten von Airplay, was der Libratone Beat nicht kann, schmackhaft gemacht. So kam ich dann kurz vor Weihnachten in den Besitz des Libratone Live.
Zum Einsatz kam er dann erst an der Silvesterparty, wo er die Küche klanglich aufhellen sollte. Das Ergebnis war jedoch, dass - wie wohl immer - die Küche knallvoll war und der Libratone das Gesprächsthema des Abends wurde. Nicht nur der prima Sound, trotz der vollen Küche, sondern vor Allem die coole Bedienung über mein iPhone haben inzwischen drei der Partygäste ebenfalls einen Libratone Live bestellt.

Zur Funktion.
Eigentlich bin ich ein überzeugter Anhänger meiner großen Teufel-Boxen, über die ich auch jetzt nichts komme lasse. Jedoch stehen diese - auch etwas ungeschickt - im Wohnzimmer und können sich so nicht richtig entfalten. Der Libratone Live jedoch lässt sich problemlos überall hin transportieren, was inzwischen meine ganze Familie auch schon mitbekommen hat ;-(.
Die Verbindung mit Airplay gelingt einwandfrei, wenn auch am Anfang mit kleinen Hindernissen.

Zum Klang.
Mit den "Teufels" kann er natürlich nicht mithalten, jedoch ist das Klangspektrum wirklich faszinierend und obwohl nur "Einzeln" in Gebrauch, hat man wirklich das Gefühl, dass der Raum ausgefüllt wird. Wenn man etwas experimentiert, lässt sich durch die Position im Raum auch wirklich ein Stereoklang simulieren.
Am Meisten haben mich jedoch die sehr guten Basseigenschaften überzeugt. Nicht dröhnend und gleichzeitig knackig genug um wirklich einen guten Bums zu fabrizieren. Auch die Höhen sind sehr differenziert und können mit vielen Boxen, die ich in den letzten Jahren hören durfte gut mithalten. Bei den Mitten, bin ich etwas zwiegespalten, jedoch kann das auch an den Einstellungen in iTunes bzw. im iPod des iPhones liegen. Hierbei habe ich immer etwas das Gefühl, dass man neuerdings Höhen und Bässe mehr Raum lässt. Es gilt hierbei wohl noch etwas zu experimentieren.
Bei 150W Gesamtleistung brauche ich über die Lautstärke wohl nichts zu sagen. Unglaublich, was aus der "Kaffeekanne" alles herauskommt. Das hätte ich anfangs wirklich nicht gedacht.

Zum Preis.
Gut 700 Euro sind ein Wort. Jedoch hat mich der Libratone Live auf ganze Linie überzeugt und nachdem ich Skonto und 10% Neukundenrabatt im Volpe-shop.de in Anspruch genommen habe hat sich der Preis dann auch auf erträgliche 670 Euro reduziert. Den Volpe-shop kann ich in diesem Zusammenhang nur lobend erwähnen. Nicht nur, dass sie mich auf das Thema Airplay aufmerksam gemacht haben, sondern auch der Telefonservice beim ersten Einrichten des Libratone Live hat gestimmt.

Ach so, ja das Thema Einrichten der Airplay Verbindung war etwas holprig. Durch die "Ein Knopf Funktion" muss man eine sehr genaue Prozedur einhalten, was mir beim ersten Mal nicht geglückt ist. Habe wohl die Anleitung nicht genau gelesen und war auch schnell etwas genervt. Hierbei hat mir aber auch das hauseigene (volpe-)Magazin von volpe-shop.de sehr geholfen, wo man eine genaue Anleitung, auch mit Video findet:Libratone Live verbinden

Alles in Allem, werde ich wohl noch einen weiteren Libratone Live kaufen müssen, denn "Papi's Spielzeug" steht meist überall rum, nur nicht bei Papi :-) .

Viel Spaß beim Hören,
Anton


[Beitrag von AntonGrenzgänger am 21. Jan 2012, 14:19 bearbeitet]
Klas126
Inventar
#4 erstellt: 21. Jan 2012, 14:39
Sry aber das ist ja eine Vergewaltigung von Hifi, wiederliche Stoff dinger...
AntonGrenzgänger
Neuling
#5 erstellt: 21. Jan 2012, 14:58

Sry aber das ist ja eine Vergewaltigung von Hifi, wiederliche Stoff dinger...


Nun, deine Kritik kann ich nicht so ganz nachvollziehen. Ob man das Design mag oder nicht, ist Ansichtssache. Dass guter Klang nicht unbedingt aus zwei oder mehr Boxen kommen muss, haben inzwischen aber auch andere Hersteller gezeigt.
Seit der Libratone Live in mein Leben getreten ist, bleibt die "klassische" HiFi-Anlage immer öfter aus. Ungewollt, jedoch scheint das wohl einen Grund zu haben. Vielleicht habe ich mich in den letzten Jahren zu stark auf das HiFi-Dogma verlassen, dass HiFi aus zwei Boxen kommen muss? Oder vielleicht wollten sich auch meine Ohren nicht nach etwas Anderem umhören?
Wenn dich der Stoff stört, dann lass einfach Mutti einen anderen Überzug nähen oder schau dich nach einen passenden Cover, die es in mehreren Farben dafür gibt, um.
Auch mich hat am Anfang der verchromte Henkel etwas gestört, da ich das Ding aber ständig umstelle, finde ich ihn momentan jedoch sehr praktisch.
Es lebe die Freiheit! (Auch im Denken :-) ).
Klas126
Inventar
#6 erstellt: 21. Jan 2012, 17:19
Ich habe doch net vor mir so ein ding zu kaufen Und ich glaube das das keinen wirklichen Erfolg bei Musik Liebhabern haben wird.

Das ist fürs Büro und Präsentationen dafür wird geworben...

Das alle Hifi liebhaber aufeinmal zu Mono zurückkehren werden ist zimmlich unwarscheinlich.

Das wird 100% son Bose kram sein.

Und irgentwie glaube ich das du keine Ahnung hast. bzw. ein Werbe Mensch bist. Mit dem ersten Post gleich schön eine Produkt werben. Ja neee, ist Klar!


Vielleicht habe ich mich in den letzten Jahren zu stark auf das HiFi-Dogma verlassen, HiFi aus zwei Boxen kommen muss?


Musik kommt aus zwei Lautsprechern damit eine Bühne gebildet werden kann. Und ohne ein Entsprechendes Volumen der LS kann auch kein guter Klang entstehen. Das ist Physik.

mfg
AntonGrenzgänger
Neuling
#7 erstellt: 23. Jan 2012, 16:00

Und ich glaube das das keinen wirklichen Erfolg bei Musik Liebhabern haben wird.
Nun, das wirst Du nicht bestimmen können.http://www.hifi-forum.de/images/smilies/5.gif


Das wird 100% son Bose kram sein.
Toll, was soll das denn heißen? Mag ja sein, dass du davon nicht begeistert bist. Mich überzeugt Bose auch nicht besonders, deshalb bin ich ja auf den Libratone gestoßen.


Und irgentwie glaube ich das du keine Ahnung hast. bzw. ein Werbe Mensch bist. Mit dem ersten Post gleich schön eine Produkt werben. Ja neee, ist Klar!
Uuuuh! Ich habe keine Ahnung? Schön, dass Du das aufgrund des Artikels beurteilen kannst .
Werbemensch! Ja, ertappt, ich arbeite in der Werbung (Ist meine Schreibe so werbemäßig angehaucht? Dabei bin ich doch Grafiker.) und vielleicht sollte ich das auch für Libratone tun. Werde mich gleich mal umhören.

Eigentlich bin ich kein Forum-Freak und kam hier nur her, um mir Infos zum Libratone Lounge zu besorgen, der mir noch im Kopf herumschwirrt. Hierbei bin ich über den Hilferuf von zwelch82 gestolpert und da ich gerade Zeit hatte, musste ich meine Begeisterung über den Libratone loswerden. Schön, dass ich dabei gleich einen Freund gefunden habe .

Warum ich kein Forum-Fan bin zeigen Kommentare, wie deiner, in denen sich Forum-Freaks selbstgerecht zum Hüter von Gut und Böse aufschwingen und "höchstkompetent" ihren Senf zu Dingen sagen, von denen sie selbst keine Ahnung haben.
eine Vergewaltigung von Hifi, wiederliche Stoff dinger...
Oder hast Du dir den Libratone schon mal persönlich angehört bzw. getestet?
@Alle: Seit ihr alle so drauf? Dann bin ich gleich wieder weg!


Musik kommt aus zwei Lautsprechern damit eine Bühne gebildet werden kann. Und ohne ein Entsprechendes Volumen der LS kann auch kein guter Klang entstehen. Das ist Physik.
Dies muss man nicht kommentieren, die Kompetenz in Sachen Physik und Klang scheint Dir wohl in die Wiege gelegt worden sein. Kompliment, Du kennst dich wohl aus, hä?

Guter Tipp, vielleicht solltest Du dich wirklich mal mit den aktuellen Erkenntnissen aus der Beschallungstechnik beschäftigen. Vielleicht können Dir die Leute von Bose was dazu sagen. Ich persönlich bin immer wieder überrascht, aus was manche Hersteller heutzutage Klang zaubern können, für den man noch vor Jahren Kubikmeter an Boxentürmen brauchte.

In diesem Sinne, bleib locker!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Libratone Lounge Erfahrungen
AntonGrenzgänger am 23.01.2012  –  Letzte Antwort am 16.01.2014  –  5 Beiträge
Suche einen guten gebrauchten Vollverstärker bis 700,- Euro
terrashot am 12.04.2004  –  Letzte Antwort am 12.04.2004  –  13 Beiträge
Lautsprecher bis 700 Euro
Pandur am 31.12.2002  –  Letzte Antwort am 31.12.2002  –  3 Beiträge
Sony CMT-G2NiP: Hat die schon mal jemand gehört?
Gelegenheitshörer am 06.12.2011  –  Letzte Antwort am 19.02.2012  –  2 Beiträge
Entscheidungsprozess bei LS-Kauf, Erfahrungsbericht
christof.d am 06.11.2004  –  Letzte Antwort am 07.11.2004  –  7 Beiträge
Einsteigerstereosystem, Limit 700 Euro, auch gerne gebraucht
cluhn am 25.09.2010  –  Letzte Antwort am 27.09.2010  –  9 Beiträge
Musikanlage für ca 700- 750 Euro
LukeAirwalker am 21.09.2011  –  Letzte Antwort am 28.09.2011  –  39 Beiträge
Guter sound für kleinen Preis (bis 700?)!
der_duke89 am 28.12.2012  –  Letzte Antwort am 28.12.2012  –  7 Beiträge
Suche Lautsprecher bis 700 Euro
Phil2443 am 14.07.2012  –  Letzte Antwort am 23.07.2012  –  23 Beiträge
Verstärker für Heco Celan 700
chrisbz am 06.10.2007  –  Letzte Antwort am 07.10.2007  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Kaufberatung Stereo Widget schließen

  • Canton
  • Yamaha
  • Bose
  • Magnat
  • Klipsch
  • Heco
  • Elac
  • Denon
  • Dali

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 33 )
  • Neuestes Mitgliedscholli123
  • Gesamtzahl an Themen1.345.211
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.661.213