Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Einsteigerstereosystem, Limit 700 Euro, auch gerne gebraucht

+A -A
Autor
Beitrag
cluhn
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 25. Sep 2010, 11:33
Hallo Hifi-Forum.

Nach längerem überlegen bin ich zum Entschluss gekommen mich von einem Teufelsystem abzuwenden da dies scheinbar nicht das ein Qualität liefert für was sie sich selbst auszeichnen.

Da mein Budget aber begrenzt ist (maximal 700 Euro, besser weniger, nein länger sparen ist nicht drin, Budgetgrenze hat andere Gründe :D).
Ich bin durchaus bereit meine Lautsprecher und Verstärker gebraucht zu kaufen.
Der Raum ist ca. 24 qm groß (4x6m).
Als CD-Spieler würde ich meinen Blu-Ray Player verwenden. Natürlich würde ich über das Stereosystem gerne auch mal den Sound von Filmen oder meiner Xbox wiedergeben, ich denke das sollte möglich sein?
Brauche ich dann nun einen "Receiver" oder einen "Verstärker"?
Ich würde mich eventuell auch am Selbstbau versuchen, aber ich glaube dafür habe ich zu wenig Zeit bzw. motivation in meiner wenigen Freizeit diese zu bauen. Von den fehlenden Kenntnissen ganz zu schweigen.

Ich möchte definitiv ein Stereosystem da ich im normalfall sehr viel Musik höre. Im Moment muss ich dies über eine 5.1 Philips Lx3900SA tun. Wie ihr also seht bin ich noch nicht allzu verwöhnt, deswegen soll es auch ein Einstiegssystem werden. Natürlich nehme ich auch gerne neue Boxen.
Ich kenne mich mit Herstellern oder gar den verschiedenen Modellen der Hersteller überhaupt nicht aus. :/

Bevor ich mich nun aber definitiv auf ein Stereosystem festsetze: Ich schaue ja auch gerne Filme, ist ein Kompromiss zwischen beidem möglich?
Ich viel Metal und Rock, aber auch irische Folksmusik zählt zu meinem Geschmack.

Ich hoffe auf viele Antworten. Ich wünsch mir schon so sehr endlich nicht mehr unter der billigen Philips leiden zu müssen.

Schon mal vielen Dank für eure Hilfe!
ALUFOLIE
Inventar
#2 erstellt: 25. Sep 2010, 12:13
Sehr komplexes Thema, bei dem es schwierig ist, das alles über Text zu vermitteln.

Also: Die X-Box hat doch nur einen Digitalausgang, oder? Ich weiß es bei ihr nicht so genau. Wenn sie aber nur einen Digitalausgang hat, dann brauchst du einen Verstärker/ Receiver, der einen Digitaleingang hat oder einen separaten D/A-Wandler, der dann aber das Bugdet schon sprengen würde.

Den Blu-Ray Player solltest du ohne Probleme an jeden Verstärker anschließen können, sofern er einen analogen Audioausgang hat. ( Also Chinchbuchsen für Links & Rechts)

Wenn du also auf den Sound der X-Box verzichten könntest, hätte man schonmal die Möglichkeit, einen guten, günstigen Stereoverstärker zu nehmen.
Mein Gedanke wäre da in erser Linie ein kleiner NAD c 316 BEE.
Müsste so um die 350,- neu liegen.

Als Boxen dann PSB Alpha B1 für 300,- neu das Paar. Und dann in der Bucht vllt noch nach gebrauchten Ständern für die Boxen gucken.
Das ist auf jeden Fall eine Klanglich sehr schöne Kombi, die selbst teurere Ketten in Bedrängnis bringt. Meiner Meinung nach jedenfalls.
cluhn
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 25. Sep 2010, 12:17
Auf den Sound der Xbox könnte ich durchaus erst einmal verzichten, wird eh fast nie benutzt.

Ich hatte eigentlich eher an Standboxen gedacht, mit Hoch, Mittel und Tieftöner. Das sollte doch ein weit besseres Klangerlebnis ergeben oder?
ALUFOLIE
Inventar
#4 erstellt: 25. Sep 2010, 12:25
Grundsätzlich sind Standboxen nicht direkt besser. Gerade in niedrigeren Preisregionen bekommt man bei Kompakten einen besseren Klang. Das "Mehr" an Gehäuse, Chassis und Weichenbauteile ist ja nicht gratis.

Bei 24 qm ist der Gedanke an Standboxen natürlich nicht abwegig. Aber wenn man keine Monsterpegel und Monsterbässe braucht, erreicht man auch mit kompakten einen vollen, satten Klang. Da spielt es auch eine Rolle, wie weit man von den Lautsprechern weg sitzt.
LouisCyphre123
Inventar
#5 erstellt: 25. Sep 2010, 12:26
ICh würde sagen, wenn Du den Stellplatz hast, kannste ruhig Standlautsprecher nehmen,
Da würd ich eventuell mal hier im Suche/Biete-Bereich mich umschauen oder ne Umkreissuche bei Ebay machen, dann kannste selbst abholen und Probehören.
Wegen des aufwendigen Versands sind Standlautsprecher gebraucht über Selbstabholung oft recht günstig zu bekommen.
Guck mal nach den Standardmarken, HECO, JBL, Canton, KEF, Magnat (aufpassen, da gibts auch echt Krücken!), B&W, T+A, INfinity, Monitor Audio, Yamaha....

Gebraucht bekommste für 100 - 500 EUR schon sehr solide Boxen, die dein bisheriges System an die Wand spielen.

Wo wohnste denn?
Wie weit stehen die Boxen von der Rückwand weg?

Als Verstärker kannste neu sicherlich die Einstiegsverstärker von onkyo, marantz, denon, yamaha oder pioneer nehmen...da landest Du so bei 300 EUR.

Falls es ein gebrauchter Verstärker werden soll, muss er ne Fernbedienung haben?
weimaraner
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 25. Sep 2010, 13:07
Hallo,

wichtig wäre es vllt wenn du vorab ein paar Lautsprecher anhörst und du dann beschreibst was dir gefallen hat,und was eben nicht.

Dann können wir besser einschätzen wohin die Reise geht.

Den Löwenanteil würde ich ganz klar in die Lautsprecher stecken,
gebrauchte Stereoverstärker in Kombination dazu,
je nach Lautsprecher sucht man diesen dann aus.

Vorab nenne ich zwei Lautsprecher welche bei deinem Musikgeschmack durchaus zu gefallen wissen,

Klipsch RF 62,
Canton Chrono 507.

Gruss
cluhn
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 25. Sep 2010, 13:30
Also ich wohne in einem Mehrfamilienhaus mit einem Nachbarn, der aber nie da ist.
Der hat noch woanders ein Haus in dem er eigentlich immer schläft/wohnt. Hier ist er eigentlich nie, also gibt es eigentlich niemanden den ich mit einem etwas zu kräftigem Bass ärgern könnte. Die Boxen könnten bis zu 50 bis 60 cm von der Wand wegstehen ohne dass sie im Raum im Weg stehen würden.

Vielleicht finde ich hier in der Umgebung einen Hifi Shop in dem ich mir ein paar Lautsprecher zeigen lassen kann. Im Blödia-Markt würd ichs net unbedingt machen wollen.
weimaraner
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 25. Sep 2010, 15:18

cluhn schrieb:

Vielleicht finde ich hier in der Umgebung einen Hifi Shop in dem ich mir ein paar Lautsprecher zeigen lassen kann. Im Blödia-Markt würd ichs net unbedingt machen wollen. :D


Besser als gar nicht hören,

aber aus welcher Richtung kommst du denn,
vllt können wir die bezüglich eines/mehreren Händlern behilflich sein.
cluhn
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 27. Sep 2010, 06:48
Ich komme aus der nähe von Augsburg.

Aber leider kenn ich mich in Sachen Händlern hier gar nicht aus.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Gebrauchtes Anlage für 700 Euro?
maudencn am 11.03.2012  –  Letzte Antwort am 13.03.2012  –  33 Beiträge
Stereo für 700 Euro möglich ?
Fred_Clüver am 31.08.2013  –  Letzte Antwort am 21.09.2013  –  19 Beiträge
Suche Standlautsprecher 300-500 Euro gerne auch gebraucht
Juli3000 am 02.05.2007  –  Letzte Antwort am 07.05.2007  –  12 Beiträge
Standlautsprecher 800 bis 1000 Euro - gerne auch gebraucht
Tscheiti am 26.09.2016  –  Letzte Antwort am 11.10.2016  –  62 Beiträge
Vollverstärker ca 600? - 700? gebraucht evtl. Röhre
Dynamikus am 28.12.2007  –  Letzte Antwort am 29.12.2007  –  4 Beiträge
Stereoanlage bis 700 Euro
verres am 29.11.2005  –  Letzte Antwort am 29.11.2005  –  3 Beiträge
Welche Gebraucht-Lautsprecher für 500 Euro?
Mäxe am 18.12.2006  –  Letzte Antwort am 18.12.2006  –  2 Beiträge
Kaufberatung standlautsprecher gebraucht bis ca200 euro
devildriver85 am 20.12.2011  –  Letzte Antwort am 23.12.2011  –  9 Beiträge
Suche CD-Player bis 50 Euro (gebraucht)
Kaputtschino am 04.05.2010  –  Letzte Antwort am 10.05.2010  –  9 Beiträge
Bose Acoustimass 5 (max. 350 Euro, gebraucht?)
Oc3an am 20.10.2008  –  Letzte Antwort am 07.12.2011  –  18 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Philips
  • PSB
  • Klipsch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 54 )
  • Neuestes MitgliedDJCourtAccess1
  • Gesamtzahl an Themen1.345.246
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.661.870