Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Neuling sucht preiswerte Lautsprecher ( McVoice LB-6180 )

+A -A
Autor
Beitrag
XNight
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 07. Feb 2012, 22:07
Hallo Forum,
Habe mich frisch im Forum angemeldet, aber lese schon seit einiger Zeit mit.
Nun zur Beratung:

Ich habe leider nicht sehr viel Geld zur Verfügung. Habe von einem Freund eine alte Anlage bekommen.
Überwiegend habe ich vor Platten zu hören. (Die anlage scheint ca aus den 80ern zu sein).
Der Verstärker hat einen 4Ohm Ausgang.

Jetzt habe ich diese Boxen gefunden: http://www.quoka.de/hifi-audio-tv-video-foto/boxen-lautsprecher-kopfhoerer/c7265a83314784/mcvoice-lb-6180-standlautsprecher.html

Kenne mich Leider noch sehr wenig aus und die Marke ist mir auch gänzlich unbekannt. Der extra Subwoofer hat mich neugierig gemacht.
Wie ist eure Meinung dazu? Sind sie ihre 70€ Wert? Bzw. Worauf sollte ich noch achten?
Vielen Dank für eure Hilfe!
john_frink
Administrator
#2 erstellt: 07. Feb 2012, 22:11
McVoice= Schrott! Das hätte dir auch eine einfache Forensuche verraten.

Was für Geräte hast du denn bereits (Marke+Typ) und wieviel bist du bereit auszugeben?



[Beitrag von john_frink am 07. Feb 2012, 22:11 bearbeitet]
dpl2000
Stammgast
#3 erstellt: 07. Feb 2012, 22:14
Hallo,

schau mal ob Du für das Geld nicht ein Paar etwas ältere aber dafür qualitativ hochwertigere Lautsprecher bekommst.


[Beitrag von dpl2000 am 07. Feb 2012, 22:14 bearbeitet]
XNight
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 07. Feb 2012, 22:15
Danke für die schnelle antwort!
Vermutlich war ich nicht in der Lage die Sufu zu benutzen..habe nicht wirklich Infos dazu gefunden

Die Anlage ist ein komplettsystem. Philips F1552
Meine Obergrenze liegt bei ca. 100€ leider..
DjDump
Inventar
#5 erstellt: 07. Feb 2012, 22:15
Bei einem Namen wie Mc Voice wäre ich skeptisch. Sowas klingt stark nach billigmarke.
Also nein, die sind keine 70€ wert. Schau mal nach dem Mivoc SB 25 JM Bausatz. Der ist für sein Geld (36€/stück) klasse.
Auch die Viecher sind gut, kommen aber nicht all zu tief. Stück kostet da 50€

Wie groß ist dein raum, was für musik hörst du gerne? Wie laut müssen die Lautsprecher spielen können?
XNight
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 07. Feb 2012, 22:22
Nach dem Bausatz werde ich schauen, danke.

Ich höre überweigend Rockmusik...das ganze auch gerne sehr laut! Der Bass sollte dabei natürlich nicht vernachlässigt werden. Aber natürlich blos nicht zuviel Bass, wie das bei den ganzen Autoschraubern üblich ist, wo man nurnoch Bass hört und die Musik verpasst!
RocknRollCowboy
Inventar
#7 erstellt: 07. Feb 2012, 22:33
Ist das die Philips Anlage?

Ich kenn die nicht.
Sieht mir aber nicht recht kräftig aus.

Ich würde zu den Viechern tendieren bei Rockmusik.
Gehen auch an schwachen Verstärkern ordentlich laut.
Bei Eckaufstellung ist aus dem Baß auch noch einiges rauszuholen. Für Rockmusik müsste der Baß dann eigntlich ausreichend sein.

Schönen Gruß
Georg
XNight
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 07. Feb 2012, 22:38
Genau das ist sie.
Keine Ahnung wie gut die Anlage ist, aber wie gesagt, habe sie von nem Freund bekommen und nem geschenkten Gaul schaut man nicht ins Maul! (Und wir sparmsamen Schwaben schon garnicht! )
RocknRollCowboy
Inventar
#9 erstellt: 07. Feb 2012, 22:48
Das ist keine besondere Anlage.
Aber die tut´s, wenn sie nicht defekt ist, für den Anfang.

Kannst Du daran noch andere Quellen anschliessen?
CD oder PC zum Beispiel.

Bei Rockmusik bleib ich bei den Viechern.
Vor allem, wenn´s auch mal laut werden soll.

Schönen Gruß
Georg
XNight
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 07. Feb 2012, 22:51
Andere Quellen geht leider nicht, da es ein Komplettsystem ist und keine einzellnen Module. Also eventuell nur mit etwas rumgebastel
Mit "den Viechern" meinst du die Boxen, die ich gepostet habe?
Körk
Stammgast
#11 erstellt: 07. Feb 2012, 22:55
"Viecher"

Wo man allerdings den preislich attraktivsten Bausatz findet kann ich dir nicht verraten.
RocknRollCowboy
Inventar
#12 erstellt: 07. Feb 2012, 22:59
Da Viech hat netterweise Kollege Körk schon verlinkt.

Die Philips hat laut Bild keinen CD.

Von welchen Quellen hörst Du dann?
Vom eingebauten Tape und Plattenspieler?

Schönen Gruß
Georg
XNight
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 07. Feb 2012, 23:02
Ich habe die Anlage eigentlich nur zum Platten hören besorgt. Für den rest hab ich immernoch meinen Rechner.

Zum Thema "Viecher":
Alle die Jahre dachte ich, ein Freund von mir hätte seine Boxen einfach irgendwie selbst zusammen geschustert und habe mich gewundert wieso sie so einen pompösen Klang haben.
Und jetzt sehe ich das hier!
Das wäre allerdings wirklich eine Überlegung Wert!
XNight
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 07. Feb 2012, 23:17
Habe gerade mit den Freund geredet, der Viecher hat..er meinte ich müsste mit mindestens 170€ rechnen..Das läge natürlich deutlich über meiner Preisspanne. Seht ihr das mit dem Preis genauso? Oder wüsstest ihr günstigere Angebote?
RocknRollCowboy
Inventar
#15 erstellt: 07. Feb 2012, 23:18
Ich hab jetzt keine Ahnung wie die Qualität des Plattenspielers bei der Philips-Anlage ist.

Vermute aber mal untere Kategorie.

Es geht mir jetzt nicht mehr um die Lautsprecher, sondern eher um die Qualität des Plattenspielers.

Ich bezweifle ob Du mit den Viechern an dieser Anlage glücklich wirst.

Hier vermute ich ist der Plattenspieler das begrenzende Teil.

Vielleicht kommen noch Aussagen von Leuten, die diese Anlage kennen.
Ich würde da Lautsprecher aus den Kleinanzeigen für 20€ ranhängen.

Ich hoffe für Dich, dass ich mich über die Qualität der Anlage irre.

Schönen Gruß
Georg
XNight
Schaut ab und zu mal vorbei
#16 erstellt: 07. Feb 2012, 23:24
Lassen wir mal den Plattenspieler und die Anlage beiseite.
Das ganze war umsonst und nur zum Einstieg. Möchte ich Nach und Nach verbessern.
Ursprünglich hatte ich vor mir einen Thorens spieler (auf rat von meinem Onkel) zu kaufen, aber dann schwirrte eben dieses Gerät umsonst rein und ich dachte "für den Anfang, warum nicht?"
Aber wir schweifen vom Thema ab
Apalone
Inventar
#17 erstellt: 07. Feb 2012, 23:30
die "Viecher" sind in deinem Anforderungsprofil annähernd perfekt. Besorgen!

Der Rest:
Wenn die Philips-Anlage läuft, OK.

Alternativen sind f kleines Geld besorgbar: ich habe einige (!) CD-P f einen Euro bei Ebay geschossen, mehrere Verstärker f unter 20,-. Mit etwas Geduld ist etwas deutlich besseres als das Philips-Zeug schon beschaffbar.
DjDump
Inventar
#18 erstellt: 08. Feb 2012, 11:39
Das viech bruacht halt viel Holz. Das musst du noch draufrechnen. Aber man kommt schon unter 170€ wenn man nur Spanplatte nimmt. Schön wird das dann allerdings zumindest nach meinem geschmack nciht.
baerchen.aus.hl
Inventar
#19 erstellt: 08. Feb 2012, 12:01
Das Viech gibt es in verschiedenen Varianten bei www.spectrumaudio.de die haben aber auch noch andere günstige Bausätze im Programm
XNight
Schaut ab und zu mal vorbei
#20 erstellt: 08. Feb 2012, 12:34
Bei Spectrum ist das Viech mit 95€ für 2 Stück ja sogar relativ günstig. Hatte zuerst hier geschaut, wo ich bei 2Stück ja bei knapp 130€ bin.
Müsste ich aber dann wohl trotzdem bis nächsten Monat warten (Ich bin nur ein armer Stundent )

Alternativ habe ich noch den Tuby6 Bausatz bei Spectrum entdeckt. Was haltet ihr davon?
baerchen.aus.hl
Inventar
#21 erstellt: 08. Feb 2012, 12:46
Nun, ich habe die Tuby zwar noch nicht gehört, aber ich denke, dass sie relativ dicht am Viech dran ist...evtl nicht ganz so brachial und daher fürs kleine Studentenzimmer evtl sogar besser zu gebrauchen.... einfach mal mit Spektrum Audio Kontakt aufnehmen....
XNight
Schaut ab und zu mal vorbei
#22 erstellt: 08. Feb 2012, 13:08
Naja kleines Studentenzimmer vielleicht nicht grade. Wohne noch zu hause und habe ein 20m² Zimmer.

Aber ich werde Kontakt aufnehmen, vielleicht können die mir auch was anderes gutes Empfehlen.
XNight
Schaut ab und zu mal vorbei
#23 erstellt: 08. Feb 2012, 14:52
Folgende Antwort habe ich bekommen:

"Tuby6 LP165 geht tiefer ( ca 50 Hz) als das Viech ( ca 80 Hz)
und ist im oberen Bassbereich etwas leiser als das Viech ,
ist halt kein Horn. Zwischen den beiden ist die Hornicon 165
einzustufen. Noch weniger Holz und preiswerter."

Also um das ganze jetzt nochmal zusammenzufassen und das Thema abzuschließen:
Besitze ein 20m² Zimmer mit Dachschräge und höhre überwiegend Rockmusik (Gerne auch Laut, wobei der Bass nicht vernachlässigt werden sollte).
Als Anlage habe ich im moment Philips F1552, soll aber Nach und Nach aufgebessert werden.

Folgende Bausätze hat man mir empfohlen:
Viech
HorniCon
Tuby6
baerchen.aus.hl
Inventar
#24 erstellt: 08. Feb 2012, 15:01
also bei der Hornicon hätte ich wegen der großen Öffnung nach oben Angst, das Besucher sie mit einem Papierkorb oder einem Schirmständer verwechseln

Da ich gerne etwas mehr Tiefgang mag, würde ich die Tuby nehmen. Aber ich bin nicht Du.....
RocknRollCowboy
Inventar
#25 erstellt: 08. Feb 2012, 16:15
Ich würde bie Rockmusik etwas mehr Oberbass bevorzugen, darum das Viech.

Ich hab hier einen anderen Geschmack als Bärchen, desssen Meinung ich sehr schätze.

Du siehst, je nach dem wer hier antwortet, fallen die Geschmäcker unterschiedlich aus.
Und Deinen Geschmack kennen wir halt nicht.

Schönen Gruß
Georg
XNight
Schaut ab und zu mal vorbei
#26 erstellt: 08. Feb 2012, 17:20
Mhm, wegen meiner Mangelnden Hifi kenntnisse weiß ich jetzt leider nicht was Hoch und Tiefbass ist und wie es sich auf die Musik auswirkt, bzw was für meinen Geschmack besser klingt.

Aber da bliebe ja immernoch die möglichkeit mit dem HorniCon..soll ja ein mittelding zwischen beiden sein, wenn wir mal das Schrimständerproblem außen vor lassen

Edit:
Habe mir grade Bilder vom HorniCon angeschaut und aufgrund des kleinen Lautsprechers kann ich mir irgendwie nicht vorstellen, dass da ein guter voller Bass rauskommt...Liegt aber vielleicht auch daran dass ich nicht viel über Breitbandlautsprecher weiß..


[Beitrag von XNight am 08. Feb 2012, 17:24 bearbeitet]
baerchen.aus.hl
Inventar
#27 erstellt: 08. Feb 2012, 20:14

Mhm, wegen meiner Mangelnden Hifi kenntnisse weiß ich jetzt leider nicht was Hoch und Tiefbass ist und wie es sich auf die Musik auswirkt, bzw was für meinen Geschmack besser klingt.


Du kennst doch sicher die Beats die z.B. so bei Techno vorherschend sind. Diese Beats spielen sich meist zwischen 80 und 120 Hz ab. Auch andere Musik wird mit viel Pegel in diesem Bereich abgemischt. Lautsprecher die diesen Frequenzbereich betonen wirken druckvoll und bassstark. Wenn unterhalb von 80 Hz wie beim Viech aber nicht mehr viel kommt fehlt aber etwas das Fundament. Lautsprecher die etwas tiefer runder gehen klingen etwas "wärmer", haben dafür aber weniger Oberbassbetonung.
XNight
Schaut ab und zu mal vorbei
#28 erstellt: 08. Feb 2012, 22:05
Das hat mich jetzt leicht verwirrt...das klingt jetzt für mich so, als ob du mir eher vom Viech abraten würdest, weil das nicht so tief kommt. Tuby6 kommt ja (Laut Mail)auf bis zu 50Hz, was ja, soweit ich das verstanden hab, bedeuten würde, dass der Bass damit "wärmer" klingt?

Edit: Du hast mir ja sogar zum Tuby geraten...

Gut dann hab ich das jetzt glaube ich verstanden und ich werde mich wohl zwischen Tuby und Viech entscheiden


[Beitrag von XNight am 08. Feb 2012, 22:08 bearbeitet]
DjDump
Inventar
#29 erstellt: 08. Feb 2012, 23:03
Schau mal ob du ein Equalizer Programm fürn PC findest. Und dann drehst du mal den Oberbass auf, dann mal den Tiefbass. Und hörs am besten mit Kopfhörern.

Dann bekommst du ein grobes Bild wie sich die unterschiedlichen Bässe auswirken.
XNight
Schaut ab und zu mal vorbei
#30 erstellt: 12. Feb 2012, 16:49
Habe jetzt gestern die Viecher mal Probegehört und muss sagen, dass ich sie wirklich etwas schwach im Bass finde..
Zusätzlich habe ich, wie DjDump empfohlen hat mit einem Equializer rumgespielt und gemerkt, dass mir der Bass wohl doch wichtiger als gedacht ist
Habe im 60hz Bereich getestet.. Den bereich schaffen die Tubys ja..und die Viecher nicht. Werde mich also wohl für die Tubys entscheiden. Außerdem sind die auch Preiswerter
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Neuling sucht Allround Lautsprecher
Stormwarrior am 27.05.2007  –  Letzte Antwort am 30.05.2007  –  33 Beiträge
Neuling sucht Lautsprecher bis 200?
ischak17 am 13.12.2012  –  Letzte Antwort am 10.01.2013  –  3 Beiträge
Neuling sucht kaufberatung!
Naruto2K6 am 11.12.2006  –  Letzte Antwort am 12.12.2006  –  3 Beiträge
Neuling sucht passenden Verstärker
EL_Brasero am 20.06.2011  –  Letzte Antwort am 29.06.2011  –  33 Beiträge
Neuling sucht Stereosystem bis 800?
Jonitro am 15.01.2013  –  Letzte Antwort am 03.02.2013  –  83 Beiträge
Neuling sucht Hilfe bei Erstanschaffung
Murksy am 02.11.2015  –  Letzte Antwort am 03.11.2015  –  6 Beiträge
HiFi-Neuling sucht passende LS
Carduus am 26.12.2011  –  Letzte Antwort am 08.01.2012  –  16 Beiträge
Neuling sucht "guten" CD-Player = )
FUzKUz am 29.01.2009  –  Letzte Antwort am 29.01.2009  –  5 Beiträge
McVoice LB-4180 an Kenwood KA 3750
Wilds4u am 03.10.2005  –  Letzte Antwort am 03.10.2005  –  2 Beiträge
Neuling sucht
abc20 am 01.06.2010  –  Letzte Antwort am 02.06.2010  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Mcvoice

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder811.323 ( Heute: 200 )
  • Neuestes MitgliedSpaxx123
  • Gesamtzahl an Themen1.352.219
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.782.532