Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Neuling sucht Einsteigeranlage

+A -A
Autor
Beitrag
Audaron
Neuling
#1 erstellt: 10. Jan 2005, 16:35
Hallo ihr HiFi Freaks!
(ich bin definitiv noch keiner, eher blutigster Anfänger)

Ich bin zu dem Entschluss gekommen, mir dieses Jahr eine neue "Anlage" zu kaufen und bitte nun um entsprechende Empfehlungen.

Als Rahmen ist folgendes vorgegeben:

Das Limit sollten erstmal 800 - 1000 € sein (brauche noch nen neuen PC dies Jahr, also BREMSE!!).

Folgender Raum soll "beschallt" werden : ca. 25 m² mit Parkett und Teppich, Fenstergaube.

Wie ich mal gehört habe, sollte man, da die Elektronikteile nicht mehr so teuer sind wie dereinst, den Großteil der Kohle in die Boxen investieren.

Ich würde mir gerne zwei 2-Wege Standboxen in die Bude stellen (Buche Korpus wäre schön).

Aus den Boxen wird größtenteils Heavy Metal ertönen.
Das schließt auch heftigeren Thrash und zudem mal Grindcore ein, die sowohl doublebass-lastig (also schnelle Abfolge von Bassdrumkicks) als auch höhenlastig (schräge Soli/Leads) ausfallen können. Der Klang sollte sauber sein und kräftig (ich kann und darf die Mucke recht laut stellen, hehe).

Folgende Überlegung habe ich zudem angestellt :

1. Da ich bereits über einen DVD Spieler von Pioneer verfüge, mit dem ich eigentlich recht zufrieden bin (DV 454), wäre es ja auch denkbar, einen Vollverstärker und ein Kasettendeck (ja, ich benutze sowas noch!!) von Pioneer zu erwerben. Da der DV 454 42 cm breit ist, sollten diese Geräte ebenfalls diese Breite aufweisen. Auf der Pioneer Homepage habe ich folgende Geräte , die meines Erachtens passen würden, gefunden :
Vollverstärker A-307R (oder ist der schon zu kräftig?!?!?) und
Kasettendeck CT-W208R.
Sind diese Geräte zu empfehlen?
Einen Receiver bzw. Tuner brauche ich eigentlich gar nicht, höre fast nie Radio daheim.

Wenn ja, bleiben für die Boxen noch 362 - 562 € übrig.
Nun die Frage, wie ich die am besten in LS anlege.
UND : welche Boxen kämen eigentlich in Betracht? Kann man auch Boxen mit zB. 150 Watt MUSIKleistung bei 4 Ohm an den Verstärker mit 2 x 80 Watt bei 4 Ohm Sinusleistung anschließen (sorry, bin da absolut unbeschlagen)?

2. Eine Anlage mit der Breite 25 - 28 cm würde sich optisch allerdings wesentlich besser machen (darf silber/titan oder schwarz sein). Da müssten die Anlage (DVD, Verstärker, Kasettendeck) UND die Boxen dann auf 800-1000 € kommen.
Welche Hersteller sind hier empfehlenswert?

Achja : Gibt es in Köln/Nähe Köln zu empfehlende HiFi Händler?

Besten Dank und liebe Grüße

Audi
Electrostate
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 10. Jan 2005, 17:17
Kann es auch gebraucht sein?
Dann schau dir die LS an!

http://cgi.ebay.de/w...rd=1&ssPageName=WDVW

Der Verstärker kann den so 80-100 Watt Sinus haben.
Beim Kasettendeck würde ich mich für das Singledeck entscheiden.
Besserer Frequenzgang usw.! Gut wäre ein noch besseres Gebrauchtes zu kaufen.
Vieleicht sowas:

http://cgi.ebay.de/w...item=3864581073&rd=1

Hier ein Top gebrauchter Verstärker in Klang u. Leistung!

http://cgi.ebay.de/w...item=3864571763&rd=1

Audaron
Neuling
#3 erstellt: 10. Jan 2005, 18:22
Danke für die Tipps.
Ich hatte allerdings an eine neue Anlage gedacht, da müsste es aber in der Preislage auch was Vernünftiges geben oder?
Ist Pioneer generell zu empfehlen?

Wie sind Nubert Boxen?
Da gibt es die nuBox 380 und die teurere nuLine 30, die mir schon optisch gefallen. Sind die auch empfehlenswert?
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 10. Jan 2005, 19:33
am besten probehöhren.....
billige und gute verstärker währen
yamaha ax 396 für 200 €
harman kardon 670 für 300 €
marantz und cambridge...

billige und gute boxen gäbe es noch von

BW 300er oder 600er serie
Wharfedale (gegen dröhnenden bass hast du vermutlich nichts)
canton
magnat (teils gute sonderangebote
....
Audaron
Neuling
#5 erstellt: 10. Jan 2005, 19:55
Habe mich mal bei Teac umgesehen, die haben auch "schmälere" Komponenten (21,5 cm z.B.), die mir auch optisch sehr gut gefallen, leider keinen DVD Player.
Ich wollte schon bei einem Hersteller (Anlage) bleiben, damit die Sache nicht allzu durcheinander gewürfelt ausschaut.


[Beitrag von Audaron am 10. Jan 2005, 20:17 bearbeitet]
Ruddl
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 10. Jan 2005, 20:10
Hallo!

Von Marantz gibt es natürlich auch DVD-Player, u.a. bei ebay. Die Marantz Amps in der unteren Preisklasse sollten aber für Deinen Musikgeschmack zu schwach im Bassbereich sein.

Gute und recht preiswerte LS im Buchenholzdesign gibt es von Infinity. Die sollen besonders gut mit Harman&Kardon harmonieren, die Beta 50 hängen bei mir zur Zeit (noch) an einem Carver CM-1065.

Ruddl
Hifi-man
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 10. Jan 2005, 20:42
hallo

gerade im high end bereich sieht es besonders edel aus, wenn die geräte "durcheinandergewürfelt" sind. Des öfteren sind CD Player und Verstärker von verschiedenen Firmen, weil nicht jeder in jedem Preissegment das passende Produkt hat.
Für deine Richtung würde ich ebenfals die vorgeschlagenen B&W Boxen nehmen und auch Nubert. Vielleicht guckst du dir hier nochmal die NuBox 400 an. Gegenüber den Kompaktboxen bietet sie mehr "Basspotenz". Außerdem sparst du dir den massiven Boxenständer für Kompakte, der unabdingbar ist.
Verstärker: Yamaha AX 396 oder 596
Harman Kardon 670
Es ist richtig, den meisten Teil des Geldes in die Boxen zu stecken. Wobei der Verstärker gerne mehr als zu wenig Leistung haben darf.
Du darfst hier nicht verkehrt denken. Nicht die Boxen halten eine bestimmte Leistung vom Verstärker aus (also ein Verstärker bringt 100 Watt und die Boxen halten 120 Watt aus - daher kann der Verstärker die Boxen nicht kaputt machen). So hast du gedacht, oder? So hab ich früher übrigens auch gedacht. Es ist aber umgekehrt:
Erste Faustregel: Vergiß die ganzen Herstellerangaben von MaximalbelastungWattDingsbums. Die stimmen einfach nicht und führen in die Irre. Punkt.
Die Boxen benötigen eine bestimmte Leistung, um auf Trab gebracht zu werden. Jede Box benötigt unterschiedlich viel. Einer reicht z.B. 50 Watt an 4 Ohm. Eine andere braucht 200 Watt an 4 Ohm. Das ganze nennt sich Wirkungsgrad eines Lautsprechers. Diese Angaben von Maximalbelastung usw. der Hersteller sind übrigens nicht die Angaben des Wirkungsgrades, weshalb diese Angaben also völlig unwichtig sind.
Meistens reichen Verstärker ab 80 Watt Sinus an 4 Ohm um Boxen mit ausreichend Leistung zu befeuern. Wenige brauchen mehr. Die Boxen von Nubert und B&W z.B. passen rein technisch mit den vorgeschlagenen Verstärkern.

Zur Kaufberatung:
Ich würde für deinen speziellen fall (weil in deiner Musikrichtung durchaus auch schlechte CD-Aufnahmen da sind, und dann kaum Bass aus der Anlage kommt) auch mal an einen aktiven Subwoofer denken.
Ideal wäre hier z.B.
Eine Basspotente Nubert NuBox 400 PLUS ein Nubert NuBox AW-440 AktivSubwoofer (zusammen 800 Euro). Damit bringst du deine Wände zum beben. Nubert bietet dazu den passenden Service, dass du die Geräte bei Nichtgefallen nach 4 Wochen wieder zurückschicken kannst, und dein Geld zurückbekommst.
Jetzt bleibt noch etwas Geld für den Vollverstärker (z.B. Yamaha AX 396 - mit Rabatt für unter 200 zu bekommen).
Deinen Pioneer DVD Player nutzt du zum abspielen von CD's und DVD's.
Das Lautsprecherkabel sollte mind. 4 qmm haben - hier reicht Rollware vom Mediamarkt. Das Chinchkabel sollte festen Kontakt an den Geräten finden (Goldstecker bieten bessere Leitung).
Die Lautsprecher sollten nicht versteckt werden, sondern frei nach vorne spielen können. Stellt man sie in die Nähe einer Wand nimmt der bass zu, während sie frei aufgestellt ein räumlicheres Klangbild erlauben.
Lautsprecher und Hörplatz sollten das berühmte Stereodreieck ergeben.

Bei weiteren Fragen einfach fragen
Audaron
Neuling
#8 erstellt: 10. Jan 2005, 21:46
Oh, vielen Dank für den ausführlichen Tipp
Ich habe mich weiter oben nur dummerweise vertan ... ich meinte die Teac Referenz Serie. Da gibt es keinen passenden DVD Spieler zu.
Zum "Würfeln" : Hätte schon gerne eine einheitliche Optik.

Ist denn der Pioneer A-307R Verstärker nicht zu empfehlen?
Der würde doch auch die nuBox 400 Standboxen ausreichend befeuern können, ODER? Der hat nämlich 2 x 80 Watt Sinus.

Zu den Boxen : Danke, dem Tipp werde ich genauer nachgehen.
Kämen sogar günstiger


[Beitrag von Audaron am 10. Jan 2005, 21:53 bearbeitet]
Hifi-man
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 10. Jan 2005, 22:16
einzelkomponennten im klassischen 43cm maß bringen mehr
Der Pioneer 307 könnte auch passen. Ich kenne ihn jetzt nicht genauer - daher kann ich mir auch kein urteil erlauben. Er wird aber sicher in der gleichen Liga spielen wie der yamaha ax 396.
Wobei der Harman Kardon HK 670 auch gut passen könnte (vom Klang her - techn sowieso).
Wenn dir die einheitliche Optik so sehr wichtig ist, dann greife eben zum Pioneer.

Ich finde die Variante mit aktivSub sehr gut, weil selbst standboxen um 1000 Euro keinen echten Tiefbass wiedergeben können, bzw. nicht so "drücken" können. So ein Sub (wie der sehr gute Nubert 440) bringen da für wenig Geld ne mEnge - vor allem bei geringen Lautstärken kommt der Bass schon sehr kräftig und satt rüber....

Ich denke, du wirst hier begeistert sein. Vor allem, wenn man vorher noch nie hochwertiges Hifi hatte, wird man sich wundern, was möglich ist, wenn man nur mal ein wenig auf die richtige Qualität achtet.....
Audaron
Neuling
#10 erstellt: 10. Jan 2005, 22:36
Vielleicht reichen auch erstmal die zwei Standboxen.
Habe Schlagzeugsoli, die schon bei alten 50 Watt Kenwood Bassreflexboxen massiven Eichentüren das Fürchten gelehrt haben.
Musik laut ist erwünscht, aber ich brauche nicht zwingend eine sonische Abrissbirne

Gucke mich mal weiter bei Nubert, Infinity und BW um.

Nochmals danke an alle für die Tipps.


P.S.: Den Harman Kardon finde ich immer nur teurer als 300 € ...


[Beitrag von Audaron am 10. Jan 2005, 22:37 bearbeitet]
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 11. Jan 2005, 14:41
jo... glaub ich.
das ding gabs bei saturn in:
neuss 328 €
düsseldorf kö 340? €
düsseldorf schadowstraße 378 (glaub ich)
essen 360 €(absolutes sonderangebot)
und oberhausen 299 euro standartpreis
Das sind nur saturns. soviel zum homogenen preisgefüge. irgendwann hab ich nen verkäufer drauf angesprochen. der hat mich wütend angebrüllt, dass das ne lüge währe.... naja, ich hab halt mitgebrüllt
es geht doch nichts über (unter!!!) saturn....

das sind die zahlen von vor nem monat oder zwei...

naja, bei nem guten händler dürfte sich das toppen lassen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Einsteigeranlage
Skarji am 16.07.2006  –  Letzte Antwort am 28.07.2006  –  18 Beiträge
Einsteigeranlage
chris224 am 13.04.2006  –  Letzte Antwort am 14.04.2006  –  2 Beiträge
Einsteigeranlage für kleinen Raum <300?
MrSilver am 06.06.2010  –  Letzte Antwort am 08.06.2010  –  15 Beiträge
Neuling sucht
abc20 am 01.06.2010  –  Letzte Antwort am 02.06.2010  –  7 Beiträge
Neuling sucht "Anlage" bis 1000?
Schmiedi84 am 12.01.2012  –  Letzte Antwort am 17.01.2012  –  8 Beiträge
Neuling sucht Kaufberatung, Budget 500-800 ?
MarcelMichel am 27.01.2008  –  Letzte Antwort am 21.02.2008  –  26 Beiträge
Neuling sucht Stereo System
Hardwell am 15.08.2012  –  Letzte Antwort am 16.10.2012  –  50 Beiträge
Student sucht Lautsprecher ( mit Neuvorstellung) -> und noch mehr :D
-erdferkel- am 13.07.2008  –  Letzte Antwort am 16.08.2008  –  12 Beiträge
Neuling sucht Stereosystem bis 800?
Jonitro am 15.01.2013  –  Letzte Antwort am 03.02.2013  –  83 Beiträge
Neuling sucht Anlage!
*MadMike* am 30.12.2005  –  Letzte Antwort am 31.12.2005  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Harman-Kardon
  • Pioneer
  • Yamaha
  • Infinity
  • Opticum

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 43 )
  • Neuestes MitgliedBlacksmoore
  • Gesamtzahl an Themen1.345.529
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.667.510