Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Neuling sucht Stereosystem bis 800€

+A -A
Autor
Beitrag
Jonitro
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 15. Jan 2013, 17:38
Guten Abend zusammen!
Ich überlege mir eine Receiver/Lautsprecher Kombo zuzulegen. Allerdings habe ich davon keine Ahnung weil ich noch nie Receiver und Lautsprecher hatte, bis jetzt immer eine 2.1 Kombo von Logitech Dass das nicht das gelbe vom Ei ist, weiß ich, weshalb ich sie nun austauschen möchte.

So siehts aus:

- euer Raum (am besten Fotos oder Skizze machen)
20130113_213342 Das ist ein 21m² Zimmer mit Laminat boden. auf dem weißen teppich steht normalerweise mein E-drumset.

- eure Hörgewohnheiten (Musikrichtung, Verteilung Musik/Film)
ich möchte das System mehr zum musik hören über den pc/handy und drüber schlagzeug spielen, als zum Filme schauen, aber es sollte schon möglich sein, die anlage auch mit dem Fernseher zu verbinden. außerdem habe ich ein samsung galaxy note 2 und das sollte man irgendwie mit der anlage verbinden können, am besten kabellos :p ich höre hauptsächlich rock reggae funk rap pop usw, also nichts besonderes.

- Platzangebot (passen Standlautsprecher, Regallautsprecher?)
Platz ist eigentlich genügend da, ich habe mich noch nicht endgültig entschieden, ob ich lieber 2 standlautsprecher will, oder ein 5.1 system. macht ein 5.1 system bei meinem budget überhaupt sinn? im moment tendiere ich eher zu 2 standlautsprechern auch wegen der kabel und weil musik ja sowieso nur stereo bei mir auf dem pc ist.

- euer Budget
das ist so ne sache, ich wäre bereit bis zu 800€ auszugeben, aber ich wäre auch nicht traurig wenn es billiger gehen würde.

- Was braucht ihr und was ist evtl. schon vorhanden?
es ist nichts vorhanden, somit brauche ich alles receiver und lautsprecher.

- habt ihr schon Lautsprecher probegehört? (wenn ja, welche und wie haben sie gefallen?)
ich habe leider noch gar nichts probegehört, zumindest nicht explizit darauf geachtet.
allerdings kann ich sagen, dass ich einen etwas kräftigeren und definierten bass sehr mag.


Ich hab mal das forum ein wenig durchforstet und habe öfters gelesen, dass die Kenwood LS-K7111 ein hervorragendes P/L-Verhältnis habe. Mit rund 90€ für ein paar sind sie mir eigentlich "zu billig" aber wenn die wirklich so gut, dass sie mit deutlich teureren LS mithalten können, warum unnötig geld ausgeben? was haltet ihr davon? beim stereoreceiver oder was man da benutzt habe ich leider keine ahnung.

so ich hoffe ich habe einigermaßen klar gemacht, auf was ich hinaus will
über Antworten von euch würde ich mich sehr freuen

liebe Grüße
Johannes
Stereo33
Inventar
#2 erstellt: 15. Jan 2013, 17:44
Klein ist der Raum nicht, also könnten die Heco Metas 500 (redcoon.de)
noch gehen. Wenn du kannst höre sie vorher probe.
Denke Metas dürften in vielen MM stehen. Da brauchst du auch keinen Subwoofer.
Notfalls die Metas 700.

Die Magnat Vector 207 sollen ihr Geld auch mehr als Wert sein (dürfte auch in MMs zu finden sein).

Wer schlägt ihm noch was vor?

Beim Verstärker hast du auch eine große Auswahl, kann auch gebraucht sein
(am besten ein vor Kurzem gewarteter Gebrauchter Bj. 85-95 rum).


[Beitrag von Stereo33 am 15. Jan 2013, 17:55 bearbeitet]
multimedia1
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 15. Jan 2013, 17:52
..hi, brauchst nie € 800,.
Jonitro
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 15. Jan 2013, 17:55
ok danke erst einmal für die antwort
ich habe einen großen saturn in der nähe, da könnte ich mal vorbeischauen zum probehören.
multimedia1
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 15. Jan 2013, 17:58
die haben recht eine große auswahl, musst mal durchstöbern....vg

http://www.kingsky.eu/shop/catalog/browse?sessid=p1PhfOQQEJ1kEopjp0QMpNCFnsqdb6nWbku24amkSsw5TTPOTEk9JxvWQEzCvvB8&shop_param=shop_overview_pager%3D1%26cid%3D6368%26
Fanta4ever
Inventar
#6 erstellt: 15. Jan 2013, 18:01
Hallo,

Quadral Ascent 75

Pioneer VSX-527


multimedia1 schrieb:
..hi, brauchst nie € 800,.

Was möchtest du dem TE damit sagen ?

Gruß Karl
Stereo33
Inventar
#7 erstellt: 15. Jan 2013, 18:02
Deine Tipps lassen zu wünschen üprig multimedia und dein Shop hat Apple und Beats by Dre
Ausserdem sieht der Shop kein bisschen Seriös aus.

@ Karl, schlag ihm besser den Kenwood RA 5000 vor ;-


[Beitrag von Stereo33 am 15. Jan 2013, 18:03 bearbeitet]
Jonitro
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 15. Jan 2013, 18:10
danke erstmal für die tipps.
der Kenwood RA 5000 hat ja 120watt ausgangsleistung pro kanal, die beiden standLS, die mir vorgeschlagen habt aber 160watt oder mehr. kann der verstärker die LS überhaupt dann ausreizen? :p

edit: die Quadral Ascent 75 haben doch nur 120watt, das würde also passen.
jedoch ist der receiver ein 5.1 receiver. liefert der auch bei stereo einen ordentlichen klang?


[Beitrag von Jonitro am 15. Jan 2013, 18:11 bearbeitet]
HGButtentee
Stammgast
#9 erstellt: 15. Jan 2013, 18:13
Hm... Wie sind den die Raummaße?

Ggf. könntest du deinen Schreibtisch umstellen und an die frei werdende Wand deine LS dann platzieren.(Inkl. Verstärker) So hättest du:

1. Gute bedingungen für ein Stereo Dreieck
2. Der Abstand zwischen den LS und zwischen den LS und deiner Sitzposition wäre ebenfalls gut auszurichten.
3. Dein Schlagzeug könntest du an die Stelle platzieren, wo du z.B. sonst deinen Hörplatz (sessel) haben würdest. --->Gäbe einen guten Räumlichen Klang, da du sowohl nach vorne als auch nach hinten ausreichend Platz hast.

Anderes Beispiel:

Schreibtisch an die Kleiderschrankwand, Bett an die Fensterwand, LS(inkl. Verstärker) dann an die freigewordene Wand platzieren (Immer vorausgesetzt natürlich, es passt von den Abmessungen her.)

Also gute Möglichkeiten, schon mit kleinen Dingen ggf. große zu bewirken.


Zu deiner Frage wegen den LS:

Habe mich mal in der Bucht umgesehen:

Zu deinem Budget würde u.a. passen:

http://www.ebay.de/i...&hash=item2c6792a813

mit z.B. dem hier

http://www.ebay.de/i...&hash=item484dee6bbf


Das ist aber natürlich nur 1 von vielen Möglichkeiten.
Stereo33
Inventar
#10 erstellt: 15. Jan 2013, 18:20
Die meisten Standboxen vertragen so 100W RMS auf Dauer, auch wenn mehr drauf steht.
Aber wenn du solchen Pegel länger als paar Sekunden aushälst wäre schon was...

Zimmerlautstärke wird bei 2x1W erreicht, selbst wenn es mal lauter wird sind es vielleicht 2x15W.

Also Boxen und Verstärker nicht nach Watt kaufen, das ist recht uninteressant.

Und nochwas zu Cinch, spätestens im Verstärker wird auf Analog umgewandelt,
den dieses Signal ist das womit Boxen (in verstärker Form) umgehen.

Ich habe den Kenwood vorgeschlagen da du ja nur 2 Kanäle brauchst, was bei deinem Budget auch den meisten Sinn macht.

Boxenvorschläge hast du ja jetzt Einige. Der Denon PMA-500AE ist gebraucht und dafür um einiges zu teuer. Für das Geld bekommt man einen Sony ES mit Holzseiten. Oder für 80€ mehr einen neuen davon (bzw. 520AE).
HGButtentee
Stammgast
#11 erstellt: 15. Jan 2013, 18:22
@Stereo33

Vielen Dank!

Ich selber bin ja vergleichsweise auch noch grün hinter den Ohren und ich freue mich immer sehr, wenn ich etwas neues dazulernen kann
multimedia1
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 15. Jan 2013, 18:22
shop, eigener shop shop?....zu den € 800, natürlich kriegt er die günstiger, bei saturn/amazon gesehen, oder bei ks wo ich mir schon öfters was besorgte, der übrigens alles andere als unseriös ist....
Fanta4ever
Inventar
#13 erstellt: 15. Jan 2013, 18:25

Stereo33 schrieb:

@ Karl, schlag ihm besser den Kenwood RA 5000 vor ;-

Warum, weil er deutlich weniger kann und mehr kostet ?

Gruß Karl
Dan_Seweri
Inventar
#14 erstellt: 15. Jan 2013, 18:30
Willst Du für 800 Euro wirklich den "biggest bang for the buck"? Damit meine ich natürlich nicht den lautesten Brüllwürfel für den Euro, sondern den besten Gegenwert für Dein Geld.

Also, wenn Du eine wirkliche Top-Anlage für Dein Budget willst, lässt sich dies realisieren - mit Gebrauchtgeräten!

Ein Top-Gebrauchtgerät als Stereo-Verstärker wäre z.B. ein Yamaha AX-870:
http://www.ebay.de/i...=true#ht_4833wt_1282

Dazu noch ein billiger Tuner (z.B. Yamaha TX-550 - gebraucht bei eBay für max. 40 Euro) - und schon kannst Du Radio hören:
http://www.ebay.de/i...=true#ht_3691wt_1397

Wenn Du unbedingt Tuner und Verstärker in einem Receivergehäuse haben willst, dann wäre der Yamaha RX-797 empfehlenswert:
http://www.ebay.de/i...=true#ht_2487wt_1397

Den Anschluss einer digitalen Signalquelle würde ich über einen externen DAC bewerkstelligen. Beispiele:
http://www.vitecco.d...dler---A101-DAC.html oder
http://www.thomann.de/de/lindy_audiokonverter_spdif_analog.htm

Bleibt also nur noch die Lautsprecherfrage zu klären. Da würde ich beispielsweise bei eBay nach gebrauchten B&W CDM 1 Lautsprechern suchen:
http://www.ebay.de/i...p=true#ht_593wt_1397

Wenn es unbedingt Standboxen sein sollen, würde meine Stimme an die B&W CDM 7 gehen:
http://www.ebay.de/i...36%26#ht_1188wt_1397

Macht unterm Strich für 650 bis 700 Euro eine Anlage mit Top-Klang. Unter den Neugeräten wirst Du für 800 Euro nichts finden, was auch nur annähernd so gut klingt.


[Beitrag von Dan_Seweri am 15. Jan 2013, 18:38 bearbeitet]
Stereo33
Inventar
#15 erstellt: 15. Jan 2013, 18:39
Leute Leute, er braucht keinen Tuner, und es wäre doch auch besser wenn der DAC
im Amp steckt (keine externe Stromversorgung, ein Kasten weniger).

Die B&W sehen total verramscht aus und der AX-870 wird nicht billig.

Ich fasse nochmal ein paar Amps zusammen:
Tipp von Karl: Pioneer VSX-527.
Mein Tipp: Kenwood RA 5000.
Keine HDMI aber einen optischen Eingang: Onyko A5VL (gute Preisleistung).

Wenn er doch auf gebraucht gehen sollte würde ich mal Amp wie Sony TA F570ES, TA F590ES,
TA F690ES, Denon PMA-680R, PMA-880R und Pioneer alte A-Serie in den Raum werfen.

Wobei du eine PS3 hast (?) und sich deshalb ein DHMI-Eingang anbietet.
Fanta4ever
Inventar
#16 erstellt: 15. Jan 2013, 18:48

Dan_Seweri schrieb:
Unter den Neugeräten wirst Du für 800 Euro nichts finden, was auch nur annähernd so gut klingt.

Halte ich für eine gewagte Aussage....

Gruß Karl
multimedia1
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 15. Jan 2013, 18:49
...stereo33 du legst dich aber ziemlich ins zeug, für "bloß" einen "tippgeber" = verkäufer?...oder frag doch einfach mal karl....
Dan_Seweri
Inventar
#18 erstellt: 15. Jan 2013, 18:55

Stereo33 schrieb:
Leute Leute, er braucht keinen Tuner,.

Wo steht das?

Stereo33 schrieb:
Die B&W sehen total verramscht aus und der AX-870 wird nicht billig.

Falls es Dir aufgefallen sein sollte, habe ich fast ausschließlich BEENDETE eBay-Angebote verlinkt. Die werden nicht mehr teuerer... Die Links sind ohnehin nur als Anregungen zu verstehen, welche guten Geräte es zu vertretbaren Preisen auf dem Gebrauchtmarkt gibt.

Ich glaube, dass aber die wenigsten HiFi-Newbies in die Richtung der Gebrauchtgeräte denken und mit Neugeräten einiges Geld verschenken.

Als Verstärker mit gutem Klang und integrierten DACs kann ich auch den Yamaha DSP A1 empfehlen:
http://www.ebay.de/i...562b4#ht_5324wt_1397

Damit hat man einen Verstärker, der einige optische und Coaxial-Digitaleingänge besitzt und die Zentrale einer guten 5.1-Anlage bilden kann. Natürlich gibt es vergleichbare Geräte auch von Pioneer, Denon & Co. auf dem Gebrauchtmarkt zu vertretbarem Tarif.
Dan_Seweri
Inventar
#19 erstellt: 15. Jan 2013, 18:59

Der_Karl schrieb:

Dan_Seweri schrieb:
Unter den Neugeräten wirst Du für 800 Euro nichts finden, was auch nur annähernd so gut klingt.

Halte ich für eine gewagte Aussage....

Karl, warum soll es eine gewagte Aussage sein, dass man für 800 Euro eine Kombo aus ehemaligen Oberklassegeräten bekommt, die gut klingt? In Sachen Klang hat sich bei den Verstärkern in den letzten 10-15 Jahren doch eher wenig getan. Außerdem sind Haptik und Verarbeitungsqualität in der Hifi-Branche seither auch nicht besser geworden. Wo früher Echtholz-Furnier auf den Lautsprechergehäusen war, klebt heute Folie.


[Beitrag von Dan_Seweri am 15. Jan 2013, 19:01 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#20 erstellt: 15. Jan 2013, 19:09

Karl, warum soll es eine gewagte Aussage, dass man für 800 Euro eine Kombo aus ehemaligen Oberklassegeräten bekommt, die gut klingt?

Oh, das wäre keine gewagte Aussage, im Gegensatz zu

Unter den Neugeräten wirst Du für 800 Euro nichts finden, was auch nur annähernd so gut klingt.

Erkennst du den Unterschied ?

Als Verstärker mit gutem Klang und integrierten DACs kann ich auch den Yamaha DSP A1 empfehlen

Du meine Güte, ein altes Monsterteil, für ein 21m² Zimmer, ohne jegliche Garantie, ist das dein Ernst ?

Gruß Karl
Stereo33
Inventar
#21 erstellt: 15. Jan 2013, 19:18
Nein ich bin kein Verkäufer.

Mein fehler, es war ein beendetes Angebot.

In seinem ersten Fred steht eigentlich was er sucht.
multimedia1
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 15. Jan 2013, 19:22
...dann haben wir uns beide gegenseitig falsch beschuldigt (du kein verkäufer, ich kein shop Inhaber = schön wäre es) naja kann ja vorkommen..
Dan_Seweri
Inventar
#23 erstellt: 15. Jan 2013, 19:26
Karl, ja, ich versteife mich mal zu der Aussage, dass Du für 800 Euro keine Neugeräte finden wirst, welche dieselbe Kombination aus Klang, Sinusleistung, Haptik und Verarbeitungsqualität bieten wie eine Kombo aus gebrauchten Yamaha AX-870 und B&W CDM 1 (oder ähnlichen Oberklasse-Boxen, die zu 30% bis 40% ihres ehemaligen Neupreises gehandelt werden).


Der_Karl schrieb:
Du meine Güte, ein altes Monsterteil, für ein 21m² Zimmer, ohne jegliche Garantie, ist das dein Ernst ?

Ob ein Yamaha DSP A1 für das Zimmer zu groß ist, ist nicht unsere Entscheidung. Dies könnte nur der Threadersteller selbst beantworten.

Außerdem: Wo habe ich nicht geschrieben, dass man unbedingt das Gerät kaufen soll, das ich verlinkt hatte? Es geht doch im wesentlichen darum, dass man sich anhand des Links auf einfachste Weise ein Bild vom Gerät und von ungefähren Gebrauchtpreisen machen kann.

Und warum kein Gebrauchtgerät kaufen? Was spricht dagegen, einen älteren Verstärker ohne Garantie zu kaufen? Wenn das Gerät 10 Jahre fehlerfrei gelaufen ist, spricht aus meiner Sicht alles dafür, dass es weitere Jahre anstandslos funktionieren wird. Wer das Haus aus Sicherheitsgründen nur mit Gürtel UND Hosenträgern verlässt, sollte selbstverständlich nur ein Neugerät mit Garantieverlängerung kaufen. Dies ist sicherlich Mentalitätssache und kann nur von jedem Käufer gemäß seiner persönlichen Bedürfnisse entschieden werden.

Ich könnte mir Neugeräte leisten, kaufe aber aus Prinzip fast nur Gebrauchtgeräte. Den hohen Wertverfall des Neugeräts überlasse ich gerne dem Erstbesitzer.


[Beitrag von Dan_Seweri am 15. Jan 2013, 19:32 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#24 erstellt: 15. Jan 2013, 19:56
Keine Panik, es geht ja hier nur um Empfehlungen.

Was der TE letzten Endes macht, ist seine Sache. Für mich haben die Quadral einen wunderschönen Klang, vielleicht findet der TE sie aber schrecklich.

Das wird er nur herausfinden, wenn er sie sich mal anhört. Das geht ohne Probleme beim nächsten Quadral Händler. Hier wird es bei gebrauchter Ware schon schwieriger, nicht unmöglich, aber eben schwieriger.

Der Pio ist natürlich kein Top AVR, aber er hat ne Menge Features, ist günstig und ein Einmessystem kann auch bei 2 LS und Raumproblemen hilfreich sein.

Wenn er nicht das gehoffte Ergebnis bringt, wird er einfach zurück geschickt. So einfach geht das mit gebrauchter Ware dann doch nicht.

Bitte verstehe mich nicht falsch, ich habe nichts gegen gebrauchte Ware, meinen Yammi und Sony habe ich selbst gebraucht bei Ebay ersteigert, aber ich wusste genau was ich da mache und das ich auch Pech haben kann.

Die von dir genannten Yamahas (ich bin Yamaha Fan), sind sicher tolle Geräte, wenn sie einwandfrei Funktionieren. Beide haben Leistung satt, wenn der TE keine Disolautstärke braucht, sind sie überdimensioniert, man kann natürlich sagen, na und, aber ich würde da doch günstigere und dennoch ausreichende Geräte vorziehen.

Nur meine Meinung, kein Grund sich zu streiten

Gruß Karl
Jonitro
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 15. Jan 2013, 22:25
Wow, danke für die vielen Antworten, auch wenn ich viel von dem Fachchinesisch nicht verstehe

@der-karl: findet man die quadral LS auch im saturn usw. oder nur beim quadral händler, weil in karlsruhe selber ist keiner.
außerdem ist der preis ganz schön happig. hast du schon erfahrungen mit den Heco Metas 500 gemacht und könntest einen vergleich ziehen?

@HGBUttentee: ich weiß nur echt nicht wo ich den schreibtisch sonst hinmachen soll ich mach mir mal gedanken darüber, aber ich kann den schreibtisch nicht an den kleiderschrank machen, dann komm ich nicht mehr an meine kleider

@stereo33: also verstehe ich das richtig, dass die cinch-verbindung vom handy gar nicht so schlecht, wie ich dachte? mir ist außerdem gerade aufgefallen, dass ich meinen pc ja über ein usb-audio-interface(focusrite saffire 6 usb) mit dem verstärker verbinden muss. wie geht das?


bis jetzt fand ich bei den receivern/verstärkern den Kenwood RA-5000 am passendsten, von der austattung jedenfalls. ich brauche wirklich keinen radio-tuner, aber hätte gern nur einen kasten rumstehen, und das wenn möglich neu. ich will ja nicht dass ich nach ein paar monaten wieder etwas reparieren lassen muss. außerdem brauche ich hdmi-eingänge

bei den LS fand ich die Heco Metas 500 und die Quadral Ascent 75 interessant, aber das muss ich mir wohl mal anhören. wie viel macht denn der verstärker beim ton aus? nicht dass ich nachher denke dass die metas 500 viel besser geklungen haben als die quadral nur weil die an nem viel besseren verstärker angeschlossen waren
Jonitro
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 15. Jan 2013, 23:08
achso und ich habe gerade bei amazon den Onkyo TX-NR414 gefunden, der ist von 450€ auf 240€ runtergesetzt
hat jemand erfahrungen wie der ganz allgemein so ist, und ob er auch für den stereobetrieb geeignet ist?

gruß Johannes
Ingo_H.
Inventar
#27 erstellt: 15. Jan 2013, 23:18

Jonitro schrieb:
Ich hab mal das forum ein wenig durchforstet und habe öfters gelesen, dass die Kenwood LS-K7111 ein hervorragendes P/L-Verhältnis habe. Mit rund 90€ für ein paar sind sie mir eigentlich "zu billig" aber wenn die wirklich so gut, dass sie mit deutlich teureren LS mithalten können, warum unnötig geld ausgeben? was haltet ihr davon?


Davon halte ich sehr viel, denn das sind wirklich phantastisch klingende Lautsprecher, allerdings wenn sie Dir zu billig sind...

http://www.hifi-foru...m_id=100&thread=2027
*mps*
Stammgast
#28 erstellt: 15. Jan 2013, 23:18
Hallo Johannes
Als Speaker ne B&W CDM 1 SE ???
Hätt welche über............

Gruss
Michael
Jonitro
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 15. Jan 2013, 23:34
@ingo: sind halt keine standlautsprecher. nicht dass ich unbedingt standlautsprecher bräuchte, aber die sind doch theoretisch besser oder

@mps: keine ahnung sind die gut? ich würde eigentlich eher zu neuen LS tendieren.


[Beitrag von Jonitro am 15. Jan 2013, 23:43 bearbeitet]
Ingo_H.
Inventar
#30 erstellt: 15. Jan 2013, 23:58
Dass Standlautsprecher besser sind als Regallautsprecher kann man so nicht sagen. Standlautsprecher haben halt idR mehr Tiefbass, aber was besser gefällt hängt stark vom Raum, von persönlichen Klangvorlieben und von der Musik ab die gehört wird. Für 21m2 fände ich die Kennies auf Ständern optimal und ich würde nichts vermissen. Ich weiß das hört sich bei so günstigen Lautsprecher komisch an, es ist aber so (für mich jedenfalls). Außerdem sind die Kennies wirklich viel bassstärker als es die Grösse vermuten lässt.

Bin übrigends gerade dabei einen "Downgrade" zu vollziehen. Habe mir letzte Woche einen gebrauchten Marantz SR4021 + einen gebrauchten Marantz CD5001 (beide in Topzustand) gekauft. Der Receiver kostete mich 90€ und der CD-Player 80€. Die beiden Komponenten laufen gerade mit meinen Kennies und ich vermisse absolut nichts und behaupte dass klingt richtig gut und ist auch für anspruchsvolles Hören geeignet. Umsomehr macht mir das Ganze Spaß, wenn ich bedenke was ich hierfür ausgegeben habe.


[Beitrag von Ingo_H. am 16. Jan 2013, 13:29 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#31 erstellt: 16. Jan 2013, 08:09

Jonitro schrieb:

@der-karl: findet man die quadral LS auch im saturn usw. oder nur beim quadral händler, weil in karlsruhe selber ist keiner.
außerdem ist der preis ganz schön happig

http://www.quadral.com/1441-Fachh%E4ndler.html#contenttop

Der Preis ist für ein Paar ! , das hast du bemerkt ?

Jonitro schrieb:
achso und ich habe gerade bei amazon den Onkyo TX-NR414 gefunden, der ist von 450€ auf 240€ runtergesetzt

Also ich würde keinen AVR ohne Einmessystem kaufen.

Gruß Karl
Jonitro
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 16. Jan 2013, 13:25
@karl: ja das habe ich bemerkt, aber ist ja trotzdem recht viel geld. ich glaube ich sollte mir bald mal ein paar LS anhören, sonst hat das ja keinen sinn.

was haltet ihr dann von dem ? Yamaha-RX-V473
hat ein einmess-system. der pioneer den du vorgeschlagen hast, karl, wurde höchst unterschiedlich bewertet Pioneer VSX-527-K
Stereo33
Inventar
#33 erstellt: 16. Jan 2013, 13:28
Ein Einmesssystem und die ganzen Filter sind ja echt gut zu haben.

Aber ich möchte nochmal sagen das diese AVRs bestimmt keine 15 Jahre halten (mit Pech nicht mal 10).
Wobei ein kleiner Stereoverstärker von heute so lange hät und ein älterer Gebrauchter noch viel länger.
Jonitro
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 16. Jan 2013, 17:02
und wie kann ich dann all meine geräte (ps3,fernseher,pc, handy) daran anschließen?
Jonitro
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 16. Jan 2013, 17:13
achso und was haltet ihr von den Wharfedale Diamond 10.5??
die sind gerade im angebot und sollen ja auch sehr gut sein oder ?
Stereo33
Inventar
#36 erstellt: 16. Jan 2013, 17:30
Wenn AVR-Lösung: PS3 via HDMI an den AVR (und von da weiter mit HDMI an TV),
TV via optischen Kabel oder Klinke-Cinch und den PC ebenso mit optischem Kabel oder via Klinkecinch.

Beim Handy habe ich keine Ahnung. Will hoffen da gibt es einen Klinkeadapter für.

Wenn Stereoverstärker: PS3 normal mit HDMI an TV von da aus mit Klinkecinch an den Verstärker (womit auch die PS3 verbunden sein sollte), Rest auch Klinke/Cinch.


[Beitrag von Stereo33 am 16. Jan 2013, 17:31 bearbeitet]
Ingo_H.
Inventar
#37 erstellt: 16. Jan 2013, 17:50
Geht das denn überhaupt so einfach mit Klinke/Chinch? Muss meinen TV z.B. über den Kopfhörerausgang mit dem Verstärker verbinden (geht zum Glück prima bei Philips und Panasonic, da sich dann nicht autiomatisch der Ton der Fernsehlausprecher abstellt auch wenn der Verstärker mal gar nicht eingeschaltet werden soll).
Stereo33
Inventar
#38 erstellt: 16. Jan 2013, 17:52
Ich gehe mal davon aus daß die meisten TVs via Klinke/Cinch an Stereoverstärkern hängen,
da die meisten TVs keine Cinchausgänge haben (welch Armut).
Ingo_H.
Inventar
#39 erstellt: 16. Jan 2013, 17:56
Bei vielen TVs hat das dann aber den Nachteil (bei Samsung z.B.) dass man dann die Anlage wirklich immer einschalten muss, da sonst aus den TV-LS nichts mehr kommt. Finde es auch eine Schande dass die meisten TVs keine Chinchausgänge haben.
Stereo33
Inventar
#40 erstellt: 16. Jan 2013, 17:59
Mein Samsung (etwas älter) hat noch Cinch.
Man mss im Menü die internen LS ausschalten, was OK ist,
denn wer will mit den TV-LS hören

Also jetzt als Hifimensch. Es gibt ja genug Leute die sich einen guten TV mit Spitzen
Bild zulegen aber sich das Gequäge aus den TV-LS antun.
Ingo_H.
Inventar
#41 erstellt: 16. Jan 2013, 18:00

Jonitro schrieb:
achso und was haltet ihr von den Wharfedale Diamond 10.5??
die sind gerade im angebot und sollen ja auch sehr gut sein oder ?


Der Händler ist sehr zu empfehlen und top seriös. Habe da selbst schon zweimal was bestellt.

Zu den Lautsprechern selbst kann ich leider nichts sagen.
Dan_Seweri
Inventar
#42 erstellt: 16. Jan 2013, 19:58

Stereo33 schrieb:
Ich gehe mal davon aus daß die meisten TVs via Klinke/Cinch an Stereoverstärkern hängen,
da die meisten TVs keine Cinchausgänge haben (welch Armut).

Hhmm, aber haben nicht die meisten TV Geräte mindestens einen Scart-Anschluss? Aus meiner Sicht ist dies der beste analoge Anschluss, um den TV-Ton abzugreifen und auf der Hifi-Anlage auszugeben. Dann kann man auch die eingebauten TV Lautsprecher weiter nutzen und TV Ton hören, wenn die Hifi-Anlage aus bleibt.


[Beitrag von Dan_Seweri am 16. Jan 2013, 19:59 bearbeitet]
Ingo_H.
Inventar
#43 erstellt: 16. Jan 2013, 20:10
Also mit Adapter Scart Chinch in den Verstärker? Klingt interessant auch für mich selbst, wenn es sowas gibt.
Dan_Seweri
Inventar
#44 erstellt: 16. Jan 2013, 20:32
Mein Scart Cinch Adapter stammt sogar von Aldi. Habe dieses Modell nach 15 Sekunden googlen wiedergefunden. Kostet wahnsinnige 2,59 Euro: http://www.rakuten.d...oglebase-pla-2012-02
Jonitro
Ist häufiger hier
#45 erstellt: 16. Jan 2013, 22:07
So Leute,
ich habe eben 2 Wharfedale Diamond 10.5 in Wenge gekauft!
Ändert sich dadurch irgendetwas an den Empfehlungen für einen Stereo-Verstärker?
Stereo33
Inventar
#46 erstellt: 16. Jan 2013, 22:09
Nein
Fanta4ever
Inventar
#47 erstellt: 17. Jan 2013, 07:43

Jonitro schrieb:

ich habe eben 2 Wharfedale Diamond 10.5 in Wenge gekauft!

Der Klang von den Wharfedale´s hat dir gefallen ?

Gruß Karl
Stereo33
Inventar
#48 erstellt: 17. Jan 2013, 11:07
Bei dem Schnäppchen kann er sie ohne Wertverlust weiterverkaufen,
wenn sie ihm nicht gefallen.
Jonitro
Ist häufiger hier
#49 erstellt: 18. Jan 2013, 15:56
nein habe sie nicht einmal probe gehört, also war ich im saturn und 2 weiteren Hifi-Läden in karlsruhe, aber nirgendwo hatten sie die Wharfedale Diamon 10.5.
habe die bestellung frühzeitig stornieren können, und bin jetzt wieder bei 0


[Beitrag von Jonitro am 18. Jan 2013, 15:57 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#50 erstellt: 18. Jan 2013, 18:34

Jonitro schrieb:

habe die bestellung frühzeitig stornieren können, und bin jetzt wieder bei 0 :D

Gute Entscheidung, nicht das ich die Wharfedale für schlecht halte, aber man sollte schon gehört haben was man bestellt

Ich habe schon einiges bei Hirsch & Ille in Ludwigshafen gekauft, da kannst du schön Probe hören und Top Preise machen die imho auch.

Das sind ca. 70km bis Karlsruhe, die sich durchaus lohnen könnten.

Gruß Karl
Stereo33
Inventar
#51 erstellt: 18. Jan 2013, 18:44
Gehe doch mal in MMs, Hifiläden usw. und höre einfach probe was sie da haben.
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Neuling sucht
abc20 am 01.06.2010  –  Letzte Antwort am 02.06.2010  –  7 Beiträge
Suche Stereosystem bis 800?.
Jonathan189 am 06.04.2015  –  Letzte Antwort am 07.04.2015  –  22 Beiträge
Neuling sucht Stereo bis 600?
Wolframcarbid am 06.05.2009  –  Letzte Antwort am 13.05.2009  –  44 Beiträge
Neuling sucht Standlautsprecher bis 350?.
tomtom1101 am 07.01.2010  –  Letzte Antwort am 09.01.2010  –  9 Beiträge
Neuling sucht subwoofer bis 300?
~Flo~ am 21.03.2010  –  Letzte Antwort am 23.03.2010  –  6 Beiträge
Neuling sucht Standlautsprecher bis 500?
Webb am 07.11.2010  –  Letzte Antwort am 07.11.2010  –  2 Beiträge
Neuling sucht "Anlage" bis 1000?
Schmiedi84 am 12.01.2012  –  Letzte Antwort am 17.01.2012  –  8 Beiträge
Neuling sucht Lautsprecher bis 200?
ischak17 am 13.12.2012  –  Letzte Antwort am 10.01.2013  –  3 Beiträge
Neuling sucht Kaufberatung, Budget 500-800 ?
MarcelMichel am 27.01.2008  –  Letzte Antwort am 21.02.2008  –  26 Beiträge
Neuling sucht Einsteigeranlage
Audaron am 10.01.2005  –  Letzte Antwort am 11.01.2005  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Magnat
  • Denon
  • Sony
  • Yamaha
  • Heco
  • Wharfedale
  • Quadral
  • Pioneer
  • Kenwood

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 74 )
  • Neuestes Mitgliedstevmaster126
  • Gesamtzahl an Themen1.345.421
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.665.148