Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Neuling sucht Stereo bis 600€

+A -A
Autor
Beitrag
Wolframcarbid
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 06. Mai 2009, 16:43
Hallo,

Nachdem ich mir eimnen vernünftigen MP3-Player
und in-ears gegönnt habe.
(Cowon D2)
Ist bei mir der Groschen gefallen .

Ne vernünftige Anlage muss her.
Ich habe mir überlegt komplett 600€ zu investieren.

Ich hören eigentlich nur Trance/Techno zu 95%.
Als Quelle möchte ich meinen Computer verwenden.
Mein Zimmer ist ca 35 m² groß und hat auf einer Seite eine Dachschräge[Beginnt 60cm vom boden aus].
[Es besteht die möglichkeit das ich bald in einen ca 50m² großen Raum umziehe]

Der Verstärker muss eigentlich nichts können ausser 2 LS zu unter halten. Dass mein ich wirklich so...ich will nur 2 LS anschließen und genießen(Kein DVD oder so nur 2 LS).

Aber leider habe ich keine Ahnung von der Materie.
Das anschließen traue ich mir zu aber bevor ich so weit bin muss erst mal das Material her.
Natürlich könnt ich irgendwas kaufen was gut aussieht aber dass will ich ja nicht .

Und was ich schon so gehört habe das auch noch der Verstäker zu den Boxen passen muss und so.
Und da bekomme ich Angst, dass ich zwar am Ende "gute"
Anlage habe aber das sie sich nicht vernünftig anhört.


Ich bin für alles glücklich
(Tipps, Zusammenstellungen oder ratschläge)

MfG Wolframcarbid


[Beitrag von kptools am 11. Mai 2009, 06:54 bearbeitet]
AMGPOWER
Inventar
#2 erstellt: 06. Mai 2009, 17:29
hm... aber 600€ für 35qm bzw 50qm ist ganz schön knapp für verstärker und boxen
H-E-W
Gesperrt
#3 erstellt: 06. Mai 2009, 17:38
Wenn Du als Quelle Deinen PC nutzen willst, dann kauf Dir 2 Aktiv-Lautsprecher. Die haben die Verstärker gleich mit eingebaut.
Meine Empfehlung wäre Adam Audio A5:
http://www.adam-audio.de/hifi/deutsch/images/A5Sub7_nav.jpg

Die A5 ist abgeleitet von einem Studiomonitor und bringt ein wirklich gutes Klangbild. Du kannst die direkt an Deine Soundkarte anschließen (hoffentlich hast Du da eine gute eingebaut).
Die A5 kostet etwas über 300,-€ pro Stück und liegt somit genau in Deiner Preisrange.
Später kannst Du die A5 eventuell noch mit dem Sub 7 im Bass ergänzen.
Wolframcarbid
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 06. Mai 2009, 19:35
ich habe mir das noch mal überlegt.
Ich werde etwas tiefer in die Tasche greifen....
Ich sag mal 800 oder noch etwas mehr wenn es sich lohn.
Ist doch angemessen ..ich habe mal so 250 pro Box und 250 für einen Verstärker und den rest für Kabel oder so.

Ich verwende ne Auzentech Prelude.
AMGPOWER
Inventar
#5 erstellt: 06. Mai 2009, 19:41
das problem ist das du schon einen großen raum hast, vor allem für später die 50qm bräuchtest du schon mindestens standlautsprecher.

bin der meinung sowas wie die nubox 681 mein favorit. oder nubox 481, aber die finde ich schon fast zu klein für 50qm.
Wolframcarbid
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 06. Mai 2009, 19:51
ich guck mir die mal an und lese etwas.
Jetzt hab icg noch ne andre Frage wo kauf ihr eure Sachen?

So bin fündig geworden....also eigentlich ehr nicht.
Die 681 finde ich nicht im Angebot.
Außer bei amazon für rund 500 pro Stück.
Und dass liegt ne bischen über dem Buget ich brauch ja noch den Verstärker und so.

Und die nubox 481 sehen ja echt niedlich aus..aber ich weis ja nicht.


[Beitrag von Wolframcarbid am 06. Mai 2009, 20:07 bearbeitet]
AMGPOWER
Inventar
#7 erstellt: 06. Mai 2009, 19:54
das mit den nubert war nur ein beispiel weil die für mich persönlich sehr gut sind. was klang, qualität, service und allgemein viel lautsprecher für "wenig" geld ist. die nubert gibt es nur bei denen direkt.

du kannst auch in ein hifi geschäft gehen, die haben dann lautsprecher von canton, kef, klipsch, elac, heco... usw..

den verstärker dazu kannste ruhig im internet kaufen, haben dann meist auch die besten preise
Wolframcarbid
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 06. Mai 2009, 20:14
Ich werde gleich erst mal off gehen.
Ich suche morgen mal ein paar "Marken" LS und poste die dann.
(Jetzt halt was ich über die gelesen habe).

Und ihr schreib was ihr davon haltet.

Und noch was wie sieht das mit Testberichten dieverser Magazin aus..Ich weiß das es Magazine gibt auf die mann lieber nicht hören sollte.
Jetzt nur mal als Beispiel.
ComputerBildSpiele für Hardware fragen und so.

MfG
Kroft
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 06. Mai 2009, 21:13
Hi,

Ich Besitze selber eine Yamaha PianoCraft E810 + Canton AS 85 SC Subwoofer. (Preis ca. 650€)
Läuft super, auch für Dance/Trance... geeignet
Ist eine Kompaktanlage die du dann mit dem PC verbindest.
Hat natürlich bisschen mehr, als nur Lautsprecher...
Meine Empfehlung

Gruß,

Kroft
SoundandSmoke
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 07. Mai 2009, 00:02
Wenn Du auch gebrauchte Geräte in Betracht ziehst ...
... dann sage es.

Und habe ein wenig Geduld. Poste Dein Anliegen ab und an wieder hoch.

Es gibt Forum-Mitglieder, die da oft gute Tipps haben und nicht immer "an Bord" sind.
poneil
Inventar
#12 erstellt: 07. Mai 2009, 02:44
Hi,

große Räumlichkeiten hast du. Sollen die Lautsprecher den Raum denn komplett beschallen oder wirst du eher gezielt und aktiv vor den Lautsprechern sitzen und andächtig lauschen?

Am schönsten wären wohl Standlautsprecher bei der Größe und wegen des Bassbedarfs, aber das dürfte budgetseitig etwas kompliziert werden. Insofern werfe ich einfach mal Klipsch RB-81 in den Raum für rund 500 Euro das Paar.
Die sind aufgrund ihrer nach vorn gerichteten Bassreflexöffnung recht aufstellungsunkritisch, sind pegelfest und haben einen hohen Wirkungsgrad. Insofern wohl die richtigen Lautsprecher, wenn man gern laut hören möchte oder laut hören muss, weil der Raum ausreichend beschallt werden muss.

Werden häufig als ideale Lautsprecher für Rock, Metal etc. genannt, also auch eher Musikrichtungen, bei denen es jetzt vielleicht weniger auf die kristallklare Auflösung im Hochtonbereich, als vielmehr auf Bass, Ansprechverhalten und co ankommt.

Blieben 300 Euro für nen Stereoverstärker und da müsste man ja was nettes finden können. So ala Denon PMA-700AE oder Harman Kardon HK 970. Oder für was analytischeres Yamaha RX-497.

Grüße
H-E-W
Gesperrt
#13 erstellt: 07. Mai 2009, 07:18

poneil schrieb:
Werden häufig als ideale Lautsprecher für Rock, Metal etc. genannt, also auch eher Musikrichtungen, bei denen es jetzt vielleicht weniger auf die kristallklare Auflösung im Hochtonbereich, als vielmehr auf Bass, Ansprechverhalten und co ankommt.


Also diese Aussage möchte ich doch nicht so stehen lassen. Nur weil amn auf Rock steht, heißt das noch nicht daß die Auflösung im Hochtonbereich unwichtig ist !
Hast Du Dir schon die z.B. die Metallica Live das Lied "Nothing Else Matters" auf unterschiedlichen Lautsprechern angehört ?
Da macht der Hochton den Unterschied ob Gänsehaut aufkommt oder nicht.
Varadero17
Inventar
#14 erstellt: 07. Mai 2009, 12:19

poneil schrieb:
... werfe ich einfach mal Klipsch RB-81 in den Raum...

Hi,
in den Raum des TE würde ich eher die RF-62 oder sogar RF-82 "werfen"!
Nach meiner Meinung ideal für seine Zwecke. Das Budget hat er ja von sich aus schon erhöht...
poneil
Inventar
#15 erstellt: 07. Mai 2009, 12:20

Nur weil amn auf Rock steht, heißt das noch nicht daß die Auflösung im Hochtonbereich unwichtig ist !


Das hab ich so ja auch nicht geschrieben. Die Lautsprecher spielen ja auch im Hochtonbereich. Trotzdem bleib ich mal dabei, dass es bei Rock und co eher auf Speed und Dampf ankommt.

Und auf die Gefahr hin, mich jetzt total reinzureiten:
Wenn man jetzt ein Metallica S&M oder so nimmt, dann kommen da ja Instrumente vor, die eher weniger bei anderen Produktionen vorhanden sind und hat ja ein halbes Klassik-Album vor sich. Insofern vielleicht auch nicht der zuvörderst zu nennende Vertreter des Genres.

Aber keine Ahnung, grundsätzlich geht es hier ja wohl auch um Trance und Techno und da das nicht "mein" Genre ist, war ja vielleicht sowieso jeder Vergleich zu Speed und Dampf schwachsinn.

Ändert allerdings nichts an der Tatsache, dass es sich hierbei um pegelfeste, wirkungsstarke Lautsprecher handelt, mit denen man bestimmt schön laut Musik hören kann und das ist ja wohl in Anbetracht der Raumgröße von Vorteil.
poneil
Inventar
#16 erstellt: 07. Mai 2009, 12:46

Varadero17 schrieb:
in den Raum des TE würde ich eher die RF-62 oder sogar RF-82 "werfen"! :D


RF-52 gibts wohl für 400 Euro / Paar, RF-62 für knapp 600 Euro das Paar. Müsste man mal gucken, ob man mit 200 Euro nen netten Verstärker findet. Muss ja bei Klipsch nicht der stärkste der Welt sein.
fiftay
Stammgast
#17 erstellt: 07. Mai 2009, 14:26
Also als Empfehlung für einen Stereoverstärker würde ich dir aufjedenfall nen NAd 315BEE oder 325BEE oder 326BEE geben. Die sind eigentlich ungeschlagen in der Preisklasse, was das Preisleistungsverhältnis angeht. Der kleine NAD kostet etwa 300, wieviel würdest du dann noch für Lautsprecher ausgeben wollen ? Standboxen oder Kompaktlautsprecher ?


[Beitrag von fiftay am 07. Mai 2009, 14:27 bearbeitet]
casesdaily
Stammgast
#18 erstellt: 07. Mai 2009, 14:55
Bei dieser Zimmergröße rate ich zu Standlautsprechern, vielleicht gefallen dir die B&W DM602.5 S3, die dieselben Bauteile wie die Kompaktbox B&W DM602 S3 verwendet, nur als Standbox ausgelegt ist.

Ich habe deren "kleinen Bruder" und höre auch oft Dance/Trance/EBM, konnte mich nie beklagen.
eagel_one
Stammgast
#19 erstellt: 07. Mai 2009, 15:24
Hallo Wolframcarbid

der Cowon war schonmal ein guter Schritt in die richtige Richtung. Besitze ihn auch und der Sound ist echt gut.

Nun zu deinem Budget. Für 600€ bekommt man schon was solides. Allerding ist dein Raum mit 35qm schon recht groß was bedeutet du solltest zu Standlautsprechern greife.


Als kostengünstigste Alternative würd ich dir denn HK 970 Amp empfehlen da er ein Auslaufmodell ist das aber über eine gute Ausstattung verfügt und nur minimal schlechter ist als sein Nachfolger HK 980. Vorallem ist der Verstärker auch mit tiefen Bässen nicht überfordert und liefert genug Leistung. Eine alternative in Verbindung mit denn Klipschies wäre der HK 3490 der ein Stereo-Receiver ist. Sprich fallst du gern ab und zu Radio hörst wer er keine schlechte Alternative.


Als Lautsprecher würd ich dir mal raten die Klipsch RF-10 und RF-52. Allerdings bin ich mir nicht sicher ob dir der Tiefbass der LS reicht, aber dafür verfügen die Klipsch über ein Hornhochton das in größeren Räumen sicher einen Vorteil bietet.


Klipsch RF-52 (bester Preis)
Klipsch RF-10 (bester Preis)

HK 970 (bester Preis)
HK 3490 (bester Preis)

Eine andere Empfehlung sind die Heco Victa 700 in Verbindung mit dem Denon PMA 500AE oder 700AE. Hat meiner Meinung mehr Tiefbass aber klingt ein bischen Dumpf. Aber für Techno warscheinlich besser geeignet.

Denon PMA 700AE (bester Preis)
Denon PMA 500AE (bester Preis)
Heco Victa 700 (bester Preis)


Aber am Ende solltest du die Kombination die ich dir Vorgeschlagen haben mal probehören und dich entscheiden welche von denn gennanten Lösungen eher deinem Klangcharakter entspricht.

mfg Fabian


[Beitrag von kptools am 09. Mai 2009, 16:29 bearbeitet]
Wolframcarbid
Schaut ab und zu mal vorbei
#22 erstellt: 09. Mai 2009, 07:56


@fiftay Standlautsprecher

EDIT: So ich werde die anschaffung 2 Monate verschieben.
Ich muss noch meinen Motorradführerschein machen.

Außerdem habe ich mein Bios geschrottet..und der Pc muss vorher laufen. Aber dass wird mich nicht davon abhalten mich weiter kundig zu machen.


[Beitrag von kptools am 09. Mai 2009, 16:31 bearbeitet]
schramme74
Stammgast
#23 erstellt: 09. Mai 2009, 09:36



Und als Beitrag zum Topic. Mach dir mal Gedanken darüber wie handwerklich begabt du bist und ob du dir vorstellen könntest etwas selbst zu bauen. Ein guter Bausatz wäre bei deiner Raumgröße und Musik mM nach entweder die
Quickly 36 ~ 150€
oder die
CT 197 ~200€.
Zu den genannten Preisen kommen noch etwa 100€ für Holz, Leim und Farbe dazu sodas du zwischen 250€ und 300€ für ein paar richtig gute Lautsprecher bezahlst. Das bauen ist nicht ausufernd schwierig und du kannst die Oberfläche gestalten wie du willst.


[Beitrag von kptools am 09. Mai 2009, 16:32 bearbeitet]
Wolframcarbid
Schaut ab und zu mal vorbei
#27 erstellt: 09. Mai 2009, 16:00
Ich habe schon einmal eine Gute Nachricht.
Mein Pc läuft wieder..das Ersatzboard ist heute angekommen.


[Beitrag von kptools am 09. Mai 2009, 16:34 bearbeitet]
Wolframcarbid
Schaut ab und zu mal vorbei
#30 erstellt: 09. Mai 2009, 16:31


Was haltet ihr von Canton GLE 490 (230€ ohne versand) boxen habe ich so beim schtöbern gefunden.....wüsste gerne eure Meinung.

Finde ich ganz interressabt vllt. würde ich den Harman/Kardon HK 3490 noch dazu nehmen.


[Beitrag von kptools am 09. Mai 2009, 16:36 bearbeitet]
eagel_one
Stammgast
#31 erstellt: 10. Mai 2009, 15:03
Also die Tests der Canton waren ja durchweg positiv. Allerding weiß ich nich wie sie sich im Zusammenspiel mit dem HK 3490 Verhalten. Allerdings habe ich heute gesehen das der HK 3490 einen D/A Wandler noch mit an Bord hat. Das ist in deinem Fall natürlich ideal, da dieser dann das Signal deiner Soundkarte noch aufwerten kann.

mfg Fabian

P.S Hast du dir mal die Heco Metas 500 angeguckt. Die liegen preislich noch unter den Canton und sind meiner Meinung nach genauso gut.
Wolframcarbid
Schaut ab und zu mal vorbei
#32 erstellt: 10. Mai 2009, 15:28
Ich muss jetzt raus zu grillen...Wir haben Besuch.
Ich werde mich später umgehend auf die Suche machen.

PS: Ich verwende ne Prelude von Auzentech schon echt was feines.
eagel_one
Stammgast
#33 erstellt: 10. Mai 2009, 15:30
Fallst du willst kann ich die Tests der Canton dir ja auch mal schicken wenn du sie nicht hast. Hab übrigens auch denn Test vom HK 3490.

mfg Fabian
Wolframcarbid
Schaut ab und zu mal vorbei
#34 erstellt: 10. Mai 2009, 18:26
Würde ich mich echt drüber. Wenn du mir die Test zukommen lassen würdest.
Ich bin noch nicht zu gekommen mir die metas 500 anzusehen.
Dass mit dem Grillen hat etwas länger gedauert.

MfG Wolf
Scrush
Stammgast
#35 erstellt: 11. Mai 2009, 14:10
hi, wenn das ok is mach ich hier mal mit und zwar suche ich auch ne gescheite anlage für den gleichen musikgeschmack und auch in der preisrichtung.

würde mich jetz interessieren wie groß der unterschied von einem logitech Z-2300 2.1 fertigset zu der zusammenstellung von eagle_one ist mit den hectos und dem denon 700ae

ich hoffe mal deutlich bzw. groß oder?

die 2 hectos machen auch bass?

danke
eagel_one
Stammgast
#36 erstellt: 11. Mai 2009, 14:41
Hallo Scrush

also hab die Victa früher mal in meinem Wohnzimmer stehen gehabt. Bin der Meinung das sind sehr gute Boxen für das Geld. Am Anfang klingen sie aber noch ein bischen dumpf, aber das ändert sich nach dem Einspielen. Der Bass ist auf jedenfall sehr gut.

mfg Fabian
Scrush
Stammgast
#37 erstellt: 11. Mai 2009, 14:51
ok

was bräuchte ich denn noch um die sachen zu verkabeln und mit dem pc zu verbinden?

und gibts es sowas wie ne anleitung wie ich das alles verbinde?

soundkarte wäre ne creative xtreme music
eagel_one
Stammgast
#38 erstellt: 11. Mai 2009, 14:57
Du brauchst einfach nur ein Klinke auf Cinch Kabel. Das gibt es schon für ein paar Euro im MM.

mfg Fabian
Scrush
Stammgast
#39 erstellt: 11. Mai 2009, 15:00

eagel_one schrieb:
Du brauchst einfach nur ein Klinke auf Cinch Kabel. Das gibt es schon für ein paar Euro im MM.

mfg Fabian


ok ich noob^^ das wird das kleinste problem sein.

lautsprecherkabel werden keine dabei sein. welches bräuchte man da?
eagel_one
Stammgast
#40 erstellt: 11. Mai 2009, 15:08
Hm also in der Gebrauchsanweißung stand das bis 5m ein Querschnitt vom 2,5mm oder größer optimal wäre und ab 6m ein Querschnitt von 4mm. Allerdings bin ich der Meinung das auch dort 2,5mm reichen. Allerdings sollte der Querschnitt nicht dünner sein.


ok ich noob^^


Besser Fragen als nachher Dumm dastehen.

mfg Fabian
Wolframcarbid
Schaut ab und zu mal vorbei
#41 erstellt: 11. Mai 2009, 15:55
Ich freu mich dass jetzt noch einen anderer vermeidlich dumme Fragen stellt.
Wolframcarbid
Schaut ab und zu mal vorbei
#42 erstellt: 11. Mai 2009, 16:07

eagel_one schrieb:
Fallst du willst kann ich die Tests der Canton dir ja auch mal schicken wenn du sie nicht hast. Hab übrigens auch denn Test vom HK 3490.

mfg Fabian



Ich würde mich über die Teste freuen kannst mir ja ne PN schreiben.
Wolframcarbid
Schaut ab und zu mal vorbei
#43 erstellt: 11. Mai 2009, 20:52
So ich glaube ich bin fündig geworden.

Und zwar Canton GLE 409 plus Center und Rearboxen auch von Canton.
Nun such ich den Verstärker/Recever.
Habe dann gefunden Harman/Kardon AVR 350.....
hat aber nur 55 Watt wenn alle Kanäle laufen, jetzt weis ich nicht ob das ausreichend ist.

Verstärkerausgabe: 20 Hz - 20 kHz, 8 Ohm, alle Kanäle in Betrieb: 7 x 55 Watt

(Mein Buget hat sich ein bischen vergrößert, hab meine Oma angehauen )

Würde mich über einstellungnahme freuen.
Wenn der Harman/Kardon AVR 350 nichts ist, postet doch gleich eure empfehlung.

MfG


[Beitrag von Wolframcarbid am 11. Mai 2009, 20:58 bearbeitet]
eagel_one
Stammgast
#44 erstellt: 12. Mai 2009, 11:12
Hallo Wolframcarbid

erstmal Glückwunsch zu deiner Entscheidung. Bin sicher du wirst damit sehr Glücklich.

Also die Canton brauchen für Hifi gerechte Lautstärker einen Verstärker der 20 Watt Sinus an 4 Ohm leistet.

Nun stellt sich aber folgende Frage.

A: Willst du denn bestmöglichen Klang erzielen?
B: Willst du später auf 5.1 oder sogar 7.1 Aufrüsten oder hast du schon eine 5.1 Anlage?
C: Wie viel willst du Ausgeben und welche Austattung benötigst du sprich vlt Phono oder HDMI oder sonstiges?

mfg Fabian
Wolframcarbid
Schaut ab und zu mal vorbei
#45 erstellt: 12. Mai 2009, 15:02
Hinter welcher Tür seckt der Zonk.
Ich glaub ich nehm A....Ich bin durch ein super angebot auf 5.0(Kein Plan ob das richtig ist) gekommen.
Ist ein Angeot von ebay 2xGle 409 +1 Center Gle 4003 + 2x Gle 405. für 600 Euro.
Dann hab ich überlegt welcher Verstärkert ich habe deinen Link nach medie Ran oder so geöffnet und mir den Resiever angeschaut und ein paar Testberichte gelesen.
( Bei testberichte.de und testfreaks)

Zu B: nur wenn ich es günstig komplett kaufe.
Wie oben schon geschildert.
Hatte auch schon Canton Chrono 509Dc oder Klipsch rf-82 ins Auge gefasst

Zu C Da ich ne großzügige Oma habe,
habe ich an 1.100 gedacht.
Nur einen VErnünftigen Anschluss vom Pc aus
( Verwende ne Auzentech Prelude keine Ahnung
was da an Anschlüssen verfügbar ist.
Muss ich auf dem Karton nachlesen.)

Sry ich hab grade nen Prob mit meinen Zeilenumbruch.
Bitte um entschuldigung.

MfG
varnhagen
Stammgast
#46 erstellt: 12. Mai 2009, 19:20
Istja witzig,
Deine Geschichte entspricht fast meiner.
Ich habe auch gedacht ich geh mal mit 500-600€ los und kauf ne Anlage.
Das steigerte sich dann mehr oder weniger langsam bis auf jetzt auch 1100€.
Gelandet bin ich bei Cambridge Azur 340 (CD-player und Verstärker)
Und den Klipsch RF-62.

Das hat mich bei Loftsound so in den Sessel gedrückt, da konnte wollte (durfte ;-) ich nicht nein sagen.

Meiner Meinung nach machst du mit CA plus Klipsch alles richtig.

Grüße
Varnhagen
Wolframcarbid
Schaut ab und zu mal vorbei
#47 erstellt: 12. Mai 2009, 19:43
Ich fahr bald nach MediaMarkt und Saturn..und guck mal ob ich ein Vorführmodell oder Auslaufmodell ergattern kan.
varnhagen
Stammgast
#48 erstellt: 12. Mai 2009, 20:19
dann vieleicht noch ein abwegiger tipp, weil nicht so hochwertig

denon pma 500 läuft jetzt aus, kommt jetzt der pma 510 (gleiche werte, gleiches desing nur teurer...

Grüße
Varnhagen
Wolframcarbid
Schaut ab und zu mal vorbei
#49 erstellt: 13. Mai 2009, 15:11
Das Projekt ist erstmal auf Eis gelegt.
Ich habe meinen vater dass erzählt was ich vor habe...und er meine erst wenn ich mein Führerschein in der Tasche habe.
Egal trotzdem such ich weiter.
varnhagen
Stammgast
#50 erstellt: 13. Mai 2009, 17:14
Tja, manchmal macht der alte da nen strich durch die Rechnung.
ABer versuch ihn doch mal auf die HIFI schiene zu locken.
Dann habt ihr wenigstens im Wohnzimmer ne gute Anlage ;-)
Da so ne Anlage oft zum Eisenbahnersatz wird könnte es klappen ...

Grüße
Varnhagen
eagel_one
Stammgast
#51 erstellt: 13. Mai 2009, 17:43

Tja, manchmal macht der alte da nen strich durch die Rechnung.
ABer versuch ihn doch mal auf die HIFI schiene zu locken.
Dann habt ihr wenigstens im Wohnzimmer ne gute Anlage ;-)
Da so ne Anlage oft zum Eisenbahnersatz wird könnte es klappen ...

Grüße
Varnhagen



Da weiß aber jemand wie sowas geht.

mfg Fabian
Wolframcarbid
Schaut ab und zu mal vorbei
#52 erstellt: 13. Mai 2009, 19:58
Mein Vada hat damit ja kein Prob dass ich mir so was anschaffe aber ich quäle mich halt schon ne Weile mit dem Schein.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Neuling sucht Stereo System
Hardwell am 15.08.2012  –  Letzte Antwort am 16.10.2012  –  50 Beiträge
Neuling sucht
abc20 am 01.06.2010  –  Letzte Antwort am 02.06.2010  –  7 Beiträge
Neuling sucht Standlautsprecher bis 350?.
tomtom1101 am 07.01.2010  –  Letzte Antwort am 09.01.2010  –  9 Beiträge
Neuling sucht subwoofer bis 300?
~Flo~ am 21.03.2010  –  Letzte Antwort am 23.03.2010  –  6 Beiträge
Neuling sucht Standlautsprecher bis 500?
Webb am 07.11.2010  –  Letzte Antwort am 07.11.2010  –  2 Beiträge
Neuling sucht "Anlage" bis 1000?
Schmiedi84 am 12.01.2012  –  Letzte Antwort am 17.01.2012  –  8 Beiträge
Neuling sucht Lautsprecher bis 200?
ischak17 am 13.12.2012  –  Letzte Antwort am 10.01.2013  –  3 Beiträge
Neuling sucht Stereosystem bis 800?
Jonitro am 15.01.2013  –  Letzte Antwort am 03.02.2013  –  83 Beiträge
Neuling sucht vernünftige Anlage
dasF am 15.02.2005  –  Letzte Antwort am 18.02.2005  –  9 Beiträge
Neuling sucht komplette Ausstattung
rouveNN am 30.08.2011  –  Letzte Antwort am 30.08.2011  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Heco
  • Yamaha
  • Harman-Kardon
  • Logitech
  • Klipsch
  • Denon
  • Nubert
  • Cowon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedkleineMax
  • Gesamtzahl an Themen1.344.993
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.021