Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Guter Rat für Stereo-Einsteigeranlage die 1000 ste

+A -A
Autor
Beitrag
mikromeister
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 06. Nov 2008, 17:49
Hallo zusammen,

nach einiger Recherche in diesem Forum möchte ich erstmal ein Lob loswerden.
Hier scheint es nicht nur um guten Klang zu gehen, sondern auch der Ton stimmt bei den meisten Teinehmern.

Ich möchte eine neue Stereoanlage fürs Wohnzimmer anschaffen.
Der Raum ist 35 m2 L-förmig und der Schenkel Foto Wohnzimmerin dem die Anlage stehen wird ist ca. 4x6m mit Parkett und dickem Teppich.
An der einen Längsseite steht eine Regalwand (Foto links) und gegenüber das Sofa (vor dem Fenster).
Der Hochzeitstisch ist normalerweise weg!
Der einzig sinnvolle Platz für die Boxen ist somit links und rechts der Regalwand relativ nah in der Zimmerecke bzw. neben dem Aquarium. Nix mit freier Aufstellung also.

Wir sind keine besonderen Musikkenner oder Liebhaber und hören eher gesangslastige milde Musik, kaum harte und rythmusbetonte. Orientierung: Piaf - Clapton - Cash - Scorpions.
Der Fernseher soll praktischerweise auch über die Anlage laufen, die Hauptquelle wird ein DVD Player mit Cds sein. Kein Surroundsystem.
Die neue Anlage soll nach Möglichkeit nicht nur auf dem Sofa-Mittelsitz ordentlich klingen sondern natürlich mit Abstrichen im ganzen L-Raum hörbar sein.
Gelegentlich feiern wir eine Party, dann ist der L-Raum mit 40 Leuten besetzt und im Anlagenbereich wird getanzt. Da muss man dann schon ordentlich aufdrehen können, aber die Qualität ist dann nur noch Nebensache.

Derzeit haben wir einen JVC AX 550 Verstärker der jedenfalls ausgetauscht werden soll wegen fehlender Fernbedienung.
Die Boxen sind 20 Jahre alte recht massive 3 Wege Eigenbauten mit 38x40x65cm. Sie funktionieren, aber diese Mittelkugeln von Bass und Mitteltönermembran sind von unserer lieben Tochter leider eigedellt worden und sie sind zu dick.
Die Lautstärke ist bei dieser Kombi mehr als ausreichend.

Die neue Verstärker - LS Kombi soll folgende Verbesserungen bringen:
- Guter Klang für ungeübte Ohren.
- Fernbedienung
- 70% maximale Lautstärke der alten Anlage reicht
- raumsparendere Boxen, vorzugsweise schmale Standboxen. Regalboxen weniger gern weil im Regal alles voller Bücher steht.
- Preis um ca. 500 EUR, neu gebraucht egal.

Kann jemand was schlaues dazu sagen?
Ausser ich solle mich eindosen lassen wenn ich keine höheren Ansprüche habe.


[Beitrag von mikromeister am 06. Nov 2008, 17:59 bearbeitet]
Eminenz
Inventar
#2 erstellt: 06. Nov 2008, 17:58
Willkommen!

Zunächst die Frage: Was für ein Foto? Ich seh keins

Dann wollen wir mal. Generell ist das Budget in Ordnung, reicht jedoch nur für die Einsteigerklasse wenn ich mir die Raumgröße so anschaue. Da du aber mehrfach deinen Anspruch niedrig hälst, dürfte das aber kein Problem sein.

Generell gilt: Hören, hören, hören. Die Kombinationen, die hier genannt werden, sind lediglich Hörempfehlungen und keine direkten Kaufempfehlungen, da Geschmäcker (ähnlich wie beim Essen) unterschiedlich sind.

Nur weil der eine Froschschenkel mag, muss das auf dich nicht zutreffen.

Insofern einfach mal ein paar Standards:

Einsteigerverstärker (neu) gehen in etwa so bei 150.- € los (z.B. Denon PMA 500 AE, Yamaha AX 397, Onkyo 9155, Marantz PM 4001)

Lautsprecher gibts in deiner Preisklasse auch. Jedoch sollten es bei den Raumausmaßen schon etwas größere Standlautsprecher sein, sonst verliert sich der Klang schnell im Raum.

Ich denke da so spontan an

Heco Victa 700
Canton LE 190, bzw. GLE 409, bzw 490
Magnat Quantum
Jamo C 606

Natürlich spricht auch nichts gegen gute Gebrauchte, vielleicht wirfst du mal einen Blick in unseren Biete-Bereich im Forum, dort wirst du evtl auch fündig.
mikromeister
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 06. Nov 2008, 18:04
So, Foto steht.

Hören Hören Hören! höre ich immer wieder
Ich denke allerdings, vom Aufwand mal ganz abgesehen, bringt das einem Anfänger nicht viel, weil ich immer nur den unmittelbaren Unterschied hören würde, aber nach ein paar Tagen habe ich mich dran gewöhnt und finde alles normal.

Ich gehe zumindest davon aus, dass es in dieser Preisklasse unter den von euch empfohlenen Kombis keinen echten Schrott mehr gibt oder?

Bezüglich Verstärker konkret: Der Maranz gefällt mir, hat aber nur 2x40 Watt.
Reicht das?


[Beitrag von mikromeister am 06. Nov 2008, 18:04 bearbeitet]
Eminenz
Inventar
#4 erstellt: 06. Nov 2008, 18:13

mikromeister schrieb:

Bezüglich Verstärker konkret: Der Maranz gefällt mir, hat aber nur 2x40 Watt.
Reicht das?


Aber sicher reicht das. Es gibt auch Röhrenverstärker, die liefern teilweise nur so um die 5 Watt

Du kannst aber auch auf Nummer sicher gehen und suchst dir bewusst noch Wirkungsstarke Lautsprecher wie die von Klipsch oder Nubert, aber das wird wieder den Rahmen sprengen. Glaub mir, 2x 40W reichen für deinen Bedarf vollkommen aus. (sofern du an deinem Gehör hängst)

Hifi-Tom
Inventar
#5 erstellt: 06. Nov 2008, 21:17
Kauf Dir ne Yamaha Pianocraft u. gut ists.
baerchen.aus.hl
Inventar
#6 erstellt: 06. Nov 2008, 21:45
Hallo,

das könnte etwas für dich sein Phonar p2
http://www.hifi-regl...24566&details=24566#

Gruß
Bärchen
mikromeister
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 06. Nov 2008, 22:36
Hallo Bärchen,

die P2-Boxen sehen ja gut aus.
Die neuen von der Eminenz empfohlenen Boxen kosten so ca. 350 EUR/Paar.
Wenn die Phonar P2 für den selben Preis zu bekommen sind, wem wäre dann der Vorzug zu geben?
Kann man das pauschal sagen?
baerchen.aus.hl
Inventar
#8 erstellt: 06. Nov 2008, 23:00
Hallo,

nein, das kann mannicht pauschal sagen.

Die oben genannte Canton GLE 409 ist ein große Box mit rießigen Basschassies, die richtig Dampf machen kann.

Die P2 ist eher zierlich und edel, aber keineswegs leise und kraftlos.

Wenn ich mir aber auf dem Foto deine Einrichtung ansehe, passt die Phonar doch wie die Faust aufs Auge.

Es kommt also darauf an was du suchst

Gruß
Bärchen


[Beitrag von baerchen.aus.hl am 06. Nov 2008, 23:01 bearbeitet]
mikromeister
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 07. Nov 2008, 09:44
Hallo Bärchen,

die GLE 190 ist eigentlich zu teuer.
Es geht um die LE 190 die ca. 350 / Paar kosten würde.

Dass die P2 schön zur Einrichtung passen würde ist ausser Zweifel, aber sie ist gebraucht.

Die prinzipielle Frage ist jetzt nicht nur bei der P2 ob ich bei gleichem Preis einen qalitativen Vorteil habe.
Die Frage stelle ich mir auch bei z.B.

http://cgi.ebay.de/w...IT&item=260309706816
http://cgi.ebay.de/w...IT&item=260309706816
http://cgi.ebay.de/J...12|39%3A1|240%3A1318

Wenn die gebrauchten auch nicht nennenswert geeigneter sind für meinen Einsatzbereich als die LE 190, dann kaufe ich natürlich letztere wegen der Garantie.
baerchen.aus.hl
Inventar
#10 erstellt: 07. Nov 2008, 12:56
Hallo,

das Problem bei der Auswahl von Lautsprechern ist, dass es eine äußerst subjektive Angelegenheit ist. Das was mir gefällt muss dir noch lange nicht gefallen.

Die alte LE und die GLE sind imho ziemlich unterschiedlich. Während die GLE wieder angenehm rund und warm wie eine Canton klingt, klingt die alte LE imho wie ein hohler Blecheimer

Von der B&W Preference kann ich nur abraten. Ich habe mir als Anfänger mal die Preference 6 aufschwatzen lassen....ein absoluter Griff ins Klo. Die Preference Reihe ist so ziemlich das schlechteste was B&W gebaut hat...ist nicht umsonst nach krzer Zeit vom Markt genommen worden.

Die Focal und die Phonar bewegen sich imho etwa auf dem gleichen Qualitätniveau haben aber unterschiedliche Charaktere. Während die P2 eher fein und edel aufspielt, geht die Focal eher herzhaft mit einem kräftigen Unterbau zu werke. Welche Klangausrichtung Du bevorzugst weißt Du am besten.

Gruß
Bärchen
Eminenz
Inventar
#11 erstellt: 07. Nov 2008, 18:13
Genau so siehts aus. Du musst dir selber ein Bild machen (bzw. ein Ohr). Wir können hier nur Hilfestellungen geben, die deiner Preisvorstellung entsprechen.

Die Geschmäcker was Klang angeht sind unterschiedlich. Ich arbeite neben dem Studium bei einer Autovermietung. Wenn ich teilweise die Soundeinstellungen der Radios so betrachte, dann wird mir Schwarz vor Augen. (Bass +9 Treble -9)

Da muss jeder seine eigene Meinung von machen. Die von mir genannten GLE 409 oder Heco Victa 700 sind für mich "Allrounder", d.h. ich sehe in diesen Lautsprechern die Varianten, die so von allem etwas haben.
mikromeister
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 07. Nov 2008, 18:41
Vielen Dank für die vielen Tipps.

Mir ist schon klar, dass ich nicht leicht zu beraten bin, weil ich auch Kriterien anlege die in diesem Forum nicht ganz opportun sind.

Auf das Probehören in den eigenen Wänden will ich aus Aufwandsgründen verzichten.
Wenn ich alles richtig verstanden habe was Ihr und andere geschrieben haben werde ich wohl mit Canton 409 nicht viel falsch machen können, nachdem ich fürchte dass die 407 zu schwächlich ist und ich für die Phonar keine Erfahrungswerte im Netz finde.

Amazon verkauft die 409 gerade für 230 EUR incl. Versand. Das scheint mir günstig und ich werde wohl zuschlagen.

Bleibt noch die Frage nach dem Verstärker übrig.
Ich sehe ausser der Leistung leider keine technischen Daten denen ich eine Erkenntnis abgewinnen könnte.
Sicherlich sind aber 40 Watt nicht automatisch besser al 60 oder 80 Watt.
Einzig der Onkyo hat den Anschluss für eine I-Pod Docking station.
Nicht dass ich sowas hätte, aber vielleicht ist das eine Investition in die Zukunft?

Was meint Ihr
Eminenz
Inventar
#13 erstellt: 07. Nov 2008, 18:45

mikromeister schrieb:

Nicht dass ich sowas hätte, aber vielleicht ist das eine Investition in die Zukunft?

Was meint Ihr


Selbst wenn, kannst du dir ne Docking-Station zulegen, die kann man dann an jedes andere Gerät anschließen. (bzw. andere mp3 Player lassen sich auch anschließen)
mikromeister
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 26. Nov 2008, 11:10
Die Anlage steht jetzt.

Yamaha AX 397 + Canton 409

Die Lautstärke reicht gefühlt zum Fenster raussprengen.
Da hätte ein 40 Watt Marantz wohl doch gereicht.

Der Sound ist viel besser wie mit den alten Boxen. Das kann man schon mal sicher sagen.
Sehr klar und differenziert in den Höhen. Manchmal fast ein bisschen scharf.
Etwas dezent in den Tiefen. Da bringen die alten Boxen mehr.

Wir haben angehört:
Magnat?, Canton 407 Jamo S606 und Canton ergo?
Magnat haben wir recht dumpf und langweilig empfunden.
Die Jamo war erstaunlich gut und dabei mit Abstand die billigste.
Die Canton ergo war auch die Beste, aber zu teuer.

Beim Fernsehen ist der Unterschied am größten.
Natürlich, weil wir früher ja nicht über die ANlage geschaut haben.

Vieln Dank nochmal an alle Ratgeber
Prince_Yammie
Stammgast
#15 erstellt: 26. Nov 2008, 16:50
Prima, dass du so zufrieden bist. Ich hab auch mal ne sehr günstige JAMO Box gehört und fand die echt akzeptabel.
Zu dem ob 40 Watt auch gereicht hätten...
Wir hören alle selten tatsächlich über 2 & 10/15/20 oder 30 Watt zu Hause, nur mit den Wattzahlen ist das so wie mit dem Hubraum oder den PS beim Motor - auf Verstärker bezogen spielen Watt Monster (so sie sauber aufgebaut sind) einfach satter, voller und unangestrengter auf - ausserdem besser mehr als zu wenig....oder ? Für deine Boxen ist zuwenig Leistung gefährlicher als zu viel - es sei denn du drehst im Wohnzimmer voll auf um in der Küche oder in der Badewanne noch was davon zu haben ...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Einsteigeranlage
chris224 am 13.04.2006  –  Letzte Antwort am 14.04.2006  –  2 Beiträge
minimalistische Einsteigeranlage
toshi187 am 05.11.2013  –  Letzte Antwort am 06.11.2013  –  8 Beiträge
Einsteigeranlage für ~ 600?
pun1sh3r am 19.01.2005  –  Letzte Antwort am 20.01.2005  –  6 Beiträge
Einsteigeranlage bis 1000?
Schick1983 am 23.01.2009  –  Letzte Antwort am 28.01.2009  –  13 Beiträge
Verstärkerwahl bei einer Einsteigeranlage
In_Flames120 am 06.12.2014  –  Letzte Antwort am 06.12.2014  –  4 Beiträge
Einsteigeranlage
Skarji am 16.07.2006  –  Letzte Antwort am 28.07.2006  –  18 Beiträge
Verstärker für Stereo-Einsteigeranlage gesucht
fury67 am 19.06.2012  –  Letzte Antwort am 20.06.2012  –  8 Beiträge
Einsteigeranlage gesucht
Boeni am 25.06.2006  –  Letzte Antwort am 27.06.2006  –  24 Beiträge
Stereo 1000?
TheDejaVu am 22.11.2014  –  Letzte Antwort am 22.11.2014  –  2 Beiträge
neues Stereo für 1000?
sklammi am 26.11.2012  –  Letzte Antwort am 10.01.2013  –  47 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Heco
  • Canton
  • Marantz
  • Yamaha
  • Focal
  • Phonar
  • Bowers&Wilkins

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 82 )
  • Neuestes MitgliedStimmchen
  • Gesamtzahl an Themen1.345.885
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.255