Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Einsteigeranlage: KEF iQ5 + ?

+A -A
Autor
Beitrag
ping_ch
Neuling
#1 erstellt: 21. Jul 2007, 14:51
Hallo!

Ein weiterer Einsteiger der euren Rat sucht: Ich möchte mir die KEF iQ5 Lautsprecher kombiniert mit einem dieser Verstärker zulegen:

- Denon PMA-700AE
- NAD C 325 bee
- Cambridge 540A V2

Was meint ihr dazu? Welcher würde am besten passen?

Vielen Dank schonmal..
Safarifuehrer
Schaut ab und zu mal vorbei
#2 erstellt: 21. Jul 2007, 15:16
Hi!

Ich hab selbst den NAD C320bee, also den Vorgänger des 325, mit Kef iQ9 Boxen und bin absolut begeistert.

Den Cambridge hab ich beim Probehören auch an den Kefs gehört, fand den NAD aber persönlich einen Tick besser.

Der Denon sollte auch gut passen, hab ihn aber selber noch nicht gehört.

Also klare Empfehlung für NAD!

Schöne Grüße.
PhilFS
Stammgast
#3 erstellt: 21. Jul 2007, 18:49
Hallo,

der Cambridge sowie auch der Denon passen gut zu den KEF, den NAD habe ich bisher nicht gehört.
Da Safariehührer den NAD an den KEF bevorzugt, denke ich dass alle 3 von dir genannten Verstärker gut passen!

Somit entscheidet der persönliche Geschmack vom Klang, Optik, Handhabung und vielleicht auch das Zusammenspiel mit den anderen Komponenten zum Beispiel dem CD Player.
Achte beim Cambridge auf das Poti, beim 640V2 war leise hören nahezu unmöglich (soweit man in Stereo hören wollte )
Weiß aber nicht wie es bei den anderen Herstellern mit den Potis aussieht.

Grüße
CarstenO
Inventar
#4 erstellt: 22. Jul 2007, 19:24

ping_ch schrieb:
Hallo!

Ein weiterer Einsteiger der euren Rat sucht: Ich möchte mir die KEF iQ5 Lautsprecher kombiniert mit einem dieser Verstärker zulegen:

- Denon PMA-700AE
- NAD C 325 bee
- Cambridge 540A V2

Was meint ihr dazu? Welcher würde am besten passen?

Vielen Dank schonmal..


Hallo ping_ch,

mein Ranking in dieser Reihenfolge:

1. Cambridge Audio Azur 540 A V2
2. NAD C 325 BEE
3. Denon PMA-700 AE


PhilFS schrieb:
Achte beim Cambridge auf das Poti, beim 640V2 war leise hören nahezu unmöglich (soweit man in Stereo hören wollte )


Hallo PhilFS,

guter Hinweis, aber m.E. in der Kombi unbegründet. Ich habe den 540 A V2. Der Wirkungsgrad der iQ 5 ist gar nicht hoch genug, um das kanalungenaue Poti als störend wahrzunehmen.

Carsten
PhilFS
Stammgast
#5 erstellt: 22. Jul 2007, 19:45
Hallo Carsten,

mit 88db ist der Wirkungsgrad auch nicht so schlecht, meine haben auch nur 91.
Es kommt aber immer auf den Benutzer und natürlich die Quelle an, wer die Anlage nutzt um mal eine CD einzulegen zu hören und dann wieder was anderes macht, den wird das Problem mit dem Poti nicht stören. Nur bei mir läuft die Anlage Tag und Nacht, dabei stellt man so einiges fest, was tagsüber bei Lärm und höhrem Pegel nicht auffällt.
Der Cambridge hatte einen piependen Trafo, der nicht beleuchtete Lautstärkeregler ist nicht gerade vorteilhaft. Die Fernbedienung war nicht besonders verarbeitet, um genau zu sein, das Wichtigste, die Lautstärke musste man 3 mal drücken bis es leiser wurde.
Klanglich ist er aber sehr gut, gerade in Verbindung mit den Kef!

Grüße
klingtgut
Inventar
#6 erstellt: 23. Jul 2007, 10:42

ping_ch schrieb:
Hallo!

Ein weiterer Einsteiger der euren Rat sucht: Ich möchte mir die KEF iQ5 Lautsprecher kombiniert mit einem dieser Verstärker zulegen:

- Denon PMA-700AE
- NAD C 325 bee
- Cambridge 540A V2

Was meint ihr dazu? Welcher würde am besten passen?

Vielen Dank schonmal..


Hallo,

imho der NAD alternativ würde ich noch einen Audiolab probehören.

Viele Grüsse

Volker
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
KEF IQ5 ?
yostorm am 20.10.2007  –  Letzte Antwort am 31.10.2007  –  6 Beiträge
Kef IQ5
olihannover am 20.05.2008  –  Letzte Antwort am 21.05.2008  –  6 Beiträge
KEF IQ7 VS. IQ5
a.y.u. am 02.12.2008  –  Letzte Antwort am 05.12.2008  –  12 Beiträge
Ersatz für Kef iQ5?
Crashdummy am 23.11.2011  –  Letzte Antwort am 24.11.2011  –  6 Beiträge
Verstärker für die Kef iq5
Ewatz am 31.12.2007  –  Letzte Antwort am 07.01.2008  –  7 Beiträge
nuBox 481 oder KEF IQ5?
lexus0_15 am 17.02.2008  –  Letzte Antwort am 21.02.2008  –  29 Beiträge
Welchen Verstärker für KEF iQ5?
hifityp am 15.05.2008  –  Letzte Antwort am 12.06.2008  –  34 Beiträge
Welcher Verstärker für Kef iq5
Ewatz am 19.01.2009  –  Letzte Antwort am 20.01.2009  –  5 Beiträge
NAD C320 BEE + Tannoy MX1 / KEF IQ5
lucemfero am 20.09.2006  –  Letzte Antwort am 23.09.2006  –  2 Beiträge
Welchen Verstärker für KEF iq5 bzw. iq50
charli1980 am 27.10.2008  –  Letzte Antwort am 27.10.2008  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • KEF
  • NAD
  • Denon
  • Cambridge Audio

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitgliedklausherrda
  • Gesamtzahl an Themen1.345.195
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.791