Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Neuling sucht passenden Verstärker

+A -A
Autor
Beitrag
EL_Brasero
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 20. Jun 2011, 14:52
moin
ich brauche einen neuen verstärker weil ich neuling bin und was gescheites haben möchte, noch nicht so wirklich viel ahnung habe. wollte ich mal fragen was ihr von folgenden vollverstärkern haltet


Denon PMA 510 AE

Denon PMA 710 AE


Harman Kardon HK 980

NAD C 316 BEE Titan

Marantz PM5003

ich höre hauptsächlich rock auch gerne mal lauter welcher wäre denn für mich der beste.
lautsprecher hab ich noch alte kommen aber dann mal ein paar gescheite neue.

danke schonmal im vorraus

Gruß Dennis


[Beitrag von EL_Brasero am 20. Jun 2011, 14:58 bearbeitet]
YesWeCan81
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 20. Jun 2011, 15:01
Hi!

Wie wär's mit diesem:

Yamaha A-S700 (der hat ordentlich Power )
voivodx
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 20. Jun 2011, 15:07
Den hatte ich mal.
Interessantes Retro-Design, aber zerbrechlich verarbeitet(dünne Lautsprecherklemmen, Plastikregler...).
Vom Klang her sollten sich die Geräte(bei neutraler Klangreglereinstellung und technisch einwandfrei)nicht unterscheiden lassen.
Kommt auch auf die Raumgröße und die angeschlossenen Lautsprecher an.
madmoe76
Inventar
#4 erstellt: 20. Jun 2011, 15:23
Wie hoch ist den dein Budget ? Deine Vorschläge gehen von 200-400€
Geht da noch was ?

Und was hast du für'n technisches Umfeld (wifi Verbindung, Blue tooth, Air play über's IPhone zb) ich zb verbinde gerne alles miteinander

Die Verstärker Hersteller tummeln ihre besseren Verstärker meißt
In den Preisklassen 500 € ,1000€ und höher
Das sind die klassischen Teststufen der fachzeitschriften

Muss es ein vollverstärker sein oder geht auch ein AV Receiver ?

Gruß moe


Edit

Mal n AV in deiner Preisklasse

http://www.amazon.de/gp/aw/d/B003JY7UCA/ref=aw_d_detail?pd=1
Mit neuem HDMI 1,4a


[Beitrag von madmoe76 am 20. Jun 2011, 15:27 bearbeitet]
EL_Brasero
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 20. Jun 2011, 15:55
erstmal danke für die schnellen antworten!
mein budget liegt bei max 350 euro!
einen av receiver hab ich schon
ich möchte einen richtig guten stereo vollverstärker wo ich meinen laptop und eine cd player dranhängen kann

oder was haltet ihr von dem
Marantz Pm5004

Gruß Dennis


[Beitrag von EL_Brasero am 20. Jun 2011, 16:09 bearbeitet]
YesWeCan81
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 20. Jun 2011, 16:55
Ich glaub nicht, das der 5004er so toll ist, hatte den 6004er kurz zu Hause, ist schlecht verarbeitet, z.B.: Eiernde Drehregler, Lacknasen auf dem Gehäusedeckel und irgendein komisches Brummen aus den Lautsprechern.
Fazit: Das Ding flog wieder raus, bin dann auf den Denon PMA 710AE gewechselt, viel besser, aber der Vorgänger, der 700er wäre noch besser, da Alu Regler für Lautstärke und Quellenanwahl (den gibt es aber leider nicht mehr, zumindest als "deutsches" Gerät).
Würde also zum 710er raten


[Beitrag von YesWeCan81 am 20. Jun 2011, 18:01 bearbeitet]
voivodx
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 20. Jun 2011, 17:52
Wieso willste 'nen Stereo-Amp, wenn du schon einen Receiver hast?
Wie groß ist das Zimmer?
Was hast du für LS, bzw. welche bekommst du?



[Beitrag von voivodx am 20. Jun 2011, 18:00 bearbeitet]
EL_Brasero
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 20. Jun 2011, 21:43
ls wollte ich mir selber bauen mit dem vater meiner freundin der der hat das jahrelang gemacht.
stereo amp weil ich ende des jahres anfange zu studieren und für meine studentenwohnung ne vernünftige anlage haben möchte. die mir die nächsten jahre hält und qualitativ hochwertig ist.
ich finde das der 7.1 verstärker einfach nicht so geil ist um musik zu hören.

Gruß Dennis
voivodx
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 21. Jun 2011, 10:38
Solange du dir davon keine "Klangverbesserung" erhoffst.
EL_Brasero
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 21. Jun 2011, 16:25
ich erwarte davon ein basis für ein gute stereo anlage
EL_Brasero
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 21. Jun 2011, 17:52
oder könnte man auch was geiles gebrauchtes für den preis bekommen ich bin da ja leider nicht so fit in der materie
oder was auch gehen würde wäre ein stereo receiver ich hatte das vorher mit den 5.1 dingern verwechselt

Gruß Dennis


[Beitrag von EL_Brasero am 21. Jun 2011, 18:40 bearbeitet]
voivodx
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 21. Jun 2011, 18:39
Ein voll funktionstüchtiger Receiver kann auch eine gute Basis sein.


ls wollte ich mir selber bauen mit dem vater meiner freundin der der hat das jahrelang gemacht.


Will ich auch mal machen, aber bis jetzt einfach keine Zeit, bzw. zu faul.
Das scheint aber eine sehr gute Idee zu sein, da man für wenig Knete ein Paar richtig gute LS kriegen kann.
Wenn du jemanden kennst, der dir helfen kann, mach's!
LS sind nunmal das entscheidende Glied in der Kette.
Alles andere kann man vernachlässigen, solange alles funktioniert.
Der Amp oder Receiver muss natürlich genug Power haben, um die LS adäquat anzutreiben.
Sollen es denn Stand-oder RegalLS werden?
Hier gibt's 'ne Menge Threads zum Thema DIY, da ist für jeden Musikgeschmack was dabei.
Man kann auf die Weise natürlich auch für relativ wenig Geld ein Paar gute Allrounder kriegen.
Die Raumgröße ist auch wichtig.
EL_Brasero
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 21. Jun 2011, 18:46
es sollen standlautsprecher sein. ne idee hab ich auch,
der vater meiner freundin hatte mir von ls erzählt die er mal gebaut hat.
solche gabs es glaube ich von teufel mal.
die waren wenn ich mich nicht irre wie ne bassrolle oben der tieftöner
und in einem kleine kästechn an der seite der hochtöner,
die sollen so einen geilen klang gehabt habe

Gruß Dennis


[Beitrag von EL_Brasero am 21. Jun 2011, 18:52 bearbeitet]
voivodx
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 21. Jun 2011, 18:56
Es gibt 'ne ganze Menge Fertigbausets in allen Preisklassen im DIY-Bereich. Auch für Anfänger.
Hier im Forum gibt's auch 'ne Menge DIY-Threads.
Wenn ich nur nicht so faul wäre...
EL_Brasero
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 21. Jun 2011, 18:58
wieviel watt muss denn so ein verstärker haben um ls gut zu versorgen

Gruß Dennis
voivodx
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 22. Jun 2011, 11:14
Das kann man so pauschal nicht sagen.
Kommt auf die LS an.
Die Impedanz ist besonders zu beachten.
Besonders auch deswegen, weil LS, die mit 8 Ohm ausgezeichnet sind, tatsächlich 4 Ohm haben können.

So ein Denon 510 Einsteigerverstärker verträgt höchstens ein Paar 4 Ohm LS und das auch nicht bei Dauerhöchstpegeln.
EL_Brasero
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 22. Jun 2011, 14:50
und wie sieht das mit dem 710 aus oder hat der auch zu wenig leistung um reelle ls zu betreiben

Gruß Dennis
voivodx
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 22. Jun 2011, 15:16
Hast du dich denn jetzt schon für ein Paar bestimmte LS entschieden?
Also mein PMA 700 kann schon gut laut, da höre ich höchst selten über 9 Uhr Stellung.
Das liegt aber auch am guten Wirkungsgrad der Klipsch.
Da ich aber nur ein Paar Kompakte 8 Ohm LS als Front für mein bescheidenes kleines WZ benutze
(~16m²), wäre ich auch mit einem PMA 500/510 ausgekommen.
Der könnte aber auch für ein Paar 4 Ohm LS ausreichen, je nachdem wie groß der Raum ist und wie laut man auf Dauer hört.

Welchen Receiver hast du denn?
EL_Brasero
Schaut ab und zu mal vorbei
#19 erstellt: 22. Jun 2011, 15:28
zuhause hab ich den

Kenwood KRF v 8090d
würde es denn auch was vernünftiges geben wie endstufe und vorverstärker für das geld

gruß dennis


[Beitrag von EL_Brasero am 22. Jun 2011, 15:42 bearbeitet]
YesWeCan81
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 22. Jun 2011, 18:04
350 Tacken für eine halbwegs anständige Vor/End-Kombi dürfte schwierig werden, wenn überhaupt, dann gebraucht.
voivodx
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 22. Jun 2011, 19:57
Der Kenwood hätte genug Power um auch ein Paar 4 Ohm LS auf Partypegel mühelos anzutreiben.
EL_Brasero
Schaut ab und zu mal vorbei
#22 erstellt: 22. Jun 2011, 21:11
ja aber ich brauche ja noch einen für meine wohnung
darum suche ich ja.
sonst würde ich mir den pma 710 kaufen würde ich sagen oder hat der zu wenig leistung
oder irgendwas gutes gebrauchtes aber ich weiß nicht was man da so nehmen kann


Gruß Dennis


[Beitrag von EL_Brasero am 22. Jun 2011, 21:55 bearbeitet]
voivodx
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 24. Jun 2011, 10:51
Der 710 sollte genug Leistung haben.
Kommt aber wie gesagt auch auf die Lautsprecher und die Raumgröße an.
Ich find's halt ein bisschen Schade, dass die aktuellen Modelle von Denon nur noch Regler und Schalter aus Plastik bieten.
Ist aber auch nicht wirklich ein Problem.
Man könnte dann natürlich auch auf Yamaha ausweichen, die haben schon immer nur Plastikdreher gehabt.
Da würde ich dann ein preiswertes Auslaufmodell empfehlen, wie zB den AX 497.
Auf ebay kann man natürlich auch das ein oder andere Schnäppchen machen.
QuixX
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 24. Jun 2011, 11:27

EL_Brasero schrieb:
zuhause hab ich den

Kenwood KRF v 8090d
würde es denn auch was vernünftiges geben wie endstufe und vorverstärker für das geld

gruß dennis


Wie kommt es, dass Du einen so schönen 7.1 Receiver hast und an eine Verbesserung durch einen 2.0 für 350€ glaubst?

Ich hatte einen 2.0 Class-A, den ich gerne weg gab für den 7.1 Denon. Der Denon optimiert mit DSP die Raumakustik. Ich kann aber auch "pure direkt" stereo auf meinen Standboxen hören, so wie früher eben.

Natürlich ist so ein Denon auch nur, was ihm Boxen erlauben zu sein.

Ein 100€ Verstärker an 1000€ Boxen klingt viel besser, als ein 1000€ Verstärker an 100€ Boxen.

Von daher hat jemand, der eine ordentliche Box zimmern kann, einen enormen Preisvorteil gegenüber der Stangenware. Ein Visaton Bausatz mit Weiche in manierlich gefertigtem passenden Gehäuse, dürfte jede Manufaktur preislich schlagen. Wenn der Erbauer noch ordentlich furnieren kann, willigen Besucher gerne in diese Erkenntnis ein.

Das wird so bleiben, denn wollten fernöstliche Fabriken wirklich gute Boxen herstellen, so müssten große, schwere Geräte exportiert werden. Der Heimwerker hat hingegen kaum Probleme mit dem Kauf von Holz für eine 150L-Box.
QuixX
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 24. Jun 2011, 13:24

EL_Brasero schrieb:
ls wollte ich mir selber bauen mit dem vater meiner freundin der der hat das jahrelang gemacht.
stereo amp weil ich ende des jahres anfange zu studieren und für meine studentenwohnung ne vernünftige anlage haben möchte. die mir die nächsten jahre hält und qualitativ hochwertig ist.


Sorry, hatte ich überlesen. Als ich zum Studium in die Welt hinaus zog, verließen damals 90% der Audio-Sinus-Power die Wohnung.


EL_Brasero schrieb:

ich finde das der 7.1 verstärker einfach nicht so geil ist um musik zu hören.


Verständlich, wo der 7.1 auch noch Paps gehört. Aber an den Übertragungswerten kann das definitiv nicht liegen.

Mein Tip ist nach wie vor "Boxen". Stecke alles Geld in die Boxen. Alles, was Elektronisches heute auf den Markt kommt, ist eine Klasse besser als die bestmögliche Box.

Inzwischen hängt der dritte Verstärker an den Boxen, die ich mir als Student baute. Nun halt ein 7.1 und ich höre die Musik zum Film mit guter Qualität. Kann dir auch so gehen, wenn Dein Boxen-Plan und das Aussehen (Finish) stimmen.

Das dürfte nicht zu schwer sein, da Rock von Gitarren beherrscht wird, deren Klang etwas angetan wird, das man auf der weiteren Übertragungsstrecke mit teurem Aufwand zu vermeiden sucht.
EL_Brasero
Schaut ab und zu mal vorbei
#26 erstellt: 24. Jun 2011, 14:45
der verstärker gehört mir, aber ich hab in der wohnung keinen platz um den ganzen kram aufzubauen.
ich hab auch keine lust zuhause ohne anlage zu sitzen und
ich möchte halt einen einfachen stereoverstärker ohne krims und krams

Gruß Dennis
QuixX
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 24. Jun 2011, 15:26

EL_Brasero schrieb:
der verstärker gehört mir, aber ich hab in der wohnung keinen platz um den ganzen kram aufzubauen.
ich hab auch keine lust zuhause ohne anlage zu sitzen und
ich möchte halt einen einfachen stereoverstärker ohne krims und krams

Gruß Dennis


Kein Problem, da gibt es auf EBay taugliche Gebrauchte für unter 50€.

Den Rest und evtl. noch viel mehr würde ich in Boxen stecken.
EL_Brasero
Schaut ab und zu mal vorbei
#28 erstellt: 24. Jun 2011, 15:40
boxen bau ich mir wenn ich zeit habe selber jetzt hab ich welche zwar keine über ls aber die reichen für die ersten monate wohl aus

Gruß Dennis
EL_Brasero
Schaut ab und zu mal vorbei
#29 erstellt: 26. Jun 2011, 20:35
moin
also ich steht jetzt vor der entscheidung

den denon pma 710 oder magnat ma 400 wozu würdet ihr mir raten

Gruß Dennis
wuchst
Stammgast
#30 erstellt: 26. Jun 2011, 20:53
Du hattest eingangs mal den NAD C316BEE erwähnt, damit hättest du schon etwas sehr ordentliches.

Oder du schaust nach gebrauchten NAD C326BEE, dann hast du etwas Leistungsreserce, falls die Selbstbaulautsprecher doch anspruchsvoller werden, was die Leistung angeht.
QuixX
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 28. Jun 2011, 23:57

EL_Brasero schrieb:
boxen bau ich mir wenn ich zeit habe selber jetzt hab ich welche zwar keine über ls aber die reichen für die ersten monate wohl aus

Gruß Dennis


Selbst gebaute Boxen im "Hör doch mal hin"-Segment übersteigen das Budget für Deinen Verstärker. Man spart zwar einiges beim Selbstbau, aber verschenkt werden die Chassis nicht. 80 € ist ein normaler Preis für einen Höchtöner, der in einer "Ganz-Okay"-Box verbaut wird. Du brauchst zwei. Passende Mitteltöner sind etwas gleich angesiedelt. Beim Basslautsprecher braucht man mehr Material und Präzision über eine sichtbare Strecke.
Das macht ihn nicht billiger. Die Frequenz-Weiche sollte natürlich auch kein Schrott sein.

Es sei denn, Du denkst an Brüllpappen alá Bahnhofdurchsage.

Daher ist es besser, erst einmal mit einem "kein über vs" gute Boxen zu treiben als umgekehrt.

Das teuerste Teil an einer edlen Anlage sind immer die Boxen.


[Beitrag von QuixX am 29. Jun 2011, 13:54 bearbeitet]
voivodx
Hat sich gelöscht
#32 erstellt: 29. Jun 2011, 10:44
Ich baue mir vielleicht demnächst ein Paar Duetta Top ADW als Kompakt-Lautsprecher. Dazu gibt's Gehäuse Bausätze von Speaker Space.
Bevor ich die LS nicht selber gehört habe, will ich keine Empfehlungen aussprechen, aber das Ganze klingt
so vielversprechend, dass ich es einfach probieren will.
Man bekommt für relativ wenig finanziellen Aufwand ein Paar HighEnd LS. Und auf Dauer klingen mir meine Klipsch nicht gut genug.
Ob die Duettas auch den gleichen Spassfaktor haben werden wie die Klipsch, werde ich dann merken.
Aber ich vermute, dass die Duettas nicht langweilig klingen werden.
Beim Bau der Frequenzweiche würde ich mir dann gerne vom Udo helfen lassen, sodass ich nur noch alles verleimen und verschrauben muss.
Ist trotzdem noch relativ viel Arbeit, aber ich will das unbedingt durchziehen.
Und hoffentlich bekomme ich dann ein Paar LS mit denen ich auch auch Dauer zufrieden bin.
Ich glaube, die Chancen stehen nicht schlecht.


[Beitrag von voivodx am 29. Jun 2011, 11:40 bearbeitet]
QuixX
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 29. Jun 2011, 15:12

voivodx schrieb:
Ich baue mir vielleicht demnächst ein Paar Duetta Top ADW als Kompakt-Lautsprecher.


Gratuliere! Nur liegen die Boxen schon ohne Holz und Finish 110€ über dem Budget des Threadersteller für den Verstärker. Und bei den Boxen wollte er noch sparen.

Und bei den Duetta Top kompakt würde ich nichts unter 60Hz erwarten. Das ist nicht genau das, was ich mir als kleiner Junge unter Top-Sound gedacht habe. Als ich ins Studentenwohnheim zog, wusste man auch am anderen Ende des Baus, dass meine Selbstbau-Isophon tief 'runterkommen. Die 30cm Chassis kosteten mich damals mit 16 Jahren 100DM pro Stück. Dafür galt ich fünf Jahre später - ab Hörprobe - als Ansprechpartner im Wohnheim für Audio-Angelegenheiten.

Heute treibt ein 500W Class D eine dieser Boxen als SW.
Frag meine Nachbarn
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Platten Neuling sucht Verstärker
chrecht am 14.01.2011  –  Letzte Antwort am 15.01.2011  –  20 Beiträge
neuling sucht verstärker und boxen
der_marius am 14.11.2005  –  Letzte Antwort am 20.11.2005  –  21 Beiträge
Neuling sucht passenden Verstärker/CD-Player für Dual Cl 173 Boxen
basidio am 09.12.2008  –  Letzte Antwort am 12.12.2008  –  2 Beiträge
neuling sucht boxen
fuerber am 10.01.2005  –  Letzte Antwort am 15.01.2005  –  4 Beiträge
Neuling sucht Anlage!
*MadMike* am 30.12.2005  –  Letzte Antwort am 31.12.2005  –  7 Beiträge
Neuling sucht kaufberatung!
Naruto2K6 am 11.12.2006  –  Letzte Antwort am 12.12.2006  –  3 Beiträge
Neuling sucht einstieg ;-)
Nikk89 am 30.07.2012  –  Letzte Antwort am 01.08.2012  –  10 Beiträge
nuWave 3 sucht passenden verstärker
zwosh am 14.09.2003  –  Letzte Antwort am 12.01.2004  –  15 Beiträge
B&W sucht passenden Verstärker
makoo am 30.07.2004  –  Letzte Antwort am 31.07.2004  –  9 Beiträge
HiFi-Neuling sucht Verstärker - Surround oder Stereo?!
freshp am 29.08.2003  –  Letzte Antwort am 22.01.2004  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Magnat
  • NAD
  • Yamaha
  • Harman-Kardon
  • Denon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 29 )
  • Neuestes Mitglied*Steba*
  • Gesamtzahl an Themen1.345.833
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.963