Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Micro/Mini-Stereo Anlage, gerne Alt, ~ 200 EUR, für AirportExpress

+A -A
Autor
Beitrag
RickSchah
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 16. Mrz 2012, 19:36
Hi,

ich bekomme in etwa 2 Wochen Besuch von Freunden, bin kürzlich wegen des Studiums umgezogen und hab in der Wohnung noch keine Stereo-Anlage.

Der zu beschallende Raum ist relativ klein (siehe Bild), und richtig laut mach ich die Musik eigentlich auch selten.



Unter dem Hochbett steht jetzt die Couch etc., dort soll Musik gehört werden. Die Seitenwände sind etwa 2,30 lang...

CD-Deck werde ich nicht brauchen, habe ein Win7(8) Tablet und möchte meine mp3s per Airport-Express streamen. Also Audio-In ist daher ein absolutes Muss. Das Ganze ist jetzt mehr eine Schnell-Schuss-Aktion, mehr als 200 EUR möchte ich echt nicht ausgeben. Habe aber auch schon was in’s Auge gefasst, das ich für so ca. 80 EUR ergattern könnte (Philips MCD708).

Die alte Grundig MA100 macht mich an halt richtig an! Würde auch gerne was altes kleines nehmen, nur finde ich recht wenig. Die Grundig hat ja diese 5-Pol Stecker, kann ich als Laie normale Boxen umlöten und an diesem Gerät betreiben? Hat die Vor- bzw. Endstufe Audio-Eingänge die ich für meinen Plan mit dem AirPort-Express nutzen kann?

Ihr seht: die Stereo-Anlage sollte auch klein sein (Mico/Mini eben). Große Vollverstärker mit Standboxen möcht ich grad nicht haben.

An Musik höre ich Sachen von Amon Tobin, Animal Collective (kA. In welche Kategorie man die packen könnte), manchmal Elektro aber auch Jazz – HipHop eher nicht.

Die Stereo-Anlage wird gebraucht um ein wenig Stimmung zu erzeugen wenn ich Besuch bekomme. Zum entspannt Musik hören komme ich momentan leider auch zeitlich nicht.

Würde mich wirklich sehr über Vorschläge freuen.

Zusammengefasst:

*) Alt ist gut, 70er sind auch ok
*) Micro/Mini
*) Tape/CD/UKW-Deck nicht zwingend erforderlich
*) Line/Audio-In hingegen schon
*) Max. 200 EUR

Vielen Dank!
Detektordeibel
Inventar
#2 erstellt: 17. Mrz 2012, 05:58
Zwar nicht ganz mikro, aber Midi.

http://www.ebay.de/i...&hash=item3cc3a4eafb

oder noch besser und edler.

http://www.ebay.de/i...&hash=item3371da45ea


Und hier Lautsprecher dazu.

http://www.ebay.de/i...&hash=item4cff513c4e
RickSchah
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 17. Mrz 2012, 22:46
Danke für die tolle Antwort! Ich war heute im Saturn, hab mir die Sony CMT-MX700NI angeschaut.

Die kann halt wirklich alles, und preislich ist die auch gerade noch zu verkraften. Was ich jetzt aber gelesen habe (vielleicht weißt du Rat): Die Anschlüsse der Boxen sind Sony-Speziell (wohl an dem Verstärker selbst, an den Boxen sind's normale, da hab ich geschaut). Eine Box muss ich aber auf jeden Fall weiter weg stellen. Kann ich als Elektronik-Laie erfolgreich eine Verlängerung dranbasteln?

Echt unverständlich sowas...
Detektordeibel
Inventar
#4 erstellt: 18. Mrz 2012, 03:47
Von dem Ding würd ich eher die Pfoten lassen. Schaut nicht wirklich nach "Hifi" aus was die Daten angeht.

Wenns schon so losgeht das an den Kabeln schnippslen must bei "neuware". Dann leg lieber noch bisschen was aufs Budget drauf und hol dir die Denon F107. Gibts für 330€ derzeit als Wharehousedeal bei amazon.de.

Dann haste auch was vernünftiges was du als Hauptsystem nutzen kannst wenn du mehr Zeit hast, und was auch in Zukunft ausbaufähig wäre.
Zarak
Inventar
#5 erstellt: 18. Mrz 2012, 12:02
Hallo.

Meine Empfehlung wären ausgelaufene Modelle von Onkyo

z.B. die CS 515 CS 525

Die sind qualitativ solide und die LS sollen hochwertiger sein, als die der aktuellen Modelle.

Falls es unbedingt schnell gehen muß und die nicht aufzutreiben sind, würde ich auch eher zu aktuellen Modellen von Onkyo, Yamaha oder Denon greifen und viel ein paar Euro mehr ausgeben, denn neue Mini-Anlagen unter 200€ sind allzuoft nur "Elektroschrott".

Mit Philips habe ich persönlich nur negative Erfahrung bezüglich der Qualität gemacht.

Haltbarkeit + Software machen oft massiv Probleme.

mfg

Zarak
RickSchah
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 18. Mrz 2012, 13:10
Die Wlan-Funktion hat mich bei der Sony schon ziemlich am Haken. Damit habe nicht nur die Möglichkeit meine Musik zu streamen, ich kann auch aus 'ner Million Internet-Radio-Station auswählen. Auch ein weiteres Gerät (zB in der Küche) in das Netzwerk einzubinden, wäre problemlos möglich.

Ziemlich 21st century, I like that. Wie gesagt, der Sound ist ok - und Schrott ist es mit Sicherheit keiner.

Jetzt wäre noch das Problem mit den LS-Kabeln. Kann ich die als Elektronik-Laie selbst verlängern? Sollen wohl spezielle Anschlüsse am Verstärker sein, Bilder habe ich leider keine.

Achja: Sony CMT-MX700


[Beitrag von RickSchah am 18. Mrz 2012, 13:11 bearbeitet]
Zarak
Inventar
#7 erstellt: 18. Mrz 2012, 13:53
Klar ist Vieles davon praktisch, ABER nur, wenn es funktioniert.

Hab mir gerade diese Woche die CMT-G2NiP von Sony im MM angesehen - wirklich schick, deshalb hab ich gleich mal im Netz recherchiert.

Die Anlage an sich ist wohl recht solide, aber gerade das Streaming, usw. macht teils Probleme.
(einfach mal bei Amazon die Meinungen durchlesen)

Das von dir bevorzugte Modell ist noch günstiger, was nicht unbedingt vermuten läßt, daß es zuverlässiger funktioniert...


LS Kabel kann man problemlos passend nachkaufen und gegen die original Strippen ersetzen, zumind. solange sie nicht fest installiert sind - was leider auch wieder bei billigen Anlagen öfter vorkommt.

Die empohlenen Geräte von Onkyo, Yamaha + Denon bieten gewöhnlich an den Komponenten und an den LS vernünftige LS Klemmen, damit kannst du LS Kabel in jeder gewünschten Länge problemlos nachkaufen und anklemmen.

Sind die Kabel fest installiert, muß man ein wenig basteln, löten oder sonstwas - meist auch keine große Sache, aber weniger "elegant".

Von der 700er Sony hab ich mir mal die BDA runtergeladen - die verwendet spezielle Stecker zum Anschließen der LS an die Anlage - da kommst du ums Basteln nicht herum, zudem hast du keine zusätzl. Anschlüsse an der Rückseite.

Die CMT-G2NiP bietet zumind. Schraubklemmen für die LS Kabel und noch 2 Audioeingänge.

Du hast die Qual der Wahl, was durch das Rückgaberecht nicht so schlimm ist - von daher mußt du wohl einfach testen.

btw

Du bist mal eben von 70er Jahren zieml. auf 21st Century geschwenkt.

mfg

Zarak


[Beitrag von Zarak am 18. Mrz 2012, 13:53 bearbeitet]
RickSchah
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 18. Mrz 2012, 14:10
Halt mal!

Streamen war von Anfang an eine Grundvoraussetzung, halt mit airport. Wenn man die Kommentare übrigens genauer liest, stellt sich schnell heraus das die technische Umsetzung der Sony gelungen ist, das Problem also auf der anderen Seite zu suchen ist. ^^

Die LS-Kabel sind fest mit der Anlage verbunden? Hab ich das richtig verstanden?
Zarak
Inventar
#9 erstellt: 18. Mrz 2012, 15:05
Nein, bei der von dir geposteten Sony nicht fest, aber über spezielle Stecker - lad dir einfach mal die BDA von der Sony HP, da siehst du es.

Du müßtest wohl umlöten oder so.

(notfalls kann man mit Lüsterklemmen arbeiten, wäre halt nicht wirklich schick)

Bei der anderen Sony mußt du nur sowas in der passenden Länge kaufen und dranschrauben.

---

Mit dem Umschwenken meinte ich ja nicht das Streamen an sich, sondern die Anlage, da warst du ja ursprünglich auf andere Geräte orientiert.

Wie gesagt, ich bin kein Freund von zu billig, aber "deine" Sony liegt mit ihrer UVP schon deutl. über den ursprünglich angepeilten 200€, könnte also passen.

mfg

Zarak
RickSchah
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 05. Apr 2012, 15:42
Aaaalso!

Habe mich dann doch für eine 70er-Kombo entschieden. Wie anfangs geschrieben war es ja auch eine recht kurzfristige Entscheidung für den Besuch meiner Jungs.

Die Canton Quinto wurden mir bei eBay leider weggeschnappt, habe mir dann für 40 EUR die Braun L500 besorgt (waren die einzigen in der Farbe Weiß welche direkt verfügbar waren). Der Verstärker ist ein Telefunken RA100 geworden - auch für 40 EUR :_).

Also für 80 EUR bin ich eigentlich ganz zufrieden. Überlege noch rum, ob ich die Braun Speaker wieder verkaufe, falls ich die Canton Karat/Quinto irgendwo in Weiß finden sollte...aber eigentlich nicht unbedingt nötig.

Jetzt suche ich Boxenständer, das Konzept der Ikea Kompass gefällt mir dabei besonders gut. Funktioniert das denn auch? Die sorgen dann ja dafür, dass die Boxen von Unten nach schräg oben strahlen...

Vielen dank für die Antworten und vielen Beiträge im gesamten Forum - hat mir sehr geholfen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung Mini/Micro Stereo-Anlage
Cesair am 06.02.2012  –  Letzte Antwort am 01.12.2014  –  11 Beiträge
Kaufberatung Mini-Stereo Anlage
kingheoh am 22.04.2015  –  Letzte Antwort am 22.04.2015  –  2 Beiträge
Kaufberatung Micro Anlage für Teenager (bis ca. 200 EUR)
slubitz76 am 25.01.2016  –  Letzte Antwort am 21.08.2016  –  7 Beiträge
Mini/Micro-Anlage für Bad
MrBusy am 03.01.2004  –  Letzte Antwort am 03.01.2004  –  5 Beiträge
Mini/Micro Anlage bis 200 Euro !
mustang17 am 08.10.2005  –  Letzte Antwort am 09.10.2005  –  3 Beiträge
Micro Stereoanlage bis 200 ?
Crank795 am 17.06.2011  –  Letzte Antwort am 17.06.2011  –  3 Beiträge
Kaufberatung: gute Mini/Micro Anlage
Termyd am 30.12.2003  –  Letzte Antwort am 08.01.2004  –  11 Beiträge
suche micro/ mini-stereoanlage
:nike am 13.01.2005  –  Letzte Antwort am 13.01.2005  –  7 Beiträge
Suche Mini/Micro-Versärker
Mazeme am 04.02.2015  –  Letzte Antwort am 10.02.2015  –  8 Beiträge
Micro/ Mini-Anlage mit USB-MP3-Encoding/-Ripping von extern. Gerät
gabFFM am 25.07.2008  –  Letzte Antwort am 01.03.2009  –  2 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Sony

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 109 )
  • Neuestes MitgliedSirHiuc
  • Gesamtzahl an Themen1.345.455
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.665.827