Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Adam Artist3 als Ersatz für nuPro-A10?

+A -A
Autor
Beitrag
Qoma
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 04. Mai 2012, 09:15
Hallo zusammen,

Zusammenfassung für die, die nicht viel lesen wollen (tl;dr):
##########################################################
Suche Alternative für nuPro-10, weil der Klang an den Lauptsrechern "klebt". In Frage kommt Adam Audio Artist3 oder AX3 (natürlich bin ich für weitere Vorschläge offen). "Löst" sich der Klang von der 3er-Version der Lautsprecher genauso wie bei der 5er-Version? Welche Unterschiede gibt es zwischen der Artist- und AX-Version?
##########################################################

Ausführliche Version:
Ich habe mir vor kurzem die nuPro-10 geholt - für den PC-Einsatz. Leider bin ich aus verschiedenen Gründen nicht zufrieden damit:
- Lautstärke lässt sich nur separat pro Lautsprecher einstellen
- leichtes Rauschen. wenn keine Musik läuft
- seltsame Soundveränderungen (im USB-Modus, wenn ich StarCraft2 starte)
- Der schwerwiegenste Grund: Die Musik bleibt am Lautsprecher "kleben". Man kann die Lautsprecher genau orten (Hab ich auch schon mehrmals gelesen). Bei meinen nuLine32 verhält es sich anders, daher die Enttäuschung.

Jetzt bin ich auf der Suche nach einer Alternative. Dabei bin ich auf die ADAMs gestoßen. Genauer: Artist5 und Artist3 (bzw. AX5, AX3).
In einem Testbericht hier im Forum (Vergleich nuPro20 / Artist5) wird der Klang der Artist5 "vom Lautsprecher losgelöst" beschrieben. Eigentlich genau das, was ich suche. Wäre da nicht der Preis - 800€ statt 500€ für die nuPros. Deshalb tendiere ich zur kleineren Variante Artist3. Nur dazu habe ich keine Tests/Beschreibungen gelesen.

Meine Fragen:
Löst sich der Klang bei der Artist3 vom Lautsprecher, wie bei der Artist5?
Welche Unterschiede gibt es zwischen den Artist und AX-Versionen, außer den USB-Anschluss und das Aussehen?

Danke für's Lesen und Grüße
Klas126
Inventar
#2 erstellt: 04. Mai 2012, 10:09
Hi also ich habe die Adam A3X und sie mit einer Soundkarte die http://www.alternate...r_Essence_ST/133582/? verbunden nur in dieser Kombination kann ich das ganze Empfehlen da ich ohne diese Soundkarte die Lautsprecher nicht Per Chinch direkt an den Pc schließen konnte, sondern es mit einer Chinch Klinke tuhen musste. Dies hatte auswirkungen z.b. starke verzerrungen und ähnliches.


Die Artist sind ja für den Pc gebrauch gemacht worden, also per USB Anschluss. Ich würde mal sagen das das so leichter und billiger geht als mit einer Extra Soundkarte. für 160 Euro. Nur Ich habe es ja erstmal mit der Klinke versucht da waren die AX erstmal billiger.

Also Die Aufstellung am Pc ist meiner Meinung nach Schwer so das sich der Sound gut löst. Er löst sich auf jeden fall Aber so gut wie bei meiner Hifi Anlage löst sich das ganze nicht. Das liegt an der Aufstellung. Denke ich mal. Also ich bin aber total zufrieden nicht falsch verstehen.

Ich würde dir aber die Artist5 oder die AX5 empfehlen. Der Bass ist da besser mir reichen die A3X da ich noch große Stand LS haben wenn ich ''richtig'' Musik höre. Der Bass fehlt einfach bei den Kleinen Boxen.

Wenn ich nur den Pc zum Musik hören hätte würde ich da noch tiefer in die Tasche greifen und gleich die A8X kaufen. Da braucht man dann aber am besten eine Soundkarte mit Chinch Ausgängen. Wie die Asus Xonar

Nimm die Artist 5 und werde glücklich Achja ein Foto von der Aufstellung und sitz Position wäre auch nicht schelcht.

mfg
Klas
Qoma
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 04. Mai 2012, 10:27
Hi,

danke für die schnelle Antwort.

Kann jetzt grad leider kein Foto von der Aufstellung machen, versuche es aber nachzureichen.
Es ist ein Schreibtisch mit 60cm Tiefe. Die Lautsprecher haben zur Wand ca. 7cm Platz.

Die Artist5 sind mir leider ein bisschen zu teuer - als "Zweitlautsprecher". Habe noch "richtige" Lautsprecher, die ich aber zur Zeit nicht anschließen kann - deshalb auch der Gedanke vernünftige am PC anzuschließen.

Der Punkt mit dem fehlenden Bass gibt mir zu bedenken...die nuPro-A10 haben ausreichend Bass, aber weniger sollte es nicht sein. Die Artist3 haben jedoch weniger.

Grüße
baerchen.aus.hl
Inventar
#4 erstellt: 04. Mai 2012, 10:46
Vor zwei Wochen hatten wir hier bei mir eine kleine Hörsession. Einer der beteiligten Lautsprecher war die große Schwester der A10 die A20. Aber auch die A10 habe ich schon gehört, da war mein Höreindruck ähnlich. Die Nubert war bei kleinen klassischen Besetzungen, wenig basslastiger Musik und geringen Pegeln gar nicht so übel. Sobald die Musik aber komplexer, basslastiger wurde bzw einfach mal der Pegelsteller aufgemacht wurde, merkte man sehr schnell das der kleine TMT völlig überfordert ist. Er wurde sehr schnell unsauber (komprimierend) und dröhnig....

Das konnte die kleine Artist5 bei meinem Probehören imho besser. Bei der Artist hatte ich den Eindruck das sie zu Gunsten der Sauberkeit auf das letzte Quäntchen Tiefgang verzichtet. Sie klingt also im Grundton imho also etwas Schlanker als die Nubert und hat den etwas intensiveren Hochtonbereich. Das es etwas "losgelöster" als bei der Nubert klang, kann ich bestätigen. Ich hatte aber den Eindruck, dass die ADAM im Nahfeld direkt am PC eingesetzt ihre klanglichen Vorteile wie eine größere Bühne und eine bessere Auflösung auch komplexer Musik noch nicht recht ausspielen kann. Die kommen imho erst bei einem etwas größeren Stereodreieck voll zur Geltung.

Eine Alternative zur ADAM könnte die ELAC AM150 sein
http://www.elac.com/de/produkte/Aktiv/AM_150/

Bei der war mein Eindruck,dass sie ist im Klang auch eher Schlank ausgelegt ist aber imho gegenüber der Nubert und ADAM die höhere Spielfreude hat und sie fühlt sich sehr im Nahfeld diekt am PC wohl, während sie in größeren Abständen gehört eher Probleme bekommt...

Geht also nur um den Einsatz direkt am PC würde ich mich für die ELAC entscheiden, soll es auch im freien Raum gut klingen würde ich die ADAM nehmen


[Beitrag von baerchen.aus.hl am 04. Mai 2012, 10:48 bearbeitet]
Qoma
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 04. Mai 2012, 12:55
Die ELAC AM150 ist eine sehr interessante Alternative - und auch preislich attraktiv. Werde ich mich näher anschauen. Danke
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Nupro A-20 oder Nupro A-10 ?
Sharky0819 am 29.12.2011  –  Letzte Antwort am 29.12.2011  –  2 Beiträge
Subwoofer für NuPro A20
EpiXSim0n am 17.05.2015  –  Letzte Antwort am 24.01.2016  –  32 Beiträge
ersatz
killer-koenig am 08.12.2011  –  Letzte Antwort am 09.12.2011  –  5 Beiträge
JVC EX-A10 richtige Wahl?
gasr64 am 04.11.2006  –  Letzte Antwort am 23.03.2007  –  15 Beiträge
Vorverstärker für Adam A5X
Rookie1982 am 14.02.2012  –  Letzte Antwort am 15.02.2012  –  4 Beiträge
Alternative Nubert Nupro A200
feks am 05.03.2015  –  Letzte Antwort am 06.03.2015  –  9 Beiträge
Adam A5 <-> Yamaha HS50M
phun am 04.03.2009  –  Letzte Antwort am 10.06.2009  –  4 Beiträge
Kopfhörer als Ersatz für Standlautsprecher
Andy2211 am 29.08.2009  –  Letzte Antwort am 29.08.2009  –  8 Beiträge
Heimkino als Radio ersatz ?
Bernie47 am 26.09.2009  –  Letzte Antwort am 26.09.2009  –  4 Beiträge
suche Vollverstärker als Ersatz
restinpieces am 05.04.2012  –  Letzte Antwort am 05.04.2012  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Adam

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder811.511 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedMynameis
  • Gesamtzahl an Themen1.352.643
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.791.412