BRYSTON

+A -A
Autor
Beitrag
JÄGERSCHNITZELJÄGER
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 22. Jul 2012, 07:46
Moin.
Hat jemand Erfahrung mit Endstufen(mono/Stereo)
von Bryston?
Hilfreich wäre für mich noch, mit welcher Art Vorstufe ihr arbeitet
und welche LS ihr dran habt.
Vielen Dank.
JSJ
michaeltrojan
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 22. Jul 2012, 10:03
Bryston baut ganz brauchbare Geräte.

Vorstufe ... grundsätzlich kannst Du jede Vorstufe, auftrennbare Vollverstärker oder auftrennbare AVRs verwenden, die jene Anschlüsse und Ausstattung haben, die Dir vorschwebt.

Du kannst aber z.B. auch einen in der Lautstärke regelbaren CD-Player oder einen PC direkt anschließen.

Lautsprecher? Lautsprecher wählt man nicht nach dem Verstärker!

Lautsprecher wählt man nach Geldbeutel, Geschmack und Hörraum. Dann schaut man, dass man dazu einen passenden Amp bekommt.

So wie ich es verstanden habe, hast Du einen Sattel und suchst dazu das passende Pferd und einen Stall

LG Michael


[Beitrag von michaeltrojan am 22. Jul 2012, 10:19 bearbeitet]
JÄGERSCHNITZELJÄGER
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 22. Jul 2012, 15:11
Hallo Michael.
ICH habe schon LS. Und ich habe auch eine Vorstufe.
Und natürlich habe ich auch Endstufen.
In einem US Forum habe ich gelesen, dass Leute mit Bryston
gute Erfahrungen gemacht haben,
in Komb. mit den LS wie ich sie habe.
Der Hersteller der LS hat mir PASS empfohlen.
Die kann ich mir aber nicht leisten.
Kamen u.a. noch Krell und Bryston in Betracht.
Über Krell habe ich schon einiges in Erfahrung gebracht, und am 2.Hand Markt ist auch Erschwingliches zu haben.
Nun Bryston.
Die Frage ist:
Wer hat Bryston Endstufe(n)?
Welche LS sind angeschlossen?
Welche Vorstufe wird benutzt?
Das kann ich mir dann schon zusammen reimen.
JSJ
michaeltrojan
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 22. Jul 2012, 15:40
Ich hab vor Jahren mal eine Stereo-Endstufe von Bryston bei einem Kumpel gehört ... das war mein einziger körperlicher Kontakt mit Bryston. Ich klinke mich dann hier wieder aus.

Viel Glück noch bei deinem Vorhaben.

LG
vanye
Inventar
#5 erstellt: 22. Jul 2012, 19:34
Mit Bryston habe ich ganz schlechte Erfahrungen gemacht: Vollverstärker, Neugerät von Händler, Listenpreis fast 6.000 Euro. Zudem wird Bryston in Deutschland von Sun Audio vertrieben: Unterirdischer Service, an dem ich mich 10 Monate erfreut habe, bevor ich dem Händler schließlich entnervt das Gerät zurückgab. Habe damals einen Thread aufgemacht: Nie wieder Bryston!

Gruß
vanye
JÄGERSCHNITZELJÄGER
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 22. Jul 2012, 22:31
Moin.
Das ist schon mal eine hilfreiche Information.
Nicht im positiven Sinne. Aber das ist ja auch hilfreich.
Danke.
JSJ
Chiefmate07
Stammgast
#7 erstellt: 24. Jul 2012, 14:34
Auch Moin,

ich fahre seit etwa 30 Jahren eine 1B (Vv) und eine 3B (Endstufe) an unterschiedlichen Lautsprechern. Aktuell betreiben sie nen Paar JBL TI6K. Bis auf eine freiwillige Überholung bei Sunaudio, bei der praktisch das ganze Innenleben der 3B kostenfrei ausgetauscht wurde, habe ich nie einen Ausfall gehabt.
Klanglich gefällt mir die Neutralität, die Dynamik und die Pegelfestigkeit der Elektronik.
Die 2 x 100 WRMS reichen locker aus, um die Nachbarn auch noch unverzerrt zu beschallen .

Ich bis also höchst zufrieden.
nuernberger
Inventar
#8 erstellt: 19. Jan 2013, 18:12

Chiefmate07 schrieb:

Klanglich gefällt mir die Neutralität, die Dynamik und die Pegelfestigkeit der Elektronik.
Die 2 x 100 WRMS reichen locker aus, um die Nachbarn auch noch unverzerrt zu beschallen .

Ich bis also höchst zufrieden. :prost


dem kann ich mich anschließen!
Habe eine 6BSST2 und das Teil läuft absolut problemlos. Power satt, neutral, prima Auflösung ohne Schärfe (und meine Piega Coax LS würden das sehr deutlich zeigen!). Faszinierende ist die Basskontrolle: so einen knochentrockenen Punch habe ich noch selten erlebt!

Da die Bryston so neutral sind bist Du mit LS und Vorstufe völlig frei nach eigenem Geschmack...

Eines noch:
Vertrieb ist nicht mehr SunAudio sondern Avitech (www.avitech.at). Toller Service!
Im Übrigen kann ich auch über Sun Audio nur Gutes berichten: habe auch noch 2 Mark Levinson Gerät und da macht Sun Audio einen guten Job!


[Beitrag von nuernberger am 19. Jan 2013, 18:13 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Bryston 26 BPS mit MPS Netzteil
JÄGERSCHNITZELJÄGER am 22.12.2015  –  Letzte Antwort am 12.01.2016  –  5 Beiträge
Welchen Vollverstärker für Bryston Mini T Lautsprecher?
serguei am 01.12.2015  –  Letzte Antwort am 01.12.2015  –  5 Beiträge
Naim+Bryston
Töle am 29.02.2004  –  Letzte Antwort am 29.02.2004  –  3 Beiträge
suche CD Player für Bryston Vor/Endstufen Kombi
Mozart2 am 21.11.2005  –  Letzte Antwort am 22.11.2005  –  3 Beiträge
Bryston 4B-SST vs. audionet amp1 v2
taxus am 16.07.2009  –  Letzte Antwort am 21.11.2009  –  2 Beiträge
Neue Vorstufe, aber welche?
Lichty am 25.12.2008  –  Letzte Antwort am 24.01.2009  –  2 Beiträge
Bryston 4 BSST + 26 BPS - Wie gut?
ovosskamp am 27.01.2010  –  Letzte Antwort am 27.01.2010  –  5 Beiträge
BM12, welche Vorstufe?
Lord_Moori am 29.12.2004  –  Letzte Antwort am 29.12.2004  –  2 Beiträge
Suche gute MONO ENDSTUFEN
HP-UX am 03.09.2014  –  Letzte Antwort am 08.12.2014  –  9 Beiträge
Beratung Mono Endstufen
golf2 am 13.05.2014  –  Letzte Antwort am 15.05.2014  –  15 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder842.538 ( Heute: 7 )
  • Neuestes MitgliedRoter_Damm_
  • Gesamtzahl an Themen1.404.684
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.750.153

Hersteller in diesem Thread Widget schließen