Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


1990er oder besser neuer? Favo: Onkyo

+A -A
Autor
Beitrag
Flottertje
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 11. Okt 2012, 07:39
Hallo HF-ler,

seit gut 3 Monaten informiere ich mich eingehend über GEBRAUCHTE Stereo-Elementen von hauptsächlich Onkyo. Bei Onkyo sind es die Elemente zwischen ~ 1989 bis mitte 90er, weil ich schon mal einen Receiver aus den späten 80ern hatte und damit superglücklich war.

Ich schaue mir bei den gewissen Auktionshäusern insbesondere Folgendes an:

Onkyo TX-8730 / Receiver, Dauerleistung: 8 Ohm: 2x 70W, 4 Ohm: 2x 90W. (Auktion: 40-70 Euro)
Onkyo A-8850 / Verstärker, Dauerleistung: 8 Ohm: 90 Watt, 4 Ohm: 120 Watt (Auktion: 90-150 Euro)

Im Vergleich dazu Onkyo-Surround-Receiver, die hin und wieder im Bestzustand zwischen 40 und 100 Euro weg gehen.

Wie kommt es dazu, dass Geräte, die in den Funktionen den 90er-Geräten weit vorraus sind, gleiche oder höhere Leistungen bringen, nur so träge Gebote abbekommen? Es ist fast einfacher, einen 7.1-Receiver zu ergattern, als nen Onkyo der 88er-Serie. Mit dem kann man ja auch Stereo hören.

Wie kommt das?

- Sind die alten Geräte unkaputtbar und die Neuen nach einer falschen Behandlung hin?
- klingen die Alten besser?
- sind die Neuen schlechter verarbeitet und machen Zicken?
- oder kommt bei den Käufern einfach nur der Faktor "Nostalgie" hinzu? (Zugegeben, das ist bei mir der Fall, wegen dem alten Receiver meiner Jugend.

Grüße,

f
Blakk
Stammgast
#2 erstellt: 11. Okt 2012, 08:42
Meine Vermutung ist ist, dass es die meistempfohlenen geräte von Onkyo sind. Verstehe ich persönlich nicht ganz, vor allem weil z.B. der 8850 die Krankheit mit dem Input-Selector hat. Natürlich sind die von dir genannten Geräte ordentliche Teile mit gutem Klang. Aber es gibt von Onyko aus meiner Sicht bessere Receiver und Verstärker, was ich hauptsächlich auf die Fertigung beziehe.

Da wir bei uns im Kaff bis Mitte der 1990er noch einen kleinen Hifi-Händler hatten, der hauptsächlich Onkyo und Yamaha verkauft hat, hab ich da nen halbwegs guten Erfahrungsvergleich. So gut wie jeder aus meinem Freundes- und Bekanntenkreis hatte von seiner Ferienjob- oder BW-/Zivikohle bei ihm meist Onkyo gekauft.
Die Geräte laufen seit 25 Jahren heute immer noch ohne große Macken und so gut wie jeder hat sie noch.
Natürlich hatte der Händler einen gewissen Trend geprägt, weil man damals noch net die Möglichkeit hatte, sich im Netz zu informieren und auszutauschen, geschweige denn zu bestellen.

Meine persönlichen Onkyo-Favoriten bei Stereo-Verstärkern und -Receivern sind A-8450, A-8650, TX-7640, TX-7730 und TX-7740. Da passen Preis, Klang, Material und Haptik. Mein erster Onkyo war ein TX-7640, der heute noch bei meinem Sohn läuft, ohne jemals irgendwelche Zicken gemacht zu haben.
Ich hatte auch eine zeitlang Onkyo A-9155, TX-8255 und einen TX-8030. Die verschwanden aber schnell wieder. Kein Vergleich, was Klang, Verarbeitung und Material angeht.
Mit den Surroundgeschichten hab ich mich nie groß beschäftigt, kann da also wenig zu sagen.
Flottertje
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 11. Okt 2012, 12:17
Danke! Sehr interessant.

Jener Receiver meiner Jugendjahre war ein TX-7630... also der kleinere Bruder Deines Alten.

Mit diesem konnte ich ja auch über eine einzige FB den CD-Player steuern. Das fand ich sehr gut. Genau so soll es auch weiterhin sein.

Der Receiver hatte später leider die Macke, dass einige der Eingänge (CD, Tape1) schlapp machten. Ich habe die entsprechenden Geräte dann Phono und andere angeschlossen. Hast Du ne Ahnung, woran das gelegen haben könnte? Kann auch sein, dass ich bei der Boxenwahl dem Receiver Unrecht antat, die waren evtl zu stark. Dennoch läuft er heute bei meinen Eltern.

Schade, dass Onkyo später in der Quali geschwächelt zu haben scheint. Dann werd ich mich wohl weiterhin auf die Geräte zwischen ~88-93 beschränken.

Gibts sonst noch irgendwelche Tipps an Geräten?

Grüße,

f
Blakk
Stammgast
#4 erstellt: 11. Okt 2012, 16:31
Das lag vermutlich an den Eingangs-Relais. Die kann man relativ günstig reparieren lassen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welcher "neuer Onkyo?
ChristianFu am 21.03.2010  –  Letzte Antwort am 21.03.2010  –  9 Beiträge
Neuer CD-Player - Onkyo oder Cambridge?
Lippl am 26.04.2006  –  Letzte Antwort am 04.05.2006  –  22 Beiträge
Onkyo TX-4500 überarbeiten oder neuer Verstärker?
Millepock am 10.02.2015  –  Letzte Antwort am 11.02.2015  –  5 Beiträge
Onkyo SC400 defekt, neuer LS gesucht
TELSi am 15.03.2008  –  Letzte Antwort am 20.05.2008  –  4 Beiträge
Neuer Verstärker?
sportsear am 26.12.2006  –  Letzte Antwort am 27.12.2006  –  3 Beiträge
Neuer Reciever
Peter_Pan am 17.06.2003  –  Letzte Antwort am 20.06.2003  –  23 Beiträge
neuer verstärker
Nicolas92 am 31.07.2011  –  Letzte Antwort am 01.08.2011  –  18 Beiträge
sony ES jahren 90 oder neuer einsteiger wie onkyo c7030
hifrido am 04.10.2011  –  Letzte Antwort am 19.10.2011  –  48 Beiträge
Onkyo CD Player, neu oder alt?
Zwiper am 13.11.2004  –  Letzte Antwort am 26.01.2005  –  13 Beiträge
Onkyo DX-7555 oder Harman HD980?
goofy1969 am 15.03.2009  –  Letzte Antwort am 17.03.2009  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Onkyo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 33 )
  • Neuestes Mitgliedscholli123
  • Gesamtzahl an Themen1.345.211
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.661.233