Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Heco Celan 902 GT + Cambridge Audio

+A -A
Autor
Beitrag
sebo1986
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 22. Okt 2012, 17:30
Hello :),

die 902 gt von Heco haben es mir iwie (optisch) schonmal angetan. Leider konnte ich diese noch nirgends Probe hören. Bei uns im "Planeten" in Dortmund haben die nur die kleineren 702er und die klingen schon richtig gut.

Hab hier im Forum gelesen, dass die Preise bei den Celans ordentlich variieren. Manche haben pro Stück nur 750 EUR bezahlt. Kennt wer Dealer im Raum Dortmund oder NRW die lukrative Preise bei der 902 haben?

Bezüglich eines Verstärkers - welche Wattanzahl benötigt die Heco?

Hab an einen eher warmen klingenden Verstärker á la Cambridge Audio oder NAD gedacht.

Welchen würdet ihr empfehlen?

LG

sebo
weimaraner
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 22. Okt 2012, 17:40
Hallo,

wie gross ist denn dein Raum wenn ich fragen darf???



sebo1986 schrieb:
Hab an einen eher warmen klingenden Verstärker á la Cambridge Audio oder NAD gedacht.


Tut mir leid, ich kann/konnte da keinerlei Wärme ausmachen..... woher hast du diese Aussage????

Gruss
sebo1986
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 22. Okt 2012, 17:51
ca 25 qm könnten auch etwas mehr sein.


hab mal gelesen, dass besonders die Englischen Verstärker warm klingen. Mein Cousin besitzt einen 340A den er mit einem "wärmer" klingenden Kabel betreibt. Finde der hört sich schon recht warm an. Hab leider keine Vergleiche zu richtig warm klingenden Verstärkern. Bin sozusagen neu in dem Gebiet
weimaraner
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 22. Okt 2012, 18:36
Hallo,

die 902 machen im Bassbereich schon einiges mehr als die 702.

25qm sind jetzt noch nicht so gross,
wenn die LS noch wandnah stehen müssen KANN es leicht zum Dröhnen kommen, was sehr störend und unangenehm sein kann,
deswegen sollte man im Bassbereich so starke Lautsprecher wie die 902 VOR dem Kauf auch Zuhause angehört haben.

Mit deinem "wärmer klingenden Kabel" solltest du im Hifi Forum vorsichtig sein,
wir sind hier kein Schwurbel Forum voller Goldohren sondern sehen der Realität normalerweise noch ins Auge.

Desweiteren mal auch was zu lesen:
http://www.hifiaktiv.at/?page_id=109
da gibt es übrigens noch mehr Interessantes zu lesen, falls du danach strebst den Horizont zu erweitern.

Gruss
sebo1986
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 23. Okt 2012, 16:51
da wir demnächst umziehen wird das Wohnzimmer auch um einiges größer. Das sollte glaub ich nicht das Problem sein.

Vielen Dank für den Link - hab heute auf dem Weg zu Arbeit erstmal ein wenig gelesen.

Laut der Seite sollte zu 98% aller Lautsprecher ein 50 Watt Verstärker reichen.

Würde für die Celan der "kleine" von Cambridge Audio - der Azur 351A reichen mit seinen 45 Watt? Oder sollte man lieber auf den 651A oder 740A setzen?
weimaraner
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 23. Okt 2012, 16:56
Hallo,

das kommt auf die Raumgrösse und die gewünschte max. Abhörlautstärke an.

Ich persönlich habe gerne auch etwas Reserven in der Hinterhand,
und wenn man der GT 902 auch mal die Sporen geben möchte,
dann darf es ruhig auch etwas mehr sein.

Wenn nicht,
dann reichen eh die GT 502...


Gruss
sebo1986
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 23. Okt 2012, 17:06
Klar ab und an möchte man solchen Lautsprechern á la 902 gerne mal die Sporen geben.

Mein Favorit ist der 740A. Werde die Kombi mal testen bevor ich mir alles zulege.

Hatte erst an einen Magnat RV2 gedacht - doch die Folgekosten und die Wartungen sozusagen möchte ich erstmal nicht in Kauf nehmen.

Hab auch noch nen alten Transistor von meinem Dad aus den 70er Jahren. Evtl überzeugt der auch erstmal.
V3841
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 23. Okt 2012, 17:40

Hab auch noch nen alten Transistor von meinem Dad aus den 70er Jahren. Evtl überzeugt der auch erstmal.


NEUGIER!

Schreib bitte mal was das für ein Gerät ist.

Ich habe selbst zwei so Schätzchen laufen, die müssen sich nicht vor aktuellen 1000 Euro Geräten verstecken.

LG
sebo1986
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 23. Okt 2012, 20:05
Ist ein technics sa 5550 Stereo Receiver
V3841
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 23. Okt 2012, 20:20
http://www.hifi-wiki.de/index.php/Technics_SA-5550

Da mach Dir mal erst keine Gedanken über ein neues Gerät. Da musst Du lange für stricken wenn Du den durch ein neues Gerät adäquat ersetzen willst.

Du könntest dem Technics aber eine Kur gönnen, wenn er mal schwächeln sollte.

Wenn Du da 200 Euro für eine komplette Überholung investierst, ist das sehr gut angelegtes Geld.

Herzlichen Glückwunsch ... Du hast den Jackpot gewonnen.

LG
sebo1986
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 23. Okt 2012, 20:25
Das Dingen steht schon länger im Abstellraum rum. Letztens hat mein dad einen kenwood auch aus den 70ern auf den Müll geworfen. Dabei war nur das Relais vom on Knopf Defekt.

Wie meinst du das mit 200 EUR investieren?

Lg
V3841
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 23. Okt 2012, 20:31

Du könntest dem Technics aber eine Kur gönnen, wenn er mal schwächeln sollte.

Wenn Du da 200 Euro für eine komplette Überholung investierst, ist das sehr gut angelegtes Geld.


Das nennt sich Revision. Die haben meine beiden größeren Stereo-Amps auch schon bekommen. Es müssen auch keine 200 Euro sein ... Du kannst ja dann im Forum in der Rubrik Reparatur/Wartung fragen.

Solange alles "geil" funktioniert, besteht dazu aber kein Anlass.

Das ein Cambridge oder was auch immer für 1000 Euro kein besseres Ergebnis bringen wird als der Technics - wenn er i.O. ist - ist Dir klar?

LG


[Beitrag von V3841 am 23. Okt 2012, 20:34 bearbeitet]
sebo1986
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 23. Okt 2012, 20:42
Ja ich wusste schon das das ein gutes Teil ist. Aber so im Vergleich zu den 1000 EUR Geräten dann doch nicht der technics passt dann auch farblich zu meinem 1200 mk2

Vielen dank für deine Tipps. Morgen Schau ich mal bezüglich der Wartung
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Heco Celan GT 902 oder Canton Vento
Rob_Nick am 30.03.2012  –  Letzte Antwort am 18.06.2012  –  8 Beiträge
Heco Celan GT 902 oder Canton Vento
Rob_Nick am 07.06.2012  –  Letzte Antwort am 01.02.2013  –  36 Beiträge
KEF R 700 vs Heco Celan GT 902 - Entscheidungshilfe!
Brummaman am 02.09.2012  –  Letzte Antwort am 24.10.2012  –  29 Beiträge
HECO CELAN GT 902 dazu MARANTZ O YAMAHA?
DenisM am 26.05.2013  –  Letzte Antwort am 16.10.2013  –  195 Beiträge
Heco Celan gt vs xt
VanErik am 28.02.2014  –  Letzte Antwort am 16.06.2014  –  7 Beiträge
Heco gt 902 und Maranz 2215
Oliver55555 am 11.05.2016  –  Letzte Antwort am 11.05.2016  –  3 Beiträge
Für was sind die Heco Celan GT 902 besser geeignet?Reiner Stereobetrieb oder Heimkino?
Holzlöffel am 13.04.2012  –  Letzte Antwort am 14.04.2012  –  2 Beiträge
ergo 695 dc vs celan 901/902
1000w/rms am 31.08.2013  –  Letzte Antwort am 27.09.2013  –  38 Beiträge
Anlage 20qm Heco Celan 902 Alternative
Niobex am 08.09.2013  –  Letzte Antwort am 20.02.2014  –  54 Beiträge
Heco Celan GT902 passender Verstärker
Michael220863 am 05.11.2014  –  Letzte Antwort am 05.11.2014  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Cambridge Audio
  • Magnat

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 42 )
  • Neuestes Mitgliedmdune
  • Gesamtzahl an Themen1.345.223
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.661.511