Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Welchen der drei Verstärker?

+A -A
Autor
Beitrag
mucki60
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 12. Mrz 2013, 17:04
Hallo,

ich hab mir die 10öre gebaut (Treiber kommen bald an) . Nun brauch ich einen passenden Verstärker.

Ich werde das 'Systemchen' in meinem Zimmer als Stereo Anlage verwenden. (statt einem Brüllwürfel-system a la Logitech ). Ich brauch also nicht sehr viel 'Leistung & es sollte außerdem möglichst günstig bleiben.(bin erst 14 )

Meine Favoriten sind:
Dynavox DA-30 - bekomm ich bei Pollin für € 25,-
Drall 400
Lepai mini

Wer hat Erfahrungen mit den Dreien?
Welcher ist der bessere?
Habt ihr andere Vorschläge?

Mir persönlich würde ja der Dynavox am besten gefallen da er optisch einfach viel besser aussieht als die anderen....

Danke schonmal für eure Antworten

mfg
mucki
V3841
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 12. Mrz 2013, 17:43
Vielleicht ist ein gebrauchter Vollverstärker vom Händler mit Rückgaberecht und Gewährleistung eine Möglichkeit:

Sony TA-F245R

http://www.ebay.de/i...&hash=item5654029942
mucki60
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 12. Mrz 2013, 18:01
Daran hab' ich auch schon gedacht aber ich glaube nicht das das wirklich Sinn macht, da der Monacor Lautsprecher nur 10w RMS hat....
V3841
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 12. Mrz 2013, 18:23

da der Monacor Lautsprecher nur 10w RMS hat


Der hat keine Watt (elektrische Leistung). Der hat eine maximale Belastbarkeit von 10 Watt.

Das bedeutet der LS geht kaputt, wenn man den Treiber mit mehr als 10 Watt überlastet.

http://www.spectrumaudio.de/breit/monacor/monacorSP8.html


[Beitrag von V3841 am 12. Mrz 2013, 21:10 bearbeitet]
MaLoe2401
Stammgast
#5 erstellt: 12. Mrz 2013, 18:26
Ich würde dir auch zum Sony raten, an den kannst du später mal auch noch problemlos größere Lautsprecher anschliessen. Da hast du auf jeden Fall länger etwas von.
mucki60
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 12. Mrz 2013, 19:06
Dass das die Belastbarkeit ist, ist mir klar (Sorry für die falsche Ausdrucksweiße)...


okay ich überleg mir das nochmal...
Janine01_
Inventar
#7 erstellt: 12. Mrz 2013, 21:07

mucki60 (Beitrag #6) schrieb:
Dass das die Belastbarkeit ist, ist mir klar (Sorry für die falsche Ausdrucksweiße)...


okay ich überleg mir das nochmal...

Wenn du schon vorher weißt was du willst warum fragst du hier nach Rat.
Neumie
Stammgast
#8 erstellt: 12. Mrz 2013, 21:30

Wenn du schon vorher weißt was du willst warum fragst du hier nach Rat.


Wer braucht solche Antworten???

1. Unhöflich.
2. Unlogisch.

Der TS überdenkt nach Argumenten von MaLoe und V3841 seine ursprüngliche Meinung, für was sonst sind Beratungsthreads gut?

beste Grüße

Henrik
V3841
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 12. Mrz 2013, 21:52
Ich habe selbst einen günstigen T(D)-Amp von Muse und bin davon ganz angetan. Für solche Boxen sind die eine gute Sache. Aber die genannten Geräte finde ich nicht prickelnd.

Leider sind die Dinger ganz schön teuer geworden. Z.B.:

SMSL SA-4S

http://www.ebay.de/i...1132347449%26ps%3D54

Von SMSL gibt es auch nettere Geräte mit den TDA Chips ... leider auch nicht mehr günstig.
zuyvox
Inventar
#10 erstellt: 12. Mrz 2013, 23:50
Moin

Ich habe auch Erfahrungen mit diesen Miniatur Verstärkern gemacht. Klanglich sind die ganz ordentlich. Ich habe einen Lepai LP-808, der ungefähr deinem letzten Link entspricht. Bedenke bei dem kleinen 10 Euro Amp aber, dass er kein Netzteil hat. Dieses musst du extern anschließen und da es nicht im Lieferumfang enthalten ist, auch extra kaufen.

Problematisch sind diese kleinen Amps meiner Meinung nach in puncto Langlebigkeit. Mein Lepai fing nach 6 Monaten schon an zu kratzen. Zwar nur kurz nach dem Einschalten, aber nerven tut das trotzdem.

Alternativ zu den Mini Amps würde ich sowas wie einen Denon UDRA in Betracht ziehen

Gruß
Zuy
tinnitusede
Inventar
#11 erstellt: 13. Mrz 2013, 00:20
ja, die kleinen Denon´s sind doch genau richtig,

http://www.ebay.de/i...b6d431#ht_500wt_1256

PMA-250/260/360 zum Beispiel liegen unter 50€

Hans
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welchen der 3 gebrauchten Verstärker?
electribe am 09.05.2011  –  Letzte Antwort am 10.05.2011  –  8 Beiträge
Welchen Verstärker / Receiver
badboy74 am 08.07.2010  –  Letzte Antwort am 08.07.2010  –  3 Beiträge
Welchen Verstärker?
Asgardsrei am 06.02.2005  –  Letzte Antwort am 07.02.2005  –  21 Beiträge
Welchen Verstärker?
BlackSpike am 27.12.2004  –  Letzte Antwort am 27.12.2004  –  5 Beiträge
Welchen Verstärker?
HutzeButz am 29.04.2010  –  Letzte Antwort am 03.05.2010  –  4 Beiträge
Verstärker, welchen?
sepp-10 am 15.01.2008  –  Letzte Antwort am 10.03.2009  –  15 Beiträge
Welchen Verstärker?
hansi90 am 05.07.2012  –  Letzte Antwort am 05.07.2012  –  16 Beiträge
Welchen Verstärker?
DesSchrank am 23.07.2012  –  Letzte Antwort am 26.07.2012  –  13 Beiträge
Welchen Verstärker
tobi-tj am 19.10.2013  –  Letzte Antwort am 28.10.2013  –  32 Beiträge
???Welchen Verstärker???
Lsd_jr am 12.05.2005  –  Letzte Antwort am 13.05.2005  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dynavox

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 174 )
  • Neuestes Mitgliedsereksim
  • Gesamtzahl an Themen1.344.971
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.797