Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Darf es auch etwas einfaches sein?

+A -A
Autor
Beitrag
oscarzetaacosta
Neuling
#1 erstellt: 15. Jun 2013, 22:03
Hallo,

ich habe mich nun knapp eine Stunde mit den FAQ's vertraut gemacht und ich bin mir immer unsicherer, ob es das was ich ich persönlich suche überhaupt in der Form gibt. Selbst die FAQ's waren mir in dem Sinne schon zu professionell verfasst...

Worum gehts?

Ich besitze ein etwa 10 Jahre altes 5.1 System. Die Boxen sind von Denon, für damals glaub ich an die 500 Euro und der AVR von Kenwood. Der AVR ist, was die Bedienung (Benutzerfreundlichkeit) betrifft, der reinste Schrott.. und ich habe, deswegen hoffe ich hier auf Rat, die Schnauze voll von dem ganzen Wirrwarr.
Damit meine ich X-tausend Einstellmöglichkeiten, Verkabelung etc...

Was ich suche ist etwas völlig einfaches.. in meiner Fantasie bedeutet dass: Eine gute Box (ob eine oder zwei, größe auch egal) die man an den TV anschließt, welche dann klangtechnisch Sound ausgibt, der besser ist als mein TV (besitze einen LG 50 Zoll Plasma aus dem Jahr 2010..)..

wie man unschwer erkennen kann sind meine Ansprüche recht gering... ich hab halt keine Ahnung.. Das kommt auch daher, weil ich selbst mein damaliges Soundsystem so gut wie nie in Benutzung hatte. Ich wohne zur Miete, kann daher sowieso nicht wirklich "aufdrehen".. Ich dachte eine Soundbar (eine längliche einzelne Box) wäre das Ideale für mich. Habe mir dann irgendeine von JBL für 350 Euro bestellt und musste erstaunend feststellen, dass diese keinen besseren Sound ausgibt als mein TV... eher noch blechernder...Das Ding ging somit direkt wieder zurück...
Ich benötige etwas für bestimmte Tage, wo es mir mal erlaubt sein mag trotzdem etwas lauter zu stellen bspw. Geburtstag, Silvester (wir feiern gerne bei uns in der Wohnung) oder ähnliches..., wo ich dann meinen Laptop per HDMI an den TV anschließe und das ganze dann über mein Wunschsystem, was ich bislang noch nicht kenne, läuft. Auch wenn Sound/Klang subjektiv ist, ich hoffe trotzdem einfach mit dem Wort "guter Sound" - halt im Sinne meines Vorhabens, etwas zu finden. Ich möchte mit niemandem meiner zukünftigen Gäste zu Hause nun über irgendwelche Höhen/Tiefen/Bässe philosophieren, jedoch sollte auch niemand fragen, was denn das fürn blecherner Sound wäre, der da gerade rauskommt.

Der Raum, sprich Wohnzimmer wo das ganze "aufgebaut" werden soll, hat um die 25m²
Mein Budget liegt bis 500 Euro.

Gibt es für mich überhaupt was in der Richtung?

Ich fasse nochmal kurz zusammen:

System benötigt für: Musik/Film/TV
- Musik hauptsächlich über Laptop, keine hochwertigen Schallplatten oder ähnliches
- So einfach wie möglich... keine 20 Boxen mit X-Verkabelungen und AVR's etc..
- Einsatz in einer Mietwohnung, Raum 25m²
- Budget 500 Euro
- optisches aussehen: grundsätzlich egal, Soundqualität ist mir hier wichtiger

Ich hoffe alle Infos soweit gegeben zu haben... ich bedanke mich jedenfalls im Vorfeld an diejenigen, die mir bei meiner Suche helfen bzw. wenn jemand mein Vorhaben überhaupt verstehen sollte

Gruß
Oscar


[Beitrag von oscarzetaacosta am 15. Jun 2013, 22:06 bearbeitet]
woofer-66
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 15. Jun 2013, 22:58
Hallo Oscar,

das eine JBL-Soundbar genauso schlecht geklungen hat wie der Fernseher kann ich irgendwie gar nicht glauben.

Evt. war was falsch angeschlossen oder am TV waren Bässe und Höhen komp. rausgedreht, dann wird die Soundbar natürlich nicht richtig ``gefüttert``.

Hätte dir für deine Ansprüche jedenfalls auch so ne Soundbar vorgeschlagen, am besten mit einem zusätzlichem Subwoofer wie die z.B. von Teufel:

http://www.teufel.de/heimkino/heimkino-soundbar.html
Sniedelwoods
Stammgast
#3 erstellt: 15. Jun 2013, 23:03
Hi oscarzetaacosta,

rein vom Bauchgefühl her würde ich einfach mal behaupten das du mit schlanken 2,5 - 3 wege Standlautsprechern am glücklichsten werden könntest.
Da gibt es bis 500 Schleifen schon einige Nette optionen.
Den Kenwood AVR solltest du behalten können, du hast zwar keinen Modellnamen genannt, aber der sollte prinzipiell Stereobetriebsfähig sein.
Somit bleiben 500 Euronen für Lautsprecher.
Nun sollte man wissen welche Musikrichtung(en) du bevorzugst und inwiefern sich deine Nutzung in TV, Musik, Film aufteilt.
Desweiteren wäre von Vorteil zu wissen wie es mit der möglichen Aufstellung aussehen würde.
Die meisten Standlautsprecher und auch viele Kompaktlautsprecher müssen Platz zum "Atmen" haben, ansonsten könnte beengte Aufstellung zu unangenehmen Dröhnen führen.

Joar, das wärs erstmal von meiner Seite.

Gruß
oscarzetaacosta
Neuling
#4 erstellt: 16. Jun 2013, 10:42
Hallo,

danke schonmal für eure Beiträge!

Zu der JBL-Soundbar:
Also ich bin mir ziemlich sicher, alles richtig angeschlossen zu haben. Der Sound an sich war natürlich lauter als der meines TV's. Also da konnte ich um einiges mehr rausholen. Allerdings war die Soundqualität, wie soll ichs am besten beschreiben, eben so blechernd... als käme er aus Büchsen.. einseitig, blechernd... einfach subjektiv empfunden für mich nicht schön oder anders ausgedrückt: nicht natürlich!
Viele bemängeln an ihren TV's den Sound, ich kann da allerdings bei meinem nichts wirkliches bemängeln. Es ist ein klarer, natürlicher Sound im Grunde gleichzusetzen wie mit einem guten alten Röhrenfernseher.

@ Sniedelwoods:

zu deinen Fragen:

1).
Den Kenwood AVR solltest du behalten können

Ich bin wie gesagt mit dem Teil höchst unzufrieden... habe die Bedienung bis heute im Grunde nicht wirklich verstanden. Das war auch Grund dafür, warum mein 5.1 System so selten im Einsatz war. Da gibts tausende an Einstellungen.. und irgendwie läuft alles nicht rund. Die 4 Lautsprecher bspw. sind im Verbund total leise, der Center hingegen total laut... sone Sachen halt.. mag an mir liegen, aber wäre irgendwie für etwas neues dankbar, da ich auch glaube das der AVR veraltet ist und iwie nicht wirklich gut passt. Ich lade gleich Bilder hoch, vielleicht irre ich mich auch und bin halt einfach nur zu dumm ihn richtig zu bedienen...


Nun sollte man wissen welche Musikrichtung(en) du bevorzugst

Im Grunde höre ich am liebsten House bzw. chilligen Electro wie bspw. Trentemoller, Gabriel und Dresden usw. sowas hier: http://www.youtube.com/watch?v=CsB6YNLaiHw
Wenn ich eine Party veranstalte bei mir, dann laufen meist jedoch Charts, 80er und 90er. Ausschließen kann ich jedoch HipHop sowie Heavy Metal Krams.


inwiefern sich deine Nutzung in TV, Musik, Film aufteilt.

TV läuft sozusagen am meisten. Hierfür, wenn ich alleine mit meiner Freundin bin, benötige ich allerdings nicht wirklich eine Anlage. Höre halt über den TV. Wenn allerdings Boxen, Fußball etc. ist und ich paar Leute eingeladen habe, wäre es schön das entsprechende Event über eine gute Anlage laufen zu lassen.
Musik wie gesagt meist nur, wenn ich Gäste habe.
Für einen guten Film wäre die Ausgabe über eine Anlage natürlich auch besser als wie gehabt über die TV-Lautsprecher.


Desweiteren wäre von Vorteil zu wissen wie es mit der möglichen Aufstellung aussehen würde.

Hierfür habe ich Bilder gemacht.
Problem ist halt, ich wohne in einer Dachwohnung. Meine Couch steht direkt an der Dachschräge. Da noch Lautsprecher aufzuhängen wäre glaube ich sehr unvorteilhaft.

Vielleicht könnt ihr auf den Bildern erkennen, um welche Modelle es sich bei meiner Anlage handelt und das ganze mal wertschätzen? Ich weiß es nämlich nicht mehr. Habe das ganze damals in der "Jugend" in einem HiFi Geschäft gekauft, mit genauso wenig Ahnung wie heute auch

Hier die Bilder:

Raum von Vorne
Raum von Vorne
Raum Hinten Links
Raum Hinten Rechts
Mein AVR
AVR Anschluesse
Denon
Center und Lautsprecher von hinten
TV Anschluesse
Sniedelwoods
Stammgast
#5 erstellt: 16. Jun 2013, 11:46
Hmm, akustisch schwieriger Raum. Holzfußboden, Dachschräge, wenig platz um das Lowboard herum...
Für das Budged würdest du schon sehr potente Kompaktlautsprecher+Ständer bekommen, dazu müsste man auch nicht zu sehr umbauen, und du könntest sie mit dem AVR im Direct Modus per Stereobetrieb ansteuern. Setzt natürlich vorraus das du dich ein wenig mit dem Gerät auseinandersetzt. Lautsprecher an die Front Kanäle anschließen, laut Bedienungsanleitung den LISTEN MODE Knopf auf 4 stellen - Stereo. Sollte funktionieren.
Wenn du absolut keine lust auf den AVR hast wäre natürlich eine Alternative 100-150 Euro abzuzweigen und dir einen Potenten Stereo Vollverstärker zuzulegen. Einfache bedienung, puristisch, aber zuviel Leistung die du nicht brauchst.

Imho sollte auch immer der Löwenanteil in die Lautsprecher gehen, da dort der größte Leistungsgewinn liegt.
imLaserBann
Stammgast
#6 erstellt: 17. Jun 2013, 18:37
Schonmal über Kopfhörer nachgedacht?
vanPeter
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 17. Jun 2013, 20:19

Schonmal über Kopfhörer nachgedacht?



Ich benötige etwas für bestimmte Tage, wo es mir mal erlaubt sein mag trotzdem etwas lauter zu stellen bspw. Geburtstag, Silvester (wir feiern gerne bei uns in der Wohnung) oder ähnliches...,


Ich glaube, mit Kopfhörern wird das schwierig…

@ oscarzetaacosta:
Du scheinst Dich noch nicht so richtig intensiv mit Deinem AVR beschäftigt zu haben, bzw. beschäftigen zu wollen. Ich sehe zwei Möglichkeiten:

1. Du hast in Deinem Bekanntenkreis jemanden, der für Dich die Einstellungen übernimmt, dann kommst Du mit zwei neuen Boxen aus, und für Dein Budget gibt es bestimmt etwas, das Deinen Ansprüchen voll genügt.

2. Wenn's den Bekannten nicht gibt, und Du Dich nicht damit beschäftigen willst, dann musst Du Dein Budget aufteilen zwischen den Boxen und einem einfachen, aber soliden Stereoverstärker.
Als Lautsprecher bekommst Du z.B. die Dynavoice DM-6 für € 269,- das Paar. Ich habe die selbst, und bin recht angetan von dem Preis/Leistungsverhältnis, da bleibt auch genug für den Verstärker. Aber es gibt auch andere gute Boxen für kleines Geld, und der Gebrauchtmarkt gibt auch einiges her.

Wenn Du Dich zwischen 1. und 2. entschieden hast, kannst Du dann den entsprechenden neuen Thread eröffnen, wo Du kompetenten Rat erhalten kannst.

Grüße, Peter
dawn
Inventar
#8 erstellt: 18. Jun 2013, 10:13

Was ich suche ist etwas völlig einfaches


Eine sehr einfache, gute und preisgünstige Lösung wären Aktiv-Lautsprecher, z.B. Alesis M1 Active 520 USB

Die sollten vom Kopfhörer-Ausgang des LG per Klinke-Cinch-Kabel anzusteuern sein - oder alternativ über den Digital-Ausgang mit einem DAC dazwischen, also sowas: http://www.amazon.de...erter/dp/B009346RSS/ , je Anschußmöglichkeiten des TVs.

Wenn Du anstelle des TV mal den Laptop anschließen willst, kannst Du dies direkt über den USB-Anschluß tun.

Du hast also nur zwei Kabel, eins vom TV zur Box und eins vom Laptop zu Box (oder per HDMI über den Umweg durch den TV - wie Du oben geschrieben hast - geht natürlich auch) und das war´s. Kein Kabelgewirr, kein zusätzlicher Verstärker, keine Menüs, in denen man irgendwas einstellen muß.

Nachteil: Auch keine Fernbedienung. Ggf. mal checken, ob der TV einen Kopfhörer-Ausgang hat, und man diesen mit der Lautstärke des TV regeln kann. (Manche TVs haben die Lautstärke-Regelung für den Kopfhörer-Ausgang auch separat in einem Unter-Menü versteckt)
Zarak
Inventar
#9 erstellt: 19. Jun 2013, 21:10
Hallo.

Mein Vorschlag für deine Anforderungen sieht so aus:

Ich gehe mal davon aus, daß dein TV mind. einen digitalen Audio Ausgang hat(optisch oder koaxial).

Daran würde ich den hier hängen - dafür reicht 1 Kabel und gut ist's.

Vorteile:

Das Gerät ist klein, leistungsstark, voll fernbedienbar und günstig.

Bei den LS käme für mich nur Stereo in Frage - also 2 Boxen - richtig aufgestellt klingt sowas toll und durchaus auch räumlich.

Entweder 2 schlanke Stand LS oder 2 kräftige Kompakte (auf Ständern), die deinen Ohren und deinem Raum gefallen.

Ob neu oder gebraucht, muß man schauen.

Es gibt für wenige Geld auch neu schon tolle LS - hab ich im Selbsttest schon eindrucksvoll erfahren dürfen:

Hier nachzulesen, falls es dich interessiert.

Das soll keine ELAC Werbung sein, sondern nur ein Bsp., daß Gutes nicht teuer sein muß und der Raum über den Klang ganz wesentlich mit bestimmt.

Soviel von mir.

mfg

Zarak
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Es darf etwas mehr sein.
Maxmax007 am 21.05.2014  –  Letzte Antwort am 29.05.2014  –  27 Beiträge
Equalizer - Welcher darf es sein ?
Yavem am 05.05.2007  –  Letzte Antwort am 25.05.2007  –  23 Beiträge
Relativ einfaches Stereosystem gesucht, bluetoothfähig
meinnamehier am 18.11.2016  –  Letzte Antwort am 19.11.2016  –  3 Beiträge
Suche einfaches Soundsystem
Houseking am 23.07.2010  –  Letzte Antwort am 27.07.2010  –  4 Beiträge
Stereoanlage mit dem gewissen Etwas :)
pogo769 am 12.01.2010  –  Letzte Antwort am 15.01.2010  –  34 Beiträge
Yamaha soll es sein
JoMei33 am 04.07.2007  –  Letzte Antwort am 05.07.2007  –  8 Beiträge
Suche einfaches FM Radio mit Cinch Ausgang
flavourno1 am 04.04.2012  –  Letzte Antwort am 05.04.2012  –  10 Beiträge
Mini-Anlage für 200 ?! Gibt es etwas vernünftiges?
Stalling am 08.02.2010  –  Letzte Antwort am 11.02.2010  –  10 Beiträge
2.0 Sundanlage mit Webradio - nur was "Einfaches"
KampfKraut am 28.11.2016  –  Letzte Antwort am 03.12.2016  –  7 Beiträge
neuer Receiver für Magnat Vector 207 (oder: wie alt darf ein gebrauchter Receiver eigentlich sein?)
teri.gilteo am 04.02.2016  –  Letzte Antwort am 08.02.2016  –  17 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Alesis

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 61 )
  • Neuestes Mitgliedtl-holgi
  • Gesamtzahl an Themen1.345.559
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.668.029