Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Suche guten DAC für den PC

+A -A
Autor
Beitrag
audiodude
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 22. Dez 2013, 21:29
Hallo,

ich suche einen guten Digital-Analog-Wandler (DAC). Er soll zwischen PC und Anlage (Elac MicroMagic) verwendet werden.

Hab mich schon ein bisschen umgehört und bin auf folgende Modelle gestoßen:

- Musical Fidelity V-DAC II
- Musical Fidelity V-90 DAC
- Yulong U100
- Audio-GD NFB 15.32

Welchen von diesen könnt ihr aufgrund welcher Tatsachen empfehlen bzw. nicht empfehlen? Was sind eure Meinungen dazu?
holli214
Stammgast
#2 erstellt: 22. Dez 2013, 21:38
Ich hatte gute Erfahrungen mit dem Nuforce Icon HDP.
Der wird sofort als externe Soundkarte erkannt, hatt viele Anschlussmöglichkeiten und arbeitet zudem noch wunderbar als KHV oder Preamp. In Kombi mit einer kleinen Endstufe (ich hatte damals die Audiolab 8000p) lief das sehr gut an Audiophysik, Sonics und kef .

Vielleicht konnt ich ja helfen...
holli214
Stammgast
#3 erstellt: 22. Dez 2013, 21:42
Hier wären auch bei knackigem Bass und eher direkter klarer Spielweise die hauseigenen Aktivmonitore Am150 oder Am180 interessant, falls das 2.1 Set noch nicht gekauft wurde
Central_Scrutinizer
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 22. Dez 2013, 21:45
FiiO Taishan D03K, 34€, klingt wie die anderen auch.
Tywin
Inventar
#5 erstellt: 22. Dez 2013, 22:04

FiiO Taishan D03K, 34€, klingt wie die anderen auch.


Da stimme ich gerne zu. Sogar die im Rechner eingebaute Wandler tun ihren nicht anspruchsvollen Job einwandfrei.

Zur Übertragung der analogen Signale sollte man aber ein solides Kabel mit soliden Steckern verwenden. Seit dem ich (noch) günstige Kabel aus dem Profi-Bereich von Cordial verwende, kann ich problemlos den Klinkenanschluss am Rechner ohne Klangeinbußen (Knistern/Rauschen) nutzen.


[Beitrag von Tywin am 22. Dez 2013, 22:04 bearbeitet]
holli214
Stammgast
#6 erstellt: 22. Dez 2013, 22:34
Ja die Thoman-Kabel sind schon gut, die von Inline (Amazon) auch, das bekommt man in jeder Sicht schon was Hochwertiges fürs Geld.

Ich hau noch den Behriger 202 und den Solisto Dac rein, die machen auch nen exelenten Job fürs Geld.
GokuSS4
Stammgast
#7 erstellt: 22. Dez 2013, 23:22
Wie wärs mit ner Asus Xonar STX?
Tywin
Inventar
#8 erstellt: 23. Dez 2013, 05:58

Ich hau noch den Behriger 202 und den Solisto Dac rein, die machen auch nen exelenten Job fürs Geld.


Den USB-DAC Behringer U202 nutze ich wie auch zwei FiiO Taishan ohne relevante klangliche Unterschiede zu den diversen internen DACs meiner diversen Geräte.
Central_Scrutinizer
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 23. Dez 2013, 08:14
Ein gut bzw "normal" funktionierender DAC "klingt" auch nicht. Ich habe noch nie Klangunterschiede bei DACs gehört. Es sei denn es sind irgendwelche Filter geschaltet.
audiodude
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 23. Dez 2013, 10:31
Danke für all eure schnellen Antworten.

Wenn ich euch richtig verstehe, scheint der DAC nun gar nicht so wichtig zu sein, wie der Mann im Hifi-Laden es mir angepriesen hat?

Ist denn ein klanglicher Unterschied zum onBoard-Soundchip Via VT2021 hörbar bzw. was würde sich durch die Benutzung eines DACs verbessern?


[Beitrag von audiodude am 23. Dez 2013, 10:31 bearbeitet]
holli214
Stammgast
#11 erstellt: 23. Dez 2013, 10:46
Wenn du wenig Geld ausgeben willst und dir Rezensionen wichtig sind:

ESI Juli@ - Interne Soundkarte, hab die für 70 € (gebraucht) bei Amazon geschossen, sehr zu empfehlen:
http://www.testberic...si_julia_p50325.html
Die toppt ev. sogar die von dir vorgegebenen Dacs, stellt keine zusätzliche Kiste dar und hat diverse Anschlussmöglichkeiten.

Ich hab die die an Naim nait und KEF LS 50, das klappt wunderbar.
Central_Scrutinizer
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 23. Dez 2013, 12:56
@audiodude:
Wenn ich euch richtig verstehe, scheint der DAC nun gar nicht so wichtig zu sein, wie der Mann im Hifi-Laden es mir angepriesen hat?

der berät dich natürlich primär nach Umsatz. Ich will Klangunterschiede nicht 100% ausschliessen, aber wenn überhaupt sind sie gering. Was Hifi Zeitschriften oder Händler für Klangunterschiede hören wollen ist aberwitzig, der Rubel muss halt rollen.


Ist denn ein klanglicher Unterschied zum onBoard-Soundchip Via VT2021 hörbar bzw. was würde sich durch die Benutzung eines DACs verbessern?
Onboard Sound ist eigentlicher meistens im Klang ziemlich lausig. Von daher lohnt wahrscheinlich die Investition in einen DAC oder bessere Soundkarte.

Ein USB DAC ist die simpelste Lösung, der Fiio braucht nicht mal einen Treiber, anpicken und wird sofort als Soundkarte erkannt. Wäre interessant ob du einen Unterschied zwischen dem Fiio oder zb einen Musical Fidelity DAC hörst. Möglicht ausgepegelt testen.


[Beitrag von Central_Scrutinizer am 23. Dez 2013, 12:56 bearbeitet]
audiodude
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 23. Dez 2013, 16:58

holli214 (Beitrag #11) schrieb:
Wenn du wenig Geld ausgeben willst und dir Rezensionen wichtig sind:

Das Ziel ist es eine gute Klangqualität zu bekommen, die darf wenn sie dementsprechend gut ist auch was kosten. Wobei "was kosten" ja auch nur relativ ist, dachte da an maximal 500 Euronen.



holli214 (Beitrag #11) schrieb:
ESI Juli@ - Interne Soundkarte, hab die für 70 € (gebraucht) bei Amazon geschossen, sehr zu empfehlen:
http://www.testberic...si_julia_p50325.html
Die toppt ev. sogar die von dir vorgegebenen Dacs, stellt keine zusätzliche Kiste dar und hat diverse Anschlussmöglichkeiten.

Hatte auch schon mal bei den Soundkarten geguckt und war auf die Asus Sonar Essence STX gestoßen. Jedoch bin ich zu dem Schluss gekommen, dass ein DAC besser ist, weil man diesen ggf. auch an einen Fernseher anschließen kann.



Central_Scrutinizer (Beitrag #12) schrieb:
Onboard Sound ist eigentlicher meistens im Klang ziemlich lausig. Von daher lohnt wahrscheinlich die Investition in einen DAC oder bessere Soundkarte.

Ich hatte schon mal eine Creative Sound Blaster Recon3D PCIe Soundkarte in Betrieb, jedoch hat die immer nur für ein paar Sekunden einen Ton von sich gegeben, weil es erhebliche Probleme mit den Treibern gab. Deshalb ist sie zurückgegangen. Die paar Sekunden, die man hören konnte, waren allerdings schon eine deutliche Steigerung zum onBoard-Sound!!



Central_Scrutinizer (Beitrag #12) schrieb:
Ein USB DAC ist die simpelste Lösung

Sehe ich auch so



Central_Scrutinizer (Beitrag #12) schrieb:
Wäre interessant ob du einen Unterschied zwischen dem Fiio oder zb einen Musical Fidelity DAC hörst. Möglicht ausgepegelt testen.

Ich kann mir ja mal einen oder zwei DACs bei Amazon bestellen, dazu noch einen vom Hifi-Händler holen und alle mal testen. Was gefällt behalte ich hier, der Rest wandert zürück.


[Beitrag von audiodude am 23. Dez 2013, 17:00 bearbeitet]
Central_Scrutinizer
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 23. Dez 2013, 17:10

Ich kann mir ja mal einen oder zwei DACs bei Amazon bestellen, dazu noch einen vom Hifi-Händler holen und alle mal testen. Was gefällt behalte ich hier, der Rest wandert zürück.
ja so meinte ich es, aber ist ja deine Entscheidung. Wäre interessant wenn der Fiio dabei wäre, um zu sehen ob teurer DACs wirklich besser sind. ich habe derzeit so einen Fiio Olympus zuhause.
audiodude
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 23. Dez 2013, 18:10
Gut, dann werde ich es so machen.

Leider wird das wahrscheinlich erst im Frühjahr 2014 was...

Sobald ich einen Favoriten habe, schreibe ich es hier rein
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche DAC / externe Soundkarte
Arne111 am 12.07.2012  –  Letzte Antwort am 12.07.2012  –  3 Beiträge
Suche CDP oder DAC
supra111 am 04.04.2013  –  Letzte Antwort am 05.04.2013  –  19 Beiträge
Digital-Amp mit DAC für PC gesucht
luckylemontree am 11.07.2013  –  Letzte Antwort am 11.07.2013  –  7 Beiträge
suche DAC
neikie3 am 09.07.2013  –  Letzte Antwort am 13.07.2013  –  4 Beiträge
Suche robusten DAC bis 500 ? für PC und TV
meinsenfdazu am 20.01.2016  –  Letzte Antwort am 21.01.2016  –  11 Beiträge
DAC für Macbook
loephi am 05.02.2014  –  Letzte Antwort am 07.02.2014  –  5 Beiträge
DAC für Betrieb am PC
beasteh am 13.09.2011  –  Letzte Antwort am 14.09.2011  –  10 Beiträge
Suche Aktivlautsprecher für PC
mr.Long am 29.05.2008  –  Letzte Antwort am 05.06.2008  –  13 Beiträge
Suche DAC mit guten Preis Leistungsverhältniss
WitheSide am 07.12.2014  –  Letzte Antwort am 10.12.2014  –  3 Beiträge
Externer Hi Fi DAC für PC
Dom92 am 22.11.2014  –  Letzte Antwort am 30.08.2015  –  37 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Audiolab
  • Huawei
  • Smart

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 30 )
  • Neuestes Mitgliedthosob
  • Gesamtzahl an Themen1.344.829
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.664