Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Pioneer SX-1300-Nachfolger gesucht

+A -A
Autor
Beitrag
isara
Neuling
#1 erstellt: 27. Jan 2014, 20:24
Liebe Forenmitglieder,
nach 28 Jahren macht mein Verstärker Pioneer SX-1300 allmählich schlapp. Der Sound ist immer noch prima für meine Bedürfnisse, jedoch ist (laut Aussage meines Elektrohändlers) der Lautstärkeregler defekt. Ich habe nicht genau verstanden, was da kaputt ist, aber es handelt sich wohl um ein mechanisches Verschleißteil, der dazu führt, dass die Boxen "kraken". Ich weiß nicht, wie ich's beschreiben soll, es ist ein wenig, als würde Staub in den Boxen sitzen und es klingt, als würden einer oder mehrere Tonkanäle ausfallen. Dann hört man nur noch ganz dumpf Musik. Das Ganze finde ich meganervig - speziell bei Hörbüchern - und so werde ich mir wohl einen neuen Verstärker zulegen müssen.
Es muss kein nagelneues Gerät sein, es muss auch nicht unbedingt Pioneer sein. Ich liebe den recht klaren Sound des Verstärkers. Auch sind mir Dreh- ujnd Schieberegler wichtig für die Feinabstimmung. Da ich mich jedoch überhaupt nicht mit Hifi-Equipment auskenne, würde ich mich freuen, wenn mir jemand sagen könnte, nach welchem Gerät ich ungefähr Ausschau halten sollte. Ich habe bei Ebay "mein" Modell für 49,- Euro geshen, bin mir aber nicht sicher, ob es klug ist, so etwas zu kaufen, denn ich vermute, dass das Gerät "meinen" Fehler ebenfalls, wenn vielleicht auch -noch - inj geringerer Ausprägung, haben wird. Denn ich habe meinen Verstärker nicht wirklich häufig benutzt - zumindest in den letzten Jahren nicht mehr.
Für Hilfe wäre ich euch sehr dankbar!
Liebe Grüße,
isara
raindancer
Inventar
#2 erstellt: 27. Jan 2014, 23:07
Grundsätzlich plädiere ich fürs Reparieren (lassen), hier ist es ev wirtschaftlich grenzwertig. Es gibt Werkstätten, die sowas hinbekommen. Nutze hierfür die Suchfunktion.

Für einen Neukauf sollte wir dein budget kennen sowie die Anforderungen an Schnittstellen, Radioteil etc.

aloa raindancer
baerchen.aus.hl
Inventar
#3 erstellt: 28. Jan 2014, 00:07
So wie sich das anhört ist tatsächlich dein Lautstärkepoti verdreckt. Da kannst Du nichts für das passiert nach so langer Zeit schon mal. Für eine Fachwerkstatt ist so was eigentlich kein Problem. A/E bauen, spülen, trocknen, versiegeln. wenn weiter nichts ist.... mein alter Meister hier hat dafür 40 Euro genommen

Irgendwann muss halt in den Apfel beißen und entweder reparieren oder neu kaufen. Wie Du schon richtig bemerkt hast sind sehr wahrscheinlich andere sehr günstige Amps auch nicht fehlerfrei. Bei dir schient es überschaubar zu sein
isara
Neuling
#4 erstellt: 28. Jan 2014, 11:55
Ich bin auch ein großer Freund von "erst mal reparieren", aber reinigen und solche Sachen hat mein Elektrohändler bereits mehrfach gemacht, aber inzwischen wird das Kraken immer schlimmer und daher macht es echt keinen Spaß mehr, die Anlage anzuschalten und irgendeitwas abzuspielen.

Daher muss jetzt wohl etwas "Neues" (= gerne Gebrauchtes) sein. Da ich mich mit den Modellreihen von Pioneer überhaupt nicht auskenne, weiß ich nicht, wonach ich Ausschau halten soll und wie weit ich (in Bezug auf das Baujahr) zurückgehen darf, ohne ein Gerät mit dem gleichen Problem zu erwischen. Wenn mir also jemand Typenbezeichnungen von in Frage kommenden Geräten nennen könnte (oder mir sagen kann, wo ich eine Baureihenliste von Pioneer finde), wäre ich sehr dankbar.
baerchen.aus.hl
Inventar
#5 erstellt: 28. Jan 2014, 12:33
Was er da wohl gemacht hat..... kurz Kontaktspray rein gerät mit Pressluft ausgeblasen fertig, richtig gemacht hält so was lange. Du kannst ja mal hier bei den Spezies anfragen wie lange gerade die Wartezeit ist http://www.good-old-hifi.de/ die sind auf so was spezialisiert

Welche Boxen sollen denn angetrieben werden?

Beim Suchen einfach "Pioneer SX" eingeben. Empfehlen kann ich dir z.B. den hier http://www.ebay.de/i...&hash=item20deca03b3

Ich habe ihn selbst an meiner kleinen Büroanlage .Hier im guten Zustand vom gewerblichen Händler mit Garantie und Rückgaberecht

Gruß
Bärchen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Pioneer SX-202R oder Kenwood KX-2020?
bassfreak16 am 06.12.2014  –  Letzte Antwort am 23.02.2015  –  4 Beiträge
Nachfolger für Pioneer A502
SharkeyD am 09.06.2010  –  Letzte Antwort am 15.06.2010  –  7 Beiträge
Neue Lautsprecher - Pioneer SX-302
Juloko am 27.11.2011  –  Letzte Antwort am 27.11.2011  –  3 Beiträge
Einsteigeranlage 1300-1500 euro
carismafreund am 06.01.2005  –  Letzte Antwort am 11.01.2005  –  22 Beiträge
Kaufberatung Passende Boxen für Pioneer SX-205 RDS
GBGKenny am 07.12.2009  –  Letzte Antwort am 08.12.2009  –  18 Beiträge
Boxen für einen Pioneer SX-203 // Soundkarte
Sebastian.Elf am 26.09.2006  –  Letzte Antwort am 27.09.2006  –  6 Beiträge
Kaufberatung Stereo bis 1300 Euro
peterTtt am 18.09.2011  –  Letzte Antwort am 20.09.2011  –  8 Beiträge
Nachfolger für Verstärker "Pioneer A-777" gesucht.
Schlappen. am 09.08.2010  –  Letzte Antwort am 19.09.2010  –  19 Beiträge
Pioneer VSX-520-k - Boxen?
Starwoolf am 22.07.2010  –  Letzte Antwort am 26.07.2010  –  3 Beiträge
LS-Kaufempfehlungen - ca. 1300?
Franco74 am 01.11.2007  –  Letzte Antwort am 02.11.2007  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Quadral

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 35 )
  • Neuestes Mitglied7ner
  • Gesamtzahl an Themen1.345.709
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.670.400