Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


XLR und Digital Kabel

+A -A
Autor
Beitrag
Dietbert
Stammgast
#1 erstellt: 14. Feb 2014, 08:17
Hallo zusammen,

ausgehend von der These, dass man bei XLR-, Cinch- und Digitalkabeln keine Unterschiede hört (ich konnte es bisher nicht) und sich die Qualität bzw. die Unterschiede auf rein optische und mechanische Verarbeitung beziehen, stellt sich mir folgende Frage:

Die Verbindung zwischen MF M8PRE und den beiden M8700M mittels XLR sowie zwischen Laufwerk und Wandler mittels Digitalkabel ist geplant. Ich hätte die Möglichkeit, ganz billige XLR (60 €) und Digital (40€) zu kaufen oder aber aus der Voodoo Kiste ein Goldkabel XLR Executive (Liste 699,- €) und ein Goldkabel executive KOAX Digitalkabel (Liste 199,-€) zusammen statt der 898,- € für 250,- € mit zu kaufen (was müssen da für Warenroherträge drauf sein ??).

Vorausgesetzt, dass es wirklich nur um saubere Optik und Mechanik geht, kann man das machen oder ist das immer noch rausgeschmissenes Geld ??

Gruß
Dietbert


[Beitrag von Dietbert am 14. Feb 2014, 08:19 bearbeitet]
JULOR
Inventar
#2 erstellt: 14. Feb 2014, 12:31
Robustes XLR-Kabel: the sssnake oder Cordial
Robustes Digitalkabel: Cordial oder the sssnake

Alles zusammen <30€


[Beitrag von JULOR am 14. Feb 2014, 12:35 bearbeitet]
baerchen.aus.hl
Inventar
#3 erstellt: 14. Feb 2014, 13:09

Vorausgesetzt, dass es wirklich nur um saubere Optik und Mechanik geht, kann man das machen oder ist das immer noch rausgeschmissenes Geld ??


Ob dir die Optik und die Haptik eines Kabels den Mehraufwand an Zahlungsmitteln wert ist, kannst Du mit deinem Gewissen und deinem Bankkonto nur selbst ausmachen. Technisch einwandfreie Verbindungen sind erheblich günstiger möglich......
Dietbert
Stammgast
#4 erstellt: 14. Feb 2014, 13:28

JULOR (Beitrag #2) schrieb:
Robustes XLR-Kabel: the sssnake oder Cordial
Robustes Digitalkabel: Cordial oder the sssnake

Alles zusammen <30€
:prost

Die sehen doch auf die Ferne gar nicht mal billig aus und bei den Preisen. Sein Sie bedankt Sir.
Dietbert
Stammgast
#5 erstellt: 14. Feb 2014, 13:31

baerchen.aus.hl (Beitrag #3) schrieb:

Vorausgesetzt, dass es wirklich nur um saubere Optik und Mechanik geht, kann man das machen oder ist das immer noch rausgeschmissenes Geld ??


Ob dir die Optik und die Haptik eines Kabels den Mehraufwand an Zahlungsmitteln wert ist, kannst Du mit deinem Gewissen und deinem Bankkonto nur selbst ausmachen. Technisch einwandfreie Verbindungen sind erheblich günstiger möglich......

Ich dachte jetzt mehr so, dass irgendwas gibt, keine Ahnung Oxidation, Kabelbruch oder Ähnliches bei den billigen Kabeln aber wenn es das nicht gibt, umso besser. Und so, dass die Bank anruft weil das Konto mal wieder zu voll ist, ist es auch nicht, bei mir.

Gruß
Dietbert
JULOR
Inventar
#6 erstellt: 14. Feb 2014, 13:35
Minderwertig sind sie auch nicht. Die Kabel sind sehr flexibel (biegsam), der Mantel ist robust die Stecker haben einen guten Knickschutz und eine Zugentlastung. Natürlich sollte man nicht ständig mit dem Bürostuhl oder dem Bobbycar rüberfahren, aber genau so etwas halten sie auch schonmal aus. Meistens reißt man dann eher die Geräte vom Board

Die sind halt für häufiges an und abstöpseln im Studio/auf der Bühne gedacht. Dort werden massenweise Kabel verbaut - dagegen ist eine Stereonlage Kinderspielzeug - und man zahlt keinen Hifi-Voodoo-Aufschlag.



[Beitrag von JULOR am 14. Feb 2014, 13:38 bearbeitet]
Slatibartfass
Inventar
#7 erstellt: 14. Feb 2014, 13:42
Sowas wie Kabelbruch kann man wohl mal bei billigen Baumarktkabeln oder Beipackstrippen erleben. Aber zwischen dieser unteren Qualitätsstufe und überteuertem High End Kabeln liegt ein breites Spektrum an günstigen und gut verarbeiteten Kabel, mit denen man insbesondere bei digitaler Übertragung nichts falsch machen kann. Kein noch so teueres Kabel schafft es die übertragenen Nullen und Einsen so zu veredeln, das sie sich nach der Übertragung durch den DAC zu einem besseren Klang wandeln lassen.

Slati
Dietbert
Stammgast
#8 erstellt: 26. Feb 2014, 15:10
Es komm meistens anders. Ich habe mir das günstige XLR Kabel bestellt und M8PRE and die beiden M8700m verbunden. Bei eingeschalteten Geräten auf eine Quelle geschaltet, war ein leichtes Surren zu hören, da das Surren bei Verbindung mit Cinch nicht zu hören war, habe ich das XLR getauscht, ohne Erfolg. Nun habe ich das aus der unteren Voodookiste geholt und angeschlossen und das Surren ist weg. Kann es mir nicht erklären, Störeinflüsse soll es ja bei XLR nicht geben. Egal, das "billige Voodookabel" sitzt auch satter an der Kontakten, was soll´s, für den Preis behalte ich es jetzt. P.S.: Hören kann ich keinen Unterschied.


[Beitrag von Dietbert am 26. Feb 2014, 15:21 bearbeitet]
JULOR
Inventar
#9 erstellt: 26. Feb 2014, 15:27
Wer hätte das gedacht? In meiner Zeit als Hobbymusiker haben wir viele Auftritte und Aufnahmen gemacht und alles selbst verkabelt. ir hatten nie Probleme mit Kabeln - außer es war wirklich mal ein Stecker halb ab oder ein Kabelbruch durch ständiges rüberlaufen und fahren.

Zuhause habe ich allerdings auch 20€ - Oehlbach-Strippen aus der untersten Voodoo-Kiste. Sehen schick aus, sitzen satt. Aber einen Unterschied zu den Beipackstrippen kann ich nicht hören.

Technisch bin ich bei deinem Problem überfragt. Tut mir leid, wenn der Tipp soviel Ärger gemacht hat.
Amperlite
Inventar
#10 erstellt: 26. Feb 2014, 17:52

Dietbert (Beitrag #8) schrieb:
Es komm meistens anders. Ich habe mir das günstige XLR Kabel bestellt und M8PRE and die beiden M8700m verbunden. Bei eingeschalteten Geräten auf eine Quelle geschaltet, war ein leichtes Surren zu hören, da das Surren bei Verbindung mit Cinch nicht zu hören war, habe ich das XLR getauscht, ohne Erfolg.

Da wäre erst mal interessant, ob deine Geräte echt symetrisch übertragen, oder ob der XLR-Steckverbinder nur Blendwerk ist. Desweiteren schadet es nicht, die Pinbelegung zu kontrollieren. Gerade bei sog. "High End" Geräten gibts da gerne mal Überraschungen.
Dietbert
Stammgast
#11 erstellt: 26. Feb 2014, 20:54

Amperlite (Beitrag #10) schrieb:

Dietbert (Beitrag #8) schrieb:
Es komm meistens anders. Ich habe mir das günstige XLR Kabel bestellt und M8PRE and die beiden M8700m verbunden. Bei eingeschalteten Geräten auf eine Quelle geschaltet, war ein leichtes Surren zu hören, da das Surren bei Verbindung mit Cinch nicht zu hören war, habe ich das XLR getauscht, ohne Erfolg.

Da wäre erst mal interessant, ob deine Geräte echt symetrisch übertragen, oder ob der XLR-Steckverbinder nur Blendwerk ist. Desweiteren schadet es nicht, die Pinbelegung zu kontrollieren. Gerade bei sog. "High End" Geräten gibts da gerne mal Überraschungen.

Wenn die Belegung falsch wäre, wäre es bei dem anderen Kabel auch falsch übertragen worden. MF 8er Serie hat wirklich symmetrische Übetragung. Die Pinbelegung ist in der Tat von Hersteller zu Hersteller unterschiedlich, habe aber noch nie gehört, dass innerhalb eines Herstellers die Geräte unterschiedliche Belegung haben, wäre auch recht sinnfrei.


[Beitrag von Dietbert am 27. Feb 2014, 09:17 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche XLR Kabel
Hifigourmet am 03.03.2014  –  Letzte Antwort am 04.03.2014  –  6 Beiträge
XLR Kabel gesucht
sweepy75 am 12.01.2012  –  Letzte Antwort am 04.05.2012  –  39 Beiträge
Kaufberatung für schöne Kabel - XLR & Lautsprecher
Passivator am 31.12.2013  –  Letzte Antwort am 31.12.2013  –  8 Beiträge
preamp mit phono und XLR out
TheBigW am 30.12.2011  –  Letzte Antwort am 01.01.2012  –  10 Beiträge
Analog- und Digital-Kabel (Cinch) max. Länge: 1m
holli214 am 14.11.2011  –  Letzte Antwort am 14.11.2011  –  5 Beiträge
Analogen Stereoreceiver digital "machen"
SimonT am 12.12.2015  –  Letzte Antwort am 13.12.2015  –  5 Beiträge
kabel gesucht: cinch-xlr oder cinch-klinke
markus3 am 22.03.2005  –  Letzte Antwort am 25.03.2005  –  4 Beiträge
Digital Audio Yamaha RX-V430RDS
achimob54 am 14.08.2013  –  Letzte Antwort am 14.08.2013  –  4 Beiträge
CD-Player mit XLR
DaMirko am 28.01.2011  –  Letzte Antwort am 29.01.2011  –  7 Beiträge
Verstärker mit XLR Eingang
vfranky am 09.12.2015  –  Letzte Antwort am 09.12.2015  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Musical-Fidelity

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 102 )
  • Neuestes Mitgliedruebe14
  • Gesamtzahl an Themen1.345.629
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.668.900