Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Neue Kompaktanlage für alte Becker USA Lautsprecher (Marke Eigenbau?) benötigt!

+A -A
Autor
Beitrag
KAADJM
Neuling
#1 erstellt: 01. Apr 2014, 19:55
Hallo zusammen,

ich habe mich soeben neu in diesem Forum angemeldet und muss mich gleich einmal als "technik-doof" outen. Der folgende Beitrag könnte also durchaus amüsant werden

Ich besitze zwei alte Boxen, die Ende der 70er oder Anfang der 80er Jahre entstanden sein dürften (dem Innenleben nach zu urteilen im Bastelkeller). Sie waren ein Geschenk und deshalb ist der Wert der guten Stücke wahrscheinlich eher ein ideeller, als ein klanglicher. Bisher waren sie an eine ebenfalls alte Kompaktanlage von JVC angeschlossen und sie funktionierten sehr gut. Leider hat eben jene Kompaktanlage vor kurzem das zeitliche gesegnet, und nun muss ich mir eine neue zulegen, wobei ich unbedingt meine alten "Möhrchen" wieder nutzen möchte. Da ich wirklich keine Ahnung habe, womit ich es bei den Lautsprechern zu tun habe, stellt sich mir nun die Frage, ob ich beim Neukauf irgendetwas beachten muss (Ohm-Zahlen etc.)? Es wäre ja sehr schade, wenn entweder Boxen oder neue Anlage Schaden nehmen würden oder einfach nicht funktionierten.

Weil die Bennenung der einzelnen Bauteile für mich schon nicht so ganz einfach ist versuche ich einfach mal ein Bild hochzuladen und daran zu erläutern:
Alter Lautsprecher

Hoffe das hat geklappt.

Also, der runde untere Lautsprecher besitzt einen Durchmesser von 31 cm. Die Beschriftung lautet: Becker, East Durham N.Y. 1243, 912A 138 3480 ... ALU 8 (ist wahrscheinlich nur die Gerätenummer? Die Firma habe ich gegoogelt - die gibt es offenbar schon lange nicht mehr)

Die Hörner (heissen die so?) haben keinen Markennamen und sind oben mit HT-371 und unten mit MHT-391 gekennzeichnet.

Die High und Mid Range-Regler tragen die Beschriftung: Elcy LCC 8Ω, Electric Co. LTD

Tja, mehr kann ich dazu auch gar nicht sagen. Vielleicht kann mir ja dennoch jemand einen heissen Tip geben, was ich da dran hängen darf/ auf keinen Fall darf/ unbedingt muss...

Wie gesagt, ich hänge wirklich sehr an den alten Schätzchen und würde mich über jede Reaktion freuen.
Pro Forma schon einmal vielen Dank und ganz liebe Grüße!
baerchen.aus.hl
Inventar
#2 erstellt: 01. Apr 2014, 23:54
Hallo und willkommen im Forum,

nun, ich denke, Du must dir keine großen Gedanken machen. Wenn diese alten Schätzchen selbst von einer schwachbrüstigen Kompaktanlage für deine Anforderungen ausreichend angetrieben werden können, sind die Mindestanforderungen der Lautsprecher einen Verstärker ziemlich gering.

Soll die Anlage irgendetwas spezielles können? Sollen externe Geräte wie z.B. ein Plattenspieler angeschlossen werden, was darf der Spaß kosten. Muss es unbedingt eine Kompaktanlage sein? Darf es auch etwas Gebrauchtes sein oder ist neu ein muss?

Gruß
Bärchen


[Beitrag von baerchen.aus.hl am 02. Apr 2014, 00:02 bearbeitet]
KAADJM
Neuling
#3 erstellt: 02. Apr 2014, 06:10
Hallo Bärchen,

vielen lieben Dank für Deine schnelle Antwort. In Bezug auf Deine Fragen:
Nee, die Anlage muss nicht auch noch Kaffee kochen und die Wohnung durchsaugen können
Es geht mir primär darum wieder in irgendeiner Form Musik hören zu können (meine CD-Sammlung). Die Möglichkeit DVDs und MP3s abzuspielen wäre toll, muss aber absolut nicht sein. Wenn man, wie ich, solche Geräte gerne auch mal 20 Jahre und mehr nutzt, wäre es auch kein Manko, wenn man zukünftig auch externe Geräte anschließen könnte (wie etwa einen Plattenspieler).
Die Überlegung eine Kompaktanlage zu kaufen, beruht hauptsächlich auf der Tatsache, dass meine finanziellen Möglichkeiten momentan ziemlich eingeschränkt sind, und ich eben keine Ahnung davon, habe wie man sich eine brauchbare Anlage aus Einzelkomponenten zusammenbaut. Es wäre sowieso etwas gebrauchtes geworden, da es, wie gesagt, so günstig wie möglich sein soll.

Noch einmal vielen Dank und einen schönen Tag noch!

KAADJM
RocknRollCowboy
Inventar
#4 erstellt: 02. Apr 2014, 09:33
Dann benötigst du also erstmal einen CD-Player und einen Verstärker.
Wieviel darf es denn max. kosten?
Eine Zahl mit einem €-Zeichen dahinter wäre hier sinnvoll,

Deine PLZ wäre auch interessant, dann könnte man gebrauchte Geräte in Deiner Umgebung in den Ebay-Kleinanzeigen raussuchen.

Schönen Gruß
Georg

Edit:
Hast Du bereits einen DVD-Player?
Den kann man ja auch zum CD hören verwenden.


[Beitrag von RocknRollCowboy am 02. Apr 2014, 09:37 bearbeitet]
KAADJM
Neuling
#5 erstellt: 02. Apr 2014, 16:22
Hallo Georg,

ja, diese leidige Sache mit dem Geld - da wird es ein wenig unangenehm. Also momentan sind leider nicht mehr als 150 € drin. Da wird es wahrscheinlich sehr, sehr schwierig annehmbare Einzelkomponenten zu bekommen. Auch eine gebrauchte Kompaktanlage wird in dem Preissegment nicht die DeLuxe-Variante sein - das ist mir auch bewusst, aber nach meinem ersten Eindruck besteht da eher die Chance überhaupt etwas zu bekommen.
Ich wohne im Ruhrgebiet, d.h. im PLZ-Bereich 44, 45, 46 wäre eine Selbstabholung im Prinzip machbar.
Ja, einen DVD-Player besitze ich wohl, aber irgendwie habe ich das dumme Gefühl, dass dieser als nächstes den Dienst quittieren wird. (Aber tausend Dank für den Hinweis; vielleicht wäre es tatsächlich eine Option sich statt CD- einen DVD Player plus Verstärker zuzulegen.)

Der Spaß bei der Suche nach Objekten in diesem geringen Budgetrahmen ist wahrscheinlich eher gering einzuschätzen?
Wer mir aber dennoch Tips geben möchte (z.B. von welchen Marken man die Finger lassen sollte) - ich würde mich freuen.

Vielen Dank und herzliche Grüße,

KAADJM
RocknRollCowboy
Inventar
#6 erstellt: 02. Apr 2014, 18:09

Also momentan sind leider nicht mehr als 150 € drin

Das reicht für gute gebrauchte Geräte.

Schau mal selber in den Kleinanzeigen nach Marken wie Onkyo, Denon, Yamaha, Kenwood, Grundig, Technics, Pioneer, usw....

Schönen Gruß
Georg
darkstar23
Stammgast
#7 erstellt: 02. Apr 2014, 19:29
Hatte mal Becker Lautsprecher in meiner Jugend, vor 30 Jahren ... Die waren schon damals nix besonderes. Naja Wirkungsgrad sollte gut sein, Verstärker unkritisch und machen jede Menge Rabatz.

In Kleinanzeigen mal nach einen alten Hifi Turm suchen, der noch funktionstauglich ist

HIfi Turm
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Neue Lautsprecher für Kompaktanlage
Nokia6233 am 26.03.2015  –  Letzte Antwort am 26.03.2015  –  12 Beiträge
Neue Lautsprecher für Sony Kompaktanlage gesucht
Tigermoeter am 05.08.2010  –  Letzte Antwort am 10.08.2010  –  8 Beiträge
Kaufberatung für Lautsprecher benötigt
krautel37 am 25.01.2011  –  Letzte Antwort am 06.02.2011  –  5 Beiträge
Neue alte Lautsprecher?
vinbeeh am 26.12.2015  –  Letzte Antwort am 27.12.2015  –  10 Beiträge
Neue Lautsprecher für alte Boxen
jay411 am 23.08.2007  –  Letzte Antwort am 23.08.2007  –  3 Beiträge
Bessere Lautsprecher für Kompaktanlage
sTorm_! am 11.10.2010  –  Letzte Antwort am 11.10.2010  –  2 Beiträge
Kompaktanlage für Mutti gesucht!
Delinquent am 12.03.2015  –  Letzte Antwort am 12.03.2015  –  2 Beiträge
neue Lautsprecher für Denon F107 Kompaktanlage
m-a-r-t-i-n am 12.01.2015  –  Letzte Antwort am 25.02.2015  –  19 Beiträge
alte Lautsprecher zu neuer Kompaktanlage (welcher)?
2otto2 am 03.12.2010  –  Letzte Antwort am 05.12.2010  –  11 Beiträge
Lautsprecher eigenbau
jannik am 07.10.2003  –  Letzte Antwort am 07.10.2003  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Kaufberatung Stereo Widget schließen

  • Canton
  • Bose
  • Yamaha
  • Magnat
  • Klipsch
  • Heco
  • Elac
  • Denon
  • Dali

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 12 )
  • Neuestes MitgliedMike_the_Ripper
  • Gesamtzahl an Themen1.345.668
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.688