Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Empfehlung Kompaktanlage

+A -A
Autor
Beitrag
kuma9
Neuling
#1 erstellt: 30. Mai 2014, 17:25
Liebe HiFi-Spezialisten!

Ich bin dabei mir eine Kompaktanlage anzuschaffen, jedoch bin ich mir nicht sicher, für welche Marke bzw. welches Modell ich mich entscheiden soll und hoffe auf Eure geschätzten Hinweise, Tipps, Infos etc.

Meine Ansprüche sind nicht sehr groß, dennoch sind ein paar Dinge für mich esentiell:

- für 8Ohm-Lautsprecher geeignet
- mit Antenneneingang (koaxial = UPC)
- mit iPhone-Dock
- wenn möglich in weiß
- Fernbedienung


CD-Laufwerk muss nicht unbedingt sein, da ich sie meist für Radio bzw. iPhone-Musik verwenden werde.

Vielen Dank für Eure Hilfe,
liebe Grüße

Kuma.
Fanta4ever
Inventar
#2 erstellt: 02. Jun 2014, 10:30
Hallo Kuma,

Denon RCD-N8

LG Beyla
Tywin
Inventar
#3 erstellt: 02. Jun 2014, 10:46
Hallo Kuma,

den ersten Punkt kannst Du streichen. Alle Kompaktanlagen (ohne Röhrenendstufe) sind immer auch für 8 Ohm (oder mehr Ohm) Boxen geeignet. Problematischer wird es vielleicht mit 4 Ohm Lautsprechern, da dann mehr Strom fließt.

Bei 0 Ohm Boxen würde sehr viel Strom fließen und das nennt sich dann Kurzschluss.

Bei einem höheren Widerstand (Impedanz) der Lautsprecher verringert sich nur die zur Verfügung stehenden Verstärkerleistung.

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 02. Jun 2014, 14:33 bearbeitet]
kuma9
Neuling
#4 erstellt: 02. Jun 2014, 14:15
... vorige Antwort war nicht für Dich sorry, hab mich verklickt

Nun zu Deiner ebenfalls sehr hilfreichen Antwort:

das mit den OHMs (Anlage vs. Lautsprecher) hab ich noch nie so richtig kapiert. Außerdem liest man in diversen Foren im Internet immer auch gegenteiliges (z. B. dass man darauf achten soll, dass die Anlage die gleichen Ohm hat wie die LS etc.). Das verwirrt einem als Laie schon etwas, daher hab ich diesen Punkt auch in meine 'Wunschliste' zwecks Kaufberatung aufgenommen. Dank Dir hab ich nun die Bestätigung, dass ich meine 8-Ohm-LS verwenden kann und die von 'Beyla' vorgeschlagene Denon werde ich mir genauer ansehen.

Vielen Dank nochmal, schönen Tag,

Kuma.
kuma9
Neuling
#5 erstellt: 02. Jun 2014, 14:17
Danke 'Beyla' für die Kaufempfehlung. Die Rezensionen in Amazon klingen auch mehrheitlich sehr gut, jetzt werde ich mir die Denon noch live ansehen und dann, so wie es mein Gefühl sagt, auch bestellen.

Herzlichen Dank und einen schönen Tag wünscht Dir

Kuma.
Fanta4ever
Inventar
#6 erstellt: 02. Jun 2014, 14:47
Gern geschehen

LG Beyla
Tywin
Inventar
#7 erstellt: 02. Jun 2014, 14:48
Hallo Kuma,

das Folgende wird für die meisten Menschen irrelevant sein. Trotzdem kann es nach meiner Meinung nicht schaden, wenn man davon gelesen hat:

Nach meinen Erfahrungen sind die beigefügten Denon Lautsprecher SC-F109 ziemlich gute Lautsprecher, die sich auch vor weit teureren Lautsprechern nicht verstecken müssen.

Gut klingen sie in meinen Ohren aber nur auf Ständern und wandfern mit reichlich Freiraum im Stereodreieck aufgestellt. Bei relativ leisem Hören, spielt das aber keine sonderlich große Rolle. Falls man bei geeigneter Software wirklich "Hinhören" will, kann das aber wichtig sein.

Wenn diese Lautsprecher an einem kräftigeren Verstärker betrieben werden, dann ist auch ein kräftigerer dynamischerer Klang möglich. Mit schwachen Einsteigerverstärkern (wie dem DRA-F109) können diese Lautsprecher nicht ausgereizt werden. Mit dem DRA-F109 geht zwar laut, aber dann nicht mehr wirklich schön.

Bitte nimm das nicht als Abraten vom Kauf, sondern als Tip. Für den Fall, dass Du Blut lecken solltest und auch mal "nur gut Musik hören möchtest". Dazu "muss" man nicht viel Geld ausgeben, aber sich ein wenig mit der Sache beschäftigen.

Hier noch ein paar Grundlageninfos die vielleicht auch Dich interessieren:

http://www.hifiaktiv.at/?page_id=177
http://www.hifiaktiv.at/?page_id=192
http://www.audiophysic.de/aufstellung/regeln.html

VG Tywin
kuma9
Neuling
#8 erstellt: 02. Jun 2014, 15:33
Hi Tywin!

Unglaublich - dein Wissen ist ja unwahrscheinlich! Vielen Dank, werd mir die Artikel durchlesen und dann handeln.

Liebe Grüße

Kuma.
Fanta4ever
Inventar
#9 erstellt: 02. Jun 2014, 16:08

Unglaublich - dein Wissen ist ja unwahrscheinlich!

Stimmt, ich kann es auch nur mit Mühe glauben
LG Beyla
smutbert
Stammgast
#10 erstellt: 03. Jun 2014, 10:14
Hallo,

mit den Denon SC-F109 (und den restlichen Komponenten dieser Kompaktanlage) bin ich auch sehr zufrieden und die RCD-N8 hätte ja soweit ich weiß quasi denselben Verstärker eingebaut. Sehr interessant finde ich auch die Pioneer X-HM71/81.

Aber eigentlich fühle ich mich gar nicht befähigt hier bei der Kaufberatung mitzuhelfen, sondern wollte nachfragen wie das hier genau gemeint ist:

Tywin (Beitrag #7) schrieb:
[…] Denon Lautsprecher SC-F109 […]
Wenn diese Lautsprecher an einem kräftigeren Verstärker betrieben werden, dann ist auch ein kräftigerer dynamischerer Klang möglich. Mit schwachen Einsteigerverstärkern (wie dem DRA-F109) können diese Lautsprecher nicht ausgereizt werden. Mit dem DRA-F109 geht zwar laut, aber dann nicht mehr wirklich schön.
[…]

Ich meine, wenn man so laut aufdreht, dass die Dynamik vom Verstärker begrenzt wird, dann muss er doch ohnehin schon fürchterlich verzerren/clippen? Oder hast du mit „nicht mehr wirklich schön“ etwas anderes gemeint?

Bitte entschuldige Kuma, dass ich mit dieser Frage so hereinplatze, aber es interessiert mich einfach.

lg smutbert
Tywin
Inventar
#11 erstellt: 03. Jun 2014, 11:00
Hallo Smutbert,


Ich meine, wenn man so laut aufdreht, dass die Dynamik vom Verstärker begrenzt wird, dann muss er doch ohnehin schon fürchterlich verzerren/clippen? Oder hast du mit „nicht mehr wirklich schön“ etwas anderes gemeint?


je mehr ein Verstärker gefordert wird, desto mehr Verzerrungen treten auf und das klingt dann nicht mehr - wirklich - schön. Gerade kleine Lautsprecher brauchen - zumeist - für HiFi-gerechte Lautstärken reichlich Verstärkerleistung und Stromlieferfähigkeit. Insbesondere bei guter - nicht stark komprimierter (Loudness-war) - Musik, für den Tiefton und eine insgesamt klare dynamische Wiedergabe.

Wenn man aber nicht "versucht" (Es bleibt bei HiFi meist bei dem Versuch) Instrumente und Stimmen in Lautstärken zu hören, die z.B. bei einem unplugged Livekonzert vorkommen, ist das natürlich nicht relevant. Dann reichen z.B. auch kleine Tripaths mit 2x15 Watt für z.B. die Denon Lautsprecher bei Hintergrundmusik. Die mitgelieferten Verstärker decken den normalen Bedarf von Nutzern solcher kleinen Anlagen mehr als ab.

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 03. Jun 2014, 11:16 bearbeitet]
smutbert
Stammgast
#12 erstellt: 03. Jun 2014, 19:37
Danke für die Aufklärung.
Fanta4ever
Inventar
#13 erstellt: 03. Jun 2014, 19:42

Die mitgelieferten Verstärker decken den normalen Bedarf von Nutzern solcher kleinen Anlagen mehr als ab


Danke für die Aufklärung

Da schließe ich mich gerne an, das hat mich auch aufgeklärt.

LG Beyla
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kompaktanlage
Neo092 am 21.10.2008  –  Letzte Antwort am 21.10.2008  –  2 Beiträge
Kompaktanlage für Phono, CD, Radio und Smartphone
foben am 02.01.2016  –  Letzte Antwort am 03.01.2016  –  4 Beiträge
Kompaktanlage mit Ipod-Dock
jfk1987 am 12.12.2011  –  Letzte Antwort am 16.12.2011  –  8 Beiträge
Welche Kompaktanlage für Garage?
wernherr2 am 19.07.2014  –  Letzte Antwort am 19.07.2014  –  5 Beiträge
Kompaktanlage
Jackomobile am 31.12.2009  –  Letzte Antwort am 06.01.2010  –  11 Beiträge
Kompaktanlage für wenig Geld
T0m93 am 22.02.2013  –  Letzte Antwort am 25.02.2013  –  20 Beiträge
Kompaktanlage
schubidubap am 01.03.2008  –  Letzte Antwort am 03.03.2008  –  6 Beiträge
Kompaktanlage
sub am 23.03.2003  –  Letzte Antwort am 24.03.2003  –  7 Beiträge
"Kompaktanlage"
Made_in_Essen am 12.12.2008  –  Letzte Antwort am 12.12.2008  –  4 Beiträge
Suche Kompaktanlage aber welche?
Brausepulver am 02.12.2006  –  Letzte Antwort am 09.12.2006  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Denon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 30 )
  • Neuestes MitgliedAroena
  • Gesamtzahl an Themen1.345.209
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.661.151