Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Minidsp oder Antimode 8033?

+A -A
Autor
Beitrag
drstraleman2
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 31. Aug 2014, 21:15
Nun dies ist meine Frage da ich auf ein 2.1 System aufrüste und ich gerne etwas gegen meine raummoden machen würde, frage ich mich welches System das bessere ist.

Das Antimode macht alles automatisch aber es lässt sich auch leider nichts selber einstellen.
Der minidsp ist dafür konfigurierbar, muss aber natürlich mit den entsprechenden Daten gefüttert werden.

Welches der beiden Geräte ist für mein Vorhaben wohl besser geeignet?
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 31. Aug 2014, 22:46
Moin

Dazu müsste man mal wissen welchen 2.1 System und welchen Verstärker Du benutzt....

Der MiniDSP hat mMn den Vorteil das er je nach Plug In eine Frequenzweiche an Bord
hat und man die Lsp. und den Subwoofer an die Gegebenheiten anpassen kann, das
erfordert allerdings Mess Equipment und einen gewissen Durchblick was die Materie angeht.

Glenn
drstraleman2
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 01. Sep 2014, 04:06
Nubert 481 und SVS PB 1000.

Marantz sr5008 an dieser angeschlossen ist eine Onkyo Endstufe M5060 R.

Deswegen würde ich wohl auch eher zum Minidsp tendieren weil ich damit auch gleichzeitig mich in die Materie einarbeiten kann.

Bzw ich wollte mir ja den Minidsp 2x4 kaufen.
Dieser hat ja 2 Eingänge, über diesen kann ich ja dann nur den Sub laufen lassen. Mehr Anschlüsse für eine weitere Quelle hat dieser ja nicht. Oder irre ich mich da.?


[Beitrag von drstraleman2 am 01. Sep 2014, 04:20 bearbeitet]
Beni99
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 01. Sep 2014, 05:09
Hallo

Dieser hat ja 2 Eingänge
Das ist richtig. Du könntest aber das
MiniDSP Advanced 21 Plugin verwenden. Das Sub- Signal wird dann aber von diesem bereit gestellt, nicht von Deinem AVR.

Gruss
Beni
drstraleman2
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 01. Sep 2014, 06:35
Ich verstehe gerade noch nicht so ganz wie das funktionieren soll.

Bitte um Erklärung
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 01. Sep 2014, 06:44
Moin

Nun, der Marantz hat ja schon eine Frequenzweiche verbaut, genauso wie ein durchaus ordentliches Einmess System,
auch wenn das XT32 je nach Gegebenheiten und Voraussetzungen nochmal eine Schippe drauflegen kann, daher lässt
sich mit dem AVR schon einiges anfangen, in wie weit der MiniDSP oder ein Antimode das Ergebnis noch verbessern
muss man daher ausprobieren, die vorhandene Basis und der Anwender tragen auch ihren Teil dazu bei, deshalb macht
es mMn Sinn beide Varianten zu kaufen und ausgiebig in allen Variationen und Konstellationen am Objekt zu testen.

Wenn es Dir nur um Stereo geht und ein Surround Ausbau nicht geplant ist, macht es mMn Sinn die 2.1 Funktion des
MiniDSP zu nutzen, zu dem halte ich dann den AVR als Steuerzentrale für etwas oversized, vor allem wenn man diesen
noch um einen DSP erweitern möchte/muss, aber um das zu beurteilen, fehlen uns natürlich wichtige Informationen.

Sollte aber ein 5.1 System auf dem Zettel stehen, würde ich den Subwoofer auf jeden Fall am LFE Eingang des AVR
betreiben, insgesamt ist man mit dem MiniDSP um einiges flexibler als mit dem Antimode, aber die Anwendung ist
auch erheblich aufwändiger, daher sollte man sich beide Systeme kaufen und ausgiebig testen, es kann Dir hier nämlich
keiner sagen welcher der beiden Varianten das beste Ergebnis bei Dir abliefern wird, as ist von vielen Faktoren abhängig.

Glenn
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 01. Sep 2014, 06:47

drstraleman2 (Beitrag #5) schrieb:
Ich verstehe gerade noch nicht so ganz wie das funktionieren soll.

Bitte um Erklärung :)


Sei mir nicht böse, aber wenn Du nicht mal die Basis des MiniDSP verstehst, ist das Antimode sicherlich
die bessere Lösung für Dich, hast Du dich denn mal mit den Möglichkeiten/Plug In des Mini DSP befasst
bzw. die BDA heruntergeladen, vermutlich nicht, ansonsten würdest Du die Frage nicht stellen, das ist aber
die Grundvoraussetzung um dieses System überhaupt zu begreifen und später bedienen zu können.

Glenn
Eminenz
Inventar
#8 erstellt: 01. Sep 2014, 06:52
Für miniDSP brauchts zwingend dann Messequipment, Ahnung von REW und dann noch paar Stunden Zeit.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 01. Sep 2014, 06:57
Darauf habe ich schon bei meiner ersten Post hingewiesen....

Du hast das ja gerade hinter Dir.....

Wenn man das technische Verständnis, die Zusammenhänge und Sprachkenntnisse in Englisch
nicht mitbringt, denke ich nicht das man auf Dauer mit dem MiniDSP glücklich wird bzw. das
Gerät so eingestellt bekommt ohne den Klang insgesamt zu verschlimmbessern, für solche Fälle
gibt es halt das Antimode, ist zwar um die 100€ teurer, dafür aber nahezu "Plug an Play" fähig.

Glenn
Eminenz
Inventar
#10 erstellt: 01. Sep 2014, 07:05

GlennFresh (Beitrag #9) schrieb:
Du hast das ja gerade hinter Dir.....


Ja.. wobei miniDSP an sich einfacher war als gedacht. Was mich beschäftigt hatte war REW....
drstraleman2
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 01. Sep 2014, 07:16

GlennFresh (Beitrag #7) schrieb:

drstraleman2 (Beitrag #5) schrieb:
Ich verstehe gerade noch nicht so ganz wie das funktionieren soll.

Bitte um Erklärung :)


Sei mir nicht böse, aber wenn Du nicht mal die Basis des MiniDSP verstehst, ist das Antimode sicherlich
die bessere Lösung für Dich, hast Du dich denn mal mit den Möglichkeiten/Plug In des Mini DSP befasst
bzw. die BDA heruntergeladen, vermutlich nicht, ansonsten würdest Du die Frage nicht stellen, das ist aber
die Grundvoraussetzung um dieses System überhaupt zu begreifen und später bedienen zu können.

Glenn

Ich verstehe die Basis, ich weiß auch was dieses Gerät macht. Und mein Englisch ist gut.
Die Frage zielte darauf ab wie das mit den Eingängen gehandhabt wird.

Es hat 2 Eingänge, der Sub Ausgang meines AVR beinhaltet auch 2 Anschlüsse, nun fragte ich mich halt, da ich dann beide Eingänge Belege, wie dieses MiniDSP Advanced 21 Plugin dann die Lautsprecher benutzen kann.

Ich meine es reicht ja auch ein Anschluss, aber trotzdem würde dann immer noch ein Eingang fehlen, da ich ja den linken und rechten Kanal habe.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 01. Sep 2014, 07:17
Was logisch ist, da alle DSP im Grunde eine ähnliche Basis bzw. Prinzip verfolgen
und Du dich ja nun schon seit längerem damit beschäftigst, die dazugehörige bzw.
benötigte Software bringt aber meist eine eigene Philosophie mit.

Glenn
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 01. Sep 2014, 07:24
Wenn Du das 2.1 Plug In nutzen willst, musst Du den MiniDSP am Front Pre Out des Marantz anschließen, an die
frei konfigurierbare Ausgänge kommt dann jeweils die Endstufe für die 481 und an den/die anderen Ausgänge der
Subwoofer, der LFE Ausgang des AVR bleibt bei der Konfiguration außen vor, ist doch eigentlich logisch oder?

Steht auch alles in der BDA die man kostenlos herunterladen kann, was man zwecks Info und Verständnis auch immer vor
dem Kauf machen sollte, so kauft man nicht die Katze im Sack und weis genau was einem erwartet bzw. was das Gerät kann.

Glenn
drstraleman2
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 01. Sep 2014, 08:23
Und über dem minidsp kann ich dann auch die Trennfrequenz einstellen.

Das hört sich doch schon gut an.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
PreOut Stereo Verstärker wegen Antimode 8033 gesucht
Dj_GerarD am 18.04.2013  –  Letzte Antwort am 19.04.2013  –  12 Beiträge
Minidsp vs Denon X4000
launger am 03.02.2014  –  Letzte Antwort am 15.02.2014  –  18 Beiträge
AVR oder Stereo mit Antimode 2.0
Wolfman76 am 04.11.2013  –  Letzte Antwort am 13.11.2013  –  48 Beiträge
Elac SUB 2050 (oder Alternativen) für KEF LS50 Speaker
soho0711 am 04.04.2016  –  Letzte Antwort am 04.04.2016  –  3 Beiträge
All-in-one AVM, Cyrus oder ?
Quo am 04.01.2016  –  Letzte Antwort am 30.05.2016  –  21 Beiträge
2.0 oder 5.1 oder oder oder?
Jotess71 am 28.12.2012  –  Letzte Antwort am 28.12.2012  –  7 Beiträge
Heco oder Canton oder ..???
saturn am 21.01.2003  –  Letzte Antwort am 21.01.2003  –  2 Beiträge
Canton oder Focal oder ???
MarkusR am 21.08.2004  –  Letzte Antwort am 24.08.2004  –  3 Beiträge
Bose oder Teufel oder .
-Tristan- am 05.03.2009  –  Letzte Antwort am 10.03.2009  –  87 Beiträge
AK100 oder AK120? Oder?
Chris... am 22.11.2013  –  Letzte Antwort am 23.11.2013  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • SVS

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 109 )
  • Neuestes Mitgliedschulz3633
  • Gesamtzahl an Themen1.345.313
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.663.042