Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


PreOut Stereo Verstärker wegen Antimode 8033 gesucht

+A -A
Autor
Beitrag
Dj_GerarD
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 18. Apr 2013, 16:40
Wie der Titel schon sagt suche ich einen Pre Out Stereo Verstärker.
Den Pre Out Anschuss brauche ich für die Antimode 8033c.

[b]Könnt ihr mir einen sehr guten Stereo Verstärker mit einem Pre Out empfehlen ? (bis ca 400€)
Kann auch gebraucht sein! Punch im Bass,Dynamic und ein guten Hochton muss er haben. Damals hat man sowas noch für kleineres Geld bekommen.


Schon getestet und wieder verkauft habe ich;

Denon PMA 700AE-----------------------(zu Hell und zu wenig Kick im Bass)
Harman Kardon HK980------------------(guter Bass,schlechter Hochton u. Trafo brummen) 970er ist besser.
NAD 326BEE--------------------------------(zu trockener Bass und zuwenig Dynamic, sonst sehr gut)
Yamaha RX-V371----(AVR)-------------(tolle Film Effekte, total schlechter Stereo)

Meine nicht Pre Out Verstärker hören sich alle viel besser an.

AIWA XA-006-------------(Alles Super)
UHER UA-140------------(Alles Super)
UHER LA 1200-----------(Nur Endstufe)
Habe gehört die Yamaha AX Reihe soll super sein, aber leider kein Pre Out!

Anschließen wollte ich so; Info: Alle Bilder aus Google

Pre Out Adapter



EDIT: Habe eine Möglichkeit gefunden. Es ist ein Spannungsreduzierer sieht so ähnlich aus.


Anlage:
Dali Zensor 1


Nubert AW441 auf Granit Platte + Oehlbach Spikes S2000


Antimode 8033c



Antimode Ergebnisse aus Google gefischt;




Nochmal die Frage; Könnt ihr mir einen sehr guten Stereo Verstärker mit einem Pre Out empfehlen ?
Der sollte sich so gut anhören wie die alten Verstärker.


Würde mich sehr über eure Erfahrungen, Empfehlungen freuen.
Danke im voraus


[Beitrag von Dj_GerarD am 18. Apr 2013, 20:11 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 18. Apr 2013, 16:55
Moin

Wenn Du eine Uher Endstufe hast, warum willst Du dann einen Vollverstärker?

Wie wäre es denn mit einem Vorverstärker:

Advance Acoustic MPP 202 neu ca. 250€
ProJect Pre Box SE neu ca. 300€

oder gebraucht:

http://kleinanzeigen...-172-5324?ref=search

Wenn Du auf eine FB verzichten kannst, ist die Auswahl an gebrauchten Geräten natürlich größer!

Saludos
Glenn
Dj_GerarD
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 18. Apr 2013, 17:07
Habe bis auf mein Aiwa XA-006 alle Verstärker verkauft.
Die LA1200 hätte ich vielleicht behalten sollen.

Mein XA-006 ist echt super, aber wie gesagt leider kein Pre Out.
Suche aber auch leider eine Komplett Lösung;

hat schonmal wer die
Yamaha A-S300,A-S500 Serie getestet ?

oder den
Marantz PM7004

Viele sagten der NAD 326BEE sei besser,dieser hatte leider ein zu trockenen Bass.
Ich verzweifel langsam bei der Suche.


Der Advance Acoustic MPP 202 gefällt mir. Unterscheidet sich die Qulität der Vorverstärker ? oder kann ich da irgendeinen nehmen. Gibt es vielleicht noch Alternativen ?

Nochmal Danke für die Antwort


[Beitrag von Dj_GerarD am 18. Apr 2013, 17:13 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 18. Apr 2013, 17:38

Dj_GerarD (Beitrag #3) schrieb:

hat schonmal wer die
Yamaha A-S300,A-S500 Serie getestet ?


Die haben mMn eine keine besonders gute Verarbeitungsqualität!


Dj_GerarD (Beitrag #3) schrieb:

Marantz PM7004


Ein ordentlicher Verstärker, wenn Du ihn für 400€ neu bekommst,
wenn Du gebraucht so viel bezahlen musst, halte ich ihn für zu teuer.


Dj_GerarD (Beitrag #3) schrieb:

Der Advance Acoustic MPP 202 gefällt mir. Unterscheidet sich die Qulität der Vorverstärker ? oder kann ich da irgendeinen nehmen. Gibt es vielleicht noch Alternativen ?


Der Advance Acoustic MPP 202 ist ein Vorverstärker, dazu bräuchtest Du also noch eine Endstufe, der Vollverstärker wäre der MAP 101!

Weitere interessante Vollverstärker mit Sub Pre-Out:

Onkyo A 9030 oder A 9050
Teac A-H01 (hervorragende Haptik und Digital Eingänge)
System Fidelity SA 300 SE (fürs Geld bekommt man viel Verstärker und eine gute Haptik)

Das wären jetzt so die Verstärker in der Preisklasse nach denen ich mich umsehen würde,
wobei ich den Teac A-H01 vom Gesamtpaket in Bezug auf den Preis noch am besten finde,
wobei ich den System Fidelity für den Preis von nur 249€ auch noch ganz interessant finde.
Nach dem Klang darfst Du mich nicht fragen, ich denke halt etwas anders darüber, aber ich
will hier keine weitere Diskussion dies bzgl. anzetteln, letztendlich ist es eh deine Entscheidung.

Saludos
Glenn
Dj_GerarD
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 18. Apr 2013, 17:54
Jetzt muss ich leider doch nach der Soundqualität fragen, denn die ist mir am wichtigsten.
Vielleicht kennt ja jemand anders einer dieser Verstärker;

Onkyo A 9050
Teac A-H01
System Fidelity SA 300 SE
Marantz PM7004

oder noch mehr Alternativen ?
bin für alle Tipps dankbar!!!

Wenn ein Pre Out Adapter die Qualität hätte, wäre alles ganz einfach.
Kennt ihr vielleicht eine andere Lösung, oder ein besseren Adapter ?

Bis jetzige Lösung;
Vorverstärker + Endstufe
Vollverstärker
Adapter
Anderer Subwoofer (XTZ 99w10.16 oder JAMO 660, denke die machen den selben Stess)
Umzug ( wegen Raummoden dröhnen in eine größere Wohnung)


[Beitrag von Dj_GerarD am 18. Apr 2013, 18:01 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 18. Apr 2013, 18:12

Dj_GerarD (Beitrag #5) schrieb:

Vielleicht kennt ja jemand anders einer dieser Verstärker;


...und was soll das bringen?

Du siehst ja was dein Umzug verändert hat, jetzt stell Dir einfach vor, wie
unterschiedlich sich dann noch ein komplett anderes Lsp. Setup auswirkt.

Ein anderer Subwoofer wird die vorhanden Moden ähnlich anregen wie
der jetzige, von daher glaube ich kaum, das der Tausch des Subwoofers
dich weiter bringt, aber ich bin kein Hellseher, Aufklärung kann nur ein
Test in den eigenen 4 Wänden bringen.
Der XTZ bietet allerdings ein paar Anpassungsmöglichkeiten die hilfreich
sein könnten, aber ob das wirklich weiter hilft, das Antimode bietet aber
deutlich mehr Möglichkeiten.

Ich würde aber noch eine ganz andere Variante in Betracht ziehen, dann
kannst Du dir womöglich das Antimode sparen und die Einmessung gilt
nicht nur für den Subwoofer.
Ein AVR wie der Onkyo 818 bietet ein exzellentes Einmess System und
hat auch noch ein paar andere Dinge an Bord, mit denen Du den Klang
an deinen Geschmack anpassen kannst.
Ähnliches gibt es auch von Pioneer und Yamaha, Marantz und Denon
hinken in der Preisklasse etwas hinterher.

Saludos
Glenn
Dj_GerarD
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 18. Apr 2013, 19:11
Habe schonmal den Yamaha RX-V371, dieser bot mir auch solche Möglichkeiten. Der Verstärker war aber im Stereo Modus nicht zu gebrauchen. Der Klang war ähnlich wie von einem Radio Tunner. Der Hochton verfälscht u. die Bässe Tief, jedoch wenig Kick u. Punch. In den Film Effekten habe ich mich damals aber verliebt, trotz 2.1, konnte er einen guten Raum füllen. Die Effekte gingen hin und her wie bei einem simulierten 5.1 System.

Ich würde keinen AV-Receiver in betracht ziehen, weil der Sound immer leicht verfälscht ist. Bis jetzt haben alle meine neuen Geräte nur Probleme gemacht. Ich fühle mich in der Preisklasse bis 500€ total verarscht.
Normalerweise müssten Verstärker von 500€ die Technik von 700DM damals eingeholt haben.

Vielleicht hilft ja ein Bild von meinem Zimmer;



[Beitrag von Dj_GerarD am 18. Apr 2013, 20:07 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 18. Apr 2013, 19:38
Also, wenn ich sehe welche Arbeitsbedingungen Du deiner Anlage bietest und mir
dann etwas von Verstärkerklang erzählen willst, dann brauchen wir gar nicht weiter
darüber zu diskutieren, der größte Klangverfälscher ist dein Raum usw.

Du wirst doch nicht allen ernstes einen Yamaha RX V 371 mit einem Onkyo 818
vergleichen wollen, ich glaube aber doch....
Die Technik bei Stereo Verstärkern hat sich nicht wesentlich verändert, das ist
schon seit vielen Jahren ausgereift.

Also ich kann Dir nicht mehr helfen, da deine Probleme ganz sicher nicht beim
Verstärker liegen, auch wenn du daran glaubst, bei dir sind ganz andere Dinge
im Argen.

Mal sehen was die Kollegen dazu sagen, sofern nicht die meisten im Vorfeld
schon resigniert haben...

Saludos
Glenn
Dj_GerarD
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 18. Apr 2013, 20:07
Das klingt echt hart, aber was heutzutage für 500€ zu haben ist, ist Müll. Ich habe schon im Wohnzimmer
eine bessere Anlage mit einer besseren Aufstellung. Für diesen kleinen Raum (Privat Ecke) möchte ich trotzdem ein bischen Sound schaffen. Ich bedanke mich trotzdem bei dir für deine Hilfsbereitschaft, davon lebt so ein Forum.
Ich habe ein wenig rum telefoniert und konnte das Poblem jetzt mit einem Spannungsreduzierer lösen.

Achja die Dali Zensor 1 können wandnah spielen und das der RX-V371 totaler schrott ist, konnte ich selber auch feststellen. Habe nur Subwoofer Probleme.

Wenn jemand schonmal den
UHER UA 140
UHER/PALLADIUM LA 1200
oder AIWA XA-006
gehört hat, dann weiß er das die Teile wie Verstärker klingen, die heutzutage sogar noch viel kosten.

Die Technik der Stereo Verstärker ist gereift, oder sogar stehen geblieben, aber es wird immer noch nichts günstigeres hergestellt in selber Qualität wie vor 20 oder 30 Jahren.

Ein gutes Beispiel ist der NAD 326BEE
Der NAD ist nicht schlecht, aber sein Geld auch nicht Wert.
Und das sind erst recht nicht die
PMA720AE
HK970/980
usw.


[Beitrag von Dj_GerarD am 18. Apr 2013, 20:50 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#10 erstellt: 18. Apr 2013, 20:42
Hallo,

Vollverstärker mit Pre Out und Gewährleistung Denon PMA-1055R

Gruß Karl
Dj_GerarD
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 18. Apr 2013, 20:53
Vielen Dank,
ist der 1055er auch Hell abgestimmt wie der 700er?
Hast du den vielleicht schonmal gehört ?
Fanta4ever
Inventar
#12 erstellt: 19. Apr 2013, 04:47
Nein, ich habe den noch nicht gehört.

Ich glaube auch nicht daran, das Verstärker Hell, Dunkel, oder sonst irgendwie abgestimmt sind.
Wenn die Leistung und Stromversorgung für die angeschlossenen LS passen, sind die "Unterschiede" imho nicht nennenswert.

Das ist natürlich nur meine Meinung.

Gruß Karl
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Minidsp oder Antimode 8033?
drstraleman2 am 31.08.2014  –  Letzte Antwort am 01.09.2014  –  14 Beiträge
Stereo Verstärker für PreOut
M82 am 27.02.2013  –  Letzte Antwort am 02.03.2013  –  3 Beiträge
(klassischer?) Stereo-Verstärker gesucht
hasustyle am 30.03.2011  –  Letzte Antwort am 31.03.2011  –  11 Beiträge
Stereo Lautsprecher + Verstärker gesucht
lionext am 23.10.2012  –  Letzte Antwort am 29.12.2012  –  24 Beiträge
Suche Stereo Verstärker mit Sub PreOut
worapp am 23.07.2008  –  Letzte Antwort am 23.07.2008  –  8 Beiträge
Stereo Kombination gesucht
Thrice28 am 25.09.2011  –  Letzte Antwort am 29.09.2011  –  19 Beiträge
Stereo Verstärker gesucht
Tierlieb am 20.04.2003  –  Letzte Antwort am 21.04.2003  –  3 Beiträge
Stereo-Verstärker gesucht
NeW-MünCHneR am 19.01.2004  –  Letzte Antwort am 21.01.2004  –  16 Beiträge
stereo-verstärker gesucht
hesse_impi am 21.12.2004  –  Letzte Antwort am 22.12.2004  –  8 Beiträge
Stereo Verstärker gesucht
Klangpurist am 27.12.2004  –  Letzte Antwort am 29.12.2004  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dali
  • Denon
  • Yamaha
  • Harman-Kardon
  • Pro-Ject
  • Onkyo
  • Advance Acoustic
  • Teac

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 112 )
  • Neuestes MitgliedDarino78
  • Gesamtzahl an Themen1.345.911
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.814