Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


zum lernen: Stereo Teilaktiv, 6 Kanäle, DSP

+A -A
Autor
Beitrag
Wolf.Im.Schafspelz
Stammgast
#1 erstellt: 14. Okt 2014, 23:22
Hallo Zusammen,

bin ich hier richtig? Es soll ja Stereo werden...
Hinweis: Richtig spannend wirds erst ab Punkt 4.

1. Vorgeschichte:
- meine Endstufe (Fame A 400 MK2) hat sehr früh (Sonntag) das zeitliche gesegnet und soll repariert werden
- ich wollte eigentlich jetzt noch eine zweite Endstufe (T-amp S75) und ein MiniDSP kaufen
- nach dem Studium eine 6 Kanal Vorstufe (AVR/Whatever) mit vielen Eingängen besorgen (denn das nervt bei den PA Endstufen ziemlich)
- viel später eine img dsm260
- dann 3 Wege vollaktiv Stereo betreiben... und bis dahin noch viel Erfahrung sammeln

2. Aktuell realistisch:
- jetzt eine Vorstufe (einen AVR) kaufen
- ich habe noch ein Mivoc AM80, das würde ich erstmal als Subwooferverstärker und Frequenzweiche nehmen (wobei das ja auch der AVR machen kann)
- sobald die Endstufe repariert ist ein MiniDSP 2x4 Balanced besorgen (das kann 2-3 Monate dauern) und als Weiche für "Subs" + Sats benutzen und natürlich equalizen / testen / probieren

3. Derzeit vorhanden:
- Needles mit Wavecor FR090WA01 (nicht mehr im Plan)
- demnächst ein paar Strassacker ARAS (geschlossen gebaut, sind fast fertig)
- in den kommenden Monaten einen Mivoc AWX 184 GHP bauen, später ggf. einen zweiten
- das ganze als quasi 3 Wege Stereo mit knackigem Nichtklang
- eine Soundkarte (NI Komplete Audio 6) ist vorhanden
- das Messmikrofon (Behringer ECM8000, noch unkalibriert) + Zubehör sind heute angekommen, Samstag bestellt... nun kann ich es nicht testen *grrr* auch REW habe ich mir schon angesehen

4. Klappt das grundsätzlich erstmal so?

Vorstufe (AVR) an:
- 2 Kanäle: Endstufe (Fame A400) oder AM 80
- 2 Kanäle: Strassacker Aras geschlossen
(2 Kanäle Reserve für später 3 Wege vollaktiv)
irgendwo dazuwischen: demnächst MiniDSP 2x4 Balanced (bzw. später DSM260)

5. Ansprüche an die Vorstufe:
- Optische / Koax Eingänge, mehr = besser
- Internetradio
- Plug and Play / Fernbedienung für meine Süße
- HDMI Eingänge, die Auflösung ist mir Wurst, es sei denn ich bekomme sie "fast gratis", es muss also kein HDMI 2.0 sein

6. Fragen:
A: Ist es sinnvoll mit dem Plan einen AVR zu kaufen?
B: Der DA Wandler des MiniDSP soll nicht so prall sein, außerdem soll man die Lautstärkeregelung lieber danach durchführen (rauschen vermeiden)... geht es irgendwie über den AVR oder besser... muss ich beachten, dass ein spezieller Anschluss benötigt wird?
C: worauf muss ich denn achten, bzw. was muss der AVR können um ihn als Vorstufe zu nutzen?
D: Schon einen AVR im Sinn?
- gern gebraucht vom Händler oder mit Restgarantie
- Budget: eigentlich 200€, wenns sein muss 250€, notfalls eben 300€ aber da reichts dann (für den preis gibts gebraucht, falls nötig, schon Mittelklasse AVRs)

Da es relativ viel zu beachten gibt, frage ich lieber nach ob das Vorhaben so aufgehen kann.

AVRs gibts ja wie Sand am Meer...

...wenn jemand aus Hamburg da ist, lasse ich mich gern bei einem Bierchen aufklären / beraten!
Vorweg schonmal vielen Dank für die Unterstützung.

Viele Grüße
Christian


[Beitrag von Wolf.Im.Schafspelz am 14. Okt 2014, 23:43 bearbeitet]
Wolf.Im.Schafspelz
Stammgast
#2 erstellt: 07. Nov 2014, 00:40
Guten Abend,

ein kleines Update.

Es ist ein Yamaha 775 geworden. (771 und 773 sind quasi genauso gut!) Ich bin bisher sehr zufrieden - obwohl ich schon einiges probiert habe.

Für alle interessierten:
- Pre Out (HDMI) googlen
- es gibt im Nubertforum eine gute Liste mit tauglichen AVRs, idealo bietet sich zur Suche auch an

(- AVRs mit APP-Steuerung garantieren Frauchens Zufriedenheit )

Grüße
Christian
Fabian-R
Stammgast
#3 erstellt: 07. Nov 2014, 04:58
Der 775 ist eine gute Wahl.

Betreibe damit meine Duetta teilaktiv. Als bass endstufe ist ein yamaha ax590 in Betrieb.
Steuerung macht der AVR und das Einmesssystem.
Vor allem der Nassbereich hat durch Entfall der Weiche gewonnen.
Highente
Inventar
#4 erstellt: 07. Nov 2014, 07:23

Fabian-R (Beitrag #3) schrieb:
Steuerung macht der AVR und das Einmesssystem.
Vor allem der Nassbereich hat durch Entfall der Weiche gewonnen.

Nässe ist doch für Hifikomponenten im allgemeinen nicht so gut.
Fabian-R
Stammgast
#5 erstellt: 07. Nov 2014, 08:23
verdammte Autokorrektur! Bassbereich war natürlich gemeint 😂
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Yamaha DSP Z9 gegen reinen Stereo Verstärker Yamaha AS 2100
ThomasT1983 am 01.11.2015  –  Letzte Antwort am 04.11.2015  –  68 Beiträge
Verstärker für 6 oder 7-Kanal-Aktivbetrieb?
kokamola am 28.07.2011  –  Letzte Antwort am 30.07.2011  –  10 Beiträge
Welches Stereo Radio für 6 jährigen Sohn kaufen?
Lomo72 am 11.09.2015  –  Letzte Antwort am 14.09.2015  –  6 Beiträge
Suche In-Wall-Lautsprecher (Stereo) zum Musikhören
Delrunner am 06.10.2013  –  Letzte Antwort am 08.10.2013  –  6 Beiträge
Suche Stereo Lautsprecher für 30m² Wohnzimmer, am liebsten gebraucht
ddchiller am 13.07.2011  –  Letzte Antwort am 18.07.2011  –  6 Beiträge
Receiver für DALI Lektor 6
NFNTy am 08.06.2011  –  Letzte Antwort am 09.06.2011  –  2 Beiträge
Suche einen Home Hifi DSP
MisterFQ am 12.01.2013  –  Letzte Antwort am 12.01.2013  –  2 Beiträge
5.1 plus stereo? geht das?
PlanC am 21.11.2009  –  Letzte Antwort am 22.11.2009  –  7 Beiträge
Magnat Vintage vs. Jamo Classic 6
fschleif am 02.02.2007  –  Letzte Antwort am 02.02.2007  –  3 Beiträge
Komplettsystem bis 1000? - Musiker will das zuhören (wieder) lernen
oooKenshiooo am 17.10.2012  –  Letzte Antwort am 24.10.2012  –  18 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 60 )
  • Neuestes Mitgliedimap
  • Gesamtzahl an Themen1.345.864
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.673.559