Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Yamaha DSP Z9 gegen reinen Stereo Verstärker Yamaha AS 2100

+A -A
Autor
Beitrag
ThomasT1983
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 01. Nov 2015, 19:16
Hallo Liebe Freunde im High End Bereich,

ich bräuchte dringend Feedback und eure Meinungen.
Zur zeit habe ich einen alten Yamaha DSP Z 9 AVR Receiver den ich ausschließlich nur im Stereo Straight Modus höre....
Als Lautsprecher verwende ich Canton Karat Reference 6 DC.

Mittlerweile möchte ich nun gerne auf einen reinen Stereo Vollverstärker umsteigen...

Es soll natürlich klanglich eine Verbesserung sein.Vor einen Monat hatte ich die Möglichkeit einen Cambridge Audio Azur 851 A über das WE ausgiebig zu testen und musste feststellen das der DSP Z9 im Stereo Betrieb trotz der 10 Jahre Differenz wärmer klingt und feiner...sprich ich war enttäuscht vom Cambridge.

Im Netz sehe ich das es von Yamaha den neuen AS S2100 reinen Stereo Verstärker gibt. Dessen Design mega retro und sehr edel aussieht:-))
Hat jemand Erfahrung? Die Tests sind ja anscheinend herausragend. Meint ihr ich kann mit diesen den Z9 klanglich übertreffen?

Nochmals es geht nur um den reinen Stereo Betrieb....

Was schlagt ihr vor?

Grüße
basti__1990
Inventar
#2 erstellt: 01. Nov 2015, 19:36

ThomasT1983 (Beitrag #1) schrieb:
Es soll natürlich klanglich eine Verbesserung sein
....
Meint ihr ich kann mit diesen den Z9 klanglich übertreffen?

Da hilft nur testen und selbst rausfinden.
Meiner Meinung nach ist es aber rausgeworfenes Geld. Der Z9 hat keinerlei Schwächen was "Stereo Straight" angeht.

ICH an deiner Stelle würde das Geld eher in bessere Lautsprecher oder Raumakustik stecken.


Mittlerweile möchte ich nun gerne auf einen reinen Stereo Vollverstärker umsteigen...

Das ist ein legitimer Wunsch, allerdings solltest du dir keinen besseren Stereo-Klang davon erhoffen.
ThomasT1983
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 01. Nov 2015, 19:42
Hi Basti danke für deine Antwort....

darf ich fragen was du Zuhause hast?

Hat sich wirklich in der Zeit so wenig getan was den Stereo Klang betrifft ?
basti__1990
Inventar
#4 erstellt: 01. Nov 2015, 20:53

Hat sich wirklich in der Zeit so wenig getan was den Stereo Klang betrifft ?

Bereits seit Ende der 80er Jahre gibt es genügend Verstärker die absolut linear (=neutral) Wiedergeben. Und linearer als linear geht nun mal nicht

Dein AVR ist zwar völlig veraltet was Heimkino angeht aber Stereo-Verstärkertechnik ist eben seit Jahren ein ausgelutschtes Thema. Die Hersteller müssen sich aber natürlich immer was neues einfallen lassen, um zu verkaufen


darf ich fragen was du Zuhause hast?

Nichts besonderes, nur ein Denon AVR1713 aber dafür selbstgebaute SAK 161 mit guten Scan Speak Chassis.

Themen wie Einmessung, Akustikoptimierung des Raumes und DSPs interessieren dich gar nicht oder?


[Beitrag von basti__1990 am 01. Nov 2015, 20:55 bearbeitet]
ThomasT1983
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 01. Nov 2015, 21:13
ne DSP interessiert mich nicht :-) Hab en rechteckigen Raum ohne Dachschräge, Teppichboden und Wanddämmung ich denke auf der Seite bin ich Safe...

ich versteh halt nicht wenn man sich die Tests von den High End Stereo Verstärkern so durchliest wird immer erwähnt wie : klarer, mehr druck, details ....

Es muss doch Unterschiede geben...sosnt würde ja keiner mehr was kaufen :-(
basti__1990
Inventar
#6 erstellt: 01. Nov 2015, 21:53

ThomasT1983 (Beitrag #5) schrieb:
ich versteh halt nicht wenn man sich die Tests von den High End Stereo Verstärkern so durchliest wird immer erwähnt wie : klarer, mehr druck, details ....

Ja das wird da immer erwähnt. Allerdings auch bei (digitalen) Kabeln, Mehrfachsteckdosen und anderem Voodoo.


Es muss doch Unterschiede geben...sosnt würde ja keiner mehr was kaufen :-(

Klar gibts Unterschiede: Optik, Haptik, Leistung, Anschlüsse, Funktionen, Prestige, Abmaße

Wenn dir dein Z9 zb von den Anschlüssen und der Optik nicht mehr passt, dann wirds dringend Zeit für ein neuen Verstärker
Meistens ist es doch einfach so, das man einfach was neues haben will, ganz ohne rationalen Grund. Ein völlig normaler Wunsch, nur sollte man nicht versuchen sich den mit vermeintlich technischen Vorteilen schön zu reden.
ThomasT1983
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 01. Nov 2015, 21:58
lol der war gut bei Steckdosen :-)))
Also du denkst man hat auch bei diesem Stereov.

http://de.yamaha.com...-s2100_g/?mode=model

keinen AHA Effekt? :-(
basti__1990
Inventar
#8 erstellt: 01. Nov 2015, 22:11

ThomasT1983 (Beitrag #7) schrieb:
lol der war gut bei Steckdosen :-)))

das war kein Scherz
http://www.hifitest....owerstation_909_8376
http://www.fairaudio.de/test/netzleitung-fis-audio-2.html


keinen AHA Effekt? :-(

Ich wüsste nicht wieso. Der Z9 kann pro Kanal 300W zur Verfügung stellen, der A-S2100 160W (beide bei 4Ohm und gleichem Klirr), du machst also sogar ein Leistungs-Downgrade.

Bestell ihn doch einfach, aber dann behälst du ihn sicher aus 100 anderen Gründen, nur besser anhören wird er sich nicht.

aber ich bin sicher dass in deiner Raumakustik viel mehr Potenzial liegt.
ThomasT1983
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 01. Nov 2015, 22:40
Ja das stimmt da hast du recht...technische Leistung ist der z9 erhaben...aber das muss ja nicht automatisch sagen das er bessee klingt. Ich versteh deine Aussage mit den 100 anderen gruenden hehe:-)
Auf der anderen seite hab ich die Befürchtung das du recht hast. I hab ja schließlich am Anfang geschrieben das der bolide von Cambridge audio azur 851 nicht besser war. Und es gibt einen test vom azur 851 a gegen den yamaha 2100. die schreiben rein das der Yamaha noch besser klingt aber wh so gering das sich tatsächlich kein umstieg lohnen wuerde.

Was kann man an der Raumakustik noch alles veraendern?
ingo74
Inventar
#10 erstellt: 01. Nov 2015, 22:44
Was ist denn ein 'besserer Klang' für dich bzw was willst du genau verbessern..?
basti__1990
Inventar
#11 erstellt: 01. Nov 2015, 23:14

ThomasT1983 (Beitrag #9) schrieb:
Was kann man an der Raumakustik noch alles veraendern?

zb die Aufstellung der Boxen, Absorber und Deckensegel
Die Absorber gibts auch in "Wohnraumtauglich"
http://akustikundraum.de/artsorber/
http://www.design-he...akustik-deckensegel/

Vorher würde ich aber erstmal in ein Mess-Mikrofon (für den PC) investieren, um erstmal rauszufinden, wie genau dein Raum sich auf den Klang auswirkt. Sonst ist alles was du machst nur Willkür
ThomasT1983
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 01. Nov 2015, 23:14
Also ich fass mal zusammen womit ich zufrieden bin und was mich stoert:

Also im ps4 also play Station modus super und filme im stereoklang sind auch der Hammer auch der bass.
Und nun zum Thema musik: im klassischen bereich ist der z9 auch top gerade was filmusik und songs von david garrett betrifft. Alles was mit klavier und co zu tun hat...Allerdings jetzt kommt der Widerspruch im weiteren Musik Bereich faellt mir auf das teils bei rockmusik wie rammstein, metallica..,einfach der Bass und die detailtreue fehlt sowie teilweise bei hip hop und electro.. Vereinzelte Titel wirken einfach ausgedrückt "schwach und leblos vom Klang es fehlt der begleitende druck und die Details so das es kein Spaß macht diese Titel zu hoeren... finde ich " .was auf jedwm iphone mit kopfhoerer besser klingt.Warum is das so..? Warum klingen einige stuecke einfach nur schwach und andere wie es sein sollte?.warum ist im stereo modus bei filmen mit den selben einstellungen alles top uns bei musik mit den gleichen Einstellungen so ein Unterschied bei vereinzelten titeln? Bei beiden ist der yamaha " straigt direct modus " aktiv...
Aja und es sind originale cds die im apple lossles format 1:1 auf die platte kopiert wurde also keine minderwertige Qualität wie mp3....

Jetzt werde manche leute meinen es liegt an den Lautsprechern die sind es nicht. Ich hab naemlich eine testcd mit der man die tiefen ausgiebig testen kann und wenn dieser ausgeführt wird wackelt das ganze wohnzimmer vor lautet wums...

Und nun ? Ist das einfach eine Schwachstelle? Der azur 851a hat bei den selben Titeln naemlich genau so versagt:-(
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 01. Nov 2015, 23:20
es gibt viele schlechte aufnahmen, da kann die anlage vor allem der verstärker gar nichts dafür.

bist du wirklich ein gewerblicher teilnehmer?
ThomasT1983
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 02. Nov 2015, 07:19
Nein ich bin eine Privatperson....warum sollte ich gewerblich sein:-)?? Ich glaub nicht das es an den cds liegt weil ich die cds auch mit der popligen autoanlage hoere...und auch dort mehr druck dahinter steckt bei diesen titeln...
Joe_43
Inventar
#15 erstellt: 02. Nov 2015, 07:24
Na weil du in deiner Signatur dich als gewerblicher User ausweist.
Eminenz
Inventar
#16 erstellt: 02. Nov 2015, 07:30

ThomasT1983 (Beitrag #14) schrieb:
Nein ich bin eine Privatperson....warum sollte ich gewerblich sein:-)?? Ich glaub nicht das es an den cds liegt weil ich die cds auch mit der popligen autoanlage hoere...und auch dort mehr druck dahinter steckt bei diesen titeln...


Ja, je schlechter die Anlage, desto besser klingt der totkomprimierte Kram. Was ich schon Sachen im Auto (Werksanlage) gehört habe, wo ich dann dachte, das musst mal zuhause hören..... und dann hörte sich die Anlage zuhause an wie ein Küchenradio.....

Zur Verstärkersache: Deine Lautsprecher je 1cm in die korrekte Richtung geschoben bringt dir klanglich mehr, als ein Verstärkertausch. Wenn, dann bei Aufstellung, Akustik und natürlich den Lautsprechern optimieren.
ThomasT1983
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 02. Nov 2015, 08:03
Hi also die Lautsprecher haben alle 1meter 360graud luftabstand und sind seitlich schraeg gestellt so das das stereo dreieck gewaehrleistet ist. Das hab ich alles schon hinter mir bringt auvh was aber diese Leblosigkeit bei teilweisen cds da denkt man man hat ne 100€ anlage im raum stehen...ich mein des kanns nicht sein 2004 war der z9 und die canton karat reference 6 in den Zeitschriften im high end bereich angesiedelt:-(((
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 02. Nov 2015, 08:23
seit wann klingt das für dich so schlecht? war das schon immer so?
wenn dein reciever nicht defekt ist wird es bestimmt nicht an ihm liegen.

schaumal wie wenig einfluß die elektronik hat.
http://matrixhifi.com/ENG_contenedor_ppec.htm


[Beitrag von Soulbasta am 02. Nov 2015, 08:29 bearbeitet]
ThomasT1983
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 02. Nov 2015, 08:28
Erst seit dem ich mehr auf dem geschmack von rock und oldschool hip hop gekommen bin ist mir das immer wieder aufgefallen. Also nur zum Verständnis ihr meint alle en neuen high end stereoverstaerker erzeugt kein aha effekt mit gaensehaut?
Tywin
Inventar
#20 erstellt: 02. Nov 2015, 08:45
Hallo,

wenn Du einen asthmatischen Einsteigerverstärker hättest oder Du nicht mit den umfangreichen komplizierten Einstellmöglichkeiten Deines derzeitigen Verstärkers umgehen könntest, dann könnte ein kräftiges einfach zu bedienendes Stereogerät vielleicht eine gute Möglichkeit sein.

VG Tywin
basti__1990
Inventar
#21 erstellt: 02. Nov 2015, 09:07

ThomasT1983 (Beitrag #19) schrieb:
Erst seit dem ich mehr auf dem geschmack von rock und oldschool hip hop gekommen bin ist mir das immer wieder aufgefallen. Also nur zum Verständnis ihr meint alle en neuen high end stereoverstaerker erzeugt kein aha effekt mit gaensehaut?

Schau dir doch kurz den Link von Soulbasta an, dann kannst du dir die Antwort selbst geben
http://matrixhifi.com/ENG_contenedor_ppec.htm
ThomasT1983
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 02. Nov 2015, 09:45
OMG das ist ja der Hammer....dann ist das ja alles nur ne geldmacherei.... ich seh schon ich kann mir die ausgabe sparen :-)
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 02. Nov 2015, 09:45
das klangerlebnis würde ich in der reihenfolge anordnen.
gute aufnahme
gute raumakustik
gute aufstellung und hörplatz
gute/passende lautsprecher
elektronik
gute laune

rock und oldschool hip hop gehören zum großen teil nicht zu guten aufnahmen.
gesoundete autoanlagen oder kophörer können es gut kaschieren.

deine anlage ist bestimmt ziemlich gut, sonst würde es dir nicht auffallen
und logischerweise würden die guten sachen auch nicht gut klingen.
ThomasT1983
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 02. Nov 2015, 09:53
ich bin halt so enttäuscht...hat jemand von euch mal Rammstein Live erlebt? OMG was für ein Klang und jede Menge gewaltiger Druck dahinter und das in der Rock Musik....ich war so enttäuscht als ich das dann Zuhause gehört habe. Ja das denk ich auch das die Kopfhörer da einiges zusammen matschen....

Ich hatte auch schon Lautsprecherkabel im Sinn...hab mir deshalb schon vor längerei Zeit ....Lautsprecherkabel von der Firma Viablue geholt selbst das war nur in leichter Unterschied im Vergleich zu der Media Markt Bandrolle...
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#25 erstellt: 02. Nov 2015, 09:57

ThomasT1983 (Beitrag #24) schrieb:
.Lautsprecherkabel von der Firma Viablue geholt selbst das war nur in leichter Unterschied im Vergleich zu der Media Markt Bandrolle...


aber nur weil du es geglaubt hast.
kabel sind total unwichtig, ein kabel aus dem baumarkt tut es genau so.

bin froh, dass ich mir nie rammstein anhören musste
vielleicht hörst du dir mal boxen von klipsch an?


[Beitrag von Soulbasta am 02. Nov 2015, 09:58 bearbeitet]
Dan_Seweri
Inventar
#26 erstellt: 02. Nov 2015, 09:59
Seit gut 6 Jahren höre ich mit eben jenem Yamaha DSP Z9 - im reinen Stereobetrieb und auch im Surround-Modus. In meinen Augen ein sehr potentes Gerät mit Leistungsreserven ohne Ende. Ich bezweifele, dass ein reiner Stereoverstärker die Wiedergabe verbessern kann. Einzige echte Nachteile des DSP Z9 sind der Stromverbrauch und die Wärmeentwicklung als Class-A-Gerät. Aber diese beiden Faktoren kann man nicht hören.
ThomasT1983
Hat sich gelöscht
#27 erstellt: 02. Nov 2015, 09:59
hehe da kommt jetzt wieder die Geschmackfrage ....
es war auf jeden Fall klanglich ein Unterscihed wie Tag und Nacht...

Was habt ihr so Daheim rumstehen seit ihr zufrieden?
ThomasT1983
Hat sich gelöscht
#28 erstellt: 02. Nov 2015, 10:01
@ Seweri... darf ich Fragen in welchem Modus du Stereo am Z9 hörst...

Benutzt du Pure Direct, Direct Stereo Analog, Straight Analog, Direct Stereo PCM oder Straigt PCM?


Grüße
Dan_Seweri
Inventar
#29 erstellt: 02. Nov 2015, 10:06

ThomasT1983 (Beitrag #24) schrieb:
ich bin halt so enttäuscht...hat jemand von euch mal Rammstein Live erlebt? OMG was für ein Klang und jede Menge gewaltiger Druck dahinter und das in der Rock Musik....ich war so enttäuscht als ich das dann Zuhause gehört habe.

Den Unterschied zwischen "live" und "Konserve" habe ich auch schon erlebt. Er ist nicht dem Verstärker geschuldet!

Bei Live-Konzerten hat man quasi einen unbeschränkten Dynamikbereich: große Lautstärkeunterschiede zwischen den leisesten und den lautesten Tönen. Im Masteringprozess für eine Konserve werden diese Unterschiede nivelliert und verkleinert, so dass sich die Musik anders anhört als live.
basti__1990
Inventar
#30 erstellt: 02. Nov 2015, 10:13
Wie laut hörst du denn? Eventuell liegt es an der fehlenden loudness Funktion
ThomasT1983
Hat sich gelöscht
#31 erstellt: 02. Nov 2015, 10:14
also ich sag mal so laut das es Grenzwertig ist was man Nachbarn noch zumuten darf aber manchmal kann ich einfach nicht anders :-)
Dan_Seweri
Inventar
#32 erstellt: 02. Nov 2015, 10:20
Ich höre Musik von

- Langspielplatte: "Direct Stereo Analog"
- CD-Spieler: "Direct Stereo PCM", "2ch Stereo" (PCM), "9ch Stereo" (PCM)
- iTunes (via Airplay über Apple TV): Wie beim CD Spieler

Als CD-Player habe ich einen Yamaha CDX-1060. Dieser CD-Spieler ist über Toslink und auch über analoge Cinch-Kabel mit dem DSP Z9 verbunden (für den "Pure Direct"-Modus). Klanglich macht es für mein Ohr keinen Unterschied, ob der Verstärker oder der CD-Spieler die D/A-Wandlung macht. Deshalb lasse ich aus Bequemlichkeitsgründen immer den Verstärker die Wandlung übernehmen.

Das Kontrastprogramm dazu ist mein IPdio WLAN-Radio: Dessen eingebauter D/A-Wandler liefert einen deutlich schlechteren Klang. Hier klingt es hörbar besser, dem Verstärker das Musiksignal digital (im PCM-Format) über Toslink anzuliefern und ihn die Wandlung übernehmen zu lassen.

"Straight" nutze ich nicht.
ThomasT1983
Hat sich gelöscht
#33 erstellt: 02. Nov 2015, 10:34
Danke Sweri.... und deine Bass Einstellung und Höhen was hast du da eingestellt...? Bei mir läuft der Bass auf 2,5 und Höhen 0
Dan_Seweri
Inventar
#34 erstellt: 02. Nov 2015, 10:45
Im "2ch Stereo" und "9ch Stereo" Modus benutze ich die EQ-Einstellungen, die das Gerät selbst über sein Einmesssystem ermittelt hat. Im "Direct Stereo" Modus stehen alle EQ-Regler auf "0".
Dan_Seweri
Inventar
#35 erstellt: 02. Nov 2015, 11:19
Thomas, Du solltest bei Deinem Gerät in den Setup-Menüs einmal die Einstellungen des Dynamibereichs für die Lautsprecher prüfen: Hier gibt es eine Einstellung "STD" und auch eine Einstellung "MAX". Da würde ich MAX wählen. Ebenso solltest Du prüfen, ob bei der Größe der Frontlautsprecher tatsächlich die Einstellung "Large" eingestellt ist.
ingo74
Inventar
#36 erstellt: 02. Nov 2015, 11:22
Es ist sehr schwer, hier etwas zu mutmaßen - Gründe für dein Empfinden kann es zahlreiche geben, ua. denke ich, dass du eine falsche Erwartungshaltung hast, wenn du mit diesen Lautsprechern den "Druck" eines Live-Konzertes erhalten willst. Genauso wirst du diesen "Druck" niemals bei leisen Lautstärken haben und spüren. Weiterhin haben wir Menschen ein "Problem" mit der Wahrnehmung unterschiedlicher Lautstärken, siehe hier.
Und da haben "wir" noch nicht den Einfluss des Raumes, der Aufstellung und der Sitzposition betrachtet und komplett aussen vor gelassen haben wir bisher auch die leicht täuschbare menschliche Wahrnehmung in Bezug auf Klangwahrnehmungen und und und...

Was dir hier fast alle sagen möchten ist, dass die Elektronik so wie du hörst, wenig bis keinen Einfluss hat. Vielleicht solltest du dich jedoch einfach mal etwas mit Raumakustik befassen und auch mit den Einstellungsmöglichkeiten deines Z9, denn beides sind Stellschrauben, an denen man den Klang beeinflussen kann, wenn man es richtig macht, manchmal sogar so, wie man es sich wünscht
ThomasT1983
Hat sich gelöscht
#37 erstellt: 02. Nov 2015, 11:43
Erst einmal ganz großes Danke für eure Meinungen :-) Beide:-)

Also der Raum ist rechteckig ca 22 qm ohne Dachschräge...normaler Laminatboden... Die Lautsprecher sind leicht seitlich geneigt und haben jeweils 1 m 360 Luftraum um sich zusätzlich habe ich 2 Teppeiche gekauft auf den diese Lautsrpecher stehen. Da der reine Laminatboden den Ton verfälscht hatte.... Der Abstand von der Linken und Rechten Box beträgt etwa 3 Meter. Die Couch die sich in der Mitte befindet bildet die Spitze des Stereo Dreiecks... kann heut abend aber auch ein Foto hochladen...

Mal so in die Runde gefragt sind die Lautsprecher wirklich heute gesehn so schlecht geworden die Karat Reference 6 Dc?

Was haltet ihr vn den neuen Canotn Reference K Modellen?
ingo74
Inventar
#38 erstellt: 02. Nov 2015, 12:04
Hat einer gesagt, die seien schlecht...?
Nein, ich habe zwar keine Messungen, aber die Messungen, die ich von den alten Karat-Serien kenne, zeigen alle relativ breit abstrahlende LS, die sehr linear abgestimmt sind, aber wenig Tiefgang haben. Die Reference 6 DC hat halt nur einen 8" Tieftöner und zusammen mit der linearen Abstimmungen bekommst du ohne passive oder aktive Hilfe im Bass nunmal nicht den Druck hin, den man auf Live-Konzerten hat. Deine Aufstellung ist bzgl des Abstrahlverhaltens richtig, aber dadurch hast du auch keine Anhebung im Bass, die man bei wandnaher Aufstellung noch hätte. Dein Z9 hätte Möglichkeiten, das durch Equalizereinstellungen zu kompensieren, aber die nutzt du nicht.
basti__1990
Inventar
#39 erstellt: 02. Nov 2015, 12:08

ingo74 (Beitrag #38) schrieb:
Dein Z9 hätte Möglichkeiten, das durch Equalizereinstellungen zu kompensieren, aber die nutzt du nicht.

doch, den Bass hebt er ja um 2,5(db?) an.


Was haltet ihr von den neuen Canotn Reference K Modellen?

Das ist relativ uninteressant was WIR davon halten wichtig ist was deine Ohren sagen.
Falls du wirklich an neue Lautsprecher denkst, solltest du jedenfalls mal ein Blick über den Tellerrand werfen, auch andere Mütter haben schöne Töchter.
Bei "Rock", "Bass" und "laut" denke ich da sofort an Klipsch RP-280F
Aber auch ganz viele andere Möglichkeiten gibt es im Bereich um ~1000€ pro LS.
Auch ein Subwoofer mit Anti-Mode wäre gut denkbar.


[Beitrag von basti__1990 am 02. Nov 2015, 12:09 bearbeitet]
ThomasT1983
Hat sich gelöscht
#40 erstellt: 02. Nov 2015, 12:43
ok danke für die Tipps :-) ne einen extra Subwoofer kommt mir nicht ins Zimmer :-) ich schau mal ob ich noch was in den GUI Einstellungen anpassen kann... Die Lautsprecher sehen übrigens sehr interessant aus. Was habt ihr so bei euch rumstehen?
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#41 erstellt: 02. Nov 2015, 13:05
du kannst bei vielen usern im profil die anlage sehen, bzw. die geräte die zum einsatz kommen.
Fanta4ever
Inventar
#42 erstellt: 02. Nov 2015, 13:41
Hallo,

was dir tatsächlich einen Vorteil bringen könnte wäre ein AVR mit einem aktuellen Einmesssystem.

Hier könntest du dir den Yamaha RX-A2040, Pioneer SC-LX58, Marantz SR7009, oder Anthem MRX 510 anhören.

LG
basti__1990
Inventar
#43 erstellt: 02. Nov 2015, 13:43
Hier gibts übrigens Bilder-Threads wo du auch sehen kannst, was andere User so haben
http://www.hifi-foru...975&postID=last#last
http://www.hifi-foru...288&postID=last#last
http://www.hifi-foru...079&postID=last#last

Du bist herzlich eingeladen auch ein paar Bilder hochzuladen

Ich weiß ja nicht wie fit du mit Technik und IT bist, aber eventuell wäre eine aktuellere Vorstufe etwas für dich. Dann bleibt dann Z9 Leistungsmonster weiter bei dir, aber du kannst aktuellere Technik nutzen.
zb http://www.ak-soundservices.de/am2dualcore.html
http://hifiakademie....k0LjIxNi4yMy4yMDF8IA (aber dann mit DSP Modul)
https://www.minidsp.com/products/minidsp-in-a-box/minidsp-4x10-hd
ThomasT1983
Hat sich gelöscht
#44 erstellt: 02. Nov 2015, 13:59
Also Leute WAU :-) echt Hammer was ihr da Zuhause stehen habt!!!! da strahlt das Audio Herz Herrlich...:-))))!!!!!! Alles klar werde heute Abend dann mal ein paar Fotos hochladen :-)
basti__1990
Inventar
#45 erstellt: 02. Nov 2015, 18:32
Hast du mal zwei drei Lieder von Rammstein die dir daheim nicht gefallen aber live super sind.
ThomasT1983
Hat sich gelöscht
#46 erstellt: 02. Nov 2015, 18:39
Ich hab alle Alben Zuhause und jeder Song klingt Zuhause wie gekuerzt und ohne volumen bzw druck...als ob man den subwoofer ausschalten wuerde...
Gerade wie der titel: zwitter, liebe ist fuer alle da oder asche zu asche....
Eminenz
Inventar
#47 erstellt: 02. Nov 2015, 19:48
Ist auch bescheiden aufgenommen.....
ThomasT1983
Hat sich gelöscht
#48 erstellt: 02. Nov 2015, 20:13
ok hast du ein Beispiel wo hochwertig ist...vl lieht es im Regal:-) Was hältst du vom Filmsoundtrack Gladiator von Hans Zimmer?
Tywin
Inventar
#49 erstellt: 02. Nov 2015, 20:15
Nun ... das ist schon großes Ohren-Kino.
ThomasT1983
Hat sich gelöscht
#50 erstellt: 02. Nov 2015, 20:20
da bin ich auch zufrieden...am ende sieht es echt danach aus....das zu viele CDs in schlechter quasi auf em markt geschmissen werden...:-(
ThomasT1983
Hat sich gelöscht
#51 erstellt: 02. Nov 2015, 20:24
ich wüßte noch was: Blood Diamond Soundtrack
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Yamaha AS 2100 / CD 2100 / Elac FS 509 VX
Sillz am 22.08.2016  –  Letzte Antwort am 11.10.2016  –  8 Beiträge
Yamaha A-S 2100 - Überhitzung
Rudl64 am 05.04.2016  –  Letzte Antwort am 10.04.2016  –  15 Beiträge
Yamaha DSP Verstärker VS MDSP
C-Low am 10.03.2016  –  Letzte Antwort am 11.03.2016  –  6 Beiträge
yamaha dsp a 1000
lindlar am 09.08.2009  –  Letzte Antwort am 10.08.2009  –  3 Beiträge
Yamaha AS oder RS ?
E-Lock am 13.12.2010  –  Letzte Antwort am 14.12.2010  –  7 Beiträge
a/v gegen reinen stereo receiver
fry_boiter am 23.07.2006  –  Letzte Antwort am 24.07.2006  –  9 Beiträge
Yamaha AS- 500 oder Yamaha RX-V477
Jonny123456789- am 16.12.2014  –  Letzte Antwort am 17.12.2014  –  11 Beiträge
Verarbeitungsqualität Yamaha 497er- gegen S300er-Serien
*Janos* am 31.01.2015  –  Letzte Antwort am 01.02.2015  –  2 Beiträge
DCP-Z9
Andex am 05.10.2004  –  Letzte Antwort am 05.10.2004  –  2 Beiträge
Yamaha as-s2000 mit Nubert
Ferkel6926 am 21.07.2010  –  Letzte Antwort am 22.07.2010  –  25 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Watson
  • Yamaha
  • Klipsch
  • Lyngdorf
  • Cambridge Audio
  • Pioneer
  • Denon
  • Canton
  • Anthem

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 4 )
  • Neuestes Mitgliedeircmansson
  • Gesamtzahl an Themen1.345.663
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.457