Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Yamaha AS- 500 oder Yamaha RX-V477

+A -A
Autor
Beitrag
Jonny123456789-
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 16. Dez 2014, 20:52
Hallo,

ich habe mir für morgen vorgenommen, meine Lautsprecher samt Verstärker zu bestellen.
Diese wären unter anderem: - JBL ES 90 (2x) passiv / 8Ohm
- JBL 250 P (1x) aktiv

Nun habe ich das Problem dass ich nicht weiß welchen Verstärker ich nehmen soll? Eig. wäre dieses System nur zum Musik hören gedacht, was bei dem Vollverstärker von Yamaha AS 500 eig perfekt wäre.
Nur habe ich zufällig mal nach AV Receivern in der selben Preiskategorie geschaut und da fiel mir der Yamaha RX-V477 auf. Dieser hat laut Angaben 5x 115 Watt Musikleistung / 80 Watt Nennleistung und damit ebenfalls die gleichen Werte wie der As 500.. außerdem kann man bei diesem auch ein optisches Signal vom Fernseher einführen, den Ipod laden, mit Airplay verbinden und es gibt sogar eine App für dieses Gerät....
Ebenfalls besteht mir mit dem RX-V477 die Möglichkeit dieses System noch auszubauen was Momentan noch nicht notwendig wäre. Aufgefallen ist mir auch der Gewichtsunterschied beim AS500 (13kg) und beim RX-V477 (8kg) wobe zweiterer doch sogar mehr Funktionen hat...

Was spricht nun für den AS 500?

Und kann mir jemand evtl im Preissegment bis 300 Euro ebenfalls einen vernünftigen Verstärker für diese Lautsprecher nennen?

Mit freundlichen Grüßen euer Jonny
basti__1990
Inventar
#2 erstellt: 16. Dez 2014, 21:58
Nimm lieber den Denon X1100, den gibt's auch für 300€ und er bietet dir alles was der v477 kann, aber mit besserer Einmessung.
Ein einer stereo Verstärker ist heute eigentlich nur noch für puristen und Menschen die glauben, dass es Verstärkerklang gibt.
Tywin
Inventar
#3 erstellt: 16. Dez 2014, 22:04
Hallo,

ich kann Dir von den JBL ES nur abraten.

Die JBL Studio 270 sind - in meinen Ohren - klar und mit Abstand die bessere Wahl:

http://www.saturn.de..._content=Productfeed

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 16. Dez 2014, 22:05 bearbeitet]
Jonny123456789-
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 16. Dez 2014, 22:17
erstmal danke schonmal für eure antworten,

@basti Ich weiß dass es wirklich nicht nur spezifisch auf die Watt leistung ankommt, aber bei einem gesammten Stromverbrauch des Denon avr X1100 von 430 watt hat jeder kanal nach : 430 W/0.68= 292 W
292W auf 7 Kanäle sind etwa 42 Watt.. ich weis dass 42 watt seeehr laut sein können.. dann aber noch nicht in diesem Preissegment? oder doch? lasse mich gerne belehren. Mein Zimmer ist 35m2 groß mit dachschrägen was sowieso schon sehr schwierig ist wegen der Aufstellung und da ich gerne ab und zu ne Party bei mir schmeiße möchte ich die max. Nennleistung der Lautsprecher eig in bezahlbaren rahmen auszutzen. (nein ich will kein soundsystem von auna oder Elektronik Star )

@Tywin ich habe bis jetzt nur gutes über die ES Serie von Jbl gehört und auch hier im Forum schon gutes darüber gelesen.. hast du denn beide schon im direkten vergleich gehört?

vg jonny
Tywin
Inventar
#5 erstellt: 16. Dez 2014, 22:34
Ich kenne die ES Lautsprecher und nichts daran hat in meinen Ohren mit HiFi zu tun.

Dagegen spielen die Studio 2X0 neutral, sauber, räumlich dynamisch ... richtig gut. Bei solchen gravierenden Unterschieden brauche ich die Lautsprecher nicht nebeneinander hören. Die haben miteinander gar nichts zu tun, außer dem Hersteller.
Jonny123456789-
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 16. Dez 2014, 22:59
Okey.. sorry das ist jetzt eine sehr banale und auch noch nicht völlig durchdachte Idee, aber wäre es möglich mit dem Denon avr 1100w den aktiven subwoofer zu betreiben und dazu 5 Regallautsprecher die ich schön an meine Zimmerecken (oben) verteile dass von allen seiten gleicheitig Musik läuft (mit der Einbuße dass die Stereo Funktion komplett wegfällt; in diesem Falle würden dann alle Lautsprecher auf Front laufen.

Sorry falls das total bescheurt ist, aber desswegen frage ich euch

Das Ding ist, ich will in meinem Zimmer einen sauberen, lauten, bassintensiven Sound haben der nicht schwammig klingt und das am besten alles in allem für 1000 Euro... und zerbreche mit schon ewig den kopf darüber welche lautsprecher und verstärker dafür in frage kommen (musikstil ist übrigends techno, minimal, hardstyle, hardcore(elektr.))
Ingo_H.
Inventar
#7 erstellt: 16. Dez 2014, 23:10
Der Onkyo 9050 könnte für Dich ebenfalls interessant sein. hat Digital in und Subwooferanschluss.

http://www.redcoon.d...%C3%A4rker-Endstufen
Opiumbauer
Inventar
#8 erstellt: 17. Dez 2014, 07:02

basti__1990 (Beitrag #2) schrieb:
ist heute eigentlich nur noch für puristen und Menschen die glauben, dass es Verstärkerklang gibt.

Auch hier im Forum gibt es Leute, die einen deutlichen Klangunterschied zwischen einem AVR und einem Stereoverstärker hören.

http://www.hifi-foru...hread=8189&postID=38


[Beitrag von Opiumbauer am 17. Dez 2014, 07:15 bearbeitet]
basti__1990
Inventar
#9 erstellt: 17. Dez 2014, 07:32
Es gibt viele Leute die an alles mögliche hier glauben
Damit habe ich kein Problem.

Wenn ich hier lese das die Kompaktboxen in hohe Raumecken quetscht werden sollen und dann Musik über 5.1 laufen soll, ist jeder Anspruch von HiFi eh erloschen.

Dem Kollegen hier würde sicher ein 18 oder 21 Zoll PA Subwoofer gut tun, und dann noch irgendwelche boxen die nicht völliger mist sind. Zb jbl controll One.
Dadof3
Inventar
#10 erstellt: 17. Dez 2014, 08:24

aber bei einem gesammten Stromverbrauch des Denon avr X1100 von 430 watt hat jeder kanal nach : 430 W/0.68= 292 W
292W auf 7 Kanäle sind etwa 42 Watt..


Mir scheint, da liegt ein Missverständnis vor. Die Endstufen teilen sich die Stromversorgung - wenn nur zwei in Betrieb sind (und das wäre ja bei dir der Fall, dann stehen für jede davon 146 Watt zur Verfügung (vereinfacht gerechnet, es ist nicht ganz linear).

Beim Yamaha kann ich noch nicht einmal eine Angabe zur Stromaufnahme finden. Die wird ganz sicher auch keine 5 x 115 = 575 W haben.
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 17. Dez 2014, 09:37

Jonny123456789- (Beitrag #6) schrieb:
Okey.. sorry das ist jetzt eine sehr banale und auch noch nicht völlig durchdachte Idee, aber wäre es möglich mit dem Denon avr 1100w den aktiven subwoofer zu betreiben und dazu 5 Regallautsprecher die ich schön an meine Zimmerecken (oben) verteile dass von allen seiten gleicheitig Musik läuft


das würde erstens nicht funktionieren, (ecken und oben ist die schlechteste postionierung für lautsprecher) zweitens, für musik völlig unnötig, eher schädlich. zwei kompakte und ein sub ist eine alternative zu standlautsprechern.
um das sinnvoll einzuschätzen müssten wir eine skizze deines raumes sehen und bilder wo die lautsprecher stehen sollten.
hier ein paar tips zu lautsprecher aufstellung, man kann sie nicht irgendwo hinpappen und tollen sound erwarten.
http://www.audiophysic.de/aufstellung/regeln.html
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Denon X1100W oder Yamaha RX-V477
Future30 am 01.01.2015  –  Letzte Antwort am 03.01.2015  –  21 Beiträge
AVR für infinity kappa 6.1i. Yamaha RX V477 oder Denon avr x1100
SHMH am 12.04.2015  –  Letzte Antwort am 14.04.2015  –  15 Beiträge
Yamaha AS 2000 vs. Yamaha RX V 2700
jpw am 08.01.2011  –  Letzte Antwort am 08.01.2011  –  3 Beiträge
Yamaha: R-S 500 vs. RX-797
Tobzen16 am 21.09.2010  –  Letzte Antwort am 20.11.2011  –  17 Beiträge
Yamaha-Vollverstärker AS 300, 500 oder doch besser 700!
Motorcity-Sound am 01.01.2013  –  Letzte Antwort am 10.01.2013  –  49 Beiträge
Yamaha AS oder RS ?
E-Lock am 13.12.2010  –  Letzte Antwort am 14.12.2010  –  7 Beiträge
Denon DRA 500 o. Yamaha RX-397?
am 24.02.2007  –  Letzte Antwort am 25.02.2007  –  4 Beiträge
Yamaha RX-V477 mit Elac CL Silver Edition - Gute Wahl?
neocdtv am 31.05.2015  –  Letzte Antwort am 31.05.2015  –  2 Beiträge
Kaufberatung zu Yamaha AS 500 mit Magnat Quantum
antonfriedrich am 28.12.2013  –  Letzte Antwort am 03.01.2014  –  7 Beiträge
Yamaha as 500 mit Mivoc sb 210 mk 3 ?
Beatdrop am 28.08.2014  –  Letzte Antwort am 28.08.2014  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Denon
  • JBL
  • Onkyo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 180 )
  • Neuestes MitgliedWinstonSmith85
  • Gesamtzahl an Themen1.344.978
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.885