Aktivlautsprecher mit DSP - Marktübersicht

+A -A
Autor
Beitrag
lost-and-found
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 22. Jan 2017, 18:42
Hallo zusammen,

da ich gerade auf der Suche nach einem entsprechenden Stereo-Setup aus einem Paar Aktivlautsprecher mit DSP und Class-D-Verstärker bin, dachte ich, ich stelle hier mal meine Marktübersicht der Allgemeinheit zur Verfügung.

Randbedingungen:

  • Preisobergrenze 3.000 EUR (für das Paar)
  • sowohl Kompakt- und Standlautsprecher werden gelistet
  • Class-D Verstärker
  • Digitaler Eingang (S/PDIF bzw. TOSLINK) oder wireless (z.B. WLAN oder Bluetooth)
  • DSP (Digital Sound Processing) muss vorhanden sein, zur vollständigen Ausschöpfung der Aktivtechnik (z.B. Anpassung an die Raumakustik)


Standlautsprecher


Dali Zensor 5 AX
Preis: 1000 EUR
Produktseite des Herstellers: http://www.dali-speakers.com/de/lautsprecher/zensor/zensor-5-ax/

Bemerkungen: nur der rechte LS ist aktiv und besitzt rudimentäre DSP-Fähigkeiten, der andere LS ist rein passiv und wird über ein herkömmliches analoges LS-Kabel verbunden!

Testberichte:
http://www.areadvd.d...echer-mit-bluetooth/
http://www.i-fidelit...ensor-5-ax/test.html
http://www.lite-maga...ausgepraegtem-sound/
Stereo 2016/06,
Stereoplay 2015/12



Dynaudio Xeo 6
Preis: 2900 EUR
Produktseite des Herstellers: http://www.dynaudio.de/home-audio/xeo/xeo-6

Bemerkungen: ausschliesslich Anbindung der LS per Funk von einem Hub aus, keine Kabelverbindung möglich

Testberichte:
http://www.fairaudio...sprecher-test-1.html
http://www.hifi-regl...-100006330-sw-mt.php
Audio 2014/10,
Stereoplay 2014/09,
Stereo 2014/11



HECO Ascada 600
Preis: 1600 EUR
Produktseite des Herstellers: http://www.heco-audi...her/ascada-600-tower

Bemerkungen:


Testberichte:
http://www.areadvd.d...uetooth-und-usb-dac/
http://www.heco-audi...her/ascada-600-tower
http://www.connect.d...er-test-3195648.html



Magnat Magnasphere 55
Preis: 2500 EUR
Produktseite des Herstellers: http://magnasphere.magnat.de/

Bemerkungen:


Testberichte:
http://www.areadvd.d...b-dac-und-bluetooth/
http://magnasphere.magnat.de/#testberichte
http://www.av-magazi...Einleitu.7216.0.html



Nubert nuPro A-500
Preis: 1800 EUR
Produktseite des Herstellers: http://www.nubert.de/nupro-a-500/p2349/?category=218

Bemerkungen: die LS werden als Master-Slave-System betrieben. Der linke LS ist dabei immer der Master. Der rechte LS wird via koaxialem SPDIF-Kabel mit dem linken Master-LS verbunden.

Testberichte:
http://www.modernhifi.de/nubert-nupro-a-500-a-700-151007/
http://www.lowbeats.de/nubert-nupro-a-500-der-exklusivtest-2/
http://www.lite-maga...oerspass-hat-system/
Audio 2016/03,
Hifi EinsNull 2016/03

Nubert nuPro A-700
Preis: 2500 EUR
Produktseite des Herstellers: http://www.nubert.de/nupro-a-700/p2350/?category=218

Bemerkungen: die LS werden als Master-Slave-System betrieben. Der linke LS ist dabei immer der Master. Der rechte LS wird via koaxialem SPDIF-Kabel mit dem linken Master-LS verbunden.

Testberichte:
http://mein-heimkino...e-nubert-nupro-a700/
Stereoplay 2015/11,
Audio Test 2016/04




Wharfedale Diamond A2
Preis: 1200 EUR
Produktseite des Herstellers: http://www.wharfedale.co.uk/product.php?pid=102

Bemerkungen:


Testberichte:
http://www.whathifi.com/wharfedale/diamond-a2/review
http://www.fairaudio...tsprecher-11-16.html
http://www.sempre-au...ctive_A2.id.5415.htm





Kompaktlautsprecher


Dali Zensor 1 AX
Preis: 600 EUR
Produktseite des Herstellers: http://www.dali-speakers.com/de/lautsprecher/zensor/zensor-1-ax/

Bemerkungen:
nur der rechte LS ist aktiv und besitzt rudimentäre DSP-Fähigkeiten, der andere LS ist rein passiv und wird über ein herkömmliches analoges LS-Kabel verbunden!

Testberichte:
http://www.areadvd.d...reude-aus-daenemark/
http://www.i-fidelit...ensor-1-ax/test.html



Dynaudio Xeo 4
Preis: 1700 EUR
Produktseite des Herstellers: http://www.dynaudio.de/home-audio/xeo/xeo-4

Bemerkungen:
ausschliesslich Anbindung der LS per Funk von einem Hub aus, keine Kabelverbindung möglich

Testberichte:
http://www.fairaudio...sprecher-test-1.html
http://www.connect.d...en-test-2622146.html
Stereo 2014/11
Audio 2014/10



ELAC Air-X 403
Preis: 2900 EUR
Produktseite des Herstellers: http://www.elac.de/product/air-x-403/

Bemerkungen:
ausschliesslich kabellose Anbindung der LS

Testberichte:
http://www.fairaudio...ac-air-x-base-1.html
http://www.avguide.c...echer-elac-air-x-403



Magnat Magnasphere 33
Preis: 1700 EUR
Produktseite des Herstellers: http://magnasphere.magnat.de/

Bemerkungen:


Testberichte:
http://magnasphere.magnat.de/#testberichte
http://www.sempre-au...kabellos.id.5390.htm



Nubert nuPro A-100 / A-200 / A-300
Preis:
Nubert nuPro A-100: 570 EUR
Nubert nuPro A-200: 690 EUR
Nubert nuPro A-300: 1050 EUR EUR
Produktseite des Herstellers: http://www.nubert.de/nupro-a-100/p1361/?category=218
http://www.nubert.de/nupro-a-200/p1362/?category=218
http://www.nubert.de/nupro-a-300/p1363/?category=218

Bemerkungen:
die LS werden als Master-Slave-System betrieben. Der linke LS ist dabei immer der Master. Der rechte LS wird via koaxialem SPDIF-Kabel mit dem linken Master-LS verbunden.

Testberichte:
http://www.hifitest....ert-nupro_a-200_9200
https://www.bonedo.d...upro-a-200-test.html
http://www.modernhifi.de/nubert-nupro-a-200-test/
https://www.welt.de/...hre-Klangriesen.html




Wharfedale Diamond A1
Preis: 800 EUR
Produktseite des Herstellers: http://www.wharfedale.co.uk/product.php?pid=101

Bemerkungen:


Testberichte:
http://www.whathifi.com/wharfedale/diamond-active-a1/review
http://www.lite-maga...geschliffenem-klang/





Falls ich Lautsprecher vergessen habe, bitte einfach den Link bzw. Hersteller und Modell posten, ich ergänze dann dieses Posting.

Gleiches gilt, falls es weitere Tests gibt oder sich irgendwo Fehler eingeschlichen haben!


Die Tests - sowohl die von Zeitschriften als auch die von Webseiten - sind natürlich mit grosser Vorsicht zu geniessen und ersetzen kein eigenes Probehören!


[Beitrag von lost-and-found am 22. Jan 2017, 23:44 bearbeitet]
Jürgen11
Stammgast
#2 erstellt: 22. Jan 2017, 19:14
Hallo , finde ich eine gute Idee allerdings sind die 3000€ Obergrenze vielleicht ein bißchen knapp.

Zu den LS: die XEO4 von Dynaudio fehlt m.E. noch. HEOS von Denon. Von ELAC gibt es auch noch eine.

Gruß Jürgen
ATC
Inventar
#3 erstellt: 22. Jan 2017, 19:53
Hallo,

erstens hat das in der Kaufberatung eigentlich wenig verloren dieser Thread, da ist er in zwei Tagen verschwunden.

Desweiteren die gutgemeinte DSP Raumanpassung,
das ist bei den meisten (auch allen angeführten ) Lautsprechern doch nur in geringem Umfang möglich, bitte nicht von "DSP" in den Beschreibungen blenden lassen.
Es kann eventuell die untere Grenzfrequenz verschoben werden,
im Bass und in den Höhen können grob Pegelveränderungen getroffen werden.

Das ist pillepalle im Gegensatz dazu was gute DSPs zu leisten imstande sind,
auch die vorgefertigten "DSP Einstellungen" wie z.B. bei XTZ verändern den Klang, ist aber auch keine genaue Anpassung.

Somit kann man eigentlich jeden Aktivlautsprecher (auch Passiven) mit separatem, guten DSP mehr erreichen,
deshalb ist das etwas fraglich was man mit dem Thread erreichen möchte.

Gruß
basti__1990
Inventar
#4 erstellt: 22. Jan 2017, 21:26
Ein ordentliches UND frei konfigurierbares DSP wirst du in keinem Lautsprecher finden.
Wenn dein Ausgang digital ist und die Lautsprecher auch digital gefüttert werden wollen, dann wäre das hier der richtige DSP für dich
https://www.minidsp.com/products/opendrc-series/opendrc-di

diese hier gibts auch noch
http://www.heco-audi...her/ascada-600-tower

http://www.magnat.de...phere/magnasphere-55

http://www.wharfedale.co.uk/product.php?pid=102
bugatti66
Stammgast
#5 erstellt: 22. Jan 2017, 21:39
Im Profibereich gibt es noch
Neumann KH 120
und
Neumann KH 310

Gesamtklirrfaktor (THD) < 0,5 % bei 95 dB SPL in 1 m > 85 Hz

Ich glaube, das schafft sonst kein anderer, wenn dieser Wert überhaupt angegeben wird.
basti__1990
Inventar
#6 erstellt: 22. Jan 2017, 23:04
Bugatti, nur hat der Neumann kein digitalen Eingang sonst kommt übrigens so ziemlich jeder Studio Monitor in Frage.
ingo74
Inventar
#7 erstellt: 22. Jan 2017, 23:07

ATC (Beitrag #3) schrieb:

...
Somit kann man eigentlich jeden Aktivlautsprecher (auch Passiven) mit separatem, guten DSP mehr erreichen,
deshalb ist das etwas fraglich was man mit dem Thread erreichen möchte.

Auf den Punkt
Was ist der Sinn bzw das Ziel des Threads..?
lost-and-found
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 22. Jan 2017, 23:17

Jürgen11 (Beitrag #2) schrieb:
Hallo , finde ich eine gute Idee allerdings sind die 3000€ Obergrenze vielleicht ein bißchen knapp.


Kannst du das näher ausführen, weshalb dir die 3000 EUR knapp erscheinen?



Jürgen11 (Beitrag #2) schrieb:

Zu den LS: die XEO4 von Dynaudio fehlt m.E. noch. HEOS von Denon. Von ELAC gibt es auch noch eine.


Denon: meinst du diese Reihe hier? https://www.denon.de/de/wireless-multi-room-music-system
Falls ja: Könntest du erläutern, wie diese Bluetooth-Speaker in das obige Stereo-Szenario passen?
Von ELAC gibt es noch die AIR-X 407 und die AIR-X 409, die mit 4900 bzw 6400 EUR den Preisrahmen weit sprengen.
lost-and-found
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 22. Jan 2017, 23:19

ingo74 (Beitrag #7) schrieb:

ATC (Beitrag #3) schrieb:

...
Somit kann man eigentlich jeden Aktivlautsprecher (auch Passiven) mit separatem, guten DSP mehr erreichen,
deshalb ist das etwas fraglich was man mit dem Thread erreichen möchte.

Auf den Punkt
Was ist der Sinn bzw das Ziel des Threads..?


Steht eigentlich im Titel: Marktübersicht von Aktivlautsprechern mit DSP. Welcher Teil davon ist dir unklar?
lost-and-found
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 22. Jan 2017, 23:25

basti__1990 (Beitrag #4) schrieb:
Ein ordentliches UND frei konfigurierbares DSP wirst du in keinem Lautsprecher finden.
Wenn dein Ausgang digital ist und die Lautsprecher auch digital gefüttert werden wollen, dann wäre das hier der richtige DSP für dich
https://www.minidsp.com/products/opendrc-series/opendrc-di

diese hier gibts auch noch
http://www.heco-audi...her/ascada-600-tower

http://www.magnat.de...phere/magnasphere-55

http://www.wharfedale.co.uk/product.php?pid=102


Danke für die Hinweise, werde ich einbauen.

Bezüglich DSP: mir ist klar, dass dort keine komplett frei konfigurierbaren DSPs verbaut sind. Aber ein eingeschränktes DSP ist schon mal besser als gar keines.
ingo74
Inventar
#11 erstellt: 22. Jan 2017, 23:25
Dann kannst du fast alle Aktiven Lautsprecher und Subwoofer auflisten - ist das dein Ziel..?
lost-and-found
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 22. Jan 2017, 23:46

ingo74 (Beitrag #11) schrieb:
Dann kannst du fast alle Aktiven Lautsprecher und Subwoofer auflisten - ist das dein Ziel..?


Nein. Nur die, die den oben genannten Randbedingungen entsprechen.
ingo74
Inventar
#13 erstellt: 22. Jan 2017, 23:48
Jeder Aktive mit ner Digitalweiche hat so auch ein DSP, wie wird der Lautsprecher sonst entzerrt bzw abgepasst..?
lost-and-found
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 23. Jan 2017, 00:04

ingo74 (Beitrag #13) schrieb:
Jeder Aktive mit ner Digitalweiche hat so auch ein DSP, wie wird der Lautsprecher sonst entzerrt bzw abgepasst..?


Aber nicht jeder Aktivlautsprecher

  • kostet unter 3000 EUR
  • verwendet einen (energieeffizienten) Class-D Verstärker
  • besitzt einen digitalen Eingang?


Edit:
Gegenbeispiel zu deiner Behauptung:

Interessanterweise hat es Dali unterlassen, den DSP mit einer Frequenzgang-Entzerrung zu beauftragen, um etwaige Schwächen des Lautsprechers zu kompensieren.

http://www.i-fidelit...or-5-ax/seite-2.html

Daher muss die Zensor 5 AX eigentlich von meiner Liste wieder gestrichen werden...


[Beitrag von lost-and-found am 23. Jan 2017, 00:10 bearbeitet]
Grummel
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 23. Jan 2017, 00:11
Warum machst du dann nicht einen Kaufberatungs-Thread wenn du genau so einen Lautsprecher suchst?

Oder ist das eine verdeckte Kaufberatung? Das richtige Forum wärs schon mal

Grummel
avh0
Inventar
#16 erstellt: 23. Jan 2017, 00:31
Merovinger ist hier zu nennen.
dejavu1712
Inventar
#17 erstellt: 23. Jan 2017, 08:34
Ich verstehe den Thread auch nicht so ganz, aber wenn es glücklich macht, nur das was
viele Hersteller als DSP bezeichnen ist im Grunde nicht mehr als eine Klangregelung.

Für Selbstbauer gibt es das Hypex DSP Aktivmodul welches in der Lage ist noch einen
externen Aktiv Subwoofer mit anzupassen, die D Variante hat auch einen digitalen Eingang.

Meine Erklärung warum solche DSP Verstärker nicht Serienmäßig bei Aktiv LS verwendet
werden, die meisten Anwender wollen sich doch gar nicht intensiv mit dem Thema befassen.
Plug and Play ist gewünscht, außerdem wäre die Fehlerquelle und damit die Unzufriedenheit
der Kunden höher und das fällt dann letztendlich auf den Hersteller zurück und die wenigen
Spezies die einen DSP wollen, für die gibt es genügend externe DSP Geräte auf dem Markt,
so kann man sich die passende Lösung für seine Anforderungen und Ansprüche aussuchen.


@basti_1990

Wenn digitale Eingänge gewünscht sind, dann nimmt man halt einfach die 120D, die 310D
kostet allerdings über 3000€, dafür gibt es jetzt die neue KH80, die hat auch einen "DSP"
an Board der sich über USB/PC konfigurieren lässt, Preis bei Hörzone knapp 1000€ Paar.

Neumann KH80
Bontaku
Stammgast
#18 erstellt: 23. Jan 2017, 10:23
Von der KH120 gibts ne teure Digital Version, ansonsten fällt mir noch KEF mit der neuen LS50 Wireless ein.

Persönlich fällt für mich auch die MB5 MKIII in die Kategorie, aktive DSP Weiche aber halt 'nur' XLR Eingänge. Ob Abacus und Merovinger auch Boxen mit Digital Eingang haben weiß ich jetzt nicht, aber beide werden definitiv über DSP gesteuert und sind teilweise auch in Grenzen anpassbar.

Die HEOS sind primär WLAN Lautsprecher und afaik kommt man in den Connect auch digital.
ingo74
Inventar
#19 erstellt: 24. Jan 2017, 08:00
Du suchst also für dich einen Lautsprecher mit folgenden Kriterien:

lost-and-found (Beitrag #1) schrieb:
Randbedingungen:

  • Preisobergrenze 3.000 EUR (für das Paar)
  • sowohl Kompakt- und Standlautsprecher werden gelistet
  • Class-D Verstärker
  • Digitaler Eingang (S/PDIF bzw. TOSLINK) oder wireless (z.B. WLAN oder Bluetooth)
  • DSP (Digital Sound Processing) muss vorhanden sein, zur vollständigen Ausschöpfung der Aktivtechnik (z.B. Anpassung an die Raumakustik)


Welchen Sinn hat es dann, dass ganze unter dem Deckmantel einer verallgemeinernden "Marktübersicht" zu tun..?





lost-and-found (Beitrag #14) schrieb:
Gegenbeispiel zu deiner Behauptung:

Interessanterweise hat es Dali unterlassen, den DSP mit einer Frequenzgang-Entzerrung zu beauftragen, um etwaige Schwächen des Lautsprechers zu kompensieren.

http://www.i-fidelit...or-5-ax/seite-2.html
Daher muss die Zensor 5 AX eigentlich von meiner Liste wieder gestrichen werden...

Dann checken wir mal die Kriterien:
- unter 3000€ -> passt
- Standlautsprecher -> passt
- Class-D Verstärker -> passt
- Digitaler Eingang -> passt
- DSP -> passt

Somit eine Übereinstimmung von 100% - wieso willst du sie trotzdem von der "Liste" streichen..?
ATC
Inventar
#20 erstellt: 24. Jan 2017, 08:14
Wenn keiner mehr antwortet ist das Ding hier in zwei Tagen verschwunden...
Fanta4ever
Inventar
#21 erstellt: 24. Jan 2017, 09:12
So wie bei jedem Thread, wenn keiner mehr antwortet ...

LG
ATC
Inventar
#22 erstellt: 24. Jan 2017, 10:06
nö,
in anderen Bereichen steht die 1. Seite wochenlang gleich
spendormania-again
Stammgast
#23 erstellt: 24. Jan 2017, 13:03
Die nuPro A-600 ist meiner bescheidenen Ansicht nach die Aktivbox, die wohl den besten Kompromiss darstellen dürfte. Klassisches Format mit entsprechender Bestückung, sieht nach einem sehr durchdachten Konzept aus.

http://www.nubert.de/nupro-a-600/p3150/?category=218
dejavu1712
Inventar
#24 erstellt: 24. Jan 2017, 13:08
Die komplette Nubert A Serie hat ein durchdachtes Konzept zum akzeptablen Preis
und hält genügend Modelle bereit, so das für jeden etwas passendes dabei sein sollte.

Ein Highlight ist mMn nach der frei konfigurierbare High/Lowpass für die LS und den Subwoofer.

Ob es auch klanglich passt, muss natürlich jeder für sich selbst herausfinden.
lost-and-found
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 24. Jan 2017, 22:05

ingo74 (Beitrag #19) schrieb:
Du suchst also für dich einen Lautsprecher mit folgenden Kriterien:

Welchen Sinn hat es dann, dass ganze unter dem Deckmantel einer verallgemeinernden "Marktübersicht" zu tun..?


Das ist halt meine persönliche Marktübersicht mit den von mir gewählten Kriterien




ingo74 (Beitrag #19) schrieb:

Dann checken wir mal die Kriterien:
- unter 3000€ -> passt
- Standlautsprecher -> passt
- Class-D Verstärker -> passt
- Digitaler Eingang -> passt
- DSP -> passt

Somit eine Übereinstimmung von 100% - wieso willst du sie trotzdem von der "Liste" streichen..? :?


1. Der Class-D Verstärker steckt nur in einer der beiden Boxen. Der zweite LS (Slave) wird via analogem Lautsprecherkabel mit dem ersten (Master) verbunden -> demzufolge ist nur der erste tatsächlich ein Aktivlautsprecher.
Dieses Konzept von Dali verstehe ich nicht so ganz, denn so handelt man sich beim Slave-Lautsprecher all die Nachteile herkömmlicher passiver Lautsprecher mit externem Verstärker ein.

2. Der DSP arbeitet nur als Übersteuerungswächter, zur Anpassung an den Raum ist er also ungeeignet.
ingo74
Inventar
#26 erstellt: 24. Jan 2017, 22:13
Beschreib doch einfach genau und direkt was du suchst und warum
dejavu1712
Inventar
#27 erstellt: 24. Jan 2017, 22:14
Ein Aktiv LS mit "echtem" DSP und Digital Eingang:

JBL

Dürfte aber vermutlich über den veranschlagten 3000€ liegen, sollte es Alternativen
geben die ein ähnliches Konzept anbieten, werden die kaum günstiger sein, also
warum muss der DSP unbedingt im LS verbaut sein, das hat ja mMn keine Vorteile.

Bei einem externen Gerät hättest du deutlich mehr Auswahl und es wird günstiger.


@ingo

...wäre auch kein Fehler!


[Beitrag von dejavu1712 am 24. Jan 2017, 22:15 bearbeitet]
ingo74
Inventar
#28 erstellt: 24. Jan 2017, 22:24

dejavu1712 (Beitrag #27) schrieb:
Bei einem externen Gerät hättest du deutlich mehr Auswahl und es wird günstiger.

...und die guten können wesentlich (!) mehr
Grummel
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 24. Jan 2017, 22:29

lost-and-found (Beitrag #25) schrieb:

1. Der Class-D Verstärker steckt nur in einer der beiden Boxen. Der zweite LS (Slave) wird via analogem Lautsprecherkabel mit dem ersten (Master) verbunden -> demzufolge ist nur der erste tatsächlich ein Aktivlautsprecher.
Dieses Konzept von Dali verstehe ich nicht so ganz, denn so handelt man sich beim Slave-Lautsprecher all die Nachteile herkömmlicher passiver Lautsprecher mit externem Verstärker ein.


Muss man das jetzt verstehen? So gesehen handelt man sich bei allen Aktiv-Lautsprechern die Nachteile passiver Lautsprecher ein, weil die Verbindung vom Verstärker zur Membran immer Analog ist. Wo ist das Problem den Weg vom Verstärker zur Membran zu verlängern? Dadurch verliert man doch nicht die Vorteile der aktiven Anpassung des Signals an die verwendeten Treiber?

Grummel


[Beitrag von Grummel am 24. Jan 2017, 22:30 bearbeitet]
love_gun35
Inventar
#30 erstellt: 24. Jan 2017, 22:38
Hallo, war einmal bei einer Backes&Müller Präsentation, das waren auch Aktive LS. Ich war sehr beeindruckt von dem Konzept, den Lautsprechern und dem Klang. Aber auch unbezahlbar für mich.
LG
basti__1990
Inventar
#31 erstellt: 24. Jan 2017, 23:04
@grummel
Es geht dabei darum das bei der aktiv Technik die weiche vor der Verstärkung liegt. So hat jede Membran seinen eigenen Verstärker. Das hat gewisse Vorteile Zb geht durch die Frequenzweiche keine Energie des Verstärkers verloren und so steigt die Effizienz. Außerdem können die Verstärker dann an die jeweiligen Chassis angepasst werden bzw die Chassis an den Verstärker
lost-and-found
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 24. Jan 2017, 23:12

Grummel (Beitrag #29) schrieb:

lost-and-found (Beitrag #25) schrieb:

1. Der Class-D Verstärker steckt nur in einer der beiden Boxen. Der zweite LS (Slave) wird via analogem Lautsprecherkabel mit dem ersten (Master) verbunden -> demzufolge ist nur der erste tatsächlich ein Aktivlautsprecher.
Dieses Konzept von Dali verstehe ich nicht so ganz, denn so handelt man sich beim Slave-Lautsprecher all die Nachteile herkömmlicher passiver Lautsprecher mit externem Verstärker ein.


Muss man das jetzt verstehen? So gesehen handelt man sich bei allen Aktiv-Lautsprechern die Nachteile passiver Lautsprecher ein, weil die Verbindung vom Verstärker zur Membran immer Analog ist. Wo ist das Problem den Weg vom Verstärker zur Membran zu verlängern? Dadurch verliert man doch nicht die Vorteile der aktiven Anpassung des Signals an die verwendeten Treiber?

Grummel


Das Problem ist nicht die Verlängerung des Weges vom Verstärker zum Treiber, sondern dass der Slave ein rein passiver LS mit ebenfalls passiver Frequenzweiche ist. Schon deshalb lässt sich hier prinzipbedingt auch kein aktiver DSP einbauen (genauer: in den Master-LS schon, in den Slave-LS aber nicht), was die Vorteile der Aktivtechnik (aktive Entzerrung und Anpassung der Verstärker an die Treiber) zunichte macht.

D.h. es handelt sich bei den Dali Zensor AX eigentlich um teilaktive LS, ebenso übrigens wie die Teufel Ultima 40 Aktiv.
ingo74
Inventar
#33 erstellt: 24. Jan 2017, 23:17
Der Begriff "Aktivlautsprecher" ist ein weitumfassender, daher auch hier - genau definieren, was du wie bzw warum suchst
dejavu1712
Inventar
#34 erstellt: 24. Jan 2017, 23:17
Das sind mMn noch nicht mal Teilaktive LS....

Beide LS haben wie bei der Zensor 5 passive Frequenzweichen verbaut, der 2 Kanal Verstärker
ist halt nur nicht extern sondern direkt in den LS integriert, spart Platz, mehr aber auch nicht.

@ingo

Das wird wohl nichts mehr....


[Beitrag von dejavu1712 am 24. Jan 2017, 23:18 bearbeitet]
Mantra
Stammgast
#35 erstellt: 24. Jan 2017, 23:23
http://www.xtz-deutschland.de/produkte/tune-4?technical sollte man auch reinnehmen. Da steht etwas von einem DSP.
basti__1990
Inventar
#36 erstellt: 24. Jan 2017, 23:27
Ich verstehe genau was der TE will. Es wird ihn zwar nicht zum Ziel führen aber wenn er eine Übersicht an digitalen aktiv Lautsprechern will, dann ist es doch okay.


[Beitrag von basti__1990 am 24. Jan 2017, 23:28 bearbeitet]
love_gun35
Inventar
#37 erstellt: 24. Jan 2017, 23:32
Sind Backes&Müller LS etwas besonderes oder nur sündhaft teure Aktivlautsprecher und nix anderes wie die hier Aufgelisteten?
Würd mich mal interessieren.

LG
dejavu1712
Inventar
#38 erstellt: 24. Jan 2017, 23:40
B&M sind keine LS von der Stange, technisch, klanglich und natürlich vom Preis.

Aber auch hier hängt das Ergebnis von dem Raum, der Aufstellung usw. ab.

Sorry für OT


[Beitrag von dejavu1712 am 24. Jan 2017, 23:42 bearbeitet]
love_gun35
Inventar
#39 erstellt: 24. Jan 2017, 23:42
Ich weiß schon, Chassis, Material,Service,Langlebigkeit usw.
Ich meinte rein von der Aktivtechnik.
dejavu1712
Inventar
#40 erstellt: 24. Jan 2017, 23:44
Auch die Aktivtechnik ist (je nach Modell) nichts von der Stange....
love_gun35
Inventar
#41 erstellt: 24. Jan 2017, 23:54
Ah ok, als ich damals bei der Präsentation war sagte derjenige dass jeder einzelne Chassis ein separates DSP hätte und die LS sich dauernd von selbst korrigieren oder so in etwa. Ist schon recht lange her und weiß es nicht mehr genau. Hab das ganze aus den Gedanken verworfen weil ich für soviel Geld eh nie LS kaufen werde. Aber durch den Thread jetzt erinnere ich mich wieder und es interessiert mich.

LG
bugatti66
Stammgast
#42 erstellt: 25. Jan 2017, 07:54
Ich weiß jetzt nicht, ob da noch ein DSP in der B&M ist, aber das mit dem selbst korrigieren macht ein sogenanntes Servosystem.
Das arbeitet vollständig analog. Es funktioniert mehr oder weniger gut bei Bässen. Die Hochtöner von B&M und Silbersand hören sich meiner Ansicht nach schrecklich an.
ATC
Inventar
#43 erstellt: 25. Jan 2017, 08:13
Welche Hochtöner denn genau? (
Versuch jetzt mal ohne google zu antworten)
dejavu1712
Inventar
#44 erstellt: 25. Jan 2017, 08:34
Bontaku
Stammgast
#45 erstellt: 25. Jan 2017, 10:54
Verstehe immer noch nicht, warum der TE die neue KEF LS 50 wireless nicht in seinen Reigen aufnimmt?
love_gun35
Inventar
#46 erstellt: 25. Jan 2017, 13:42
Bei der Präsentation damals hat sich da nix aber auch gar nix schrecklich angehört. Wenn ich soviel Geld ausgeben könnte würde ich die mir bestimmt kaufen. Ich glaube es waren die BM Prime Serie.
bugatti66
Stammgast
#47 erstellt: 25. Jan 2017, 13:44

ATC (Beitrag #43) schrieb:
Welche Hochtöner denn genau?


z.B. Silbersand FM 501 MK II mit geänderter Eingangsplatine - OPA 627 + Mundorf MKP Gold/Silber

Der Besitzer selber umschreibt es etwas feiner:

Da nahm ich die Schwächen einer etwas vorlauten Höhenbetonung hin,


[Beitrag von bugatti66 am 25. Jan 2017, 13:55 bearbeitet]
ATC
Inventar
#48 erstellt: 25. Jan 2017, 15:08
Dafür sind die Silbersand ja auch bekannt,
und auch frühe B&M, von Herrn Müller abgestimmt klangen auch für mich im Hochton nicht angenehm.

Das hat aber mit den aktuellen, gerade den Line Serien, so gar nichts mehr zu tun,
was da schrecklich sein soll erschließt sich mir nicht, und ich bin da schon sehr empfindlich.

Den "Kompressionstreiber" einer Prime 8 kann man mit dem Regler etwas entschärfen,
das wars dann aber auch schon wenn man mit der Lupe sucht.
lost-and-found
Ist häufiger hier
#49 erstellt: 25. Jan 2017, 21:08

Bontaku (Beitrag #45) schrieb:
Verstehe immer noch nicht, warum der TE die neue KEF LS 50 wireless nicht in seinen Reigen aufnimmt?


Ganz einfach, weil ich den Ursprungsbeitrag nicht mehr editieren kann, aus mir unbekannten Gründen. Werde mich mal mit der Moderation in Verbindung setzen und dann die Liste weiter ausbauen.
StreamFidelity
Stammgast
#50 erstellt: 29. Jan 2017, 13:03

lost-and-found (Beitrag #1) schrieb:
auf der Suche nach einem entsprechenden Stereo-Setup aus einem Paar Aktivlautsprecher mit DSP und Class-D-Verstärker


Hallo lost-and-found,

ich möchte mich hier mal ausdrücklich für die aus meiner Sicht sehr gute Übersicht bedanken. Das ist nach den ganzen Meckereien mal fällig.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Aktivlautsprecher Badezimmer
BeMiz am 13.09.2012  –  Letzte Antwort am 19.09.2012  –  10 Beiträge
Aktivlautsprecher gesucht
chris.grant.ward am 05.06.2017  –  Letzte Antwort am 09.09.2017  –  33 Beiträge
Aktivlautsprecher: Fernbediente Lautstärkereglung mit Eingangsumschaltung
rerx am 11.09.2014  –  Letzte Antwort am 23.10.2014  –  15 Beiträge
Aktivlautsprecher von Backes&Müller
shika am 14.03.2006  –  Letzte Antwort am 21.03.2006  –  11 Beiträge
Aktivlautsprecher für ca. 25m2
tobidura am 06.10.2014  –  Letzte Antwort am 06.10.2014  –  11 Beiträge
3-Wege Aktivlautsprecher XLR
RandyFisher am 31.10.2015  –  Letzte Antwort am 01.11.2015  –  12 Beiträge
Suche kompakten Aktivlautsprecher, Kaufberatung
vinylluder am 12.11.2016  –  Letzte Antwort am 13.11.2016  –  3 Beiträge
Aktivlautsprecher zur Raumbeschallung
locomotivo am 08.01.2013  –  Letzte Antwort am 11.01.2013  –  6 Beiträge
Aktivlautsprecher Bluethooth 500-700?
pool44 am 09.06.2017  –  Letzte Antwort am 16.06.2017  –  10 Beiträge
preisgünstige transportable Aktivlautsprecher
jjss am 05.07.2007  –  Letzte Antwort am 06.07.2007  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2017

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder829.003 ( Heute: 4 )
  • Neuestes Mitglieddinco
  • Gesamtzahl an Themen1.386.536
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.408.029

Hersteller in diesem Thread Widget schließen