Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Canton Ergo 1002 DC ja oder nein

+A -A
Autor
Beitrag
Angryagony
Stammgast
#1 erstellt: 24. Nov 2014, 19:25
Guten Tag zusammen,

ich stelle gerade für eine Freundin eine Stereoanlage für relativ low budget zusammen - das ganze soll aber trotzdem gut klingen :-)


Plattenspieler Pioneer PL12 mit Ortofon 2M Bronze System (fix)
Verstärker Pioner Receiver SX 424 (wahrscheinlich)

Nun die Frage ob es sich lohnt bei einem Paar Canton Ergo 1002 DC zuzugreifen. Der Pioneer Receiver sollte eigentlich genug Power haben.
Genug Platz für die Lautsprecher und deren Freigang gibt es auch.

ABER - die Dinger die ich nun kaufen könnten kosten EUR 1000,-- (Buche wen's interessiert)

Was sagt ihr dazu?

Auf keinen Fall kaufen?
EUR 200,-- runterdrücken und passt schon?
Um das Geld gibts 1000 andere bessere Sachen?

Danke für eure Hilfe - soll bist Montag entscheiden.

lg
manuel2014-11-22 10.56.132014-11-22 10.56.27
SFI
Moderator
#2 erstellt: 24. Nov 2014, 19:36
Hallo,

wenn die Canton Euch klanglich gefallen, dann spricht nichts gegen den Kauf, allerdings finde ich Low Budget für 1.000€ LS doch recht gewagt. Für das Alter (müssten afair von 2003 sein) und in Anbetracht des damaligen Bezugpreises, halte ich den Preis persönlich zudem für etwas überzogen. Alternativen gibts für den Kurs genug.
Angryagony
Stammgast
#3 erstellt: 24. Nov 2014, 19:44
welcher Preis wäre denn fair?
SFI
Moderator
#4 erstellt: 24. Nov 2014, 19:52
Kommt auch auf den optischen Zustand an. Aktuelle Ergo Standmodelle gibts schon ab 800€, mehr als 600 € würde ICH dafür nicht bezahlen. Zugegeben handelt es sich bei den 1002er um das größte Ergo Modell, aktuell müsste man für die neue Ergo 695 als Nachfolger rund 1.300 € berappen.
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 24. Nov 2014, 20:08
kann deine freundin sie auch frei aufstellen? es sind keine boxen die an der wand oder gar in einer ecke stehen sollen.
in welches stadt suchst du die boxen?
für das geld würde ich die bevorzugen
http://www.csmusiksy..._eiche_wsb/index.htm

gebrauchten plattenspieler würde ich lieber mit direct drive als mit riemen nehmen, ist aber zu spät, oder?


[Beitrag von Soulbasta am 24. Nov 2014, 20:10 bearbeitet]
Angryagony
Stammgast
#6 erstellt: 25. Nov 2014, 07:26
Guten Morgen allerseits

wären 600,-- für das Paar nicht schon etwas niedrig? Ich dachte mal um 800-900,-- für das Paar wäre der Preis annehmbar.

Die Pioneer Pl10 bzw der PL12 sind mir einfach super sympathisch und ja, ich habe ihn bereits gekauft :-)
finde die kleines Pios einfach wunderschön und super zuverlässig.
SFI
Moderator
#7 erstellt: 25. Nov 2014, 07:40
Nun, etwas ist immer soviel wert wie jemand bereit dafür zu bezahlen ist. Ich schrieb ja "ICH" würde nicht mehr bezahlen wollen, vor allem bei einer rund 10 Jahre benutzen Vor-Vorserie, die aktuell, klanglich sicher nicht schlechter, als Neuware auch nicht viel teurer ist.
Angryagony
Stammgast
#8 erstellt: 25. Nov 2014, 09:05
bin vollkommen deiner Meinung und freu mich, dass mir wer sagt, dass etwas ähnliches auch nicht teurer wär.

Wieviel Platz müsste man denn diesen Lautsprechern zur Verfügung stellen?
Abstand zur Wand?
Beschallte Fläche?
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 25. Nov 2014, 09:14
oft wird von mind. 50 cm zu allen wänden gesprochen, man muss es in dem raum ausprobieren, hängt auch stark von gehörten lautstärken und der raumakustig ab. auf jeden fall keine ecken, sonst lieber passende boxen zum raum nehmen um es genießen zu können.
http://www.audiophysic.de/aufstellung/regeln.html


[Beitrag von Soulbasta am 25. Nov 2014, 09:15 bearbeitet]
Angryagony
Stammgast
#10 erstellt: 25. Nov 2014, 09:32
50 cm Abstand zu jeder Wand also vom Eck reingerückt sollten überhaupt kein Problem sein.

Es handelt sich um einen etwas älteren verglasten Wintergarten also sind der Akustik ohnehin Grenzen gesetzt
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 25. Nov 2014, 09:39
ohh, dann bin ich gespannt wie das klingt.
abhilfe kann man damit schaffen
http://www.molton-ma...ytlcICFakKwwodLm4AYA
Angryagony
Stammgast
#12 erstellt: 25. Nov 2014, 09:52
das ist eine super gute Idee!!!
Talley
Stammgast
#13 erstellt: 25. Nov 2014, 15:34
Ich finde die Ergos sind tolle Lautsprecher, aber aus der Generation gibt es meiner Meinung nach für 1000 Euro besseres. Meine T+A Criterion TAL X1.1 empfinde ich als ein, zwei Kategorien besser. Zumindest haben die damals die Ergos geschlagen, ich hatte sie beide in der Auswahl. Natürlich ist das Geschmackssache. Sicherlich gibt es da noch weitere Beispiele.
Jedenfalls würde ich auch nur 600 bis 700 zahlen wollen. Wenn das Budget von 1000 ausgeschöpft werden soll, dann würde ich nach was noch besserem suchen.
BlackH4wk
Stammgast
#14 erstellt: 25. Nov 2014, 17:09

Verstärker Pioner Receiver SX 424 (wahrscheinlich)

Hat der SX 424(Hifiwiki) nicht "nur" 12w pro kanal???
ich weiß normal reichen 1w um gut musik zu hören aber sind die Ergos (mit ihren 2x 220mm TT)dann nicht ein wenig zu Leistungshungrig bei höheren Lautstärken?

Ich kenne den Reciever jetzt nicht aber das war das einzige was ich gefunden hatte - kann mich natürlich irren

Davon ab halte ich die Ergos für echt gute LS nur die 1000€ stören mich doch, was man zahlen sollte(wenn man denn möchte - jeder zahlt was er will) wurde ja schon gesagt.
Aber in einem "Glashaus" vielleicht riskant - schon Probegehört(nicht nur die Cantons auch andere LS in der größe)??
Talley
Stammgast
#15 erstellt: 25. Nov 2014, 17:23
Ich denke auch, dass der Receiver etwas schwachbrustig für die ERGO ist. 12 Watt ist ja bei Klirr, aber der ist auch nicht gerade niedrig. 60 Watt nominal sind auch nicht fett.
Jedenfalls sollte damit das Glashaus keinen Schaden nehmen


[Beitrag von Talley am 25. Nov 2014, 17:23 bearbeitet]
Angryagony
Stammgast
#16 erstellt: 27. Nov 2014, 17:47
Habe die Lautsprecher mal rein zum Funktionstest bei mir zur Probe angehört

Pioneer Pl10 mit Orton 2M Bronze und Onkyo A911 - also leistungsmäßig nicht der Megaunterschied zur geplanten Kombi.

Die Katze hat sich flach auf den Boden gelegt...ich hatte Freudentränen in den Augen.

Da die gute Dame gleich das halbe Haus umstellt damit die neu entdeckte Liebe zum Vinyl voll zur Geltung kommt würden ein Überschuss an Power kaum auffallen :-)

Ich denke aber, dass die Power ausreichen sollte...wir werden sehen :-)
Loskot
Neuling
#17 erstellt: 05. Okt 2016, 05:52
Guten Morgen zusammen,

Ich möchte diesen uralten Fred kurz wiederbeleben, da ich vor einer ähnlichen Frage stwhe.
Ich möchte die klobigen Infinity SM155 ausmustern und gegen andere gebrauchte LS tauschen.
Seit Jahren liebäugel ich mit den Canton Ergo von Anfang 2000 in Buche, mehrere Bekannte haben diese und der Klang und die Optil sagt mir zu.

Jetzt frage ich mich ob mir die 902 reichen, oder ob ich die 2x22cm tieftöner für einen gewissen mehrpreis mitnehmen sollte. Welcher Preis ist für die 1002 in Buche ein fairer Preis? Sind ja mittlerweile über 12-14 jahre alt.

Gruß Klem
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Canton Ergo SC-L oder 91 DC
derchef007 am 25.02.2010  –  Letzte Antwort am 26.02.2010  –  2 Beiträge
Canton Ergo, aber welche?
Luximage am 20.08.2007  –  Letzte Antwort am 21.08.2007  –  5 Beiträge
Yamaha AX596 und Canton Ergo 1002
Buick1 am 04.09.2004  –  Letzte Antwort am 05.09.2004  –  6 Beiträge
Bose Ja oder Nein?
HIFIIIIIII am 08.10.2008  –  Letzte Antwort am 09.10.2008  –  43 Beiträge
Kaufberatung Verstärker für Canton Ergo 91 DC
DorianC am 24.08.2015  –  Letzte Antwort am 18.09.2015  –  9 Beiträge
Canton Ergo 720 DC oder Phonar Ethos 150S
flashcamp am 03.11.2003  –  Letzte Antwort am 04.11.2003  –  3 Beiträge
Canton Ergo RC-L oder Canton Ergo 695 DC ?
Mr_Twister am 24.05.2012  –  Letzte Antwort am 24.05.2012  –  2 Beiträge
Canton: LE109 oder Ergo 91 DC?
Volc0m am 08.09.2004  –  Letzte Antwort am 18.09.2004  –  11 Beiträge
Canton Ergo RCL oder 900 DC ?
Espresso1980 am 08.11.2005  –  Letzte Antwort am 29.04.2006  –  13 Beiträge
Marantz PM7000 und Canton Ergo 1002 DC : kann es noch besser ?
Joannes am 21.11.2008  –  Letzte Antwort am 22.11.2008  –  4 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 7 )
  • Neuestes MitgliedLobo1949
  • Gesamtzahl an Themen1.345.803
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.224