Kaufberatung Verstärker, Tonabnehmer und Boxen

+A -A
Autor
Beitrag
michel_n_c
Neuling
#1 erstellt: 21. Jul 2015, 21:02
Hallo HiFi-Forum-Gemeinde,

Ich bin in die Verlegenheit geraten als vorgezogenes Erbe einen SL Q3 von meinem Großvater gechenkt zu bekommen.
Nun stehe ich vor der Aufgabe (und das auch mit einem entsprechenden Interesse) mir eine entsprechende Anlage zusammen zustellen und dies meinem Großvater zu präsentieren.
Ich hoffe ihr könnt mir ein bisschen helfen.

Mein persönlicher Musikgeschmack geht in die Richtung Jazz & Rock (Doors, Roxy Music, CCR, Ray Charles etc etc). Bzgl den Aufstellmöglichkeiten bin ich ungebunden, da ich mir gerade das Dachgeschoss ausbaue und dem entsprechend positionieren kann. Raumgröße sind tatsächlich knapp 60m2 und das Design ist....ja doch schon wichtig.

Bei dem Thema Tonabnehmer bin ich trotz stundenlangen wälzen von Foren nicht schlüssig....gibt einfach viel zu viel.
Verstärker ist ein ebenfalls so ein Thema, wobei ich hier entweder bei Technics bleiben würde oder so einen Marantz Klassiker erwerben möchte, aber auch hier bin ich belehrbar. Bei den Boxen.....ja schön wäre es eigtl wenn diese vom Design in Richtung Dual CL gehen würden.

Wie wahrscheinlich auch zu lesen ist, bin ich noch eine Fahne im Wind und aktuell für jeden Rat dankbar.
Preislich sehe ich gerade 1.000€...insofern in sinnvolle Tevhnik investiert wird, möchte ich mich da aber nicht festnageln lassen

Vielen vielen Dank vorab.
Michel
baerchen.aus.hl
Inventar
#2 erstellt: 21. Jul 2015, 21:20
Hallo und willkommen im Forum,

da hast Du einen schönen und guten Dreher geerbt. Der Wunsch nach einem soliden Vintage Verstärkern ist für mich nachvollziehbar, wobei man natürlich wie bei jedem Gebrauchtkauf ein gewisses Risiko eingeht. Gegen Technics oder Marantz ist da vom Grundsatz her nichts zu sagen

Dir bei den Boxen einen Rat zu geben ist schon schwieriger. Da wäre es gut, wenn Du zunächst einmal völlig ergebnisoffen bei den örtlichen Händlern Probehören gehst. Zunächst nur um festzustellen was dir gefallen könnte.....

Wenn die Boxen feststehen schaut man sich nah einem geeigneten Verstärker um und dann erst sind die Zuspieler dran.....

Gruß
Bärchen


[Beitrag von baerchen.aus.hl am 21. Jul 2015, 21:29 bearbeitet]
Tywin
Inventar
#3 erstellt: 21. Jul 2015, 21:26
Hallo Michel,


Ich bin in die Verlegenheit geraten als vorgezogenes Erbe einen SL Q3 von meinem Großvater gechenkt zu bekommen.


gratuliere zum guten Dreher


Bei dem Thema Tonabnehmer bin ich trotz stundenlangen wälzen von Foren nicht schlüssig....gibt einfach viel zu viel.


Wenn an Deinem Dreher z.B. das Technics EPC270C montiert ist, könntest Du eine SAS-Nadel von Jico nachrüsten und kannst bei richtiger Einstellung von System und Tonarm auf Top-Niveau Platten hören. Der Spaß kostet etwa 200 Euro und ist in meinen Ohren jeden Cent doppelt wert wenn man wirklich gut Platten hören will.


Verstärker ist ein ebenfalls so ein Thema, wobei ich hier entweder bei Technics bleiben würde oder so einen Marantz Klassiker erwerben möchte, aber auch hier bin ich belehrbar. Bei den Boxen.....ja schön wäre es eigtl wenn diese vom Design in Richtung Dual CL gehen würden.


Du möchtest gebrauchte Geräte kaufen? Ich habe/nutze u/a vier ältere gebraucht angeschaffte Verstärker, die Du in meinem Profil nachschauen kannst. Auf Dauer sind immer wieder auftretende Problemchen mit Schaltern und Reglern nervig und irgendwann lassen sich solche Probleme auch nicht mehr mit dem einen oder anderen Spray für einige Monate oder wenige Jahre beheben.

Ich rate Dir daher zu einem neuen Sherwood RX-772 für unter 300 Euro Straßenpreis.

Bezüglich gebrauchter klassischer Lautsprecher wäre es gut wenn Du uns eine Postleitzahl nennst, dann könnten wir in deinem Umfeld nach brauchbaren Lautsprechern schauen. Ob sie Dir optisch/klanglich gefallen .... wirst Du selbst feststellen müssen.


Bei den Boxen.....ja schön wäre es eigtl wenn diese vom Design in Richtung Dual CL gehen würden.


Hier z.B. interessante ältere LS aus Frankreich die ich sehr schätze:

Cabasse Corvette M1

http://kleinanzeigen...1/337706682-172-1768

Für Deine großen Räumlichkeiten wäre aber ein Paar größere Cabasse Clipper sicherlich die bessere Wahl.

Wenn Du an gutem Stereo-Klang interessiert bist, können die folgenden Infos hilfreich sein:

http://www.audiophysic.de/aufstellung/regeln.html

http://www.hifiaktiv.at.xserv08.internex.at/?page_id=66
http://www.hifiaktiv.at.xserv08.internex.at/?page_id=173
http://www.hifiaktiv.at.xserv08.internex.at/?page_id=83

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 21. Jul 2015, 21:52 bearbeitet]
michel_n_c
Neuling
#4 erstellt: 21. Jul 2015, 22:44
Ihr seid ja super schnell...musste mich direkt mal dazu belesen.

Aktuell ist kein Tonabnehmer drauf, so dass ich grundsätzlich alles drauf bauen könnte.
Die Kombination 270c + SAS Nadel fand hier im Forum ja schon das ein oder andere Mal Anklang, somit würde ich mit deinem Lob dies auch direkt in die engere Wahl nehmen wollen.

Beim Verstärker würde ich den Rat zum Neugerät folgen (zum Spielen vllt. mittelfristig noch einen klassischen dazu )
Der RX scheint auf den ersten Blick tatsächlich ein Highlight zu sein beim Thema Preis/Leistung. Gibt es hier auch eine Kombi mit CD (macht mittelfristig ggf schon Sinn). Google hat bisher nicht viel ausgeworfen.

Zu den Cabasse lese ich auf Anhieb fast nur Positives (bisschen nasal und etwas weich im Bass, aber beides ist ja bei den Musikwünsche. Zu vernachlässigen).
Die Clipper scheinen recht schwierig aufzutreiben zu sein schauen aber vom Anblick super aus.

Die PLZ ist 04600 bzw 04103 (Leipzig) und somit in einer Region wo die Musikliebe noch nicht ganz so ausgeprägt ist, wie in den älteren Bundesländern.
Wenn der Weg etwas weiter ist, wäre dies schon regelbar, da ich beruflich die ganze Woche deutschlandweit unterwegs bin...und das leise sich schon irgendwie so legen, dass ich es mit einem Termin verknüpfen kann :))
Tywin
Inventar
#5 erstellt: 21. Jul 2015, 23:02

Aktuell ist kein Tonabnehmer drauf, so dass ich grundsätzlich alles drauf bauen könnte.
Die Kombination 270c + SAS Nadel fand hier im Forum ja schon das ein oder andere Mal Anklang, somit würde ich mit deinem Lob dies auch direkt in die engere Wahl nehmen wollen.


Wichtig ist weniger das 270C, sondern eine Nadel mit einem ordentlichen Schliff. Es gibt ganz viele andere TA, welche mit einer SAS Nadel an dem mittelschweren Tonarm Deines Drehers gut funktionieren. Ich hatte das System deshalb genannt, da es oft an Technics Drehern verbaut wurde.


Gibt es hier auch eine Kombi mit CD (macht mittelfristig ggf schon Sinn). Google hat bisher nicht viel ausgeworfen.


CD-772 CD-Spieler

http://de.allyouneed...howTellaFriend=false

Ich würde aber niemals für einen CDP so viel Geld ausgeben.


Zu den Cabasse lese ich auf Anhieb fast nur Positives (bisschen nasal und etwas weich im Bass, aber beides ist ja bei den Musikwünsche. Zu vernachlässigen).
Die Clipper scheinen recht schwierig aufzutreiben zu sein schauen aber vom Anblick super aus.


Beim Schreiben habe ich schon wieder Lust bekommen mir solche LS anzuschaffen. Als ich "damals" meine gar nicht billigen Goelette als Vorführer kaufte, waren die Clipper für mich unerreichbar teuer. Cabasse hatte aber auch noch ganz andere Kaliber gebaut und die aktuellen Geräte toppen das bei weitem. Ich wollte Dir aber mit den Corvette nur ein beliebiges Beispiel für gute klassische Lautsprecher zeigen.

Mal sehen was für LS noch aus dem Hut gezaubert werden.

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 22. Jul 2015, 08:59 bearbeitet]
Tywin
Inventar
#6 erstellt: 21. Jul 2015, 23:26
Ich hab keine Ahnung ob Du Dich auch für so etwas erwärmen kannst oder ob sie Dir zu modern und groß sind?

Castle Acoustics Conway 3

http://www.ebay.de/i...&hash=item4aed1e2374

Vielleicht kannst Du die in Polen sogar abholen?
michel_n_c
Neuling
#7 erstellt: 22. Jul 2015, 08:57
Der CDP Preeis ist in der Tat etwas dreist....

Die Castle kommen vom Design natürlich nicht an die Cabasse heran, aber auch diese wären optisch noch im Rahmen.
Zu denen finde ich bis auf 1-2 Aussagen nicht wirklich viele Informationen.
Konntest du die schon mal live genießen? Ich habe den Händler auch direkt mal angeschrieben, ob eine Abholung mögl. wäre und wo seine preisl. Schmerzgrenze liegt :))

Bzgl Cabasse stehen ja auch Galion M4 in der Bucht, jedoch ist der Preis sehr happig
Tywin
Inventar
#8 erstellt: 22. Jul 2015, 09:34

Der CDP Preeis ist in der Tat etwas dreist....


Für einen CDP in der Optik fast günstig. Hinsichtlich der Technik in einem CDP aber für meine Begriffe viel zu teuer. Moderne BDP spielen auch CD einwandfrei ab und haben oft für deutlich unter 100 Euro sehr sehr viel mehr Nutzwert.


Konntest du die schon mal live genießen? Ich habe den Händler auch direkt mal angeschrieben, ob eine Abholung mögl. wäre und wo seine preisl. Schmerzgrenze liegt )


Die Conway 3 nicht, aber diverse andere Lautsprecher des Herstellers. Hier der Link auf die Herstellerseite:

http://www.castle.uk...e/en-US/Default.aspx

Ich würde einen schönen, eher warmen, entspannten/angenehmen, detaillierten und trotzdem lebendigen Klang erwarten. Ohne Probehören wird man das aber niemals wissen. Listenpreis war in 2012 etwa 1800 Euro Paarpreis.

Es gibt aber so viele interessante Lautsprecher. Mal sehen ob sich jemand anderes meldet der eine gute Idee hat.


Bzgl Cabasse stehen ja auch Galion M4 in der Bucht, jedoch ist der Preis sehr happig


Die großen Cabasse dieser Art werden im einwandfreien Zustand - insbesondere hinsichtlich Sicken und Tieftönern - nach meiner Meinung auch nicht mehr billiger werden. Auch die Preise für die kleineren Modelle - etwa ab Goelette aufwärts - entwickeln sich bei gutem Zustand eher nach oben, wenn ich den Markt richtig beobachtet habe.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung Boxen und Verstärker
brotherincrime am 11.02.2007  –  Letzte Antwort am 14.02.2007  –  37 Beiträge
Kaufberatung Boxen und Verstärker
VIP456 am 31.10.2012  –  Letzte Antwort am 06.11.2012  –  2 Beiträge
Kaufberatung Verstärker und Boxen
stonerrockfreak am 19.09.2014  –  Letzte Antwort am 19.09.2014  –  3 Beiträge
Kaufberatung Boxen und Verstärker
blz am 28.10.2015  –  Letzte Antwort am 30.10.2015  –  8 Beiträge
Kaufberatung/Tipps - Verstärker-Boxen
wowo.schmidt am 06.01.2004  –  Letzte Antwort am 06.01.2004  –  2 Beiträge
Kaufberatung Stereo Verstärker + Boxen
twin-ma am 19.05.2006  –  Letzte Antwort am 20.06.2006  –  39 Beiträge
kaufberatung boxen + verstärker
lp84 am 23.06.2009  –  Letzte Antwort am 23.06.2009  –  3 Beiträge
Kaufberatung Plattenspieler, Boxen, Verstärker
Tobstakel am 11.04.2013  –  Letzte Antwort am 13.04.2013  –  18 Beiträge
Stereo-Boxen + Verstärker - Kaufberatung
Shaco am 30.10.2013  –  Letzte Antwort am 30.10.2013  –  5 Beiträge
Kaufberatung Verstärker+Boxen
rockall am 15.12.2009  –  Letzte Antwort am 16.12.2009  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Sherwood

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.667 ( Heute: 14 )
  • Neuestes MitgliedStex123
  • Gesamtzahl an Themen1.376.440
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.216.947