Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Magnat Pass. Bass Box - welcher Verstärker & Fragen

+A -A
Autor
Beitrag
danny123123danie
Neuling
#1 erstellt: 09. Jan 2016, 15:24
Einen guten Tag wünsche ich allerseits.

Nun zum einen habe ich Fragen zu dem in den fotos abgebildetem Sub-Woofer von Magnat. Ich habe ihn günstig gekauft, da mir Magnat an sich ein Begriff war.
Leider habe ich nachher erst geforscht, ob er denn überhaupt gut ist und bin zu keinem Fazit gekommen.

Dieses Modell wurde meist unter Cubus 5.1. (Also ein Teil einer 5.1 Anlage tituliert und hat einige schlechte Bewertungen bekommen^^)
Andererseits lobten Käufer diese Serie diese Anlage. Konnte leider keine seriösen Angaben finden und machen^^

Nun steht auf der Box 80/14 Watt was bedeutet dass? Hatte irgendwo gelesen, dass sie somit 140 watt hat?
Also wieviel Watt hat die Box nun im Endeffekt??
Bin da etwas überfragt^^

Desweiteren würde es mich interessieren, ob ich überhaupt die möglichkeit habe an Endstufen die ausgefransten Kabelenden anschließen kann oder ob ich die zuvor in Chinch-Stecker verbauen müsste?


Achso wichtig dabei ist halt wie gesagt, dass die Box Teil meiner Anlage im Haus werden soll und nicht im Auto
Da ich mich nach einer Endstufe dafür umsehe um diese passive Box an meine Anlage im Partykeller anzuschließen wäre ich um Rückmeldung sehr dankbar. Vielleicht hatte ja jemand mal das selbe Modell, da ich aber kaum Bewertungen geschweige denn Infos zu der passiven Box gefunden habe, gehe ich mal davon aus, dass es ein älteres Modell ist ^^

Falls was missverständlich ist, einfach sagen dann beschreib ich es anders.

Lieben Gruß

Daniel





IMG_20160109_151252
IMG_20160109_151407
danny123123danie
Neuling
#2 erstellt: 09. Jan 2016, 15:27
Achso genau dann wollte ich noch wissen welche endstufe geeignet wäre um die maximalste Leistung rauszuholen,?
Ist es dafür wichtig welche Anlage ich habe oder ost das unabhängig?
Lg
sealpin
Inventar
#3 erstellt: 09. Jan 2016, 15:40
Also...das ist ein passiver Subwoofer in Bass-Refex Bauweise.
Der benötigt, wie Du schon richtig erkannt hast, eine Endstufe.
Passive Lautsprecher "haben" keine Watt, sondern "vertragen" welche...wie viel, steht auf dem Teil ja drauf: 80/14
Ich würde das so interpretieren, dass das Teil kurzzeitig 80 Watt verträgt und langfristig 14 Watt.
Das ist nicht viel...

Um festzustellen, wie Du den Subwoofer anschließen kannst, müssten wir schon wissen, welcher Receiver vorhanden ist und ob der einen Cinch Ausgang für Subwoofer hat.

Ich weiß ja nicht, was Du genau erwartest und vorhast, aber der Subwoofer ist jetzt nicht ein sooo tolles Teil...ich würde dafür kein Geld ausgeben...


Ciao
sealpin
danny123123danie
Neuling
#4 erstellt: 09. Jan 2016, 15:45
Okay super, alles klar. Dann bestätigt mich das schonmal dadrin, dass der einfach ehmm nicht gut ist :'D
Hatte halt gelesen 80/140 watt irgendwo... dachte dass vielleicht eine null irgendwie im laufe der zeit weggefallen ist... da er so groß ist, dachte ich, dass er eventuell laut sein könnte :'D hab 15 € bezahlt ^^ in einer anderen verkaufsplattform sgeht er für 20-30 drinne. Aber halt auch kaum infos... hatte halt gelesen, dass die wattzahl an sich nicht viel zu der Leistung aussagt..

Also mein receiver ist Kenwood UD-500

Auch etwas älter ubnd ja da ist ein cinch dran fur (hier genannt: )Superwoofer Pre-Out
sealpin
Inventar
#5 erstellt: 09. Jan 2016, 22:32
80/140 könnte auch sein (wirkt fas logischer...).
Das Teil müsste Anschlüsse für die Lautsprecher L&R auch haben so dass Du des Sub an dern UD-500 anschließen musst und die beiden Lautsprecher L&R dann am Sub. Dann benötigst Du keinen zus. Verstärker.

Probiere es aus.

Ciao
sealpin
RocknRollCowboy
Inventar
#6 erstellt: 10. Jan 2016, 10:58
Der Sub gehört normalerweise zu einem passiven 5.1 Komplettsystem und ist ohne zusätzlichen Verstärker nur mit diesem sinnvoll zu betreiben.

Welche Hauptlautsprecher benutzt Du denn?

Ich würde da kein zusätzliches Geld rein stecken. Verkauf das Ding wieder und schau Dich nach einem aktiven Subwoofer um. Nur ein aktiver macht Sinn.


Das Teil müsste Anschlüsse für die Lautsprecher L&R auch haben so dass Du des Sub an dern UD-500 anschließen musst und die beiden Lautsprecher L&R dann am Sub. Dann benötigst Du keinen zus. Verstärker.

Probiere es aus.


Das kann man mal ausprobieren. Der Sub ist aber dann nicht an die Hauptlautsprecher anpassbar. Wäre also Zufall wenn´s passt.

Gruß
Georg

Edit:
Der Sub ist ein Bandpasswoofer.
Das 3-Way bezieht sich auf die koaxialen Satelliten, die dann mit dem Bandpass ein 3-Way-System bilden.


[Beitrag von RocknRollCowboy am 10. Jan 2016, 11:11 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welcher Verstärker ?
tovoii am 10.08.2012  –  Letzte Antwort am 10.08.2012  –  13 Beiträge
welcher verstärker für magnat 1200
Bleifrei am 20.10.2009  –  Letzte Antwort am 20.10.2009  –  3 Beiträge
Welcher Verstärker?
sneakpreview am 01.08.2010  –  Letzte Antwort am 02.08.2010  –  9 Beiträge
Welcher Verstärker ?
TrAxX am 19.09.2003  –  Letzte Antwort am 22.09.2003  –  49 Beiträge
Welcher Verstärker für Magnat Vector 77
sanitoeter am 17.03.2005  –  Letzte Antwort am 17.03.2005  –  10 Beiträge
Magnat 607 - welcher Verstärker?
insp!re am 24.03.2010  –  Letzte Antwort am 25.03.2010  –  2 Beiträge
Magnat Soundforce 1200, welcher Vollverstärker?
Gammelhammel666 am 16.03.2013  –  Letzte Antwort am 17.03.2013  –  12 Beiträge
welcher Verstärker zu Magnat-boxen?
candyman1983 am 28.12.2006  –  Letzte Antwort am 29.12.2006  –  16 Beiträge
Welcher Bass?
Gruznav am 01.05.2011  –  Letzte Antwort am 04.05.2011  –  2 Beiträge
Welcher Verstärker??
Da-u am 12.12.2004  –  Letzte Antwort am 12.12.2004  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Magnat

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 7 )
  • Neuestes MitgliedJoecocker1337
  • Gesamtzahl an Themen1.345.195
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.782