Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Verstärker Vergleich als Leihe

+A -A
Autor
Beitrag
Mattizin
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 25. Jan 2016, 19:32
Hallo liebes Forum,

ich bin ein relativer Verstärker Laie, deshalb auch hier als Frage

Habe momentan den R-N 301 von YAMAHA mit 4 JBL Control One Boxen im Betrieb. Bin auch komplett zufrieden, nur haben sich meine Anforderungen mit der Zit verändert
Es sollen jetzt auch private Parties usw. gefeiert werden können und dafür reicht der 301 nicht mehr, weil der zu schnell warm wird und sich abstellt. (Die Boxen reichen für meine Anforderungen vollkommen aus)

Jetzt war ich im Fachgeschäft und habe mich informiert. Diese meinten, dass die größeren Verisnen R-N 500 oder R-N 602 (beide auch YAMAHA) länger auf über 80 % Leistung laufen können, da sie insgesamt mehr Leistung und ein besseres Kühlsystem haben. Da ich aber 0 Ahnung von den ganzen Werten habe hätte ich gerne Erfahrungen/Hilfen

Danke


[Beitrag von Mattizin am 25. Jan 2016, 20:12 bearbeitet]
RocknRollCowboy
Inventar
#2 erstellt: 25. Jan 2016, 20:05
Der Yamaha ist ein Stereo Verstärker. Das heißt dieser hat 2 Endstufen verbaut und sollte auch nur 2 Lautsprecher antreiben.
Du hast aber 2 Paar LS parallel geschlossen. Damit geht die Impedanz auf die Hälfte runter und der Strom hoch.
Dadurch wird der Verstärker warm.

Wenn Partys gefeiert werden sollen, dann ist ein HiFi Verstärker mit den kleinen JBL nicht geeignet.
Google mal nach "4-Kanal-Endstufe".

Gruß
Georg
Mattizin
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 25. Jan 2016, 20:11
Ich danke dir für die Antwort,
von sowas habe ich noch nie gehört und das hat mir der Verkäufer auch nicht erzählt, als ich damals den 301 mit den 4 Boxen gekauft habe.

Also sind auch die anderen beiden theoretisch unbrauchbar und worauf sollte man sonst ausweichen?
versuchstier
Inventar
#4 erstellt: 25. Jan 2016, 20:16
So ist es.
Du könntest aber auch je 2 JBL-BOXEN in Reihe schalten und dann an Ausgang A oder B anschließen, dadurch steigt die Lautsprecher-Impedanz auf 2x 8 Ohm. Der Verstärker sollte dann nicht mehr überhitzt werden und auch nicht abschalten...

Allerdings bezweifle ich das die kleinen JBL und der kleine Yamaha für Party-Lautstärke ausreichend sind...

Gruß versuchstier


[Beitrag von versuchstier am 25. Jan 2016, 20:17 bearbeitet]
RocknRollCowboy
Inventar
#5 erstellt: 25. Jan 2016, 20:17
Für Partys und geringes Budget wird gerne das aktive Mivoc Set genommen.

Der Klang ist besser (bässer) als 4 JBL Control One.
Das Set ist aktiv und benötigt somit keinen zusätzlichen Verstärker.

Gruß
Georg
Mattizin
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 25. Jan 2016, 20:22
Die Lautstärke und Musikqualität hat ja für meine Ansprüche immer gereicht, nur der VErstärker ging ahlt irgendwann aus ^^

Also vorher hab ich es so gehabt:
verstärker alt

Und jetzt soll es so aussehen? Das hilft?
verstärker neu
versuchstier
Inventar
#7 erstellt: 25. Jan 2016, 20:25
Aber nicht Box 1+2 parallel an A links sondern in Reihe schalten, Box 3+4 dann ebenso in Reihe und an A rechts.


2016-01-25-20-27-12-1659745264


[Beitrag von versuchstier am 25. Jan 2016, 20:29 bearbeitet]
Mattizin
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 25. Jan 2016, 20:27
Problem ist, die Boxen sind in einem relativ großen raum an wänden fest montiert und die kabel gehen durch die wand und kommen am verstärker raus, dann kann ich es gar nicht in reihe schalten oder?
RocknRollCowboy
Inventar
#9 erstellt: 25. Jan 2016, 20:30
Doch, geht schon.

Gruß
Georg
versuchstier
Inventar
#10 erstellt: 25. Jan 2016, 20:32
Doch, einfach das eine Kabel von Box 1 mit dem einen Ende von Box 2 verbinden, dann das andere Ende von Box 1 und Box 2 an den Verstärker Ausgang A links.
Das gleiche dann mit Box 3 und 4, an Ausgang A rechts...

Siehe Bild #7


[Beitrag von versuchstier am 25. Jan 2016, 20:33 bearbeitet]
versuchstier
Inventar
#11 erstellt: 25. Jan 2016, 20:34
Von jeder Box kommt doch ein 2-adriges Kabel, oder?
RocknRollCowboy
Inventar
#12 erstellt: 25. Jan 2016, 20:35

wenn von jeder Box nur ein Kabel durch die Wand bis zum Verstärker geht

Das eine Kabel hat aber 2 Litzen.

Gruß
Georg
Mattizin
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 25. Jan 2016, 20:35
Das werde ich dann aufjedenfall mal ausprobieren.
Wenn ich jetzt aber kein eigenes set (wie oben vorgeshclagen) haben möchte, sodnenr nur einen besseren Verstärker (gibt es keinen mit 4 Kanälen?) sind dann die höheren YAHAMAS gut?
versuchstier
Inventar
#14 erstellt: 25. Jan 2016, 20:41
Wenn die Reihenschaltung der Boxen kein zufrieden stellenendes Ergebnis bringt, würde ich den jetzigen Verstärker behalten und für die Partys das von Georg vorgeschlagene Set kaufen
https://www.mivoc.co...k-iii--b-ware--.html
Gruß versuchstier


[Beitrag von versuchstier am 25. Jan 2016, 20:43 bearbeitet]
Mattizin
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 25. Jan 2016, 20:43
Aber das hilft mir ja wiederum nicht dabei, dass ich vier an der Wand montierte Boxen benutzen möchte, und wie egsgat, noch reichen die boxen
RocknRollCowboy
Inventar
#16 erstellt: 25. Jan 2016, 20:46

sind dann die höheren YAHAMAS gut?

Vermutlich nicht, für Dein Anliegen.

Dein Problem sind die JBL Control. Diese sind für ein kleines Zimmer in gehobener Zimmerlautstärke noch geeignet (wenn auch nicht gut).
Für eine Party aber nicht ausreichend.

Wie groß ist der Raum, in dem die Party statt findet?
Wie viele Personen sind anwesend?
Der Bass wird am Verstärker vermutlich auch noch reingedreht, da die Control keinen wirklichen Bass können. Stimmt´s?

Gruß
Georg
Mattizin
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 25. Jan 2016, 20:49
Bass +/- 0 der Raum ist relativ groß, aber keien richtigen Parties, vielleicht ahbe ich das falsch ausgedrückt, nur halt mal länger mit 70-80& VOlume laufen lassen und da lief der alte halt warm. Kann man sonst gute Wandboxen empfehlen?
K._K._Lacke
Inventar
#18 erstellt: 25. Jan 2016, 20:50
Wenn der Verstärker bei einer Party wegen "Überhitzung" abschaltet, reicht auch manchmal ein Ventilator (während der Party) auf den Vestärker gerichtet.
Mattizin
Schaut ab und zu mal vorbei
#19 erstellt: 25. Jan 2016, 20:51
Ja, aber das ist aj keine schöne Lösung...
RocknRollCowboy
Inventar
#20 erstellt: 25. Jan 2016, 20:55

nur halt mal länger mit 70-80& VOlume laufen lassen und da lief der alte halt warm.

Das ist kein Wunder, da bei vielen Quellen 50% schon Vollausteuerung bedeutet. Und dann auch noch 2 Paar parallel.

Probiers mal mit der Reihenschaltung. Der Verstärker sollte sich dann nicht mehr abschalten, aber es geht nicht mehr so laut, als mit der Parallelschaltung.

Fazit ist:
Wenn der Verstärker in die Schutzschaltung geht ist das Equipment nicht dafür geeignet.

Gruß
Georg
Mattizin
Schaut ab und zu mal vorbei
#21 erstellt: 25. Jan 2016, 20:58
Gibt es denn keine 4 Kanaligen Verstärker? Die für sowas ausgelegt sind?
K._K._Lacke
Inventar
#22 erstellt: 25. Jan 2016, 21:00
Bei einer Reihenschaltung werden die Lautsprecher aber auf ein leiseres Niveau gezogen, was dann zur Folge haben kann, das man dann lauter dreht, um das zu kompensieren.

Es gibt auch dezente Lüfter wie z.B. originale Verstärker oder Computerlüfter, Papstlüfter (falls das noch so heißt) die kosten nicht die Welt und sind einfach zu montieren.
RocknRollCowboy
Inventar
#23 erstellt: 25. Jan 2016, 21:06
4 Kanal Endstufe

Dazu brauchst Du dann aber noch eine Vorstufe, wenn ein CD-Player ran soll.
Bei einem PC als Quelle kann der Vorverstärker durch passende Software ersetzt werden.

Wie groß ist der Raum in qm?

Gruß
Georg
Mattizin
Schaut ab und zu mal vorbei
#24 erstellt: 25. Jan 2016, 21:08
Wie funktioniert diese 4 Endstufe denn? kann ich da den verstärker vorklemmen?


[Beitrag von Mattizin am 25. Jan 2016, 21:09 bearbeitet]
RocknRollCowboy
Inventar
#25 erstellt: 25. Jan 2016, 21:10
Doch, siehe meinen vorangegangen Post.

Gruß
Georg
RocknRollCowboy
Inventar
#26 erstellt: 25. Jan 2016, 21:11
Welche Quellgeräte sollen genutzt werden?

Gruß
Georg
Mattizin
Schaut ab und zu mal vorbei
#27 erstellt: 25. Jan 2016, 21:16
Am liebsten würd eich den Verstärker als Quellgerät benutzen. DIeser wird momentan gespeist durch entweder Radio, Handy(Spotify/Airplay) und Computer oder USB
RocknRollCowboy
Inventar
#28 erstellt: 25. Jan 2016, 21:19
Der Yamaha 301 ist dafür nicht geeignet, da dieser keinen Vorverstärkerausgang hat.

Gruß
Georg
kölsche_jung
Inventar
#29 erstellt: 25. Jan 2016, 21:22
doch, du kannst vom "rec" des yamaha in die eingange der endstufe gehen, die lautstärkeregelung musst du dann an der endstufe vornehmen
RocknRollCowboy
Inventar
#30 erstellt: 25. Jan 2016, 21:29
Ja geht, ist aber sehr unpraktisch.

Gruß
Georg

Edit
Ich weiß zwar immer noch nicht wie groß der Raum ist, halte aber dennoch die Control One für ungeeignete Party-Lautsprecher.


[Beitrag von RocknRollCowboy am 25. Jan 2016, 21:31 bearbeitet]
Mattizin
Schaut ab und zu mal vorbei
#31 erstellt: 25. Jan 2016, 21:30
Warum ist das denn alles so kompliziert, ich will doch nur 4 Boxen am Verstärker etwas lauter drehen
RocknRollCowboy
Inventar
#32 erstellt: 25. Jan 2016, 21:32
Du hat einfach das falsche Equipment für Dein Vorhaben gekauft.

Gruß
Georg
kölsche_jung
Inventar
#33 erstellt: 25. Jan 2016, 21:34

Mattizin (Beitrag #31) schrieb:
Warum ist das denn alles so kompliziert, ich will doch nur 4 Boxen am Verstärker etwas lauter drehen :D

4 Lautsprecher an nem 2-Kanal-Verstärker ist wie 8 Reifen am Auto
... geht alles, ist aber nicht unbedingt vorteilhaft
versuchstier
Inventar
#34 erstellt: 25. Jan 2016, 21:41
Cooler Vergleich
Mattizin
Schaut ab und zu mal vorbei
#35 erstellt: 25. Jan 2016, 21:42

RocknRollCowboy (Beitrag #32) schrieb:
Du hat einfach das falsche Equipment für Dein Vorhaben gekauft.

Gruß
Georg


Da wurde ich ja richtig schön beraten :/

ne idee wie man das ganze retten kann? .
RocknRollCowboy
Inventar
#36 erstellt: 25. Jan 2016, 21:45
Ist zurückgeben noch möglich?

Gruß
Georg
K._K._Lacke
Inventar
#37 erstellt: 25. Jan 2016, 21:45

Mattizin (Beitrag #35) schrieb:


ne idee wie man das ganze retten kann? .


Ja, nen Papstlüfter für 20€ Wenn es nicht reichen sollte, kannste den ja immer noch in die Ecke knallen.

Ich würde das mal probieren, so oft machst du ja wohl keine Party, oder?
Mattizin
Schaut ab und zu mal vorbei
#38 erstellt: 25. Jan 2016, 21:47

RocknRollCowboy (Beitrag #36) schrieb:
Ist zurückgeben noch möglich?

Gruß
Georg


Leider nicht, habe den ja schon länger, zimmer lautsärker und etwas mehr geht ja ohne probleme.

Wegen dem Lüfter, hatte den schon einmal bei 5° während ner Partie auf die Fensterbank egstellt, hat nicht geholfen, dann soll ein Lüfter helfen?
RocknRollCowboy
Inventar
#39 erstellt: 25. Jan 2016, 21:48
Und die Reihenschaltung probieren. Kostet nix, außer 2 Lüsterklemmen. Ist in 3 min erledigt.

Gruß
Georg
christophb
Stammgast
#40 erstellt: 25. Jan 2016, 21:50
Wie wäre es, einfach den gleichen Verstärker noch mal zu kaufen?

4 Boxen, 2 Amps....hätte den Vorteil, dass man den Raum dann auch "partiell" lauter und leiser beschallen könnte


[Beitrag von christophb am 25. Jan 2016, 21:51 bearbeitet]
Mattizin
Schaut ab und zu mal vorbei
#41 erstellt: 25. Jan 2016, 21:52
Bei der reihenschaltung kann ich das ja erstmal testweise nur ineinader drehen, sollte ja reichen oder?


Und wegen den 2 Verstärkern, wie soll das denn dann mit dem Input funkionieren
versuchstier
Inventar
#42 erstellt: 25. Jan 2016, 21:52
Der Lüfter würde kalte Luft direkt auf die Endstufen pusten, wäre einen Versuch wert....
Aber den Yamaha nicht bis Anschlag aufreissen wenn der Pegel nicht reicht, sonst verheizt du evtl. die Hochtöner durch h sogenanntes Clipping

Gruß versuchstier
K._K._Lacke
Inventar
#43 erstellt: 25. Jan 2016, 21:54

Mattizin (Beitrag #38) schrieb:


Wegen dem Lüfter, hatte den schon einmal bei 5° während ner Partie auf die Fensterbank egstellt, hat nicht geholfen, dann soll ein Lüfter helfen?


Ich will dir ja nicht auf die Nerven gehen, aber das ist bei weitem nicht das Gleiche.

Wenn du ganz sicher gehen willst ob ein Lüfter nützlich ist oder nicht, dann achte doch mal darauf wann der Verstärker sich abschaltet. Immer wenn er zu warm wird, oder auch im kalten Zustand, wenn es einfach nur zu laut wird.


RocknRollCowboy (Beitrag #39) schrieb:
Und die Reihenschaltung probieren. Kostet nix, außer 2 Lüsterklemmen. Ist in 3 min erledigt.

Gruß
Georg


Mattizin
Schaut ab und zu mal vorbei
#44 erstellt: 25. Jan 2016, 21:57
ok, dann habe ich ja schon mal 2 Ansätze
Wenn ich doch einen Lüfter nehme, sollte ich den fest montieren? und wenn ist von oben reinblasen am besten oder von der seite?
Und gibt es welche mit direktem Stecker oder muss ich mir was basteln
christophb
Stammgast
#45 erstellt: 25. Jan 2016, 21:59

Mattizin (Beitrag #41) schrieb:
Bei der reihenschaltung kann ich das ja erstmal testweise nur ineinader drehen, sollte ja reichen oder?


Und wegen den 2 Verstärkern, wie soll das denn dann mit dem Input funkionieren :D


Wie machst du es jetzt mit dem Input? nicht über Cinch-Kabel?

Entweder Y-Cinch oder eben ein Amp linker Kanal, der andere rechts...natürlich nicht ganz so elegant.
RocknRollCowboy
Inventar
#46 erstellt: 25. Jan 2016, 22:00
Bevor Dir du was kaufst, probier die Reihenschaltung aus.
Eventuell reicht das schon aus, auch wenn´s leiser wird.

Hast Du das Prinzip der Reihenschaltung verstanden, nicht dass Du mehr dabei kaputt machst?

Gruß
Georg
K._K._Lacke
Inventar
#47 erstellt: 25. Jan 2016, 22:02
Vor dem Lüfter brauchst du dich nicht zu fürchten, ideal wäre auf die Kühlkörper, wo die Endstufentransistoren dran befestigt sind. Wenn das nur von oben geht, wegen der Lüftungsschlitze, dann würde ich ihn mit vier Radiergummis oder so etwas entkoppeln.

Kann schon sein, das du dir ein Kabel/Stecker mit einem Kippschalter besorgen musst und den mit einer Lüsterklemme am Venti befestigen musst.
Mattizin
Schaut ab und zu mal vorbei
#48 erstellt: 25. Jan 2016, 22:14

RocknRollCowboy (Beitrag #46) schrieb:
Bevor Dir du was kaufst, probier die Reihenschaltung aus.
Eventuell reicht das schon aus, auch wenn´s leiser wird.

Hast Du das Prinzip der Reihenschaltung verstanden, nicht dass Du mehr dabei kaputt machst?

Gruß
Georg


2 Boxen in reihe schalten, von ejdem kommt ein Kabel mit 2 "schnuren".
Erstes kabel 1. schnur an den verstärker, 2. schnur an die erste schnur der 2. box und die 2. shcnur davon wieder an den verstärker oder?
K._K._Lacke
Inventar
#49 erstellt: 25. Jan 2016, 22:23

Mattizin (Beitrag #48) schrieb:


2 Boxen in reihe schalten, von ejdem kommt ein Kabel mit 2 "schnuren".
Erstes kabel 1. schnur an den verstärker, 2. schnur an die erste schnur der 2. box und die 2. shcnur davon wieder an den verstärker oder? :D


Dabei auf richtige Polarität achten. Von Plus nach minus, als wenn mann z.B. 4 AA Batterien hintereinander setzt.
Mattizin
Schaut ab und zu mal vorbei
#50 erstellt: 25. Jan 2016, 22:24
Werde das ausprobieren, testen dann einfach mit lange laute musik oder gibts da nen einfacheren weg?
RocknRollCowboy
Inventar
#51 erstellt: 25. Jan 2016, 22:26
Genau.

Dabei noch auf + und - achten.

+ Seite des ersten LS auf + Ausgang des Verstärkers. Die zurückkommende - Leitung des 1.ten LS mit der + Leitung des 2.ten LS verbinden. Die zurückkommende - Leitung in den - Ausgang des Verstärkers.

Anderer Kanal dann genauso.

Gruß
Georg
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Vergleich Kompakt LS
Priorität am 12.01.2010  –  Letzte Antwort am 12.01.2010  –  2 Beiträge
Vergleich cambridge - arcam verstärker
guzzi97 am 13.03.2005  –  Letzte Antwort am 14.03.2005  –  2 Beiträge
Welcher Verstärker? (Vergleich)
OrtAeonFluxx am 20.01.2012  –  Letzte Antwort am 22.01.2012  –  12 Beiträge
Verstärker-Vergleich: AIWA, Creek, Saba
Ippig am 26.05.2015  –  Letzte Antwort am 28.05.2015  –  4 Beiträge
Vollverstärker-Vergleich .
rezept am 23.10.2006  –  Letzte Antwort am 23.10.2006  –  4 Beiträge
Vergleich: Standlautsprecher
daniel_nrw am 30.12.2010  –  Letzte Antwort am 09.08.2011  –  14 Beiträge
Boxen vergleich
Musik_Fan_3550 am 12.11.2014  –  Letzte Antwort am 13.11.2014  –  4 Beiträge
Vergleich Marantz 1072, 1090 vs. Grundig V2000
pollux81 am 25.03.2007  –  Letzte Antwort am 26.03.2007  –  2 Beiträge
Welchen Verstärker?
[KoC]Marlboro am 29.10.2009  –  Letzte Antwort am 10.02.2010  –  62 Beiträge
Verstärker
BPF_Customs_Speakers am 18.08.2013  –  Letzte Antwort am 19.08.2013  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • JBL

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 130 )
  • Neuestes Mitgliedtiao
  • Gesamtzahl an Themen1.345.175
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.455