Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Klipsch Cornwall I Verstärkerfrage

+A -A
Autor
Beitrag
cornwalli
Neuling
#1 erstellt: 24. Feb 2016, 20:36
Liebes Forum,

ich stelle mich hier kurz vor. Ich bin ein 31 jähriger Hifi Begeisterter Mittelfranke :). Über einen intensiven Austausch hier im Forum freue ich mich natürlich und wenn ich bei einem anderem Thema helfen kann, gerne!

Nun kurz zu meinem Anliegen. Ich habe von meinem Vater ein paar Klipsch Cornwall I bekommen. Mein Hörraum hat fast 100 Quadratmeter, wobei der Hörplatz ca 3 - 5 Meter von den Lautsprechern entfernt ist. Die Klipsch Cornwall hat die eckigen Magenttreiber wie sie auch in dem Klipschorn verwendet werden.

Die letzten Wochen habe ich mehrere Verstärker an ihr gehört. Unter anderm einen Kennwood 1050, einen Yamaha AX 1090, einen NAD 375, aber irgendwie hat mich das nie so richtig überzeugt. Bis ich jetzt einen Lector Zax 60 dran habe. Die Klipsch spielen seither sehr luftig, unbeschwert, nicht aggressiv, eher ausgewogen. Schöne Bässe und schöne Mitten.

Ich habe aber nur ein Problem dabei: Ich höre sehr gern richtig hohe Lautstärken und hätte daher gerne einen Verstärker mit denen ich die Klipsch voll ausfahren kann. So dass ich auch wirklich viel Bass rausbekomme. Hättet ihr denn eine Empfehlung für mich ? Ich wäre sehr dankbar.

Weiterhin habe ich mir Gedanken gemacht zum ZAX 60 den Z100 als Endverstärker zu holen. Ich weiss aber nicht ob das reicht oder macht es Sinn eine richtig große Transistorendstufe dran zu hängen mit beispielsweise 2 x 200 Watt an 8 Ohm. Einen Equalizer werde ich mir demnächst kaufen. Vielleicht gibt es da auch eine Empfehlung.

Ich würde mich sehr freuen von euch zu hören.

Vielen Dank und viele Grüße

Cornwalli
Dadof3
Inventar
#2 erstellt: 25. Feb 2016, 00:29
Du stellst Erwartungen an einen Verstärker, den dieser, wenn er seiner zugedachten Aufgabe, dem Verstärken, korrekt nachkommt, gar nicht erfüllen kann,denn dann liefert er nicht mehr oder weniger Bass, sondern verstärkt linear - so wie 99 % aller Verstärker.

Wenn du den geplanten Equalizer einsetzt, klappt's auch mit dem Bass!
Ωuadrat
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 25. Feb 2016, 00:34
Hallo,

wenn dir die Optik egal ist, würde ich dir zu einer lüfterlosen PA- oder Studioendstufe raten. Diese bieten Leistung satt, haben ausreichend große Kühlkörper (um diese auch über lange Zeit hinweg problemlos abgeben zu können) und ein ausgezeichnetes Preis/Leistungsverhältnis.

Mein persönlicher Favorit ist die PAS-Audio 2002 PCA (die Optik ist natürlich sehr speziell). Das Grundrauschen ist sehr niedrig, der Klang ist vollkommen neutral (Verstärkerklang ist Glaubenssache; meine Meinung) und die Leistung ist mit 2x 260W an 4 Ohm bzw. 2x 170W an 8 Ohm mehr als ausreichend. Außerdem handelt es sich um ein in Deutschland in Handarbeit hergestelltes Gerät in hervorragender Qualität (falls dir das wichtig ist).

Einziges Problem könnte sein, dass du eine Vorstufe (oder zumindest einen passiven Lautstärkesteller) benötigst und evtl. deine Kabel selbst konfektionieren musst, da hier auf professionelle XLR-Eingänge und Speakon-Ausgänge für die Lautsprecher gesetzt wird (würde ich mir für das sogenannte High-End-Hifi auch wünschen ).

Die Cornwall treibst du mit derartigen Leistungen jedenfalls locker ans Limit.


Mit freundlichen Grüßen
Jakob


[Beitrag von Ωuadrat am 25. Feb 2016, 00:39 bearbeitet]
Ωuadrat
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 25. Feb 2016, 01:13
Für eine Empfehlung eines Equalizers wäre es hilfreich, wenn du deine Anforderungen an ein solches Gerät beschreibst. Willst du nur einen einfachen analogen Equalizer mit verschiebbaren Frequenzbändern, um den Sound deinem Geschmack anzupassen oder möchtest du ein DSP-gesteuertes Gerät mit tausenden Funktionen um auch effiziente Raumkorrekturen vornehmen zu können. Allgemein wär auch die Angabe eines Preislimits hilfreich.

MFG
Fanta4ever
Inventar
#5 erstellt: 25. Feb 2016, 08:56
Hallo,

ich würde eine Rotel RB-1572 dranhängen.

LG
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lautsprecher optisch ähnlich Klipsch Cornwall
Micha02997 am 23.10.2016  –  Letzte Antwort am 23.10.2016  –  4 Beiträge
Verstärkerfrage!
seagal26 am 15.05.2008  –  Letzte Antwort am 17.05.2008  –  7 Beiträge
Verstärkerfrage
*zafira1961 am 03.07.2011  –  Letzte Antwort am 03.07.2011  –  2 Beiträge
Verstärkerfrage
niklasv121 am 31.10.2011  –  Letzte Antwort am 03.11.2011  –  13 Beiträge
Verstärker für Heresy oder Cornwall
schwarzgold_74 am 26.07.2013  –  Letzte Antwort am 09.09.2013  –  29 Beiträge
Klipsch Forte I
eazy980 am 02.04.2010  –  Letzte Antwort am 06.04.2010  –  4 Beiträge
Canton Ergo 620 Verstärkerfrage
Traddel am 20.02.2009  –  Letzte Antwort am 22.02.2009  –  2 Beiträge
Verstärkerfrage zu Audioplay Charly
DRS77 am 20.03.2011  –  Letzte Antwort am 02.06.2012  –  15 Beiträge
Audiodata Bijou Verstärkerfrage
Bobofussball am 12.12.2011  –  Letzte Antwort am 12.12.2011  –  3 Beiträge
KEF Q300 vs. Heco Celan XT 301 vs. Klipsch RB 61 (I) vs. Klipsch RB 81 (I)
wulthur am 08.06.2011  –  Letzte Antwort am 08.06.2011  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Rotel
  • Yamaha
  • Titanmedia

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 28 )
  • Neuestes Mitgliedpartyschnitzel
  • Gesamtzahl an Themen1.345.368
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.664.154