Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Verstärkerfrage zu Audioplay Charly

+A -A
Autor
Beitrag
DRS77
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 20. Mrz 2011, 09:49
Hallo Forum,

ich habe ein paar Audioplay Charly (die aus den 90ern) überlassen bekommen. Tief- und Mitteltöner wurden getauscht aufgrund poröser Sicken. Welche nun verbaut sind, kann ich leider nicht sagen, möchte sie ungern aufschrauben...

Das Problem ist nun, dass ich momentan keine brauchbaren Verstärker mehr habe... :. Und mit einem Sony F410R klingen die LS mehr als bescheiden - mit einem Technics SU-V560 gehen sie gerade so.

Dass ein guter Verstärker her muss, ist mir klar. Aber ich möchte mich vorab schon bei euch hier erkundigen, ob es vielleicht sogar normnal ist, dass die o.g. Verstärker an der Audiplay Charly nicht so gut klingen (zu wenig Leistung?).

-> Liegt der bescheidene Sound an den Amps?
-> Falls ja, welcher Amp sollte an die LS?

Danke schon mal!


P.S. Raum ist ca. 35-40 qm groß und nicht vollgestellt. LS stehen nicht direkt in der Ecke.


[Beitrag von DRS77 am 20. Mrz 2011, 09:51 bearbeitet]
weimaraner
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 20. Mrz 2011, 10:47
Hallo,

vllt passt der Lautsprecher einfach auch nicht zu deinem ganz persönlichen Hörgeschmack.

Den Lautsprecher durch einen bestimmten Verstärker zum Überflieger zu gestalten dürfte schwierig werden.

Ausserdem weiss man ja nicht ob einfach nur irgendwelche ähnliche Chassis nun verbaut sind und somit in Verbindung mit der Frequenzweiche nun nicht mehr "passen",

über die Charly gibt es sehr kontroverse Meinungen,
hier mal ein paar Bilder wenn du dich dadurch vllt doch getraust die Teile zu zerlegen:
http://www.hifi-selb...cle&id=314&Itemid=36

Gruss
DRS77
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 20. Mrz 2011, 12:33
Danke für deine Antwort.

Ich muss dazu sagen, dass ich den Sony F410R auch in Verdacht habe defekt zu sein. An ihm klingen die LS sogar etwas kratzig, was beim Technis nicht der Fall ist.

In ca. einer Woche bekomme ich als Verstärker einen Adcom GFA-5200, so dass ich von dieser Seite aus eigentlich gut aufgestellt sein sollte. Ich bin gespannt, wie die LS daran spielen (werde hier dann kurz berichten).

Die ausgetauschten LS wurden übrigens angeblich zusammen mit dem Händler passend herausgesucht. Es scheint also nicht nur nach reinem Außenmaß gegangen zu sein.
weimaraner
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 20. Mrz 2011, 12:46
Hallo,

dann bin ich gespannt was die Charly mit dem Adcom machen,
ein Bericht würde mich freuen.

Das mit den getauschten Chassis war eine Vermutung,
wie passend die Neuen sind kann ich natürlich nicht einschätzen.

Gruss
DRS77
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 21. Mrz 2011, 11:50
Hallo,

ich habe nun die LS aufgeschraubt und mir die verbauten Mittel- und Tieftöner angeschaut.

Verbaut sind:
- Tieftöner: WOOFER TO MHB 12
- Mitteltöner: Visation M10

Kann dazu vielleicht schon jemand etwas sagen?
Mein Eindruck ist vor allem, dass irgendwie der MT nicht passt. Er klingt etwas dumpf/hohl...

Was mir auch noch eingefallen ist (peinlich, peinlich...):
Das Ganze wird von meinem Computer (iMac) aus betrieben, d.h. der Weg beginnt mit einem Klinkenstecker und geht dann in Cinch über. Diese Kabel vom iMac zum Verstärker sind gerade notdürftig zusammnengesucht und sicherlich als sehr billig zu bezeichnen (ist leider auch nicht gerade kurz). D.h. hier ist evtl. auch mit Klangverlust zu rechnen.

-> Ein neues Klinke zu Cinch-Kabel ist aber bereits geordert und unterwegs (doppelt geschirmt von Clicktronic).


[Beitrag von DRS77 am 21. Mrz 2011, 13:36 bearbeitet]
CarstenO
Inventar
#6 erstellt: 21. Mrz 2011, 15:26
Hallo,

auch wenn ich meine, dass der Verstärker schon einen ziemlichen Einfluss auf das gesamte Klangbild hat, würde ich hier die Ursache im verbastelten Lautsprecher sehen.

Die eingesetzten Chassis haben nur wenig mit der Originalbestückung gemeinsam. Hier würde ich zum Hersteller Kontakt aufnehmen und den Originalzustand herstellen.

http://www.audioplay.de/

Gruß, Carsten
Wuhduh
Inventar
#7 erstellt: 21. Mrz 2011, 23:57
Nabend !

Vom Tieftöner kann man nix erwarten bei dem Preis. Sofern die Weiche nicht auch angepasst wurde, ist sowieso alles unpassend. Der Händler hat doch höchstwahrscheinlich nur die Lochgröße berücksichtigt.

Selbst wenn Du einen 3-Wege-Komplettbausatz inkl. Weichen UND passenden Dimensionen kaufen würdest, ist auch diesen Tonnen konstruktionsbedingt nicht viel rauszuholen. Die Physik läßt sich nicht austricksen, egal was andere zu den Tröten sagen mögen.

Alles pillepalle.

MfG,
Erik
CarstenO
Inventar
#8 erstellt: 22. Mrz 2011, 08:12

Wuhduh schrieb:
Selbst wenn Du einen 3-Wege-Komplettbausatz inkl. Weichen UND passenden Dimensionen kaufen würdest, ist auch diesen Tonnen konstruktionsbedingt nicht viel rauszuholen. Die Physik läßt sich nicht austricksen, egal was andere zu den Tröten sagen mögen.


Erik, ich habe mit den Audioplay Charly andere Erfahrungen gemacht. Falls noch nicht geschehen, würde sich m.E. Interesse für dieses Produkt lohnen.

Zustimmen würde ich allerdings darin, dass eine Wiederherstellung des Originalzustandes nicht mehr kosten sollte, als der Kauf neuer gleichwertiger Boxen.

Aber: Hier geht es ja um einen passenden Verstärker zu Boxen, die wohl außer dem Threadersteller in dieser Ausführung niemand haben wird.

Gruß, Carsten
DRS77
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 22. Mrz 2011, 09:01
Danke für euren (teils niederschmetternden ) Input...

Zu den "Tröten":
Sie stehen hier, damit ich überhaupt mal Musik hören kann. Ob sie bleiben, wird immer unwahrscheinlicher - wobei die LS für Hintergrundmusik (sie stehen in meinem Büro) eigentlich ganz gut Ihren Dienst verrichten.

Ich möchte mir hier eine gute Anlage aufbauen. "Gut" bedeutet, dass ich zwischendurch auch mal etwas Musik zur Entspannung aufdrehen und mich zurücklehnen kann.... Wobei meine Ohren auch anspruchsvoll sind.

Jetzt kommen erstmal der Verstärker (Adcom GFA 5200) und ein paar gute Cinchkabel (Clicktronic). Anschließend werde ich mich nach ein paar anderen LS umschauen, d.h. auch vorher Probe hören, um herauszufinden, welche Bauart/System für mein Hörempfinden in Frage kommt (stehe auf knackigen und ausgewogenen Klang).

An den Charly werde ich nichts mehr verändern. Ich denke, dass ich sie, sobald ich andere LS gefunden habe, dann verkaufen werde.


Mein Zwischenfazit zu den Audioplay Charly:
- außergewöhnliches Design (Blickfang)
- mit den richtigen EQ- Einstellungen ganz brauchbar, jedoch fehlen mir die Mitten
- Bass ist druckvoll und tiiieeeef, allerdings mir etwas zu unpräzise
- gute Höhen (nicht bisssig, detailliert)
- ich denke ganz gut partytauglich


Wenn der Adcom und die Kabel da sind, werde ich euch berichten, ob sich was am Eindruck geändert hat.



[Beitrag von DRS77 am 22. Mrz 2011, 10:38 bearbeitet]
Hifi-Tom
Inventar
#10 erstellt: 22. Mrz 2011, 12:02
Wie gesagt ist die ganze Abstimmung der Box auf die Originalchassis ausgelegt. Der hier gegebene Rat, Dich diesbezügl. mal schlau zu machen ist sicherl. der beste. Danach kannst Du sehen ob man die Dinger zu einem vernünftigen Preis flott machen kann u. erst dann würde ich das Thema Verstärker angehen.
DRS77
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 22. Mrz 2011, 14:06
Gerade sind die neuen Klinke-zu-Cinch -Kabel von Clicktronic angekommen.

Was soll ich sagen: Der Klang ist jetzt DEUTLICH besser geworden! Sie klingen jetzt nach richtigen Lautsprechern - die Mitten sind viel ausgewogener und die Mitten sind nun endlich vernünftig da. So macht es jetzt schon Spaß!

Bin jetzt mal gespannt auf den Verstärker...
CarstenO
Inventar
#12 erstellt: 22. Mrz 2011, 14:45
So eine deutliche Verbesserung hätte ich jetzt nicht erwartet.

Carsten
DRS77
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 22. Mrz 2011, 14:51
Ich ehrlich gesagt auch nicht...
Aber schaut euch auch mal die Kabel an, mit denen ich notdürftig gearbeitet habe (nur zur Überbrückung, bis das richtige Kabel da war):



1.) Ein altes Cinchkabel aus dem Auto
2.) Ein Klinke auf Klinke in dünnster Ausführung und nicht gerade kurz
3.) Ein Cinch auf Klinke (ebenfalls ein billiges Beipackprodukt)



[Beitrag von DRS77 am 22. Mrz 2011, 14:52 bearbeitet]
DRS77
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 26. Mrz 2011, 11:46
Der Verstärker ist heute angekommen (wie oben beschrieben ein Adcom GFA 5200).

-> Klang ist nun viel "lebhafter" und auch noch ausgewogener. Vor allem die Mitten sind nun nochmals präsenter.

Schön ist auch, dass mir nun deutlich mehr Leistung zur Verfügung steht...


-> Mir fehlt natürlich der direkte Vergleich zu anderen Lautsprechern, aber ich bin richtig happy mit der Kombo. Die Charly werden damit erstmal bleiben.


[Beitrag von DRS77 am 26. Mrz 2011, 11:46 bearbeitet]
NAD-FAN
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 02. Jun 2012, 14:09
hallo,

also im original haben die charly´s hochtöner von audax drin, guckst du hier:

[action]=overview&index[shop_articles][category]=3]http://www.audax-spe...rticles][category]=3
modell ist der AUDAX TW025A0

die mitteltöner sind von phillips, es gibt aber wohl auch ersatz von audax. ich habe dort diese woche neue ht bestellt, sind heute eingetroffen und klingen phänomenal. der inhaber von proraum weiß auch, welche Ls in weche audioplay reingehören, am besten du rufst dort einmal an....

aber die komischen ls die du in deinen hast gehören da echt nicht rein...

audioplay hat wohl auch nicht immer ordentlich die ls zusammengebaut aber zumindest hochwertige materialen verwandt. in meinen charlys sind riesige fq-weichen drin, die auch extra für die charlys geätzt worden sind....

gruß
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche neuen Mitteltöner für Audioplay Charly
Emil'Bulls am 11.05.2014  –  Letzte Antwort am 14.05.2014  –  15 Beiträge
Canton Ergo 620 Verstärkerfrage
Traddel am 20.02.2009  –  Letzte Antwort am 22.02.2009  –  2 Beiträge
Audiodata Bijou Verstärkerfrage
Bobofussball am 12.12.2011  –  Letzte Antwort am 12.12.2011  –  3 Beiträge
Klipsch Cornwall I Verstärkerfrage
cornwalli am 24.02.2016  –  Letzte Antwort am 25.02.2016  –  5 Beiträge
Verstärkerfrage!
seagal26 am 15.05.2008  –  Letzte Antwort am 17.05.2008  –  7 Beiträge
Verstärkerfrage
*zafira1961 am 03.07.2011  –  Letzte Antwort am 03.07.2011  –  2 Beiträge
Verstärkerfrage
niklasv121 am 31.10.2011  –  Letzte Antwort am 03.11.2011  –  13 Beiträge
Verstärkerfrage Rotel RA980BX oder Akai Am75
Bobofussball am 12.06.2008  –  Letzte Antwort am 12.06.2008  –  2 Beiträge
Verstärkerfrage Rotel oder NAD oder Creek oder?
tony_rocky_horror am 20.09.2007  –  Letzte Antwort am 12.10.2007  –  40 Beiträge
Und noch eine Verstärkerfrage: Günstig, kräftig, musikalisch
RealC am 01.04.2011  –  Letzte Antwort am 04.04.2011  –  21 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Kaufberatung Stereo Widget schließen

  • Canton
  • Bose
  • Yamaha
  • Magnat
  • Klipsch
  • Heco
  • Elac
  • Denon
  • Dali

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 19 )
  • Neuestes MitgliedChristof_P
  • Gesamtzahl an Themen1.346.084
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.532