Suche Ersatz für M-Audio BX5a

+A -A
Autor
Beitrag
Fransenson
Neuling
#1 erstellt: 09. Mrz 2016, 23:46
Kurz allgemein: Ich hatte bis heute unter meiner Leinwand zwei im Betreff genannte Monitore stehen. Diese sind jetzt auf den Schreibtisch an den Rechner gewandert und ich suche Ersatz.

-Wie viel Geld kann ausgegeben werden?
~200€, wenn ich mich in ein System 'vergucke', fängt meine Geldbörse bei 300€ an zu bluten, das wäre also wirklich die Schmerzgrenze für Hardware, die wirklich rundrum sorglos glücklich macht für meine Ansprüche.

-Wie groß ist der Raum?
16qm WG-Zimmer, ich sitze ca. 3,50 Weg vom Regal auf der Couch.

-Wie können die Lautsprecher aufgestellt werden? (eine kleine Skizze mit Aufstellungsort, Möbeln und Hörplatz ist sehr hilfreich)
Eine Skizze habe ich leider gerade nicht zur Hand, aber auf ca. 70cm Höhe (auch meine Kopfhöhe auf der Couch) auf dem quer liegenden Kallax 4x2 Regal von Ikea. Da ich schon Nahfeldmonitore besitze, wäre etwas mit mehr Optionen auf Raumklang toll. Das Zimmer ist rechteckig und das Regal und die Couch mit Beamer gegenüber befinden sich in der rechten Hälfte der langen Wand, also nicht mittig.

-Sollen es Standlautsprecher, Kompakte, ein Sub/Sat System oder sonst was werden?
Etwas kompaktes wie etwa die BX5a oder eine Soundbar wäre klasse - für Standlautsprecher ist einfach kein Platz und kein Budget.

-Wie groß dürfen die Lautsprecher werden?
Sollten auf ein IKEA Kallax Regal passen, Dimensionen der BX5a sind okay, etwas mehr ist kein Problem, Soundbar ist auch eine Option

-Steht ein Subwoofer zur Verfügung? (wenn ja, bitte genau beschreiben)
Bisher nicht, 2.1 wäre aber denkbar.

-Welcher Verstärker wird verwendet?
Keiner

-Was soll über die Lautsprecher gehört werden ?
Ein breites Spektrum von elektronischer und handgemachter Musik, sowie Filme / Serien und Spiele (Der Beamer hängt zeitweise am PC, an der Playstation oder am Apple TV.

-Wie laut soll es werden?
Raumlautstärke+x - Ich habe keine pingeligen Nachbarn und "erlebe" die Inhalte auf der Leinwand auch gern akustisch.

-Wie tief sollen die Lautsprecher kommen (Hz)?
Hier kann ich keine genauen Angaben machen

-Wird großer Wert auf Neutralität gelegt?
Ich sage mal 8/10 - Ich habe gern ein sehr ausgewogenes Klangbild, würde aber bei "totaler Neutralität" gerade bei einigen Musikstücken etwas Druck in den Tiefen vermissen

- Welche Lautsprecher wurden bisher gehört und was hat daran gefallen/nicht gefallen?
Die M-Audio BX5 D2 gefallen mir sehr gut. Je nach angeschlossenem Gerät stimmen auch die Tiefen, alles andere ist für meine Ohren sehr klar und gut differenziert. Höherwertiges Equipment besitze ich nicht bzw. konnte ich mir bisher nicht leisten. Einziger weiterer Vergleich wäre ein 12 Jahre altes Logitech Z-2300, welches einfach nur matschiges Bassgebrumme produziert und trotzdem bisher immer am Schreibtisch stand.

-Wird auf irgend etwas Spezielles Wert gelegt (Breitbänder, Sub-Sat Kombination, geschlossene Bauweise, Anzahl der Wege, Hersteller, Aktivbox, Horn...usw.)
Bis auf guten Klang habe ich bisher keine genauen Vorstellungen

- Standort + Radius (wg. Händler/Produktempfehlung + wie weit bist Du bereit zu fahren)
Dresden +100km

Zusatzinfos:
Zuspieler sind:
- Windows PC
- Apple TV
- Playstation 3
→ Alle sind via HDMI mit dem Acer Beamer verbunden, dessen 3,5" Klinke Ausgang leider schlimmeren Ton produziert, als ein Affe mit einer Blechtrommel. Wenn ihr für diese Situation (Bild muss zum Beamer, Ton an die Lautsprecher) eine gute Lösung habt, eventuell gleich mit der Neuanschaffung verbunden, wäre ich sehr interessiert.


[Beitrag von Fransenson am 09. Mrz 2016, 23:48 bearbeitet]
Dadof3
Inventar
#2 erstellt: 11. Mrz 2016, 09:30
Das ist schon wirklich eng mit dem Budget. Vernünftige Aktivlautsprecher, die auch auf 3,5 m Entfernung gut klingen und auch etwas lauter können, sind unter 300 € / Paar kaum zu bekommen. Die gängige Budget-Empfehlung JBL LSR305 kommt da auch an Ihre Grenzen.

Vielleicht schaust du mal nach einem gebrauchten Verstärker und probierst dazu ein Paar Saxx CS120?
https://saxx-audio.de/?product=cs120
JULOR
Inventar
#3 erstellt: 11. Mrz 2016, 10:26
Was spricht gegen ein weiteres Paar BX5?
Fransenson
Neuling
#4 erstellt: 11. Mrz 2016, 11:56
Der Sweetspot der BX5 ist sehr schmal, mir gefallen sie am PC jetzt besser als vorher unter der Leinwand. Da ich nicht immer allein daheim bin, wäre etwas mit mehr Raum mein Wunsch.

Was für einen Verstärker würdet ihr innerhalb dieser Budget-Grenze empfehlen? Die 250-300 zählen nur für die Lautsprecher. Wenn die fertige Lösung, evtl. mit Receiver (wegen der mehreren Quellen) etwas mehr kostet, bin ich schon bereit, tiefer in die Tasche zu greifen. Weniger Herausforderungen durch ständiges umstecken etc. wären mir auch mehr Geld wert.
Mehr heißt allerdings noch mittlerer 3-stelliger Betrag.

Grüße!
Franz
JULOR
Inventar
#5 erstellt: 11. Mrz 2016, 12:51
Der schmale Sweetspot ist natürlich typisch für Nahfeldmonitore.
Höre dir doch mal passive LS beim Händler an. Beispiele findest du hier: http://av-wiki.de/regallautsprecher Aber es gibt noch viele andere von Elac, Quadral und den üblichen Verdächtigen.

Allgemein, wie wähle ich Lautsprecher aus: http://av-wiki.de/ls-auswahl
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Aktiv Monitore für Computer / Musik. (Behringer MS40 oder M-Audio Bx5a)
FidelioFu am 26.07.2008  –  Letzte Antwort am 26.07.2008  –  2 Beiträge
Subwoofer für M-Audio BX8
Goleo99 am 02.11.2015  –  Letzte Antwort am 04.11.2015  –  12 Beiträge
Ersatz für Monitor Audio RS 1
Rick_24 am 02.09.2012  –  Letzte Antwort am 02.09.2012  –  3 Beiträge
suche Vollverstärker als Ersatz
restinpieces am 05.04.2012  –  Letzte Antwort am 05.04.2012  –  5 Beiträge
Suche Ersatz für meine defekte Endstufe
iserlohn am 13.01.2009  –  Letzte Antwort am 14.03.2009  –  18 Beiträge
M-AUDIO Welches Monitorsystem? (Desktop)
am 07.08.2007  –  Letzte Antwort am 12.01.2008  –  4 Beiträge
Erweiterung für M-Audio BX5
hellhammer97 am 16.10.2015  –  Letzte Antwort am 22.10.2015  –  5 Beiträge
Suche Ersatz für Marantz 2226
boerdy am 12.09.2006  –  Letzte Antwort am 14.09.2006  –  4 Beiträge
suche Ersatz für meg 25
sillebrö am 14.06.2015  –  Letzte Antwort am 16.06.2015  –  21 Beiträge
Suche Ersatz für Cowon D2+
Golum_39 am 20.04.2016  –  Letzte Antwort am 25.04.2016  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder826.776 ( Heute: 52 )
  • Neuestes Mitgliedjammee
  • Gesamtzahl an Themen1.382.460
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.332.221

Hersteller in diesem Thread Widget schließen