Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Für Universum Pyramide 1 ein Verstärker

+A -A
Autor
Beitrag
Araton
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 20. Aug 2003, 23:23
Hallo,

wie der Titel schon sagt, suche ich für meine Boxen mit einer Nennbelastbarkeit von 650 Watt und einer Musikbelastbarkeit von 200 Watt, einen Verstärker. Ich kenne mich nicht so gut aus und wollte auch mal fragen, ob es eine billige Kompaktanlage mit 2 * 35 Watt tut. Vielen Dank für eure Hilfe!
ROBOT
Inventar
#2 erstellt: 21. Aug 2003, 00:33
Hallo Araton,

ich möchte Dir nicht zunahe treten und kenne den Typ Deiner Box auch nicht, aber:

Bei Universum-Boxen (und auch CAT, Jensen, Orion, Palladium und viele weitere Kandidaten) würde ich die Musikbelastbarkeit (PMPO ) völlig außer acht lassen weil Marketingwert (wer kennt nicht die 2500W-Kompaktanlagen );
die angegebene Nenn- (Sinus-) Belastbarkeit mindestens durch 4 teilen.

Insofern reicht eine Kompaktanlage mit echten 35 W sicher aus.
Abgesehen davon sagt die reine Leistungsangabe überhaupt nichts über die letztendliche Klangqualität aus!
Araton
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 21. Aug 2003, 01:05
Hallo,

also ich habe nicht das Gefühl es seien schlechte Boxen. Sie haben einen schönen klaren Klang und auch keine Problme in einer Lautstärke zu spielen, dass ich eine Fuss- und Rückenmassage bekomme. Hier mal ein Bild, welches ich hochgeladen habe, falls das etwas bringen sollte.


Wegen der Leistung meiner Kompaktanlage, ich zitiere mal, was zu meinem Verstärker in der Gebrauchsanleitung steht:

Nennleistung: 12 W + 12 W (6 Ohm, T.H.D. 1%, 1kHz/DIN 45500)

Referenz: 15 W + 15 W (6 Ohm, T.H.D. 10%, 1kHz/DIN 45234)

DIN-Musikleistung: 35 W + 35 W


[Beitrag von Araton am 21. Aug 2003, 01:17 bearbeitet]
devilpatrick88
Stammgast
#4 erstellt: 21. Aug 2003, 22:03
Das sind nicht zufällig Pa Lautsprecher die du bei e-bay ersteigert hast,oder???
Araton
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 22. Aug 2003, 08:40
Genau das sind sie ;-)
dezibel
Stammgast
#6 erstellt: 22. Aug 2003, 08:55
Hy!!

Also wenn das wirklich PA-LS sind dann kannst du mit deinem Verstärker nichts ausrichten.

Du hast ja auch nicht 2*35 Watt, sondern nur 2*15W an 6Ohm (sinus).
Wenn ich mir anseh wie der LS aussieht brauchst du hier ein Kraftpaket um das Teil halbwegs ordentlich zu befeuern. (Auch wenn PA-LS normalerweise sehr hohen Wirkungsgrad haben)

Das mit dem wunderbaren Klang kann ich aber nicht so ganz glauben, aber Hauptsache dir paßts.

Gruß,

Mike
Araton
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 22. Aug 2003, 11:57
Naja also ich weiß nicht, aber ich kann sehr laut Musik hören und gut klingen tut es eigentlich auch..... aber.... irgendwie ist laufend ein Kanal leiser als der andere. Liegt das vielleicht daran und wenn ja, auf was muss ich dann bei einem neuen Verstärker achten?
Araton
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 22. Aug 2003, 12:03
Was mich noch interessiert, was sind eigentlich PA's und woran erkenne ich ob meine so etwas sind?

Und wäre das hier gut:
Musikleistung 2x40W, Sinusleistung 2x25W ??


[Beitrag von Araton am 22. Aug 2003, 12:05 bearbeitet]
AR9-lover
Stammgast
#9 erstellt: 22. Aug 2003, 12:24
Hi,

also ich denke das es sich hier nicht um PA-Lsp handelt - die werden meistens mit Hörnern für HT/MT betrieben.(nutz mal die Suche nach ...PA... - gab schon viele Threads)

Woran Du erkennst ob sie etwas sind - wenn Dir der Klang gefällt, sind sie etwas für Dich

Zum Verstärker: Allzu große Lautstärken würde ich mit deiner Anlage nicht fahren - (wieder Suchfunktion ...Clipping..) - da die anfänglich nicht hörbaren Verzerrungen deines Verstärkers RuckZuck die HT zerschießen können ober noch schlimmer, dein Verstärker raucht ab.

Ich denke du solltest dir einen solide aufgebauten, je nach Budget vielleicht älteren gebrauchten, Verstärker um die 80-100 Watt/4 Ohm kaufen (NAD, Yamaha, Denon, Pioneer, o.ä....)- damit bist du auf der sichereren Seite, da ich denke du willst deine neue Errungenschaft nicht gleich in die Tonne kloppen.

Gruss
AR9-lover
Araton
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 22. Aug 2003, 12:32
Danke für deine Antwort, da frage ich gleich weiter, was ist HT?

Ich könnte mit den Pioneer Verstärker A-402 R kaufen der 4x 100 Watt Sinus hat. Wäre das also eine gute Anschaffung mit der ich auch laut hören kann, ohne Angst um meine Boxen bzw. Verstärker haben zu müssen?
AR9-lover
Stammgast
#11 erstellt: 22. Aug 2003, 12:48
Hi,

HT = Hochtöner (die Kleinen oben)
MT = Mitteltöner (unter den HT)
TT = Basslautsprecher (die 4 großen)

Zum Verstärker kann ich Dir nicht viel sagen - kenne das Gerät nicht - hört sich aber von den Leistungsdaten so an als ob der insoweit ausreichend sein sollte - es sei denn du willst ne Sporthalle damit beschallen .

Ach ja, bevor ich vergessen - vorher anhören ist absolute Pflicht - dann kannst du auch sehen obs passt !!!

Gruss
AR9-lover
Araton
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 22. Aug 2003, 12:56
Und wenn das Probehören nicht möglich ist, da ich im Internet bestellen wollte?
Also schlechter als jetzt kann es wohl nicht sein... Andere Frage, wie lange dauert es denn, bis so ein HT kaputt geht? Dauert das Wochen, Tage oder geht das schon innehalb von 2 Minuten wenn man ein Lied laut hört?
CrackMan
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 22. Aug 2003, 13:02
Das mit dem Clipping kann ganz schnell gehen. Ich sprech aus Erfahrung
Araton
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 22. Aug 2003, 13:10
Sind das einfach nur Erscheinungen, oder dauerhafte Schäden? Habe bemerkt als ich ein Lied mit viel Bass (Metal) laut gehört habe das aus einem der HTs ein... hmm wie soll man das beschreiben.... ein komisches Geräusch mit rauskam... also es war nicht soo schlimm, aber es fiel mir auf.
CrackMan
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 22. Aug 2003, 13:15
Das schlimme beim Clipping ist eben dass du nichts hörst.

Bei mir war das so. Leistungshungrige Boxen vorübergehend und testweise an eine billige Kompaktanlage angeschlossen.
Irgendwann muss ich mal zu laut gedreht haben gehört hab ich nichts!.
Später als ich dann mal mit dem Ohr am Mitteltöner (der wars bei mir ;)) gehorcht hatte: kein Ton!!!.
Ergebnis: Spule ist aufgrund von Clipping durchgebrannt.


[Beitrag von CrackMan am 22. Aug 2003, 13:17 bearbeitet]
Araton
Schaut ab und zu mal vorbei
#16 erstellt: 22. Aug 2003, 14:08
Also dann ist das bei mir bisher nicht passiert, kommt bei beiden Kanälen Ton raus. Bloß habe ich einen Wackelkontakt der irgendwie mit dem Kopfhöreranschluss zusammenhängt... und eben das wechselweise ein Kanal leiser ist als der andere..
UweM
Moderator
#17 erstellt: 22. Aug 2003, 14:16
Das sind keine PA-Lautsprecher.
Universum ist eine Marke von Quelle und die Boxen stammen aus dem Quelle-Katalog, sind eher auf Lautstärke als auf Klang gezüchtet.
Da reicht schon ein relativ kleiner Verstärker.

Grüße,

Uwe
Araton
Schaut ab und zu mal vorbei
#18 erstellt: 22. Aug 2003, 14:30
Also mir reicht die Qualität des Klanges, ich will sie aber nicht kaputt machen. Die Frage ist jetzt ist _mein_ Verstärker ausreichend, oder brauche ich etwas anderes?
Gelscht
Gelöscht
#19 erstellt: 22. Aug 2003, 18:17

Also mir reicht die Qualität des Klanges, ich will sie aber nicht kaputt machen. Die Frage ist jetzt ist _mein_ Verstärker ausreichend, oder brauche ich etwas anderes?


Dein Verstärker reicht aus, um die Boxen zu betreiben.

Dan
Araton
Schaut ab und zu mal vorbei
#20 erstellt: 22. Aug 2003, 19:36
Ich glaube ich bin ein Opfer des Clipping geworden, ich schilder mal was los ist:
Sobald ich meine Boxen benutze, also Musik höre, fällt abwechselnd ein Kanal aus. Dann wenn ich es lauter mache kratzt die linke Box ein wenig und irgendwie ist einer der Kanäle immer leiser als der andere... Ist das Clipping, oder kann man da noch keine Diagnose machen?
steve65
Stammgast
#21 erstellt: 23. Aug 2003, 15:49
Ich kann mir nicht vorstellen, das Du die Box durch Clipping geschossen hast. Dein Verstärker ist mit den 12 W derart klein, selbst wenn er alles gibt kannst Du die Hochtöner, die bestimmt 10- 15 W Sinus aushalten, nicht schießen.
Sieh Dich lieber nach einem besseren Verstärker um, der scheint die Probleme zu machen.
devilpatrick88
Stammgast
#22 erstellt: 24. Aug 2003, 20:52
Ich kenne die dinger auch nicht selber ein Freund von mir hat nur gemeint das das dico LS wären.
Araton
Schaut ab und zu mal vorbei
#23 erstellt: 25. Aug 2003, 19:31
und was bedeutet dico? oder ist das ein verschreiber und du meinst disco?
Wraeththu
Inventar
#24 erstellt: 25. Aug 2003, 19:48
Universum Lautsprecher sind auf jeden Fall ein Produktm Das von Quelle (oder von Otto) vertrieben wird, als durch deren Kataloge und eigene Läden.
Es werden also auf Jeden Fall Heimlautsprecher für den Privatbedarf sein, keine PA, Disco oder gar Studiolautsprecher.
Auch waren sie vermutlich eher preiswert und es sind mit Sicherheit recht einfache Lautsprecher.

Das muss aber nicht unbedingt heissen, das sie für ihren Preis schlecht klingen, vermutlich haben sie sogar ein ganz gutes Preis-Leistungsverhältnis.
Wenn das nicht so wäre (so wie bei CAT z.b.), hätte Quelle oder Otto sicher mit vielen Retours zu kämpfen, immerhin kann man die dinger bei Neukauf 30 Tage lang zurückgeben.

Also bestimmt kein High End...aber vermutlich gar nicht mal soo schlecht.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Universum Verstärker V4096
Marco0974 am 18.07.2005  –  Letzte Antwort am 19.07.2005  –  8 Beiträge
Universum Kompaktanlage
eike_01 am 14.12.2003  –  Letzte Antwort am 27.12.2003  –  4 Beiträge
Universum Design Micro Anlage
Meggie am 14.09.2007  –  Letzte Antwort am 14.09.2007  –  2 Beiträge
Suche Verstärker für Opus2-1
patruot am 08.11.2008  –  Letzte Antwort am 13.11.2008  –  5 Beiträge
Was für ein Verstärker?
Stefanvolkersgau am 23.11.2003  –  Letzte Antwort am 26.01.2004  –  12 Beiträge
Verstärker
calvin am 24.09.2003  –  Letzte Antwort am 24.09.2003  –  3 Beiträge
Universum V4386
Hulgn am 18.03.2011  –  Letzte Antwort am 21.03.2011  –  4 Beiträge
Verstärker für Raveland X 5528-1
do_swiss am 13.04.2009  –  Letzte Antwort am 13.04.2009  –  3 Beiträge
Welcher Verstärker für Lynx A 1?
DarkRevenge am 02.09.2005  –  Letzte Antwort am 04.09.2005  –  5 Beiträge
Verstärker für 2 Breitbandlautsprecher und 1 Subwoofer
lks19 am 12.10.2008  –  Letzte Antwort am 22.10.2008  –  14 Beiträge
Foren Archiv
2003

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Kaufberatung Stereo Widget schließen

  • Canton
  • Yamaha
  • Bose
  • Magnat
  • Klipsch
  • Heco
  • Elac
  • Denon
  • Dali

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 104 )
  • Neuestes MitgliedKlausr79
  • Gesamtzahl an Themen1.345.310
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.662.942