Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Suche "warmen" Verstärker für meine Canton GLE 70

+A -A
Autor
Beitrag
derdidge
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 03. Mrz 2005, 17:30
Hallo
Durch einen Bekannten hatte ich vor kurzem das Glück zwei Boxenpaare zum probehören zu bekommen.
1. Phonar P-1
2. Canton GLE 70
Die GLE 70 sehen zwar schon alt und mitgenommen aus - klingen aber richtig gut (wie ich finde).
Bin jetzt auf den Geschmak gegommen und möchte einen passenden Stero-Vollverstärker kaufen. Hatte mir bereits einen Luxman LV 90 angesehen. Stimmt es Luxman für einen warmen Sound bekannt sind? Welcher Verstärker passt zu den Boxen?
Raumgröße 20 - 25 qm". Fragen über Fragen.

Grüße an alle in diesem tollen Forum!

derDidge[b]
Roland04
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 03. Mrz 2005, 17:35
Hallo und herzlich Wilkommen,
wie hoch ist denn Dein Budget?
Alternativen wären z.B. Harman, Marantz, Atoll, Cambridge, Arcam, Vincent.
derdidge
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 03. Mrz 2005, 17:57
Es sollte ein gebrauchter sein. Erstmal habe ich ca. 100-200 Euro veranschlagt. Ist aber nicht zwingend.
Mr.Stereo
Inventar
#4 erstellt: 03. Mrz 2005, 18:20
Hi derdidge,
wie kommst Du denn auf warmen Klang, die beiden genannten LS sind ja dafür nicht gerade bekannt.
Evt. kannst Du auch nach LS schauen, die Dir eben diesen Klang bieten.
Was solltest Du denn für die LS ausgeben?
derdidge
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 03. Mrz 2005, 18:43
Also die Sache ist so, ich kann die Canton GLE für 25€ bekommen. Da heißt es wohl zuschlagen.
Bin Neuling und habe wenig bis gar keine Vergleichs-Boxen. Aber mir gefällt der Canton-Sound und jetzt möchte ich einen möglichst günstigen aber guten + gebrauchten Verstärker kaufen, um auf diesem Weg etwas mehr in die Hifi-Welt einzutauchen. Hab momentan so'ne Technics-Combo SE-CH570 und glaube da lohnt es sich sowieso auf echte Bausteine umzusteigen.
derdidge
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 03. Mrz 2005, 18:51
Den Luxman gibt es bei http://www.springair.org/index.html?vollverstaerker.htm

Weiß jemand wie sich das Ding im Praxistest verhält?
Mr.Stereo
Inventar
#7 erstellt: 03. Mrz 2005, 19:13
die alte (champagnerfarbene Serie) war m.E. die bessere.
Schau auch mal nach Harman und NAD.
Z.B. Harman 645, 655 oder Vxi, oder 6100-6500.
oder NAD 3225, 3240, 310, 320,...
gebraucht müsstest Du mit ca 100 Euro hinkommen.
LaVeguero
Inventar
#8 erstellt: 03. Mrz 2005, 20:18

Mr.Stereo schrieb:

Schau auch mal nach NAD...


Also das NAD Geräte "warm" klingen, wäre mir neu!
Mr.Stereo
Inventar
#9 erstellt: 03. Mrz 2005, 20:26
Im Gegensatz zu Yamaha, Sony, Pioneer möchte ich das schon behaupten.
Die einzigen NAD-Modelle, die ich eher als hell oder kühl (wobei es sich nur um Nuancen handelte)empfunden habe, waren die aus der Monitor-Serie und der kleine 300, welcher mir garnicht gefallen hat.
LaVeguero
Inventar
#10 erstellt: 03. Mrz 2005, 20:49
Ist letzlich wohl eine Definitionssache! Wenn "warm" musikalisch meint, klar.... Aber wenn "warm" sanft, rund und wohlig beschreiben soll, habe ich weiterhin meine Probleme. Ich mag NAD sehr, aber ich mag die Geräte wegen ihrer Direktheit und Lebendigkeit. Perlig, spritzig, transparent, ehrlich! So würde ich sie beschreiben. Aber ich bin mir ziemlich sicher, dass wir im Grunde das gleiche meinen, es nur anders in Worte fassen!
Mr.Stereo
Inventar
#11 erstellt: 03. Mrz 2005, 21:24
Hallo LaVeguero,
"letztendlich eine Definitionssache..." da gebe ich Dir recht.
M.E. gibt es Geräte, die es schaffen, neutral, detailreich und prickelnd zu klingen, ohne dabei kühl oder überanalythisch zu wirken.
NAD, Arcam, Creek, sind Beispiele dafür.
Einige Harman, Marantz, Denon, Rotel, usw.. Modelle sind weniger detailreich und prickelnd und wirken unter anderem deswegen "wärmer"
Auf der anderen Seite gibt es einige Sony, Pioneer und fast alle Yamaha-Modelle, die einen eher hellen Klang haben, der über fehlenden detailreichtum und Schnelligkeit hinwegteuschen soll.
Richtig warm klingen dann eher Röhren oder Class-A-Verstärker, die das aber nicht auf Kosten der Auflösung schaffen.
Aber wie gesagt, alles Definitionssache
LaVeguero
Inventar
#12 erstellt: 03. Mrz 2005, 21:37
Wie ich sehe, ging ich recht in der Annahme, das wir im Grunde das gleiche meinen...
Tja, bei den den Röhrengeräten hast Du natürlich recht. Leider nimmt man damit aber auch einen Haufen "Pflege" in kauf, dem einen der Transistor erspart. Die Class A Schaltung hat allerdings auch mein NAD 320 BEE zumindest in der Vorstufe realisiert!


[Beitrag von LaVeguero am 03. Mrz 2005, 21:37 bearbeitet]
thorsten_36
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 03. Mrz 2005, 22:36
Mit ein bischen glück kannst du für dein bugget ein gebrauchten cambridge bekommen. der klingt gut und wie die meisten engländer ehr warm.

gruß
thorsten
derdidge
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 04. Mrz 2005, 15:25
Hallo ihr netten Helfer!

Vielen Dank für die Tips. Da werd ich mich gleich mal auf die Suche machen.
Der Klang ist leider oder zum Glück nicht greifbar und deshalb wirken Gespräche über den Klang schon fast philosopisch. Ich mag das!
Mit "warm" meinte ich tatsächlich einen röhrenähnlichen Sound. Aber wie habe ich hier gelesen: "Der Raum ist alles!"
Ich Denke, dass entscheidenste für den Klang sind:
1. Der Raum
2. Die Boxen
3. Der Verstärker
4. ...?

Grüße [/b]derDidge[b]
Mr.Stereo
Inventar
#15 erstellt: 04. Mrz 2005, 15:37
Hi derdidge,
Du bist auf dem richtigen Weg.
Der Tip von Thorsten ist übrigens auch nicht zu verachten
frankbsb
Stammgast
#16 erstellt: 04. Mrz 2005, 15:47
hallo ,

laut meiner erfahrung klingt arcam nicht wirklich sehr warm.
was garantiert in dem Bereich warm ein zu stufen ist, ist die PM Serie von Marantz.

Gruß
Frank
Mr.Stereo
Inventar
#17 erstellt: 04. Mrz 2005, 15:58
hi frank,
dass hat auch keiner behauptet, sondern, dass sie bei aller detailtreue nicht kühl und analythisch klingen, wie einige andere Vertreter.
Und wenn Du z.B einen Marantz mit einem Class A oder einer Röhre vergleichst, wirst Du evt. entdecken, dass der marantz nicht wärmer, sondern eher etwas gedeckter (und langweiliger) klingt.
Mit marantz macht man in diesem Zusammenhang aber bestimmt keinen Fehler.
derdidge
Schaut ab und zu mal vorbei
#18 erstellt: 04. Mrz 2005, 16:57
Hier noch eine Frage an die Fachwelt:

Wie ist die Meinung über den Technics SU-A60 Class A Verstärker? -> Link http://cgi.ebay.de/w...item=3879005212&rd=1

Und ist das Ding besser als der Harman/Kardon HK 6500
http://cgi.ebay.de/w...ageName=STRK:MEWA:IT

Grüße aus Osnabrück
derdidge
Schaut ab und zu mal vorbei
#19 erstellt: 04. Mrz 2005, 17:00
---> Sorry. Da war ich zu schnell. Der Technics ist ja ein Vorverstärker....
Mr.Stereo
Inventar
#20 erstellt: 04. Mrz 2005, 17:05
Hi,
der Harmann ist schon OK, aber im Preis würde ich nicht groß über die 150 Euro hinaus gehen, denn ca 12-13 Jahre ist der schon alt.
kleinknomi
Schaut ab und zu mal vorbei
#21 erstellt: 07. Sep 2006, 09:41
Hi allerseits

ich lese jetzt schon ne Weile hier im Forum mit und muss jetzt auch um rasche Hilfe bitten.

Ich hoffe mal, dass es ok war, den alten Thread hier auszugraben - aber die Problemstellung passt einfach perfekt.

Denn ich habe hier auch zwei wunderschöne Canton GLE 70 aus den Jahren 79/80 stehen, die seit der gleichen Zeit von einem Kenwood Stereo Receiver betrieben werden. Seit ca. 3 Jahren steht dieser Teil der Anlage nicht mehr im Wohnzimmer der Eltern, sondern bei mir im Zimmer.
War auch alles wunderbar (abgesehen davon, dass der Tuner schon lange nicht mehr funktioniert) bis es jemand mal mit dem Bass und Volume Regler übertrieben hat (nicht ich!) und seitdem klingt der Verstärker irgendwie... "dumpf"(?). Die Bässe klingen einfach falsch. An den Lautsprechern liegs nicht, hatte auch schon andere (kleinere von JBL) dran und mit meinen Kopfhörern (Koss UR40) klingts auch nicht anders.

Kurz gesagt: Ich brauch einen neuen Verstärker. Habs aber nicht so dicke, deswegen liegt mein Maximum bei 100 €.

Hab in der Bucht mal geschaut und folgende Sofort-Kaufen-Angebote gefunden:
KENWOOD KA-1060 Stereo Amplifier für 86 € inkl. Porto (mit Rückgaberecht!)
http://cgi.ebay.de/w...=STRK:MEWA:IT&ih=001

Kenwood KA-4520 für 99 € inkl. Porto (auch mit Rückgaberecht)
http://cgi.ebay.de/w...=STRK:MEWA:IT&ih=018

DENON DRA-385RD für 91 € inkl. Porto (von privat)
http://cgi.ebay.de/w...=STRK:MEWA:IT&ih=002


Habt ihr noch andere Vorschläge in dem Preissegment? Sowohl an reinen Vollverstärkern als auch an Receivern (der Denon ist ja en Receiver)?

Macht es en Unterschied von der Leistung, ob noch ein Tuner integriert ist oder nicht? Der Denon hat ja zumindest von den Features "mehr" drin als die beiden Kenwood - nämlich en Radio.

Die Fernbedienbarkeit ist mir wichtig. Aber das sollte doch sowieso gegeben sein in dem Preissegment, oder?


Also, viele Fragen, ich hoffe ihr könnt mir auf die Sprünge helfen

kleinknomi

Edit:
Insgesamt bin ich einfach von der Fülle an verschiedenen Verstärkern überfordert. Allein von Kenwood gibts bei Ebay einen 1010, einen 1060 und einen 4060, aber auch einen 4520. Ist die größere Zahl automatisch das "stärkere" Modell? Sowie bei Audi A3, A4, A6, A8? Ich hab gestern stundenlang in Ebay gehockt und wusste irgendwann einfach nicht mehr, worauf ich eigentlich achten muss Marken wurden zur Genüge genannt, aber innerhalb der Marken hab ich den Überblick verloren.

Edit2:
Mein aktueller, komisch klingender Kenwood ist übrigens ein KR-750
http://telefunken.te.funpic.de/kenwood81/kenwood81-09.jpg
http://telefunken.te.funpic.de/kenwood81/kenwood81-25.jpg


[Beitrag von kleinknomi am 07. Sep 2006, 10:58 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Verstärker für Canton GLE 70
Mätz am 24.08.2010  –  Letzte Antwort am 23.10.2010  –  6 Beiträge
Verstärker für Canton GLE 490.2
Zwuggel am 26.12.2012  –  Letzte Antwort am 27.12.2012  –  7 Beiträge
Verstärker für Canton GLE 407
stefan1982' am 15.06.2009  –  Letzte Antwort am 16.06.2009  –  2 Beiträge
Suche Verstärker für Canton Gle 409 Duo
Jonas92 am 02.01.2009  –  Letzte Antwort am 06.01.2009  –  2 Beiträge
Verstärker für Canton GLE 490.2 und Subwoofer
AMNIS am 22.04.2012  –  Letzte Antwort am 23.04.2012  –  8 Beiträge
Verstärker für Canton GLE 409 gesucht
Big_KH am 23.01.2008  –  Letzte Antwort am 15.02.2008  –  3 Beiträge
Suche "warmen" Verstärker
chromo am 07.07.2009  –  Letzte Antwort am 08.07.2009  –  9 Beiträge
Welchen Stereo-Verstärker für Canton GLE 409 ?
Fleik am 23.07.2007  –  Letzte Antwort am 29.07.2007  –  9 Beiträge
Suche Stereoverstärker für Canton GLE 490
Hurdy-84 am 14.05.2012  –  Letzte Antwort am 14.05.2012  –  2 Beiträge
Verstärker für Canton GLE 470
Korbsen am 21.11.2010  –  Letzte Antwort am 05.12.2010  –  15 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Denon
  • Phonar

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 37 )
  • Neuestes Mitgliedk4540
  • Gesamtzahl an Themen1.345.844
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.673.121