Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Suche "warmen" Verstärker

+A -A
Autor
Beitrag
chromo
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 07. Jul 2009, 17:52
Hallo,
ich spiele mit dem Gedanken, mir einen neuen Verstärker zuzulegen. Der darf nicht teurer als 100€ (also gebraucht),am besten diskret aufgebaut und natürlich nen guten und vor allem "warmen" Sound machen. Kann mir da jemand was empfehlen.
Habe zu Zeit einen Technics SU-V620. Der ist nicht schlecht aber meine Ohren sind irgendwie gereift. Schön für die Ohren schlecht für den Geldbeutel:
baerchen.aus.hl
Inventar
#2 erstellt: 07. Jul 2009, 19:15
Wenn der Technics noch einwandfrei Funktioniert, gibt es keinen Grund in auszutauschen. Du wirst mit einem anderen Amp keine große Veränderung an deinen LS feststellen können. Wenn Du dich klanglich verändern/verbessern möchtest, dann spare auf bessere Lautsprecher
Hifi-Tom
Inventar
#3 erstellt: 07. Jul 2009, 19:24
Hallo,

natürlich kann man mit anderen Amps andere klangl. Ergebnisse erzielen u. natürl. macht sich eine Investition in Bessere Lautsprecher mehr bezahlt als in einen anderen Amp, vorrausgesetzt der Amp kann die LAUTSPRECHER gut u. anständig antreiben, kann er das nicht, so muß man in einen besseren Amp investieren. Warmer Sound, den gibts z.B. von Luxman nur ob Du einen gebrauchten für 100€ bekommst ist sicherl. mehr als fraglich. Auch die älteren Cambridge Verstärker waren durchaus auf der wärmeren Seite. Generell gilt Qualität hat Ihren Preis, auch bei Gebrauchten Geräten.
chromo
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 07. Jul 2009, 19:47
Also meine Lautsprecher (Dual MN 8010 SP) klingen sehr gut und ich sehe keinen Grund diese Auszutauschen.
Nur habe ich mal einen Verstärker (JVC und selbe Preisklasse wie der Technics)von einem Freund repariert und auch gleich probegehört. (versteht sich ) Der war diskret aufgebaut und irgendwie doch einen Tick dynamischer außerdem war der Bass nicht so schwammig. Obwohl der Technics da auch nicht so schlimm ist aber ich hatte mal nen Technics su-v500irgendwas und das war ein fürchterliches Gedröhne im Bassbereich. Ich hatte damals ernsthaft daran gedacht die Boxen aus dem Fenster zu schmeissen. Da kam zum Glück der SU-V620 daher
Doch wie schon gesagt geht es Verstärkermässig auf jeden Fall einen Tick besser.
Ausserdem hatte mal jemand bei Technics die grandiose Idee, hinten an den Verstärker einen pegelgesteuerten Lüfter ranzuknallen. Der hat dann die dumme Angewohnheit gerade bei basslastigen Passagen die ganze Atmosphäre zu überdröhnen.
Hifi-Tom
Inventar
#5 erstellt: 07. Jul 2009, 23:15
Sorry, aber zum einen war Dual MN 8010 SP, soweit man was darüber finden kann, eine Komplettanlage u. dann war Dual wahrlich nicht dafür bekannt gute Boxen zu bauen. Die Dinger sind auf jeden Fall mehr als 25 Jahre alt, da ist meiner Meinung nach jeder Cent in einen neuen Amp verlorene Mühe.
chromo
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 08. Jul 2009, 07:49
Also mit der Aussage, dass Dual keine guten Boxen gebaut hat, wäre ich sehr vorsichtig.
Soweit ich mich erinnern kann haben die früher nicht nur gute Boxen sondern auch gute Plattenspieler und Verstärker gebaut.
Ich denke da werden mir eineige aus der HIFI- Klassiker Abteilung zustimmen.
Aber ja, die Boxen stammen von einer Komplettanlage (MN 8010).
Die wurde damals für 3000DM verkauft. (Preis spricht zwar nicht immer für Qualität aber immerhin).
Dazu hab ich folgendes gefunden (nur falls es irgend jemanden interessiert) http://www.gr-forum.de/forum/viewtopic.php?p=1843#1843

Die Boxen selber wurden in Portugal für Dual produziert.
Die Chassis sind irgenwas Japanisches und werden in Taiwan produziert (glaub ich jedenfalls- ist schon lange her, dass ich da mal recherchiert habe und noch mal nen Chassis ausbauen und nachschauen hab ich keine Lust).
Aber das spielt ja auch keine Rolle, denn das was aus den Boxen kommt ist (für meine Ohren) sehr, sehr gut. Die Boxen haben super präzise Höhen und reichen sehr weit ins untere Spektrum hinein (auf den Boxen ist ein Frequenzbereich von 40-22khz angegeben). Sie erzeugen eine Räumlichkeit, die einfach unglaublich ist. Wenn man die Augen schließt, hat man immer das Gefühl man sitzt mittendrin bei einer Aufnahme im Studio. Der einzige Abstrich den ich machen könnte ist, dass sie nach dem Bassreflexprinzip arbeiten. Das macht die Bässe vielleicht an einigen, wenigen Stellen etwas "dröhnig".

Hmmmm, jetzt hab ich soviel zu den Boxen geschrieben und wollte das eigentlich aussen vor lassen, da ich mir schon gedacht habe, dass sich diesbezüglich die Kritiker zu Wort melden.

Mir geht es lediglich darum einen Vernünftigen besseren Verstärker zu finden der halt meinen Vorlieben entspricht, nicht so teuer ist aber trotzdem gut.

Ich hatte hier irgendwo im Forum was zum Sansui AU-G50X gefunden. Hat jemand Erfahrung mit dem und kann mir was zu den klanglichen Eigenschaften sagen. Ebenso würde ich gerne wissen was ihr vom Luxman L-400 haltet.

@Hifi-Tom: Danke trotzdem für deinen Tipp


[Beitrag von chromo am 08. Jul 2009, 08:42 bearbeitet]
Hifi-Tom
Inventar
#7 erstellt: 08. Jul 2009, 12:12

Soweit ich mich erinnern kann haben die früher nicht nur gute Boxen sondern auch gute Plattenspieler und Verstärker gebaut.


Hallo

der Name Dual steht für sehr gute Plattenspieler u. hier kann man die älteren Geräte, so sie noch in Ordnung sind, auch wirkl. bedenkenlos empfehlen! Alles andere von Dual, also Boxen, Verstärker & Tape Decks waren meiner Meinung nach nur mittlemäßig. Ein Freund von mir hatte eine komplette Dualanlage, der Plattenspieler war topp(!) der Rest wurde dann sukzesive ausgetauscht. Du must bedenken, daß Deine Lautsprecher auch schon sehr alt sind, ca. 25-30 Jahre. Hier müßte man eigendl. Sicken austauschen u. die Dinger mal komplett überholen lassen, da sie aber nicht besonders hochwertig sind macht das meiner Meinung nach keinen Sinn, außer Du kannst das selber machen od. hast einen Technikerfreund bei der Hand. Letzten Endes entscheidest Du selber über Dein weiteres Vorgehen, die von Dir genannten Verstärker müßtest Du an Deinen Boxen testen, um zu hören, ob sie Dir etwas bringen, pauschal kann Dir das miemand benatworten.


[Beitrag von Hifi-Tom am 08. Jul 2009, 12:13 bearbeitet]
chromo
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 08. Jul 2009, 12:31
Die Lautsprecher sind maximal 13 Jahre alt, da ab 1996 die Produktion begann.
Da muss nix erneuert werden.
Und mach doch nicht so meine Lausprecher runter, Tom.
Die sind wenigstens nen bisschen gut.
Da bekomm ich ja gleich Komplexe.
(Kannst gerne rumkommen und sie dir anhören. Die haben so einen "Ohhhhhh, doch gut" Faktor )

Und selbst testen ist immer das Optimum...wenn man die Möglichkeit hat.
Deshalb bin ich ein wenig auf Tipps angewiesen.
Hifi-Tom
Inventar
#9 erstellt: 08. Jul 2009, 19:08
Also wenn die nur 13 Jahre alt sind, dann brauchst Du normalereise wirkl. noch nichts zu machen, da hast Du Recht. Ich will Dir Deine Lautsprecher auch nicht schlecht reden, nur bevor Du am falschen Ende investierst..., war also nur ein gut gemeinter Hinweis. Es kann Dir niemand hier sagen, ob der Verstärker XY sich gut mit Deinen Lautsprechern anhört, das mußt Du wirkl selber entscheiden, die Geschmäcker sind oft wirkl. höchst unterschiedl.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Empfehlung alter Verstärker mit warmen Klang <100 Euro
loudi am 05.05.2016  –  Letzte Antwort am 07.05.2016  –  12 Beiträge
Suche Verstärker mit Temperament und warmen Klang
Heule am 02.07.2007  –  Letzte Antwort am 03.07.2007  –  35 Beiträge
Suche "warmen", Röhrenähnlichen Verstärker mit Charakter!
*Zunder* am 26.12.2005  –  Letzte Antwort am 02.01.2006  –  15 Beiträge
Suche "warmen" Verstärker für meine Canton GLE 70
derdidge am 03.03.2005  –  Letzte Antwort am 07.09.2006  –  21 Beiträge
Suche Verstärker mit einen bestmöglich warmen, feuchtigen Klang
strad am 26.08.2006  –  Letzte Antwort am 29.08.2006  –  24 Beiträge
welche verstärker für KEF 205 mit warmen Klang???
cooper75 am 21.01.2007  –  Letzte Antwort am 30.01.2008  –  8 Beiträge
Empfehlung für Nachfolger-Verstärker für Technics SU-V5
frankya am 07.10.2007  –  Letzte Antwort am 08.10.2007  –  4 Beiträge
Ersatz für Technics SU-V90D Digital
Dragamor am 07.02.2012  –  Letzte Antwort am 13.02.2012  –  2 Beiträge
Einsteigerhilfe - Verstärker bis 100?
JeRiKo1 am 30.03.2009  –  Letzte Antwort am 30.03.2009  –  2 Beiträge
Lautsprecher bis 2000? mit warmen Klang gesucht
Andi70 am 07.10.2012  –  Letzte Antwort am 15.12.2012  –  143 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Kaufberatung Stereo Widget schließen

  • Canton
  • Bose
  • Yamaha
  • Magnat
  • Klipsch
  • Heco
  • Elac
  • Denon
  • Dali

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 10 )
  • Neuestes Mitgliedgordlikler
  • Gesamtzahl an Themen1.346.074
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.324