Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Umfrage
Magnat Umfrage!
1. Magnat Vector 55 (20 %, 2 Stimmen)
2. Magnat Vintage 120 (60 %, 6 Stimmen)
3. Magnat Vector 77 (20 %, 2 Stimmen)
(Zum Abstimmen müssen Sie eingeloggt sein)

Magnat Umfrage!

+A -A
Autor
Beitrag
zwittius
Inventar
#1 erstellt: 27. Apr 2005, 17:00
hallo leute,
die LS sollen für meine brüder zum geburtstag sein!
die boxen sind schon länger auf dem markt und sind jetzt als auslaufmodelle sehr preiswert zu haben!
anhören ist nicht mehr möglich hab sie nirgendwo in berlingefunden!

was meint ihr welche ist klanglich am besten?
bitte begründet eure stimme!
und berücksichtigt die preise!
die vintage bekomme ich für ca 150Euro
die vctor 77 für knapp 300
und die vctor 55 für ca 270!

danke im vorraus

Manu


[Beitrag von zwittius am 27. Apr 2005, 17:01 bearbeitet]
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 28. Apr 2005, 09:41
kann es sein, dass du magnat einen narren gefressen hast?

wir bw`ler haben ja wenigstens unsere eigene ecke hier im forum, aber als magnat fan bist du echt arm dran
zwittius
Inventar
#3 erstellt: 28. Apr 2005, 12:54
magnat sieht halt gut aus,klingt gut und ist preiswert!

B&W LS sind sehr teuer und die kann man wirklich fast nirgendwo anhören!

hab jetzt ja meine quantum 505 und bin begeistert und für 400Euro ist das super!
Lokomotive
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 28. Apr 2005, 13:35
Also zur Magnat Vector 55 sage ich folgendes:
Du wirst zu dem Preis keine andere Box finden,die das hat.
Audio 1/98 Testsieger
Stereoplay 7/99 Überragend
Stereo 4/98 Exzellent

Gruß Lokomotive
zwittius
Inventar
#5 erstellt: 28. Apr 2005, 13:42
naja auf solche testberichte kann man sich nie verlassen!
aber hast du die Vector 55 schon gehört?!
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 28. Apr 2005, 13:44

B&W LS sind sehr teuer und die kann man wirklich fast nirgendwo anhören!


ab 300 euro das paar (uvp) kriegst du die dm303, mit handeln vermutlich 250€. ich finde das geht noch. deine quantum dürfte preislich darüber gewesen sein... sauteure edelboxen haben beide hersteller im angebot.

bei fast jedem dritten hifi geschäft stehen bws rum. bei saturn und co natürlich nicht.


magnat sieht halt gut aus,klingt gut und ist preiswert!


stimmt! aber wie bei bw auch, könnte magnat auf die idee kommen, noch ein paar holzsorten hinzuzufügen. bei asw hat man zum beispiel 16 (?) sorten zur auswahl. bei magnat oder bw leider nur 3... und im vergleich zu der optik sonus faber und co ziehen beide marken den kürzeren. aber: es geht ja um klang...
zwittius
Inventar
#7 erstellt: 28. Apr 2005, 13:57
ja die DM 303 ist nicht schlecht aber es ist eine kompakt box im klassischen 2-wegesystem und du willst mir doch nicht sagen das die lauter und baskräftiger als eine Magnat Vinatge 120 mit 2-wege doppelbass kann??!!
das zimmer ist recht groß ca 22-25qm groß und sie wollen auch unbedingt standLS!

ja die quantum hat 400Euro gekostet aber die spielt die DM 303 doch wohl locker an die wand!?

mit den farben ist es wirklich n bisschen doof!
bei nubert kann man sogar die bezugstofffarbe wählen!

Manu
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 28. Apr 2005, 14:05
für kleine zimmer reicht der bass völlig, und der mittel hochton bereich lässt keine wünsche übrig. in nem kleinen raum ist die bw einfach nur klasse. sogar die 20 m2 räume sollte sie schaffen.

gut, bei tiefbass höhrt der spaß auf. gitarrenmusik wird viel freude bereiten, sogar rock und jazz könnens spitze klingen, aber im direkten vergleich wird sicherlich ein bißchen was im bass fehlen.

das mit an die wand spielen trifft nur auf den bass und die pegelfestigkeit zu. es gibt auch noch ein bißchen geschmackssache, und einige leute empfinden den bass sogar als störend. das ist, als ob du den hummer mit nem ferrari enzo vergleichst. beide sind cool, aber für völlig andere sachen gebaut.

(die bws sind übrigends größer als die meisten subwoofer von den billigen aldi 5.1 sets. man sollte sie auch nicht unterschätzen...)

so, nachdem ich die 303 verteidigt habe: die quantum ist auch gut , man kann mit ihr sehr angenehm musik höhren. und zwar absolut jede musikrichtung.
zwittius
Inventar
#9 erstellt: 28. Apr 2005, 14:09
ja hab schon so überlegt was meinen brüdern (sind zwillinge desshalb plural )
sie hören hip-hop und so chart-musik wo viele bassbeats usw.
die quantum ist wirklich ein top allrounder!!

Manu
SFI
Moderator
#10 erstellt: 28. Apr 2005, 14:09
Hi,

ich würde die Vintage 620 deinen Kandidaten vorziehen. Gibts auch für 300 EUR/Paar und spielt mit Sicherheit eine Klasse höher.
zwittius
Inventar
#11 erstellt: 28. Apr 2005, 14:11
ja die ist wirklich zimlich gut aber die kostet rund 350 EUro mit versand! und da ich sie noch nie gehört hab will ich nich zu viel riskieren!

Manu
SFI
Moderator
#12 erstellt: 28. Apr 2005, 14:12

Lokomotive schrieb:
Also zur Magnat Vector 55 sage ich folgendes:
Du wirst zu dem Preis keine andere Box finden,die das hat.
Audio 1/98 Testsieger
Stereoplay 7/99 Überragend
Stereo 4/98 Exzellent

Gruß Lokomotive



Wobei man sich nie sicher sein kann, in wie fern die aktuellen Modelle von der Ursprungsserie abweichen. Die Vector 77 beispielsweise hatte einen Listenpreis von afaik 1.500 DM / Paar und nun bekommt man die seit Jahren für ca. 600 DM / Paar und mit Auslaufmodell hat das ja nix mehr zu tun. Wo wurde gespart? Bei der Heco Mythos Reihe kennt man z.B. die Unterschiede und weiterhin klingen die einfach nur schlecht IMHO.
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 28. Apr 2005, 14:19
finde es übrigends gut, einen aktiven magnat verteidiger gefunden zu haben. noch vor einigen monaten wurde man hier bei der erwähnung des namens gesteinigt...
zwittius
Inventar
#14 erstellt: 28. Apr 2005, 14:53
die vector ist schon gute 5-6 jahre aufm markt!

und da die neue quantumserie draußen ist wurden die preise für die alten serien reduziert!!

Manu
Andi1987
Inventar
#15 erstellt: 28. Apr 2005, 15:16
also bevor ich meine ergos gekauft habe, habe ich mir auch ma die vector angehoert eigentlich garnet so schlecht ...
probehoer is es mindestens ma wert
Lokomotive
Schaut ab und zu mal vorbei
#16 erstellt: 28. Apr 2005, 15:28
Hallo,
es geht doch nicht darum Magnat zu verteidigen,er sucht Standboxen bis 200-250euro und dann möchte er,wie jeder,das bestmöglichste für sein Geld kriegen und in der Preisregion gibt es nicht viele Alternativen bzw. kenne ich keine in diesem Preisrahmen.Für 200euro habe ich die Vector 55 bei ebay (Neuware)für eine Bekannte besorgt und da muß ich einfach sagen,ein so großer Unterschied zu meinen Vintage 520 ist da so nicht vorhanden,beim Gewicht übrigens auch nicht,beide sind schön schwer,was auch für die Qualität spricht.Hatte beide in meinem Wohnzimmer stehen,weil ich selbst skeptisch war,aber wenn man sie einmal gehört hat,ist man einfach zufrieden und da kann ich den Bericht in der Stereo richtig nachvollziehen.Es macht einfach Spaß mit diesen Boxen Musik zu hören.Das war vor ungefähr 5 Monaten,als ich sie bei ebay gekauft habe,ob die Produktion mittlerweile umgestellt worden ist,oder ob überhaupt die Magnat Vector55 seit sie auf dem Markt ist,verändert worden ist,kann ich mir ehrlich gesagt schwer vorstellen.
Aber jetzt kann ich nur sagen kauf die die Magnat Vintage 120 für 118 euro das Paar.Du hast die gleichen Chassis wie in der 3er und 4er Vintage Reihe nur der Hochtöner ist ein anderer und nicht vergessen du hast ein Rückgaberecht.
Also in der Stereoplay Ausgabe MÄrz 2001 wurde sie zusammen mit Canton CT720DC,JBL XTi60,Infintity Alpha30,Kef Q 35.2,Elac Sl 100 und Elac ELT 10 getestet und aus der Reihe wirst du nie ein Paar für 118 euro finden.Geh mal in die Bibliothek und lies dir die Ausgabe durch.Da hast du auch gleich den Frequenzgang als kleines Bild,das sagt so nicht viel aus aber man weiß schon mal,ob die Box gesoundet wurde,
d.h. viele Höhen und ein überhöhter Baß(Baßboost).Auf Dauer stört das einfach,weil die Box nicht ausgeglichen klingt.
Aber selber hören und mit seinen eigenen Ohren entscheiden ist immer noch das beste und sinnvollste.
Gruß Lokomotive
zwittius
Inventar
#17 erstellt: 28. Apr 2005, 15:30
so schlimm können die vintage 120 nicht klingen ich werd sie mal bestellen und wenn sie scheiße klingen schick ich sie zurück!
danke leute

MAnu
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 28. Apr 2005, 15:37
@ lokomotive: es stehen bei uns auch magnats im wohnzimmer. meine bws klingen zwar ein gutes stück besser, der bass ist viel strukturierter, die mitten viel weicher...

was bei dem preisunterschied aber auch sein sollte . für meine bws hätte ich vermutlich ein 7.1 set von den wohnzimmer magnats bekommen....

magnat gehört in den moderaten preisregionen auf jeden fall zu den besseren sachen. die motion serie hätte sich magnat aber sparen können. das ergebnis war blos rufschädigung.


[Beitrag von MusikGurke am 28. Apr 2005, 15:48 bearbeitet]
SFI
Moderator
#19 erstellt: 28. Apr 2005, 15:54

zwittius schrieb:
die vector ist schon gute 5-6 jahre aufm markt!

und da die neue quantumserie draußen ist wurden die preise für die alten serien reduziert!!

Manu



ja die Vintage Reihe. Die Vector Reihe gibts schon seit Jahren zu den Preisen und ist nach wie vor im offiziellen Magnat Programm für 2005 gelistet.
SFI
Moderator
#20 erstellt: 28. Apr 2005, 15:58

MusikGurke schrieb:
finde es übrigends gut, einen aktiven magnat verteidiger gefunden zu haben. noch vor einigen monaten wurde man hier bei der erwähnung des namens gesteinigt...


tja das wird man teilweise immer noch, aber nur weil Vorurteil behafetete Leute [Motion/Victory Reihe sei dank] ohne z.B. die Vintage Reihe gehört zu haben, alles bei Magnat über einen Kamm scheren.
zwittius
Inventar
#21 erstellt: 28. Apr 2005, 16:07
so ist es!
das ist wie bei BOSE!Bose ist zwar für den heimkino einfach shit und diese überteuren-plastik-brüllwürfel-sets
mit dem namen acoustimass sind das letzte!!

ABER in dem Audi A6 meines vaters ist ein bosesystem das wirklich recht gut ist,ein sehr ausgewogener klang und ein druckvoller bass!das heißt bose hat auch mal was anständiges produziert!

oder canton: ich hab mal die LE-serie gehört und war recht enttäuscht: spitze,kratzige höhen gingen mir beim probehören schon nach wenigen auf die nerven!
aber als ich eine Canton karat ich glaub die kleine oder die mittelgroße mit dem seitlichen TT, die at mich umgehauen!kinofeeling trotz stereo!unglaublich dynamik!

fast jeder hersteller hat seine fehlkonstruktionen im sortiment!also bevor man eine marke schlecht macht erst mal ein paar mehr geräte hören!

Manu
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 28. Apr 2005, 16:10
die elac oder canton sachen darf man überall straflos erwähnen. ich persönlich finde die magnat sachen um welten besser, von der abstimmung sehr viel erträglicher. die bescheuerte idee von canton, die bässe an den seiten anzubringen klappt nur bei sehr viel platz für die aufstellung. sonst klingt es grausam. die aufgeputschten hochbässe von canton halte ich ebenfalls für verzichtbar.

die leute aus der magnat marketingabteilung hätten allerdings ne kündigung verdient. bose oder bw haben sich ein um welten besseres image aufgebaut. (die beiden marken in einem satz, ohwe... )

eine nette einigung währe ja zum Beispiel, dass man jede marke (außer bose ) straffrei erwähnen darf....
Lokomotive
Schaut ab und zu mal vorbei
#23 erstellt: 28. Apr 2005, 16:13
Da sind schon einige Klassenunterschiede. Vintage -Motion
Am besten ist es immer Lautsprecher aus einer Preisklasse zu vergleichen und da zu gucken gibt es bessere innerhalb dieses Preisrahmens.

Gruß Lokomotive


[Beitrag von Lokomotive am 28. Apr 2005, 16:19 bearbeitet]
zwittius
Inventar
#24 erstellt: 28. Apr 2005, 16:15
als ich mir die quantum 505 angehört hab hab ich mir noch ein paar ELAC angehört!es waren standboxen mit je 2x 140mm TMT und einem HT dazwischen!

sie waren ein wenig teuer als die quantum aber sie klangen zimlich gut aber sie waren rund 150Euro teuer und da hab ich kaum einen unterschied gehört!
SFI
Moderator
#25 erstellt: 28. Apr 2005, 16:18
Hi,

ich suche ja schon seit längerem für meine Sekundäranlage günstige Kompaktboxen. Hatte schon einiges zu Hause.. Tannoy, Canton, Wharfedale.. aber richtig zufrieden war ich bisher nie. Bin seit Jahren einfach die Abstimmung meiner Magnats gewöhnt und aus diesem Grund halte ich jetzt Ausschau nach den Vintage 410 Lustigerweise macht auch der viel geschimpfte Yamaha RX V 1500 richtig Spass obwohl der ja stereoseitig hier nicht gut weg kommt. Ich kann mir dessen schlechten Klang zwar durchaus vorstellen, aber meine Magnats vertragen sich mit dem wunderbar und auch von der viel zitieren hellen Abstimmung vernehme ich nix. Auch optisch bis auf ein paar viel teuere Ausnahmen wie z.B. Sonus Faber sagt mir die Vintage Reihe am meisten zu. Sehen zwar viele anders, dürfen die auch, ich für meinen Teil will nix anderes.
zwittius
Inventar
#26 erstellt: 28. Apr 2005, 16:21
es gibt von der neuen quantum serie 500 drei neue kompaktLS!

die kleinste einen 11er TMT die mittlere nen 13er und die große nen 17ER oder 16er!
hab die auch gesehen aber nicht angehört die sehen super aus die sind innem BR-Gehäuse und die kosten unter locker unter 300Euro wenn nich noch viel weniger!
SFI
Moderator
#27 erstellt: 28. Apr 2005, 16:26
joh 501-503, die kleinen kosten aktuell um 160 EUR/Paar.. optisch will die Quantum Reihe aber noch nicht wirklich an mich. Die 903er finde ich sogar bescheiden und die Standboxen sind mir zu schlank, ich stehe eher auf breite Sachen wie es in den 90er noch gab. Trotzdem werde ich mir wohl die 502er mal anhören obwohl die 410er imo eine Schönheit sind und wenn man die noch in der getunten stereoplay Ausführung bekommt erst recht.

btw: wird mal Zeit für einen Magnat Liebhaber Thread, diverse andere Threads gibts ja schon!
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#28 erstellt: 28. Apr 2005, 16:29
darf ich da als mithöhrer bei meinen eltern auch rein?
zwittius
Inventar
#29 erstellt: 28. Apr 2005, 16:31
hey hab noch was aber ich glaub in dem fall würd ich lieber zur standbox(vintage 120) dieser serie greifen die kostet sogar weniger! aber wenn der platz nicht reicht und man die LS etwas verstecken will dann sinds vielleicht die hier:
http://cgi.ebay.de/w...item=7509857647&rd=1

EDIT: ich hab jetzt die 410er gefunden die sehn genauso aus wie die hier im meim link und die im link heißen vintage 105?! das versteh ich nicht!

Manu


[Beitrag von zwittius am 28. Apr 2005, 16:35 bearbeitet]
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#30 erstellt: 28. Apr 2005, 16:38
SFI
Moderator
#31 erstellt: 28. Apr 2005, 16:38
joh ist vom audio-vision-shop.de die Ebay Seite, die haben ein falsches Bild drinne. Interessant wäre auch die Vintage 450, davon haut Hirsch-Ille.de gerade das Paar für 320 EUR raus.

@MusikGurke: aber sicher doch, welches Modell betreiben die denn genau?
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#32 erstellt: 28. Apr 2005, 16:39
keine ahnung. steht nur magnat drauf
SFI
Moderator
#33 erstellt: 28. Apr 2005, 16:48
kannst du mal ein Pic schießen? Wäre interessant!
Lokomotive
Schaut ab und zu mal vorbei
#34 erstellt: 28. Apr 2005, 21:23
Zitat barnie@work:

Hallo

Die Magnat Vintage 120 sind absolut top und zwar nicht nur für den Preis! (118Eur/Paar bei H+I) Ich hatte bis vor Kurzem sowohl die Wharfedale 9.5er sowie auch dei Vintage 120 bei mir zuhause.

Meine subjektiven Eindrücke:

Die Wharfedale ist besser verarbeitet, schaut eleganter aus und klingt räumlicher.

Klanglich wirkt die Magnat dafür offener, frischer, spielfreudiger, impulsiver und dynamischer. Sie hat nicht ganz den Basstiefgang der Wharfedales dafür aber einen besseren Kickbass. Die Wharfedale ist sehr dunkel, ja fast schon muffig abgestimmt. Magnat hingegen eher hell. (Aber keinenfalls spitz oder agressiv.) Bei einem direkten Vergleich wirkt die Wharfedale im ersten Moment als ob ihr Hochtöner kaputt wäre. Ich war richtig erschrocken und schockiert als ich den Unterschied zum erstan mal hörte. Weiter rückte bei der Wharfedale die ganze Musik ein gutes Stück nach hinten und verlor damit an Definition und Präsenz. Allerdings gewann das Gesamtbild dadurch an Tiefe und Räumlichkeit, was wiederrum für die Wharfedales sprach. Was ich der Wharfedale noch positiv anrechnen muss, ist ihre Stimmwiedergabe. Trotz der erwähnten Abstimmungsschwächen schaffte sie es, Stimmen irgendwie aus dem restlichen Klangbild herauszuarbeiten, so dass diese immer klar und deutlich hervorstachen. Die Magnat hatte auch keine schlechte Stimmwiedergabe, aber bei den Wharfedales fiel es umso mehr auf weil das restliche Klangbild eher bedeckt daher kam.

Was nun besser ist, muss jeder für sich selber entscheiden. Unterm Strich gefiel mir persönlich die Magnat deutlich besser als die Wharfedale. Sie hatte wohl weniger räumlicher Tiefe und Tiefgang im Bass, aber durch ihre direkte und spritzige Art machte sie einfach mehr Spass, und bei gemässigten Lautstärken hatte ich nicht ständig das Gefühl, dass mir die Hälfte der Details, aufgrund des dunklen Klanges unterschlagen werden...



Ich nehme an, dass du mit Magnat eher absteigst. Ich würde mal die Wharfedale Diamond Serie anschauen, da bekommst du wesentlich mehr als von dem Magnat Schrott.


*kopfschüttel*

Sowas kann nur jemand behaupten, der die betroffenen Boxen nicht direkt miteinander verglichen hat!! Hör nicht auf sowas! Ein Urteil kannst du dir nur bilden wenn du die Boxen direkt nebeneinander stehen hast und vergleichst. (Am besten noch über einige Tage hinweg...)

Grüsse
Barnie
P.S. Hab beide Boxen schlussendlich wieder verkauft.

________
You'll never get a second chance to make your first impression!



Jetzt freue ich mich umso mehr auf meine 120
Lokomotive
Schaut ab und zu mal vorbei
#35 erstellt: 28. Apr 2005, 21:42
Hier ist der link zum Unterforum:
http://www.hifi-foru...um_id=55&thread=4953
SFI
Moderator
#36 erstellt: 29. Apr 2005, 05:44
tja was soll man dazu sagen...hören wir halt alle mit Schrott, kann ich damit leben, gibt ja auch Künstler die stellen Schrott als hohe Kunst da.
choegie
Stammgast
#37 erstellt: 29. Apr 2005, 07:19
ah, ich glaube, hier bin ich richtich...
ich kann nämlich demnächst von bekannten die hier kriegen:

ich weiß nur nicht, welche das sind und ob die für 50 euronen was taugen...
(es ist noch ein subwoofer dabei, von dem ich aber kein foto habe.)
ich hab nicht die geringste ahnung, was für teile das sind, ob der sub aktiv oder passiv ist, und wie oder ob ich die an meinem saba 9250 oder 9140, dual cr60 oder pioneer sa 6500II, (je nachdem was ich mir nu ins schlafzimmer stelle) anschließen kann...
kann mir da wer weiterhelfen?
SFI
Moderator
#38 erstellt: 29. Apr 2005, 07:58
schaut mir nach Motion/Víctory Reihe aus. Beim Sub könnte es sich ggf auch um einen Motion Sub handeln, die sind zwar aktiv aber unterste Schublade.
choegie
Stammgast
#39 erstellt: 29. Apr 2005, 08:02
und, wie sind die? lohnt es sich, dafür geld auszugeben?
zwittius
Inventar
#40 erstellt: 29. Apr 2005, 14:35
die motion und victory boxen sind alle müll!

spar lieber ordentliche standLS fangen bei ca 300Euro an!

ältere kriegste schon für 250Euro (magnat vector 55, 77)

Manu


[Beitrag von zwittius am 29. Apr 2005, 14:36 bearbeitet]
Lokomotive
Schaut ab und zu mal vorbei
#41 erstellt: 29. Apr 2005, 17:03

choegie schrieb:
und, wie sind die? lohnt es sich, dafür geld auszugeben?


Also wenn du für alles 50 euro zahlst,lohnt es sich definitiv.
Ansonsten hol dir die Vintage 120 für 59 euro das Stück bei ebay.
choegie
Stammgast
#42 erstellt: 29. Apr 2005, 17:07
ok, danke, dann weiß ich ja, was ich zu tun habe...
deepmac
Inventar
#43 erstellt: 30. Apr 2005, 21:10
schreib mal wie sie sind
ich will meine canton le austauschen, die gehen mir echt aufn nerv
choegie
Stammgast
#44 erstellt: 01. Mai 2005, 08:46
mach ich gerne, aber ich krieg die erst mitte juli...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welche LS sind für mich die Besten!
zenja am 26.05.2010  –  Letzte Antwort am 26.05.2010  –  6 Beiträge
Welche Boxen sind die Besten für 200? ?
Shadowblade am 02.12.2008  –  Letzte Antwort am 02.12.2008  –  2 Beiträge
Standlautsprecher für ca. 350?
JaOne am 30.09.2008  –  Letzte Antwort am 25.03.2009  –  11 Beiträge
Welche LS für ca. 600?
Master_of_Chaos am 25.11.2005  –  Letzte Antwort am 25.11.2005  –  5 Beiträge
Welche Boxen für Magnat Ma 400?
Last_Patrol am 22.01.2014  –  Letzte Antwort am 25.01.2014  –  37 Beiträge
besten Regal Boxen für ca 300 ??
schpongo am 02.07.2010  –  Letzte Antwort am 05.07.2010  –  16 Beiträge
Magnat Vintage!?
zwittius am 27.04.2005  –  Letzte Antwort am 28.04.2005  –  11 Beiträge
Kaufberatung für LS+Vollverstärker für ca 900? (14m²)
riptide am 31.12.2006  –  Letzte Antwort am 28.02.2007  –  21 Beiträge
Welche LS für heimkino und stereo
JOUST am 08.04.2004  –  Letzte Antwort am 12.05.2007  –  13 Beiträge
Welche Boxen für Rotel BX980er Kombi ? Raumgrösse ca. 25qm. Danke.
diddel72de am 05.05.2008  –  Letzte Antwort am 16.06.2008  –  39 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Magnat
  • Elac
  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 83 )
  • Neuestes MitgliedDragos_
  • Gesamtzahl an Themen1.345.284
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.662.491