Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Welche Leisung für PA Bereich???

+A -A
Autor
Beitrag
Freakfish
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 17. Dez 2002, 16:49
Hi Leutz!


Hab da mal son paar Fragen...

Was ist denn jetzt überhaupt die richtige Leistungsangabe?
Es gibt RMS Leistung, was heißt RMS überhaupt. Und was ist die Sinus Leistung? Und was ist Nennbelastbarkeit und Musikbelastkeit?Und Maximalbelastung gibts ja auch noch....? Ach ja und die Impulsbelastbarkeit gibts ja auch noch!
Und dann immer diese unglaubwürdigen Leistungen von 1000 Watt PMPO in billigen Boxensystemen für den PC. Was ist überhaupt PMPO?

Ich habe von meinem Lehrer erfahren das 150 echte Watt Sinus an 8 Ohm extrem viel ist.... stimmt das?

Muss man noch irgentwas in diesem Wattdschungel verstehen????

:prost

Ich hoffe mir kann irgentjemand da draussen helfen

Thanks schon im Voraus!

Greetings to @ll!
SDD
Schaut ab und zu mal vorbei
#2 erstellt: 17. Dez 2002, 18:59
Hallo Freakfish,

RMS heißt Root Mean Square, was übersetzt soviel wie "quadratischer Mittelwert" heißt. Diese Bezeichnung stammt von der Berechnungsformel, in welcher das Quadrat des Mittelwertes gebildet wird und darüber die Wurzel gezogen wird. Aber das ist zum Verständnis nicht weiter wichtig. Viel wichtiger ist folgende Definition:
Bei einem Wechselstrom erzeugt der Effektivwert(RMS) in einem Wirkwiderstand die gleiche Wärmemenge wie ein gleichgroßer Gleichstrom.
Zusammengefasst:
RMS=Effektivwert=Wirkung eines Gleichstromes

Bei den anderen Angaben wirst Du am ehesten in irgendwelchen DIN-Normen fündig.

Ob die 150W and 8Ohm "extrem" viel sind, ist eher Ansichtssache. P=I^2*R => I=4,3A und U=34,6V (angenommen R=reell)

Gruß,
Sebastian
Freakfish
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 17. Dez 2002, 19:46
Danke SDD ich denke mal RMS ist die gängigste und auch dann die korrektste Angabe von den Verstärkern her. Ich meinte nicht 150 sondern 250 Watt war nen Tippfehler. Dann denke ich mal das ich bei mein nächsten Verstärker auf die RMS bzw. auf die Sinus Leistung achten.

Mein momentaner Verstärker ist ein Dolby Verstärker und hat auch nur 2 * 50 Watt RMS Leistung.

Kann mir noch jemand ein Tipp für ein gebrauchten ordentlichen Stereo Verstärker,brauche den vor allem für Parties. Sollte schon mindestens echte 2*100 Watt liefern und für 200 Euro zu haben sein. Klang ist nicht so von bedeutung, sollte robust sein. Es sollten aber dennoch annehmbare Höhen und Mitten sein. Brauche einen wo ich meine Motion 144 von Magnat richtig durchpowern kann. Die haben ne 170 Watt Nennbelastbarkeit und auch meine anderen Stereolautsprecher verfügen über 100echte Watt Leistung.

Er sollte aber schon Schraub Chinch oder Klemmanschlüsse haben notfalls auch diese 5 poligen Dinger.

Kann mir da jemand mit nem älteren Gerät dienen oder mir eines empfehlen.

Auf meiner letzten Party haben die Höhen ein wenig gekreischt, da die Anlage nicht genügend Power für diese hohe Lautstärke bereit hält(war fast auf max) und das Ding wurde sehr sehr heiss.....
Ausserdem will ich nicht mal die Bässe rausdrehen wenn ich wie letztemal Angst habe, das die zu geringe Leistung meines Verstärkers meine Boxen in den Himmel jagt...

Für den Dolby Betrieb sind die kleineren Sony Geräte ja echt gut, aber im Stereo haben die nicht so die Power.

Wäre nett wenn mir jemand Helfen würde....
Spooky
Stammgast
#4 erstellt: 17. Dez 2002, 21:20
Zitat aus einem Anfängerratgeber, dn ich gerade tippe:

"as bedeuten diese Wattangaben denn eigentlich?

Lautsprecher haben keine Leistung. Lautsprecher können nur Leistung abnehmen.

Jetzt mag man denken: "Ok - je mehr Leistung der Lautsprecher aufnehmen kann, desto lauter ist er"

Dieses ist nur bedingt richtig. Es gibt ja noch so etwas wie den Wirkungsgrad: Also: Was von dem was die Box abnimmt wird tatsächlich in Schallleistung umgesetzt. Im Regelfall sind dieses mal gerade 0.5 %.

Der Wirkungsgrad einer passiven Lautsprecherbox wird bei einem Watt Eingangsleistung und einem Meter Abstand ermittelt. Die meisten Boxen liefern dabei einen Schalldruck von etwa 90 Dezibel. Das entspricht auch ungefähr der üblichen Zimmerlautstärke.

Wer jetzt genau gelesen hat, wird festgestellt haben, dass für Zimmerlautstärke 1 Watt reicht.

Um diese 90 db nach menschlichem Empfinden doppelt so laut zu machen, muss man 10 Dezibel mehr erreichen. Dafür benötigt man die 10-fache Leistung - also 10 Watt. Nochmal 10 Dezibel dazu und wir haben 110 Dezibel und brauchen 100 Watt und befinden uns im gehörschädigenden Bereich.

Was sagt uns das? Um sich in einem Abstand von 1m die Ohren kaputt zu machen, reichen 100 Watt. Um nur halb so laut zu sein, reichen uns 10 Watt.

Man kann sich also selber ausrechnen, dass man mit Lautsprechern, die 30 Watt aufnehmen können in seinem Wohnzimmer eigentlich schon gut bedient ist - und diese im Regelfall nicht mehr als 5 Watt brauchen "

Zitat Ende

Vorletztes WE habe ich noch mit 2 x 85W ne ganze Scheune von so 160 qm unter Volldampf gesetzt.

Was Du suchst ist ein PA Verstärker. Für den PReis guck mal bei Ebay..

CU

Sascha
Freakfish
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 17. Dez 2002, 22:27
Das wusste ich eigentlich schon snoopy. aber trotzdem danke.
ich wußte nur nicht was diese ganzen quatsch Angaben wie PMPo genau bedeuten.Habe ich aber selber nachgelesen

Thanks <''''Freakfish''''>
Freakfish
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 17. Dez 2002, 23:02
Was könnte mir man denn für eine Leistung in einen 50 m²(9*5m) großen Kellerraum empfehlen?Ich könnte mir auch über ein Kollegen für Parties 2 Boxen von JBL mit zwei 15" Tellern ausborgen und die dinger schaffen ein Maximum in der Lautstärke von 135db. Die Teile haben glaub ich auf ein watt/m 100 db. Die Teile haben ein schweinegeld gekostet und haben glaub ich über 1000 Watt RMS Leistung oder auch mehr. Sein Amp würde er mir aber nie leihen, das Teil hat wohl zu großen Wert für ihn.Er hat die Anlage von seinem Onkel geerbt....man hat der ein Schwein.Und der Amp bringt die Leistung auch.

Mit den Teile haben wir schon einiges Zuhause bei ihm auseinnandergenommen.Tat schon echt heftig in den Ohren weh..autsch

Aber wenn du mit 2*85 Watt eine Scheune beschallst, brauch der Verstärker auch nicht viel mehr Leistung. Das Problem ist das der Keller echt scheiss Wände hat, die Bässe in diesem Raum irgentwie fast wie neutralisiert und die Höhen klingen sehr viel lauter.Aber mit dem JBLs sollte das kein Problem sein.

Ich möchte schon auf meine 110 DB kommen, aber dafür bräuchte ich ja dann bei "normalen" Boxen schon 2*100 Watt.

Das sind die JBL SR4733X Also aus der Srx Reihe. Die haben ja schon auf 1 watt 100db das heisst ich bräuchte nur 2*10 Watt an 4 Ohm?

http://www.jblpro.com/pages/mi/srx/srx_product.htm

Hier der Link.

Warum gehen die PA Lautsprecher eigentlich nicht so tief runter?Wird kein Tiefbass bei Discos und so benötigt?

Freakfish
Freakfish
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 05. Jan 2003, 17:56
scheint wohl niemand was zu wissen
Freakfish
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 05. Jan 2003, 17:57
scheint wohl niemand was zu wissen
HifiPhlipper
Stammgast
#10 erstellt: 15. Jan 2003, 10:40
Hallo Freakfish!

In Diskotheken haben die Art von PA-Lautsprechern, die Du meinst tatsächlich nicht sonderlich viel Tiefgang. Das erledigen die extra verbauten Subwoofer (meisst hinter irgendwelchen Dielen oder Podesten versteckt,zumeisst Hornkonstruktionen).
Dennoch werden relativ grosse Basschassis für den hohen Pegel im Kickbassbereich benötigt. Diese sind allerdings anders als bei reinen Subwoofern viel härter aufgehängt, auch das zur Verfügung stehende Volumen ist weitaus kleiner als bei reinen Subwoofern.
In Diskotheken (wie auch bei PAs allgemein) ist primär eine hohe Lautstärke gefragt, dadurch auch diese oft schmerzhaft zischenden Hochtonhörner! Die haben eigentlich immer einen recht erstaunlich hohen Wirkungsgrad.
crowbar
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 25. Jan 2003, 18:36
Tach Freakfish,

du kannst für die Lautsprecher eigentlich alles an Verstärker nehmen, lässt sich schwer vorhersehen was da raus kommt. Du solltest nur auf eins achten: Bass braucht nun mal große Leistung, weil da viel Masse bewegt wird. Hochtöner brauchen nur einen Bruchteil. Wenn also der Verstärker an seine Grenzen gerät, hast du zu wenig Bass. Die Folge wird sein, du reisst deinen Bassregler auf. Was dann passiert nennt sich Clipping. Die Tiefen Frequenzen werde bei den Spitzenpegeln abgeschnitten. Das musst du die so vorstellen: eine Welle die zu gross wird, wird auf dem Wellenberg abgeschnitten. Nicht aber durch einen geraden Schnitt sondern durch kleine Wellen. Diese haben aber eine viel kleinere Wellenlänge und damit eine höhere Frequenz. Die Folge ist, du hast aus den übersteuerten Bassspitzen hohe Frequenzen gemacht, für die der Verstärker ausreichend Leistungsreserven hat. Die kommen wegen der Frequenzweiche aber beim Hochtöner an und machen den im Zweifel kaputt. Aus diesem Grund nimmt man, um Clipping zu vermeiden, bei PA-Endstufen normalerweise 50%mehr als geraucht. Damit ist man auf der sicheren Seite (bei PA haste halt manchmal unvorhergesehene Spitzenpegel), wenn nicht sowieso Schutzschaltungen im Verstärker sind. Würd ich mich aber auch nicht drauf verlassen.
Vielleicht leihst du dir am besten beim nächsten PA-Verleih ne passende Endstufe dazu.
Also, Viel Erfolg und viel Bass bei deiner Party.
wünscht, Crowbar
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Forum für PA/Club
roli63 am 28.07.2004  –  Letzte Antwort am 28.07.2004  –  2 Beiträge
PA Endstufe!!!!!
Superpitcher am 07.02.2005  –  Letzte Antwort am 09.02.2005  –  10 Beiträge
Setup Vorschläge für PA im Wohnzimmer
QoBoP am 26.03.2013  –  Letzte Antwort am 30.03.2013  –  4 Beiträge
Welche Steckerleisten für HiFi-Komponenten?
wolle76 am 05.10.2004  –  Letzte Antwort am 06.10.2004  –  21 Beiträge
PA digital endstufe für 2 40er bässe im heimkino?
steve2803 am 20.03.2006  –  Letzte Antwort am 20.03.2006  –  2 Beiträge
Entstufe für PA Anlage
Luis am 02.08.2005  –  Letzte Antwort am 10.08.2005  –  11 Beiträge
website für pa anlagen???
8ig-8en am 14.09.2005  –  Letzte Antwort am 17.09.2005  –  5 Beiträge
PA 9.1 für Zuhause
ALEXHSG am 19.08.2004  –  Letzte Antwort am 19.08.2004  –  3 Beiträge
PA. Boxen
MicMafia1 am 26.08.2004  –  Letzte Antwort am 26.08.2004  –  6 Beiträge
PA-Endstufen?
Kinderschokolade am 26.06.2005  –  Letzte Antwort am 27.06.2005  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2002
2003

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Magnat

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitgliedklausherrda
  • Gesamtzahl an Themen1.345.197
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.832